Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 4 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Drachenpfote, Flammensee, Kat, Phönixstern

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Todesengel
 
Kupfertupfen
 
Dunkelseele
 
Mondzauber
 
Fledermauspfote
 
Timothy
 
Wolkenpfote
 
Echojunges
 
Schleiernacht
 
Kat
 
Schwesternforum
Partner










Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Der Aufwachraum

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Phönixstern
Anführer
Phönixstern

Anzahl der Beiträge : 3231
Pfotenspuren : 836
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Der Aufwachraum   Mo Dez 31, 2018 11:21 am

das Eingangsposting lautete :

Der Aufwachraum

Das erste was die neuen Schüler von der Schule sehen, ist der Aufwachraum.
Er ähnelt einem Krankenzimmer, mit jeweils fünf Betten an den beiden längeren Wänden, an denen sich auch Fenster befindet. Boden sowie Wände sind mit weißen Fliesen bedeckt.
Hier kommen die Schüler des Schülerrats hin, um die Neuen zu begrüßen und einzuweisen. Deswegen befindet sich neben jedem Bett auch ein Stuhl, sowie ein kleines Tischen, auf dem meistens die privaten Eigentümer der Schüler warten.
Ebenfalls ist in diesem Raum genügend Platz für die Begleiter der Schüler.

________________________________________________________________________
Ist es Liebe?
So kann man es nennen
Aber sie hat nicht die Macht,
Engel und Dämon zu trennen.
~Angel & Demon~



08.01.2019 - husband ist zurück


Zuletzt von Phönixstern am Do Jan 03, 2019 12:46 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online

AutorNachricht
Kat
Junger Krieger
Kat

Anzahl der Beiträge : 147
Pfotenspuren : 107
Anmeldedatum : 12.07.18
Alter : 14
Ort : Nimm einen Atlas und frag das Schicksal

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Do Jan 03, 2019 4:24 pm


Kit & Faith
-Kleopatra Netjeret-
Post 3
Schülerin
13 Jahre
weiblich

dunkelgrünes Shirt
braune Hose
Turnschuhe
Haare: offen, zerzaust

❝Mein Leben, meine Entscheidungen, also halt dich gefälligst raus!❞

Ich nahm die Fragen der Schüler nur nebenbei wahr, doch eine dieser ließ mich erstarren. Eltern…
Mein Herz krampfte sich zusammen bei dem Gedanken an meinen Vater, und an meine Mutter. Ich unterdrückte die Tränen und löste mich langsam von Ash. Meine Nase fing den Geruch meiner Schwester auf, nur viel intensiver als gewöhnlich. Aber dass war okay, sie war Ashaia, ich liebte und kannte sie.
„Ich, ich glaube jedenfalls dass es mir gut geht“, flüsterte ich ihr und ging zurück zu meinem Bett.
„Ich setzte mich wieder“, murmelte ich, als mich Zelda unterbrach.
„Ja, das ist mir auch schon aufgefallen“, murmelte ich, lauschte aber still den Worten der Schülerin. Dabei versuchte ich, die Nase zu ignorieren, welche sich in meine Seite drückte.

Zelda gab noch eine Erklärung zu den Begleitern und Experimenten ab. Offenbar saß ich hier fest, denn ihre Worte und die Erwähnung einer Folterkammer erstickten meine Hoffnung auf Flucht. Vorerst jedenfalls.
Ich drehte mich den Fuchs zu und plötzlich hatte ich eine -wenn auch nicht allzu schlaue- Idee. Der Fuchs war klein, flink und nicht dumm. Vielleicht, ja vielleicht würde er mir helfen…
Meine Gedanken wurden von der Stimme des Fuches unterbrochen: „Hey, gaff mich nich so an!“
Ein leichtes Grinsen stahl sich auf mein Gesicht. Irgendwie gefiel mir der Kleine, was auch an seiner Art zu reden liegen konnte. In den Worten lag ein Unterton von einem Fauchen, weshalb er klang, als rede er durch den Sturm. „Ich betrachte dich doch nur“, verteidigte ich mich. „Klar, und glei scheint hier drinn die Sonne!“, gab er sarkastisch zurück.
Meine Augen begannen vor Vergnügen zu funkeln. „Schon gut, ich habe überlegt wie ich dich nennen soll… Hoffnung oder Glaube vielleicht?“
Das schockierte Gesicht des Fuchses brachte mich zum Kichern. „Nenn mich doch glei Blume!“ „Gefällt dir Faith besser?“, fragte ich, worauf er die Stirn zu runzeln schien.
Ein sehr seltsamer Anblick…
„Hm, ja das geht“, stimmte er schließlich zögernd zu. „Aber wehe das heißt übersetzt Herzchen!"

Die Bewegungen der anderen Schüler lenken meine Aufmerksamkeit auf sich. Offensichtlich würden wir bald aufbrechen. Ich erhob mich also ebenfalls und schlüpfte in meine Turnschuhe. Ich wollte gerade aufstehen, als mein Blick auf den kleinen Kasten viel. Meine Kette!
Sie hatten mir meine Kette abgenommen!
Hastig griff ich danach und genoss das vertraute Gefühl des Anhängers in meiner Hand. Ich machte den Verschluss um meinen Hals zu, erhob mich und rief Faith zu, von dem Bett zu hüpfen. Der kleine Fuchs landete neben mir und ich folgte den Beispielen der anderen, ihre Betten zu richten.

@Kat

________________________________________________________________________
Die trauernde Wölfin:
 

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Dämmertau
Mentor
Dämmertau

Anzahl der Beiträge : 712
Pfotenspuren : 442
Anmeldedatum : 31.05.18
Alter : 14

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Do Jan 03, 2019 4:39 pm

Yume Dream

Zelda fragte Yume, ob sie sich schon mit ihrem Begleiter unterhalten hatte und ob sie ihn mochte. Yume schaute zu Hitsuji hinunter. Wir haben uns schon ein wenig unterhalten, ja... Ich denke wir werden uns schnell aneinader gewöhnen Hitsuji streckte sich ein wenig. Natürlich werden wir das. Ich bin ein toller Widder und du eine tolle Zibbe, also werden wir uns schnellkennenlernen Etwas entrüstet schaute Yume den Bock neben ihr an. Hast du mich gerade als Zibbe bezeichnet? Ich mag jetzt vielleicht Tiergene haben, aber auf Zibbe würde ich lieber verzichten!" Hitsuji schien ihre Aufregung nicht zu verstehen. Wie soll ich dich denn sonst nennen? Mutterschaf? Au? Aue? Yume konnte es nicht fasssen Nichts von all dem! Nenn mich einfach Yume! oder...wie hast du mich vorhin genannt? Holde Meid? Das ist auch ok! Aber weder Zibbe noch Mutterschaf noch Aue noch au!Du willst doch auch nicht, dass ich dich einfach Widder oder Bock nenne! Hitsuji überrlegte Kurz. Nein...Das wär vermutlich nicht sooo toll.Aber immerhin heiße ich Schaf, also.... Yume seuftze kurz; Zwei zu Null für ihn. Tut mir Leid, Zelda, ich wollte dich nicht ausschließen, aber du hast vermutlich auch besseres zu tun als uns zuzuhören also... Yume rückte etwas ab und wartete näher an der Wand darauf, dass die anderen sich anschlossen. Was war das denn? Du hast gerade deine Chance vertan Freundschaften zu schließen! Wenn du so eine bist kann das ja heiter werden! Immer diese schüchternen Mädchen, ach, ich darf niemanden stören, ach... Yume schaute Hitsuji warnend an. Pass auf, ich wette diese Hörner sind stabil! Hitsuji schnaubte Pah, Kein Horn ist stärker als mein Horn!

angesprochen: Zelda @Phönixstern und Hitsuji

________________________________________________________________________
some stuff:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenschleier
Gründerin/Ehemalige Anführerin
Flutenschleier

Anzahl der Beiträge : 342
Pfotenspuren : 185
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 20
Ort : Im Jenseits.

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Do Jan 03, 2019 5:29 pm

Lyra Enya Woods

Lyra hörte den verschiedenen Gesprächen still zu, wobei sie ihre, eher angelegten, Ohren ein wenig mit den Händen abdeckte. Die erhöhte Lautstärke gefiel dem Mädchen nicht und sorgte nur dafür, dass ihr Herz begann wie wild zu schlagen. Nervös schloss sie ihre Augen und versuchte alle um sich herum aus zu blenden. Es scherte das Mädchen recht wenig, ob sie hier weg kann oder ob sie ihre Eltern kontaktieren könnte, sie hatte eh keinen mehr. Dann könnte sie auch genauso gut hier leben und sich damit abfinden, sie wusste ja eh nicht, was sie tun wollte, als sie aus dem Heim geflohen ist.

Erst eine weiche Schnauze riss sie aus ihren Gedanken heraus und sie hob ihren Blick auf ihren Begleiter. "Ist alles gut, liebes?" fragte dieser leise. Lyra streckte eine Hand aus und streichelte dem Hirsch über den Kopf. Es war süß, wie er sie immer liebes nannte. "Ja.. keine Sorge, Bambi." meinte sie dann so leise, dass es wahrscheinlich nur ihr Begleiter hören konnte. Sie hatte ihm diesen Namen gegeben, weil sie und ihre Schwester die Bambi Filme so sehr liebten.

Mit einem kurzen Seufzen stand sie dann langsam auf und richtete das Bett, damit es wieder ordentlicher war. Das Einzige, was noch neben dem Bett stand war ihre Gitarre. Diese hatte sie mit genommen, als sie aus dem Heim floh. Es war ein Geschenk ihrer Schwester. Lyra griff nach der Tasche, in welche sie lag, und setzte diese auf.
Dann wollte sie sich ein wenig in Richtung der Anderen bewegen, da Zelda sie alle nun zum Speisesaal führen wollte, doch sie war noch recht schwach auf den Beinen und knickte daher um. Jedoch war Bambi sofort zur Stelle und fing das zierliche Mädchen auf. Dankbar lächelte sie dem Rothirsch entgegen, welcher sie nun etwas stütze, als sie weiter ging und dann etwas Abseits stehen blieb.

Angesprochen: Bambi(ihren Begleiter)
Erwähnt: Zelda

________________________________________________________________________


Das Wesen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Junger Krieger
Wolkenpfote

Anzahl der Beiträge : 123
Pfotenspuren : 85
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Do Jan 03, 2019 6:27 pm

Adrian Cross

Dieser Tag war der selmssamste Tag, den Adrian je erlebt hatte. Alles was er wusste war, dass er nie hätte wieder aufwachen sollen, so hätte er diesem Albtraum entgehen können. Der Tiger merkte seine Bedenken und auch, dass er überlegte warum er warum ausgerechnet er. Er hatte so viel leid erlebt und doch war dieser Ort nicht gerade besser. "Wenn das so ist, dass ich dir einen Namen geben darf, nenne ich dich Tai." sagte er nur und stand dann vom Batt auf. Tai machte es ihm gleich und stand ebenfalls auf. Sehr interessanter Name. Ja Tai, dass gefällt mir." Der Tiger schien sich über seinen neuen Namen zu freuen. Diese Energie die er ausstrahlte kannte Adrian nicht. nein er war Kummer und leid gewohnt und trauer und zwar seinen eigenen Kummer. Während Ad in Gedanken versunken an seinen Bruder dachte und gleich zeitig das Bett machte schaute sich der Tiger etwas im Raum um. Alle diese Tiere hier waren anders und doch so wie er an einen Menschen gebunden. Und egal wie dieser Mensch drauf war sie folgten diesem. Und so wie Tai es sah war Adrian nicht ganz leicht. Nachdem Adrian fertig war machte er sich auf dem Weg zur Tür. Tai folgte ihm und begann zu schnurren. Warum auch immer begann er zu schnurren. Verwirrt schaute Adrian Tai an und machte sich doch etwas sorgen. Aber Tai war nur glücklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Todesengel
Alter Krieger
Todesengel

Anzahl der Beiträge : 601
Pfotenspuren : 333
Anmeldedatum : 31.08.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Fr Jan 04, 2019 2:04 pm

Bild
»Area Godwin«

Aslan | ♂ | Berglöwe
15 J. | ♀ | Schülerin | Steckbrief

"Reden" | Denken | Handeln | Träumen | "Aslan Spricht"
Area nickte auf die Worte Zeldas hin, "ja ... mich verstecken ...!", leicht lächelte sie, als sie jedoch wieder ein Auge auf Aslan bekam, welchen sie sogleich auch in die Seite stupste, "Aslan!"

Noch immer das Frettchen leicht grinsend - damit man ja auch seine Fangzähne sah - fixierend, hatte der Puma kaum mitbekommen, was Zelda sagte, doch ein Stupser in die Seite holte ihn aus seiner Konzentration auf seine vermeintliche Beute. " ..w ... Was? Ach ja, entschuldige Nagini, da ist meine Neugierde mit mir durchgegangen - du sahst gar nicht schleimig aus, weshalb ich den gerüchten nachgehen wollte ..." Somit fasste Area sich offiziell endgültig an den Kopf "Das Entschuldigen üben wir noch einmal!"

Aslans Ohr zuckte leicht, als er kurz wieder das Frettchen ansah, danach wieder nagini, welche meinte, sie würde ihn das nächst mal auch berühren - "Das kannst du gerne machen, Nagini ... am besten schnallen wir mir noch einen Pferdesattel auf, damit du auf mir reiten kannst!", der Triefende Sarkasmus in seiner Stimme deutlich hörbar, saß er immer noch neben Area, sah wieder zu dem Frettchen. Zu Area. Zu dem Frettchen.

Das Knurren und Fauchen, welches neben ihm erklang ließ den Kater von dem Frettchen aufsehen. Der Wildkarten-Kater stand unter ihm - wobei, eher neben ihm - und meinte mit aufgestelltem Rückenfell, dass das Frettchen seine Beute sei "Äh ... was zum ...?!". Ehe Aslan sich versah, war die Wildkatze auf seinen rücken gesprungen, krallte sich Fest. Der größere Kater setzte vor Schreck ein Stück vor, streifte Area nur schwach, sprang jedoch fast in Zelda und nagini hinein, ehe plötzlich das Gewicht von einem Rücken verschwand, in dem Moment wo er sich auf den Boden schmeißen und seinen Angreifer abwälzen wollte. Mit seinen 113 Kilo hätte Aslan Shadow zwar erdrückt, doch es war ihm egal, er spürte nur das Brennen der Krallenstiche an seinem Rücken.

Erschrocken wich Area ihrem Begleiter aus und brauchte eine Sekunde, um zu realisieren, was gerade eigentlich los war, doch da war es bereits vorbei. Das nächste was sie sah, war, wie Aslan sich auf den Boden schmiss, das Mädchen mit der Wildkatze, die als Nakita vorgestellt wurde, hatte ihren Kater wieder von Aslan heruntergezerrt, diskutierte kurz mit ihm, ehe sie sich bei zelda entschuldigte. Na ja, eigentlich sollte sie sich bei Aslan entschuldigen!
Letzterer rappelte sich mit Gesträubtem Fell wieder auf, seine Muskeln sichtbar dem zerreißen nah angespannt. Kurz sah er über seiner Schulter zum Rücken, dort wo sich der Kater vor wenigen, rasenden Herzschlägen an ihn gekrallt hatte. Ein tiefes Knurren entwich seiner Kehle, ehe er von seiner Schulter absah und kurz zu Area blickte, welche jedoch stand und außer einen Schreck nichts abbekommen hatte.
Seine gelb-Grünen Augen fixierten den Wildkater, ehe er bedrohlich einen Schritt auf ihn zu tat, dann noch einen, ehe er mit aggressiver Stimme anfing zu sprechen: "Sei froh, das Area nicht verletzt wurde, noch sonst einer außer mir, sonst wärst du Flohtaxi schon längst Katzenfutter!". Genervt schnaubte Aslan, ehe er seinen Kopf etwas anhob "Die Begleiter, egal welches Menschen, werden nicht gefressen! Klar?" doch er wartete nicht auf eine Antwort, sondern drehte sich weg und schritt zurück zu Zelda, Nagini und Area. Bei ersteren beiden blieb er stehen, schloss kurz seine Augen, atmete einmal tief ein und Aus um sich zu beruhigen und seinem herzen klar zu machen, dass es kein Schlagbohrer war. "Entschuldigt bitte ... wieder! Ich wollte euch nicht anspringen!"

Froh, das er auch Zelda und Nagini nur leicht angesprungen hatte - wobei man es mehr als Streifen bezeichnen konnte, wodurch sie nicht von den Füßen gerissen worden sein sollten, setzte er sich wieder neben Area, kurz das Dickhornschaf ansehend, ehe er sich an Area wandte "ich erwähne jetzt mal nicht, dass ich gestern Lamm gegessen habe, oder?", laut hörbar für alle, hatte er gesprochen, woraufhin Area nur den Kopf schüttelte und sich nochmals an Zelda und Nagini wandte, “ist alles OK bei euch?" leicht versuchte sie zu lächeln und ihr Ohren spitzen sich, genau so wie die von Aslan, der mittlerweile wieder etwas entspannter wirkte, doch innerlich brodelte es in ihm. Nun nicht mehr aus Spaß fixierte er den Wildkater, welchen er zukünftig nicht mehr so schnell aus den Augen lassen würde.

@Phönixstern  @Glutsee  @Dämmertau ... noch wen vergessen? @Hibiko
by Todesengel

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutsee
Alter Krieger
Glutsee

Anzahl der Beiträge : 711
Pfotenspuren : 175
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 14
Ort : Verrate ich nicht ;)

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Fr Jan 04, 2019 3:07 pm

Nakita Normes

Nachdem sie sich endschuldigt hatte, lief sie zu dem Berglöwen. „Tut mir leid wegen Shadow“, sagte sie zu ihm. „Obwohl du mich wahrscheinlich nicht verstehen kannst“, fügte sie noch hinzu. Ihre Ohren zuckten. „Das kann doch wohl nicht wahr sein!“, sagte Nakita. Sie lief zu Shadow hinüber, der wie ein Kätzchen laut schnurrend versuchte, Zeldas Schlange anzufassen. Nakita schlug ihre Hand gegen ihren Kopf. Sie nahm Shadow hoch und trug ihn zu ihrem Bett hinüber. „Du solltest besser aufpassen, die Schlange könnte dich beißen!“ „Ja, ja, ich weiß…“ Shadow rollte mit den Augen. „In Ordnung“, sagte sie wieder freundlicher zu ihm. „Kannst du mich streicheln?“, fragte er sie. „Natürlich!“ Nakita hob ihre Hand und strich ihm über das weiche Fell. Shadow schnurrte mit geschlossenen Augen. Sie dagegen, beobachtete ihre Mitschüler.

Erwähnt: Nagini (Zeldas Begleiter)

Angesprochen: Der Berglöwe (Areas Begleiter), Shadow
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hibiko
Schüler
Hibiko

Anzahl der Beiträge : 70
Pfotenspuren : 54
Anmeldedatum : 28.12.18
Alter : 18
Ort : Neverland.

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Fr Jan 04, 2019 7:39 pm




Rachel Campbell

| S T E C K B R I E F |
| UNTERHALTUNG | ; GEDANKENWELT ; ZELOS |

Zelos war kein Dummkopf - ihm fielen die Blicke, mit denen die Wildkatze und der Berglöwe ihn anstarrten, sehr wohl auf. Rachel spürte, wie ihn ein kurzer Schauer durchlief, ehe er sich etwas vorstreckte und seinen Pelz bedrohlich aufplusterte. Dort, auf ihrer Schulter, hatte er die Möglichkeit, auf die beiden Raubtiere hinabzusehen. Er fauchte warnend.
Auch die Brunette hob kurz das Kinn an, um die Begleiter der beiden besagten Tiere kalt anzufunkeln.
Dieses Verhalten - unmöglich. Spiegelt nur wider, wie niedrig die Intelligenz einiger unserer... Mitschüler ist. Ihre dunklen Knopfaugen blitzten für einen Herzschlag verächtlich auf. Widerlich, vernahm sie auch Zelos' Stimme in ihren Gedanken - sie verkniff es sich, ihm laut zuzustimmen.
Stattdessen schloss sie kurz die Augen, atmete tief durch und wandte sich anschließend mit einem bittenden Lächeln und etwas erhobener Stimme an die Beiden:
Entschuldigt - ich möchte wirklich nicht, dass irgendwelche Missverständnisse zwischen uns auftreten. Und ich verstehe natürlich, dass eure beiden Freunde hungrig sind. Während die Worte ihre Lippen verließen, klang ihre Stimme klar und freundlich und verbarg dabei das, was eigentlich in ihrem Inneren vorging. Aber ihr Verhalten macht Zelos Angst... Könnte ich euch bitten, künftig ein Auge auf die Beiden zu werfen? Einfach, um mögliche Zwischenfälle zu vermeiden. Sie beendete ihren Satz mit einem weiteren, höflichen Lächeln. Ich mache mir schließlich nur Sorgen.
Neben sich vernahm Rachel ein leises, spöttisches Schnauben seitens ihres eigenen Begleiters, doch die Schülerin ignorierte es. Stattdessen hob sie eine Hand und kraulte Zelos beruhigend über den kleinen Kopf. Wir müssen uns immerhin nicht länger als nötig mit denen abgeben, meinte sie - an sich selbst gewandt, ehe sie sich nochmals in dem Zimmer umschaute. Keiner, der einen sonderlich interessanten Eindruck erweckte.
Außer Zelda, natürlich. Aber diese zählte ja nicht zu den Neulingen dazu - zu Rachel's 'Gleichgesinnten'. Bei diesem Gedanken musste die Jugendliche ein spöttisches Kichern unterdrücken.
Nun gut.
Vielleicht gelang es ihr ja, später ein Gespräch mit der Vertrauensschülerin anzufangen - ohne, dass sie jeder Dahergelaufene dabei unterbrechen würde.
Ein näheres Kennenlernen der angeseheneren Personen an diesem Internat wäre sicherlich nicht verkehrt.
Mit dieser Feststellung gab sich Rachel schließlich zufrieden - und wartete weiterhin darauf, dass auch die Letzten endlich aufbruchsbereit wären.


MITPLAYER:
@Glutsee ; @Todesengel
| ERWÄHNT: NAKITA ; AREA ; ZELDA | ANGESPROCHEN: AREA; NAKITA | ORT: AUFWACHRAUM |

________________________________________________________________________

| A R E  Y O U  S H I N I N G  J U S T  F O R  M E ? |
city of stars,

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutsee
Alter Krieger
Glutsee

Anzahl der Beiträge : 711
Pfotenspuren : 175
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 14
Ort : Verrate ich nicht ;)

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Fr Jan 04, 2019 8:15 pm

Nakita Normes

„Was glaubst du eigentlich was ich die ganze Zeit mache?!“, knurrte Nakita Rachel an. Sie stemmte empört die Hände in die Hüfte und schaute Rachel wütend an. Sie merkte kaum dass sich ihre Fingernägel in ihre Haut zogen und stattdessen spitze Krallen an dessen Stelle kamen. Sie blickte auf ihre Krallen. „Das habe ich ja noch gar nicht bemerkt!“, sagte sie überrascht. „Shadow ist eine Wildkatze, er tut was er will. Ich hab es schon probiert, aber er hat sein eigenes Leben. Ich würde ihn zu nichts zwingen. Und außerdem: Das Frettchen ist bestimmt vieeel zu schnell für ihn“, sagte Nakita gleichgültig. Dann drehte sie sich abrupt um und schritt davon.

Erwähnt: Shadow (Ihr Begleiter), Zelos (Rachels Begleiter)

Angesprochen: Rachel @Hibiko

Sonstiges: ---Gänge und Flure


Zuletzt von Glutsee am Do Jan 10, 2019 7:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
Phönixstern

Anzahl der Beiträge : 3231
Pfotenspuren : 836
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Sa Jan 05, 2019 11:43 am

Zelda Lestrange | Schülerrat

Aussehen: schlank; braune Haare; gelbgrüne Augen mit schlitzförmiger Pupille; Giftzähne; gespaltene Zunge; schwarze Hose; weiße Bluse
Angesprochen: Rachel @Hibiko; Nakita @Glutsee; Area @Todesengel; Yume @Dämmertau; Lyra @Flutenschleier; Kit @Kat; Ashaia @Drachenpfote; Adrian @Wolkenpfote

❀ Mit hochgezogenen Augenbrauen kommentierte Zelda das Geschehen zwischen Areas Puma und Nakitas Wildkatze. Es gefiel ihr ganz und gar nicht, wie wild es hier zu ging - die Schattenseiten der Begleiter sollten die neuen Schüler nicht unbedingt am ersten Tag kennenlernen!
"Katzen", fauchte ihr nun auch Nagini ins Ohr, welche sich immer noch auf Zeldas Schultern befand und auf die Raubtiere hinuntersah.
Während Lyra, Kit und Adrian aufstanden und ihre Betten machten, antwortete ihr nun Yume, die Schülerin mit den Schafshörnern.
Ein Wortgefecht brach zwischen ihr und ihrem Begleiter aus, den Zelda mit einem Lächeln beobachtete und sich schließlich wieder an das Mädchen wandte. "Es freut mich, dass ihr schon so gesprächig miteinander umgeht, das ist ein gutes Zeichen. Wie war sein Name? Hitsuji? Interessant."
Yume stellte sich nun wieder etwas abseits hin und unterhielt sich weiter mit dem Schaf, also konzentrierte sich Zelda wieder auf Area und Nakita beziehungsweise ihre Begleiter. ❀

❀ Nakita entschuldigte sich gerade bei Zelda, dass sie so geschrien hatte, doch die Braunhaarige zuckte nur mit den Schultern. "Am besten wendest du dich da an Area und ihren Begleiter."
Der Berglöwe entschuldigte sich im Moment noch bei Nagini, welche nur empört zischelte, es ihm aber anscheinend verziehen hatte und nun das Szenario interessiert beobachtete, denn die Wildkatze schien immer noch nicht genug zu haben.
Einen Wimpernschlag später raste ein heller Fellball auf Zelda zu und geistesgegenwärtig machte sie einen Schritt zur Seite, um nicht von Aslan getroffen zu werden, der auf die Katze zu sprang. Ein bedrohliches Fauchen kroch sowohl aus Naginis als auch Zeldas Mund, ehe sie wieder auf ihren alten Platz zurückkehrten und Aslan Entschuldigung mit einem Nicken abtat. "Schon in Ordnung, du hattest es ja nicht auf uns abgesehen."
Area wandte sich ebenfalls kurz an die beiden, woraufhin Nagini genervt "Das ist zu wild für eine Schlange" zischte und einen kurzen Blick von Zelda erntete.
"Es ist alles okay bei uns, danke der Nachfrage. Aber ich würde vorschlagen, dass du, Nakita, deinen Begleiter bei dir lä-" "Behalte deine Pfoten bei dir!"
Naginis Körper schnellte von Zeldas Schultern und sie riss das Maul auf, wollte ihr der Wildkater doch gerade mit seiner Pfote zu nahe kommen. ❀

❀ Zelda musste kurz mit sich selbst ringen, um nicht alle umstehenden anzugreifen und ihren Giftzähnen freien Lauf zu lassen. Beruhig dich endlich.
Tief ein und aus atmend, straffte die 17-Jährige die Schultern und holte Nagini mit einer Handbewegung wieder zu sich.
Rachel erhob nun auch das Wort und bat darum, dass Area und Nakita ihre Begleiter von ihrem Frettchen fern hielten, hielt aber ihr höfliches Lächeln aufrecht. Die Schülerin mit dem Wildkatzen-Gen reagierte empört, weshalb sich Zelda nun doch entschloss, einzugreifen.
"So, Leute, jetzt reicht es auch wieder. Area, magst du vielleicht schon mal vorgehen und im Speisesaal einen Tisch sichern?" Zelda wandte sich an ihre Mitschülerin und signalisierte ihr, dass sie eine Eskalation vermeiden wollte.
"Nakita, wenn dein Begleiter nochmal unartig ist, musst du ihn beim Essen in den Garten schicken, dort kann er niemandem etwas tun. Versuch doch bitte, ihn unter Kontrolle zu haben. Im Grunde sind alle Tiere hier eigentlich wild und trotzdem greifen sie nicht jeden erstbesten an." Zeldas Augen verengten sich und sie musterte die Katze - Nakita hatte sich schon längt fast schon bockig umgedreht und einige Meter entfernt. Kinder.
"Ich möchte hier keine Streitereien mehr hören, bitte versucht euch zu beruhigen. Wir werden jetzt losgehen."
Zelda nickte Nagini zu und die Schlange bewegte sich zur Tür, wo sie sie zuerst öffnete und dann für alle offen hielt. Das Mädchen aus dem Schülerrat ging hindurch und wartete im Gang, dass sich alle sammelten und sie auf dem Weg in den Speisesaal noch etwas über die Schule erzählen konnte. ❀

-> Gänge und Flure

________________________________________________________________________
Ist es Liebe?
So kann man es nennen
Aber sie hat nicht die Macht,
Engel und Dämon zu trennen.
~Angel & Demon~



08.01.2019 - husband ist zurück
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Drachenpfote
Schüler


Anzahl der Beiträge : 84
Pfotenspuren : 89
Anmeldedatum : 01.12.18
Alter : 15
Ort : Bei meinen Tierchen

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Sa Jan 05, 2019 3:01 pm



Weiblich ┊ Schülerin ┊ Tüpfelhyäne

Ashaia lies ihre Schwester Kit los und beobachtete wie diese zu ihrem Bett zurückging. Dann beugte sie sich zu der Hyäne hinab die sich mittlerweile neben Ashaia gestellt hatte. Die 15 jährige streckt vorsichtig die Hand aus und kraulte die Tüpfelhyäne am Nacken, die das mit einem sanften Stupser gegen ihren Arm quittierte. Irgendwas sagte Ashaia das die Hyäne ein Weibchen war. „Ich glaube nicht das du mir etwas tun würdest, und so wie es aussieht gehören wir beide jetzt zusammen.“, sagte Ashaia zu der Hyäne. „Hast du einen Namen, schließlich muss ich dich irgendwie nennen?“ „Warum sollte ich dir etwas tun? Es ist eher so das ich jedem etwas antun werden der dir etwas antut.“ Demonstrativ öffnete die Hyäne leicht das Maul, sodass die langen zähne zu sehen waren. „Mein Name ist Khensa, und deiner?“ „Mein Name ist Ashaia und das dort ist meine Schwester Kit.“ Ashaia richtete sich wieder auf blickte Zelda an, die sie anwies die Betten zu richten und dann ihr zu folgen. Ashaia machte sich daran ihr Bett wieder herzurichten, wobei Khensa ihr half, indem sie mit einer Pfote die Bettdecke vorsichtig zurecht zog. Ashaia musste bei dem Anblick unwillkürlich lächeln. Als sie fertig war blickte sie wieder zu Zelda, die sich daran machte den Raum zu verlassen. Die Jugendliche folgte ihr, Khensa lief neben ihr her und warf den anderen Tieren, darunter auch ein Puma, misstrauische Blicke zu.


Angesprochen: Khensa
Erwähnt: Zelda Lestrange @Phönixstern, Kit @Kat
Ort: Aufwachraum
-> Gänge und Flure

@Kat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Hibiko
Schüler
Hibiko

Anzahl der Beiträge : 70
Pfotenspuren : 54
Anmeldedatum : 28.12.18
Alter : 18
Ort : Neverland.

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Sa Jan 05, 2019 3:15 pm




Rachel Campbell

| S T E C K B R I E F |
| UNTERHALTUNG | ; GEDANKENWELT ; ZELOS |

Nakita's unverschämte Reaktion entlockte Zelos ein empörtes Knurren. Ich frage mich, wie das Internat auf die Idee kam, solche Leute für ihr Projekt auszusuchen. ..Kein Funken Anstand. Seine Stimme klang klar in ihren Gedanken wider - unterstrichen von einem durchaus abwertenden Unterton. Auch die menschliche Begleiterin des Frettchens rang damit, sich ihren Missmut nicht ansehen zu lassen. Erneut atmete sie tief durch und setzte dann ein kaltes Lächeln auf, erwiderte allerdings nichts mehr. Das war auch nicht nötig, denn das Mädchen mit dem Wildkatzen-Gen hatte sich bereits eingeschnappt abgewendet. Erst als diese außer Hörweite war, antwortete Rachel leise an ihren vierbeinigen Freund gewandt: Dabei war sie anfangs noch so freundlich gewesen. Was soll's - wir müssen mit ihr nicht mehr zutun haben, als unbedingt nötig. Wir suchen uns anderweitig Freunde, stimmte er ihr zu - und zum ersten Mal erklangen seine Worte außerhalb ihrer eigenen Gedanken. Welche, die uns nicht bei erstbester Gelegenheit auffressen. Leise lachte die Brunette auf - zumindest das Frettchen konnte ihr eine ehrliche Emotion entlocken.
Als sich Zelda - mehr oder weniger zu Rachel's eigener Überraschung - schließlich in das Gespräch einmischte und Nakita zurechtwies, schenkte sie der Vertrauensschülerin einen dankbaren Blick. Sie hat Einfluss... Mit ihr sollten wir es uns lieber nicht verscherzen. Glücklicherweise standen die Dinge bisher gut; die Brunette hoffte, bei dem Mädchen mit dem Schlangen-Gen einen symphatischen Eindruck hinterlassen zu haben.
Ihr dunkler Blick fiel auf Nagini. Die Boa besaß wissende Augen - manchmal schien es, als würde sie direkt in die Seelen der Umstehenden hineinspähen können. Ein Gedanke, den Rachel beim Anblick einer Schlange nicht selten durchschoss.
Schließlich kam die Aufforderung zum Weitergehen. Endlich. Sie beobachtete, wie Zelda zunächst ihrer Begleiterin die Tür offen hielt, damit diese lautlos in die Flure gleiten konnte - und schließlich auch dem Rest der Schüler.
Mit Zelos auf ihrer Schulter verließ Rachel den Raum als eine der Ersten, bedankte sich bei dem Schulrats-Mitglied und wartete draußen im Gang auf die Anderen.


MITPLAYER:
@Phönixstern
| ERWÄHNT: NAKITA ; ZELDA | ANGESPROCHEN: ZELDA | ORT: AUFWACHRAUM ↦ GÄNGE & FLURE |

________________________________________________________________________

| A R E  Y O U  S H I N I N G  J U S T  F O R  M E ? |
city of stars,

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kat
Junger Krieger
Kat

Anzahl der Beiträge : 147
Pfotenspuren : 107
Anmeldedatum : 12.07.18
Alter : 14
Ort : Nimm einen Atlas und frag das Schicksal

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Sa Jan 05, 2019 7:00 pm


Kit & Faith

-Kleopatra Netjeret-

↬ Post 4
↬ Schülerin
↬ 13 Jahre
↬ weiblich

↬ dunkelgrünes Shirt
↬ dunkelbraune, fast schwarze Jacke
↬ braune Hose
↬ Turnschuhe
↬ Haare: offen, zerzaust

❝Mein Leben, meine Entscheidungen, also halt dich gefälligst raus!❞

Faith strich um meine Beine und ich ging in die Knie, um über den roten Kopf zu fahren. Interessiert beobachtete ich die anderen und ihre Tiere. Der Puma und die dunkle Katze, welche das Frettchen beäugten, schenkte ich besondere Aufmerksamkeit. Es schien ein Streit zu entstehen, woraufhin sich Zelda einmischte, das Mädchen mit dem Puma wegschickte. Mit einer eindeutigen Warnung ging sie mit der Schlage vor, hinaus aus dem Raum.
„Dann komm Faith“, sagte ich zu meinem Begleiter und lief Ashaia hinterher.
„Sehe ich sehr seltsam aus?“, fragte ich meine Schwester und strich mit den Fingerspitzen über meine Ohren. Es war seltsam, aber nicht so komisch wie der Schweif. Probeweise versuchte ich ihn zu bewegen und ein Lächeln zeigte sich auf meinen Zügen, als es mir gelang. „Äh, was wird das?“, drang die Stimme von Faith zu mir. „Ich versuche dir nachzumachen“, grinste ich ihn an, woraufhin er den Kopf schüttelte den mit wackelndem Hinterteil vor mir herlief.
--->Gänge und Flure

@Kat

________________________________________________________________________
Die trauernde Wölfin:
 

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Todesengel
Alter Krieger
Todesengel

Anzahl der Beiträge : 601
Pfotenspuren : 333
Anmeldedatum : 31.08.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Sa Jan 05, 2019 8:15 pm

Bild
»Area Godwin«

Aslan | ♂ | Berglöwe
15 J. | ♀ | Schülerin | Steckbrief

"Reden" | Denken | Handeln | "Aslan Spricht" | Aslan Denkt
Aslan schnaubte, als Plötzlich Nakita bei ihm auftauchte und versuchte sich bei ihm zu entschuldigen - nebenbei anmerkend, dass sie nicht wüsste, ob er sprechen konnte oder nicht. Leicht verzog er seine Miene "Halte deinen Kater in griff, bevor er noch mehr Schwierigkeiten verursacht!" Knurrte der große Kater scharf, wissend, dass Nakita ihn wohl verstehen kann. Seine Ohren Waren angelegt, sein ganzer Körper immer noch angespannt.

Kurz wandte Area sich an Rachel "Keine Sorge, ich habe ein Auge auf Aslan, er hatte nicht vor deinen Begleiter zu fressen, sondern es war lediglich ein Scherz, wenn auch ein sehr, sehr dummer!" Area lächelte Rachel und auch ihr Frettchen an "Entschuldige!" Aslan nickte nur, angespannt, jedoch auch etwas niedergeschlagen.

Erst als Area ihm über den Kopf streichelte, während er selbst Nakita hinterher sah, keine Sorge, ich entschuldige mich bei dem Frettchen und seinem Menschen, bei Gelegenheit!
Area lächelte, ehe sie sich zu Zelda wandte und ihr kurz zunickte; "ist gut, dann bis später ..." wieder lächelte Area sanft, ehe sie Aslan mit einem Kopfnicken bedeutete, aus der geöffneten Tür zu gehen, Area folgte.

-> Speisesaal
Angesprochen:Zelda @Phönixstern Nakita @Glutsee Rachel @Hibiko
Erwähnt:-
©️Todesengel

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Junger Krieger
Wolkenpfote

Anzahl der Beiträge : 123
Pfotenspuren : 85
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   So Jan 06, 2019 12:56 pm

Adrian Cross

Nachdem Adrian an der Tür an kam lehnte er sich kurz an die Wand. Die Gruppe war ihm schon jetzt zu anstrengend. Tai war ihm gefolgt und setzte sich nun vor ihm hin. "Respekt" meinte er nur. Fragend scharf der Schüler seinen Begleiter an. Dieser verdrehte nur die Augen und begann zu erklären "Na in so einer Situation so ruhig zu bleiben. Ich meine die Begleiter der Anderen scheinen sich schon fast anzugreifen und sie also Zelda bleibt ganz ruhig und versucht mit ihrer Ruhe die anderen zu beruhigen."
Nach einigen Sekunden des Wartens und wärend Adrian sich noch mit Tai unterhielt, obwohl die Unterhaltung sehr einseitig war, da es so scheint, als würde Tai mit einer Wand reden statt mit einem Jungen, sah er wie Zeldas Schlange sich auf den Weg zur Tür machte und Zelda ihr hinterher lief. So ganz hatte er nicht mitbekommen, was Zelda gesagt hatte, doch als er sah wie sich die ersten Schüler auf den Weg machten nach draußen in den Flur machte sich auch Adrian auf den Weg. Tai der gerade angesetzt hatte noch einen Satz zu sagen machte nur ein empörtes Gesicht, lief dann aber doch hinter Adrian her und kurze Zeit später sogar neben ihm.

--> Gänge und Flure
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenschleier
Gründerin/Ehemalige Anführerin
Flutenschleier

Anzahl der Beiträge : 342
Pfotenspuren : 185
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 20
Ort : Im Jenseits.

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   So Jan 06, 2019 5:25 pm

Lyra Enya Woods

Lyra versuchte ihr Bestes die Streitereien der Begleiter und Schüler aus zu blenden und vergrub dabei leicht das Gesicht im Fell ihres Begleiters Bambi. Dieser stellte sich so, dass er Lyra ein wenig von den Anderen abschirmte, da er merkte wie das Mädchen immer mehr Panik zu bekommen schien. "Alles gut, Liebes. Ich bin hier." meinte der Hirsch nur in den Gedanken des zierlichen Mädchens und stupste sie leicht mit seiner Nase an.
Zögerlich schaute sie dem Rothirsch in die Augen und streichelte dessen Kopf, ehe sie leicht nickt. Als die ersten sich bereits aus dem Raum hinaus begaben setzte sich auch Lyra in Bewegung, gestützt von Bambi, da sie immer noch etwas schwach auf den Beinen war. Wenigsten kam sie nun aus diesem Raum raus.

Angesprochen: //
Erwähnt: (Alle)


-> Gänge und Flure

________________________________________________________________________


Das Wesen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dämmertau
Mentor
Dämmertau

Anzahl der Beiträge : 712
Pfotenspuren : 442
Anmeldedatum : 31.05.18
Alter : 14

BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   Mo Jan 07, 2019 3:11 pm

Yume Dream

Yume schaute etwas nervös zu, wie die Katzen sich aufspielten und Hitsuji schaute zu ihr auf. "Hey, alles ok, holde maid? Yume nickte undlie ihre hand über Hitsujis Kopf wandern. Ja, die Katzen machen mich nur etwa nervös...
Aber inzwischen hatte siech die Lage wieder beruhigt. Yume wollte sich schon etwas entspannen als der Berglöwe eine Bemerkung machte. Hitsuji erstarrte und  schaute den Löwen böse an. ER kniff die Augen zusammen uns sängte seinen Kopf, aber Yume packte ihn an seinem rechten Horn. Nein, Hitsuji! Wir wollen keinen Ärger.Lass ihn reden Hitsuji murrte leise, lief dann aber brav hinter Yume her, als sie auf den Gang hinauslief.

---> Gänge und Flure

(ich bin etwas spät, tut mir Leid)

________________________________________________________________________
some stuff:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Aufwachraum   

Nach oben Nach unten
 
Der Aufwachraum
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Lost Dreams :: 2. RPG - Dale Of Fallen Stars :: Schule-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: