Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Dämmertau

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Heavy weights the crown of sorrows
Heute um 8:21 pm von Winterpfote

» Das Lager
Heute um 7:16 pm von Casjopaia

» Let me tell you a story
Heute um 6:20 pm von Phönixstern

» Casjopaias Chars ~ Baustelle
Heute um 5:53 pm von Casjopaia

» Streuner- Dandelion uf
Heute um 5:25 pm von Phönixstern

» Arme kleine Waise
Heute um 5:09 pm von Phönixstern

» Eine Fledermaus (Experiment 373) sucht
Heute um 5:07 pm von Phönixstern

» Freunde/Feinde für 455
Heute um 5:03 pm von Phönixstern

» Fauna/Clan/Fertig
Heute um 5:02 pm von Phönixstern

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Phönixstern
 
Onyxstern
 
Dämmertau
 
Dunkeljunges
 
Kupfertupfen
 
Glitzersee
 
Casjopaia
 
Glutsee
 
Luzifer
 
Eulenpfote
 
Schwesternforum
Partner








Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Dogs of Underground - Artekis [Hunde RPG]

Nach unten 
AutorNachricht
Ambra
Gast



BeitragThema: Dogs of Underground - Artekis [Hunde RPG]    Mi Aug 29, 2018 12:31 pm

wichtige Posten werden noch gesucht, ebenso wie Teammember, also schaut doch mal Vorbei

LG
~Ambra





--GRUNDDATEN--

Gründung: 29.08.2018

Gründerin: Ambra

Eröffnung: 29.08.2018

FSK: 12 +

--STORY--
Vor langer zeit schlossen sich unsere Mächtigen vorfahren den Menschen an. Lange lebten sie gemeinsam und näherten sich langsam aneinander, bis letztlich der Wolf dem Menschen diente. Noch lange dauerte es, bis aus dem Mächtigen Raubtier, welches Bekannt war für seine Unberechenbarkeit und stärke, der Hund wurde. Nachdem die wilden Wölfe von den zahmen Hunden vertrieben wurden, nahmen den Hunden den Platz ihres Vorfahren ein und arbeiteten an ihrer Stelle.
Mit der zeit entwickelte sich der Mensch und ebenso der Hund. Er bekam mehr aufgaben, sollte nicht weiter nur auf das lager aufpassen, sondern bei der Jagd helfen, Lasten ziehen und die Herden hüten. Zudem wuchsen die treuen Tiere in die Familien der Menschen hinein und waren von keinem Hof, von keinem Haus mehr wegzudenken.
Und wieder schritt die Zeit, wieder entwickelte die Menschheit sich weiter. Sie zogen in große Städte, wo wenig platz für die Großen Arbeitstiere war. Jedoch wollte der Mensch nicht auf den Hund mehr verzichten. So Züchteten die Menschen kleine Rassen, welche kaum nutzen mehr hatten, nur dienten sie der Unterhaltung, als treuer Begleiter der Dominanteren Spezies.

So vergingen die Jahre, die Hochzeit der kleinen Rassen kam und viele Arbeitende Tiere verloren ihre Arbeit an Maschinen und Gatter. Sie verloren an Wichtigkeit für die Menschen, welche der ansicht waren, dass ein kleiner Hund weniger kostete als ein großer, welcher zudem nicht einmal mehr Arbeit hatte. Es kam die Zeit, in dem viele Hunde auf die Straße gesetzt wurden, sie hatten für den Menschen schlicht keine Bedeutung mehr.

Viele Jahre vergingen und die Menschheit entwickelte sich fort. Nur noch wenige Hunde arbeiteten auf den Höfen der Bauern. Doch auch diese Hunde verloren ihre Arbeit in einer großen Dürre, in welcher alles Viel Geschlachtete werden musste. Die Bauern mussten ihr Land, Ihre Häuser verkaufen und zogen in die Städte und ließen Ihre einst treuen Begleiter zurück, sie waren schlicht nicht geeignet für die Städte.

Dies ist nun 4 Jahre her. Ein paar wenige Bauern konnten sich halten, jedoch weniger wegen der Viehhaltung, vielmehr verwandelten sie die einst weiten Weiden in Ackerland und verpesteten die Luft mit Ihren Maschinen. Die Hunde hatten kaum Gebrauch für die Menschen mehr. Sie wurden zur Last. Selbst die kleinen Hunde hatten kaum eine Zukunft. Die Meisten streunen in den Stadtteilen umher, in welchen kaum ein Mensch sich noch blicken lässt. Die Wenigen, die noch bei Menschen ein heim haben, haben Glück. Ihre Menschen haben das nötige Geld, auch wenn sie sich kaum um Ihre Statussymbole kümmern, immerhin haben sie welche.
Die meisten Hunde leben im Untergrund der großen Stadt, in einem Stadtteil, welches als "Artekis" einst hoch angesehen war und nun verkommen ist. Kaum ein Mensch verirrt sich hierher, denn man erzählt von Großen Bestien, welche hier Ihr Unwesen treiben. Hunde, welche sich von den Menschen entfernt haben und in Rudeln solche wohl fressen. Aber ob das stimmt?




--LINKS & BANNER--



Forum

Gästebuch

Roter Faden

Partner







Nach oben Nach unten
 
Dogs of Underground - Artekis [Hunde RPG]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rpg der Hunde
» C11 Hunde-RPG
» War Dogs - Planung (Storyline, Anmeldungen)
» Warrior Dogs
» Clan Dogs

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Lost Dreams :: Andere Territorien :: Werbung-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: