Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Dunkeljunges/-pfotes Trainingsplatz
Gestern um 10:04 pm von Dunkeljunges

» Wichteln >^.^<
Gestern um 9:31 pm von Luzifer

» Straßen und Gebäude
Gestern um 9:11 pm von Thunderstrike

» Die Zellenräume
Gestern um 8:49 pm von Thunderstrike

» Ambras Training
Gestern um 8:24 pm von Glitzersee

» Mentoren für alle!
Gestern um 8:21 pm von Glitzersee

» Dunkeljunges treibt ihr Unwesen... :D
Gestern um 8:13 pm von Dunkeljunges

» Chatzitate
Gestern um 6:48 pm von Kupfertupfen

» Was muss ich tun, um Mentor zu werden?
Gestern um 6:05 pm von Onyxstern

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Onyxstern
 
Dämmertau
 
Kupfertupfen
 
Dunkeljunges
 
Phönixstern
 
Eulenpfote
 
Krallenfrost
 
Fledermausjunges
 
Thunderstrike
 
Luzifer
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Wicked Desires

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1812
Pfotenspuren : 630
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Wicked Desires   Mo Aug 13, 2018 9:49 pm

das Eingangsposting lautete :

So @Schleierjunges, hier wäre unser Thema. Einfach den Stecki ausfüllen und posten und dann fängt das RPG schon an.

Name:
Alter:
Rasse: (Werwolf, Neko)
Geschlecht:
Aussehen:
Charakter:
Sonstiges:

Name: Katarina (Katy)
Alter:14 Jahre
Rasse:Neko
Geschlecht: weiblich
Aussehen: Katarina ist ein recht kleines Mädchen. Sie wirkt etwa ein Jahr jünger als sie ist. Ihre Haare sind dunkelblond und sie hat hellgrüne Augen. An ihrem Gürtel ist ein Messer. Sie hat dunkelblondes Katzenfell und ist eher klein. In ihrer Hosentasche ist ein Feuerzeug mit dem sie Fleisch anbraten kann.
Charakter: Sie ist ziemlich freundlich und friedlich. Sie hasst es zu kämpfen aber tut es trotzdem wenn es sein muss. Man kann ihr eher leicht Angst machen.
Sonstiges: hier folgen Infos beim RPG
-Katy lebt in einer Gruppe mit drei Nekos (Jeanny und Jana)


Zuletzt von Glitzersee am Di Aug 14, 2018 3:27 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Schleiernacht
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Pfotenspuren : 343
Anmeldedatum : 11.08.18
Ort : Burning in hell. Next to you my dear.

BeitragThema: Re: Wicked Desires   Sa Sep 08, 2018 2:47 pm

    Suriel
    Ort: Gefängnisbau bei Katy (@Glitzersee)
    Erwähnt: Mirko, Ryan, Katy (@Glitzersee)
    Angesprochen: Katy (@Glitzersee)

    Das junge Mädchen nahm jede Bewegung von Katy in sich auf. Wie sie ihre Beine an ihren Körper zog, den Blick nach unten gerichtet hatte und leicht zitterte. Ihr war wirklich kalt. Beim nächsten Mal bringe ich ihr eine Decke gegen die Kälte mit..., machte sie sich gedanklich eine Notiz. Sie wollte der Neko den Auffenthalt so angenehm wie möglich gestalten, wenn sie diese schon nicht befreien konnte. Katy erzählte ihr, dass sie ihr nichts zu essen gegeben hatten und nur einen Schluck Wasser. Also gerade das was sie zum überleben brauchte. Was erhoffte sich ihr Vater?!  Suriel verstand es einfach nicht. Sie würde es nie verstehen.
    Als die Neko sich für ihren Vorschlag bedankte lächelte Suriel nochmal traurig. Sie würde es schon irgendwie schaffen. Zur Not wäre es ihr egal, was Ryan oder ihr Vater ihr antuen würden. Das war nichts gegen ihre Schuldgefühle der Neko gegenüber.
    Ruhig beobachtete die vierzehnjährige die Andere dabei, wie sie ihren Zopf öffnete, ihre Haare mit der Hand durchkämmte und wieder zusammenbund. "Ich glaube dir nicht! So etwas passiert nicht wenn man hin fällt! Was ist wirklich passiert?", fragte sie nun das Mädchen und es stand ihr förmlich ins Gesicht geschrieben, dass sie Suriel die Ausrede nicht abkaufte. Traurig seufzte das Mädchen. " In unserem Rudel hat das weibliche Geschlecht nichts zu sagen und falls wir nicht das tun was die Männer von uns verlangen, werden wir bestraf...", murmelte sie und deutete dabei auf die offensichtlichste Stelle. Jedoch räusperte sie sich schnell und wollte vom Thema ablenken. jedoch kam ihr Katy zuvor, indem sie dies übernahm. "ich weiß nicht was mein vater sich davon erhofft... Aber ich weiß das du die Wahrheit sagst... wahrscheinlich glaubt er dir wirklich nicht oder will es einfach nicht. Er verabscheut Nekos, traut ihnen nicht...", sie seufzte erneut und richtete den Blick nach unten. Dann fiel ihr eine Frage ein, die ihr schon seid längerem auf der Zunge lag. "Darf ich dich was Fragen?", sie machte eine kurze pause ehe sie weitersprach:,, Warum lebst du eigentlich mit zwei Freundinnen zusammen und nicht mit einen Eltern? ich weiß nicht viel über eure Spezies und würde mich freuen, wenn ich wenigstens etwas von dir lernen könnte.." Zum Ende hin wurde die Werwöflin immer leiser, hob aber wieder den Blick und sah der Neko neugierig in die Augen. es interessierte sie wirklich. Außerdem hatte man nie ausgelernt. Es gab immer etwas neues.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1812
Pfotenspuren : 630
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Wicked Desires   Sa Sep 08, 2018 5:43 pm

Katarina (Katy)

Die Neko hörte der Werwölfin zu und ihre Augen wurden groß. Weibliche Werwölfe werden so behandelt? Wie kann ihr eigenes Rudel ihr so etwas nur antun?! Sie räusperte sich leise. Das… ist schrecklich!, murmelte sie.
Sie hörte Suriel weiter zu. Er vertraut mir nicht… Dachte ich mir schon. Traurig sah sie Suriel an. Wie kann ich ihn nur davon überzeugen, dass ich unschuldig bin? Was wird er noch tun um die Wahrheit zu bekommen? Ich kann ihm doch nichts sagen das ich nicht weiß!
Sie setzte sich bequemer hin und genoss es mal nicht gefesselt zu sein. An ihren Handgelenken waren dunkle Striemen von dem Seil zu sehen. Ja, frag ruhig. Freundlich lächelte sie Suriel an und wartete auf die Frage. Als diese kam verschwand ihr Lächeln und ihr Blick wanderte starr zu Boden. Meine Eltern… Ihre Mimik wurde traurig und sie schwieg einen Moment. Dann begann sie zu erzählen. Ich… Also… Früher lebte ich mit meinen Eltern zusammen. Ich war vielleicht 8 Jahre alt als wir von Vampiren angegriffen wurden. Die Erinnerung trieb ihr einen Schauder über den Rücken. Sie… Sie haben meine Mutter getötet. Mein Vater hat mich genommen und in der Höhle versteckt. Es waren bestimmt vier Vampire und wir lebten nur zu dritt zusammen. Deshalb floh mein Vater um Hilfe zu suchen. Tränen traten ihr in die Augen. Sie hatte schon lange nicht mehr von ihrer Vergangenheit erzählt. Er… Er traf auf Werwölfe. Nun er… Er hat sie quasi um Hilfe angefleht, aber die Werwölfe haben ihn weggeschickt. In der Zeit haben mich die Vampire gefunden. Gerade wollten sie mich töten, als mein Vater wieder kam. Er hat gegen die Vampire gekämpft und wurde dabei schwer verletzt. Er hat mich genommen und ist mit mir geflohen. Wir konnten entkommen aber mein… mein Vater ist wegen den Verletzungen gestorben. Jeanny und Jana haben mich gefunden und mich bei sich aufgenommen. Seit dem lebe ich bei ihnen. Die Tränen traten ihr in die Augen und sie schluchzte leise auf. Schnell versteckte sie das Gesicht in den Händen. Kein Werwolf sollte ihre Tränen sehen! Irgendwie hat es gut getan darüber zu reden. Dem Mädchen wurde leicht schwindelig so sehr vermisste sie ihre Eltern.

Angesprochen: Suriel (@Schleierpfote),
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schleiernacht
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Pfotenspuren : 343
Anmeldedatum : 11.08.18
Ort : Burning in hell. Next to you my dear.

BeitragThema: Re: Wicked Desires   Di Sep 18, 2018 8:36 pm

    Suriel
    Erwähnt: Katy (@Glitzersee), Ryan
    Angesprochen: Katy (@Glitzersee)


    Die 14-jährige hatte jede Bewegung der anderen aufgenommen, als sie dieser von den Zuständen ihres Rudels erzählte. Denn diese weitete geschockt die Augen. Jedoch räusperte sie sich im nächsten Moment und sagte, dass es schrecklich sei. Zwar war es nur ein Murmeln, aber dank ihrem guten Gehör verstand Suriel jedes Wort. Schnell fiel ihr auf, wie sehr Katy es genoss ohne ihre Fesseln zu sein. Es freute sie sehr, dass Katy so offen war. Doch was sie als nächstes in den Augen der Neko erkannte ließ ihr sehr mulmig werden. Denn ihr Lächeln verschwand und ihr Blick richtete sich auf den Boden. Ihre Gesichtszüge wurden traurig und sie schwieg. Etwas erleichtert war Suriel, dann also, als sie wieder zu sprechen begann. Aufmerksam hörte sie ihrer Geschichte zu. Sie waren angegriffen worden und hatten keine Hilfe erhalten... Nur weil sie Nekos sind..
    "Das tut mir sehr leid, dass du sowas erleben musstest...", sagte Suriel traurig und richtete ihren Blick ebenfalls auf den Boden. "Aber so wie du von den beiden sprichst scheinen Jeanny und Jana tolle Freundinnen zu sein..." Sie richtete ihren Blick wieder auf Katy und sie lächelte schwach. Sie gab sich die Schuld, dass es ihr so schlecht ging. Hätte ich sie bloß nicht gefragt!, fluchte sie innerlich. Es war deutlich ein Fehler gewesen..
    Doch es war schon zu spät und Suriel musste zusehen wie Katy ihr Gesicht verdeckte, leise schluchzte und weinte. Dadurch verstärkten sich die Schuldgefühle des Mädchens nur noch mehr. Suriel kniete sich hin und strich ihr sanft und beruhigend über den Rücken. "Ich hätte dich nicht fragen sollen...", murmelte sie leise, senkte dabei wieder den Blick und glaubte, dass Katy sie nicht verstehen würde. "Ich versteh einfach nicht, was unsere Rassen so gegeneinander haben.. Warum sie sich so verhalten.. Ich meine... ich finde du bist eine sehr nette Neko... Die netteste die ich kenne", mit den letzten Worten versuchte sie das Mädchen vor ihr etwas zu ermutigen und aufzuheitern. "Ich kann mir gar nicht vorstellen wie du dich gefühlt hast und gerade fühlst...", sagte sie benommen. "Aber ich würde es gerne ändern... Ich möchte die Zeit, die du hier verbringst, solange ich dir nicht helfen kann, so schön wie möglich gestalten... Du hättest es verdient...", sagte sie leicht lächelnd. Sie öffnete den Mund und wollte noch etwas sagen, als sie ein geräusch von draußen wahrnahm. Schnell drehte sie sich um und erkannte Ryan, welcher den Bau betreten hatte. Sein Blick war eine Mischung aus Wut, Enttäuschung und Frustration. Er seufzte und fuhr sich durch seine Haare, während sein Blick auf sie gerichtet war. Nervös stellte sich Suriel etwas weiter von dem Käfig entfernt hin und spielte ein wenig mit dem Ring am Finger. Sie befürchtete, dass es nun zur Gewohnheit werden würde. Ryan kam auf sie zu und sprach dabei. "Ich dachte ich hätte mich deutlich ausgedrückt, Suriel..." Sein Blick huschte kurz über ihren Körper und man konnte ein belustigtes Funkeln in seinen Augen erkennen, als er bemerkte, dass sie mit dem Ring spielte. Er blieb vor ihr stehen und packte mit seiner Hand sanft ihren Kiefer und zwang sie, ihm ins Gesicht zu hören. "Zu Schade, dass du nicht auf mich hörst.." Dabei verstärkte er seinen Griff etwas und Suriel zischte vor Schmerz. "Anscheinend hast du dem Neko Miststück auch einfach die Fesseln abgenommen. Das müssen wir ändern...", murrte er und sah zu Katy, wobei sich sein Kiefer anspannte und seine Augen zornig funkelten. Er ging an Suriel vorbei zum Käfig und wollte zu Katy, als Suriel sich vor ihn stellte und ihn an seinem Nacken ein wenig hinunter zog, ein bisschen auf die Zehenspitzen ging und ihre Lippen auf seine presste. Zwar wollte sie es nicht, aber sie ahnte wie er reagieren würde. Oder eher hoffte, dass er so reagierte wie sie wollte. Dabei drehte sie beide um, dass sie Katy sehen konnte. Kurz sah sie ihr in die Augen, ehe sie sich wieder auf Ryan konzentrierte. Im nächsten Augenblick löste sie sich wieder von ihm und biss sich auf die Unterlippe. Ihr Blick hielt seinen und sie wirkte beinahe süß und unterwürfig. Genauso wie sie es beabsichtigte. Auf Ryans Gesicht schlich sich ein breites Grinsen und er schmunzelte. Anschließend strich er Suriel sanft eine Strähne aus dem gesicht. Er legte einen Arm um ihre Schultern, drehte sich kurz zu der Neko um. "Wir werden das wohl verschieben müssen", er schmunzelte erneut, drehte sich weider um und verließ mit Suriel den Bau. Suriel hatte ihr Ziel erreicht. Es hätte sie gewundert, wenn es ihm nicht gefallen hätte. Immerhin wusste sie, dass es genau das war was er wollte. Doch das wichtigste war, dass sie ihn ablenken konnte. Katy war also für die nächsten Stunden in Sicherheit. Hoffentlich...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1812
Pfotenspuren : 630
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Wicked Desires   So Okt 07, 2018 1:01 pm

Katarina (Katy)

Sie nickte kaum merklich. Das stimmt. Sie sind tolle Freundinnen. Die besten die man haben könnte, murmelte sie. Sie versuchte ihre Tränen zu ersticken. Was tust du da Katy? Du kannst doch nicht vor einem Werwolf weinen! Die ganze Zeit! Was soll sie von dir denken?!, sprach sie im Inneren mit sich.
Dann spürte sie eine Berührung an ihrem Rücken. Instinktiv wurde sie ruhiger. Sie schnurrte leise, als sie hörte, dass sie angebliche eine furchtbar nette Neko war. Das findet sie?
Sie wischte sich mit dem Ärmel die Tränen weg und sah wieder auf. Ihre Augen waren ziemlich rot und auch ihre Wangen etwas, aber sie hoffte, dass es Suriel nicht so auffallen würde. Dank Suriel, murmelte sie. Sie will es mir wenigstens schön machen, wenn ich hier schon eingesperrt bin. Ein leichtes Lächeln erschien auf ihren Lippen.
Plötzlich kam wieder einer der anderen Werwölfe. Es war der, der Suriel festgehalten hatte. Oh nein! Sie drückte sich an die Zellenwand und hörte auf zu schnurren. Ihre Ohren lagen innerhalb von Sekunden an ihrem Kopf an und ihr Schwanz zuckte unruhig hin und her.
Sie merkte, dass er Suriel wehtat. Was soll das?! Hat er sie so verletzt?
Dann kam er jedoch zu ihr. Mit nur einem Satz war sie in einer der anderen Ecken, eine die weiter von ihm weg war, und drückte sich da ängstlich rein. Er soll mich nicht fesseln! Sie stützte sich mit den Händen am Boden ab. Er sieht so wütend aus! Er sieht aus als würde er mich am liebsten einfach umbringen! Hilfe Suriel!
Als hätte die Werwölfin ihren Hilferuf gehört kam sie zu dem Werwolf. Sie küsste ihn plötzlich. Wieso tut sie das? Es erklärte sich von selbst, als der Werwolf von ihr abließ.
Nervös kaute Katy auf ihrer Lippe herum. Sie hoffte der Werwolf würde einfach gehen und sie in Ruhe lassen. Mit ihren Lippen formte sie das Wort Danke zu Suriel und dann gingen die beiden Werwölfe auch schon raus.
Erleichtert sank Katarina in sich zusammen. Hoffentlich tut er ihr nicht weh!

Angesprochen: Suriel (@Schleiernacht),
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wicked Desires   

Nach oben Nach unten
 
Wicked Desires
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: N-RPG ~ The Story of our past :: Playbereich-
Gehe zu: