Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» 11. Dezember - Türchen 11
Heute um 6:51 am von Phönixstern

» Todestanz der Engel
Gestern um 10:20 pm von Mondzauber

» Eine dunkle Kriegerin
Gestern um 10:16 pm von Mondzauber

» Winterjunges/pfotes Training
Gestern um 9:43 pm von Phönixstern

» Außenbereich
Gestern um 9:18 pm von Todesengel

» Levis Training
Gestern um 8:09 pm von Levi

» Lösungswege 1A und 1B
Gestern um 7:25 pm von Dunkelseele

» Drachenjunges/-pfotes Trainingsbereich
Gestern um 7:20 pm von Drachenjunges

» 10 Dezember - Türchen 10
Gestern um 7:14 pm von Dunkelseele

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Todesengel
 
Dunkelseele
 
Phönixstern
 
Onyxstern
 
Wellenfrost
 
Dämmertau
 
Levi
 
Schimmertod
 
Dragoncry
 
Mondzauber
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Das Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20 ... 23 ... 27  Weiter
AutorNachricht
Flutenschleier
Gründerin/Ehemalige Anführerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Pfotenspuren : 146
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 20
Ort : Im Jenseits.

BeitragThema: Das Lager    Fr Jan 26, 2018 10:07 pm

das Eingangsposting lautete :

Dies ist das Lager des Clans.
Es liegt in einer Kuhle inmitten des Waldes. Umgeben ist es von Brombeerbüschen und anderem Gestrüpp, wodurch es gut geschützt ist.
Die Blitztanne ist eine kleinere Tanne, die in der Mitte des Lagers steht, von deren Ästen aus die Anführer zu dem Clan sprechen.

Die Baue liegen teils unter der Erde und teils in den Büschen. So ist die Kinderstube unterhalb der Erde und gegenüber des Lagereingangs. Vor ihr steht die Blitztanne, wodurch die Königinnen mit ihren Jungen gut geschützt sind. Direkt neben der Kinderstube liegt der Heilerbau und der Ältestenbau ebenfalls unter der Erde.
Der Bau der Kämpfer sowie der Bau der Jäger liegen jeweils neben dem Lagereingang, damit diese direkt zur Tat schreiten können, sollte es einen Überfall geben. Der Anführer- und Schülerbau liegen jeweils daneben.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    So Jun 10, 2018 7:49 pm

Rudra | 2. Anführer

Der Kater löste sich ein wenig von Silber, als Memories ihn ansprach.
Thunder tappte gerade zu Shade und legte sich neben seine Vorgängerin, die fast schon friedlich die Augen geschlossen hatte und nun hoffentlich auf ihn herunter sah. Ich bin mir sicher, du wirst mir bei meiner Aufgabe helfen, Shade. Rudra wandte den Blick wieder ab und lauschte seinem Anführer.
"Danke für das Angebot, Memories, aber ich bin zuversichtlich, dass ich das schaffe." Der dunkelrote Kater saß aufrecht da, den Schwanz nun um die Pfoten geringelt und mit festem Blick.
Gerade wollte er sich umdrehen und die Katze, die er bereits in Gedanken ausgewählt hatte, zu sich rufen, als er nochmal von Saphira unterbrochen wurde.
"Ich danke dir, Saphira. Ich werde alles tun, um dem Clan zu helfen." Er nickte der Heilerin ernst zu und entschuldigte sich von Flamme, Silber und Memories, um ihn die Mitte der Lichtung zu tappen. Erst dann wurde ihm bewusst, dass er sich nun um die vielen Jäger und Kämpfer kümmern musste, doch er schnippte mit dem Schwanz und sah sich um. Je schneller er die Katzen losschickte, desto schneller konnte er zurück zu Silber.
Seine eisblauen Augen hatten vorhin schon Demon und Blüte entdeckt, die er nun mit einem Schwanzwink herholte. Demon stand auf und tappte zu ihm.
Noch während Rudra auf die beiden wartete, blickte er sich weiter um und entdeckte Nothing, Ruby, Cho, Vrail und Sky, die er ebenfalls zu sich wank.
Er erinnerte sich auch an ein Gespräch von Tala und Jethro, doch konnte er nur den Kämpfer entdecken, der bei Elektra und Midget saß. Vermutlich würde er später losziehen.
Rudra wartete geduldig, bis alle kommen würden und blickte dann noch schnell zu Flamme zurück. "Flamme? Möchtest du ebenfalls auf Patrouille gehen?" Er sah seine Schülerin fragend an, ehe er sich wieder zu den anderen wandte und wartete, bis alle da waren.
"Demon und Blüte, ihr geht Jagen. Werft ruhig einen Blick auf die Grenze zum Dorf. Nehmt Flamme mit, wenn sie zustimmt und zeigt ihr das Territorium. Nothing, Ruby und Sky, ihr geht ebenfalls Jagen, am besten in Richtung der Kräuterwiese, falls Selene dort gestern Abend hingegangen ist."
Rudra holte einmal tief Luft und kniff für einen kurzen Moment die Augen zusammen.
"Cho und Vrail, ihr geht auf Patrouille. Wenn ihr noch jemanden mitnehmen wollt, sagt Bescheid. Sucht nebenbei aber nach Donner und Feder, die beiden sind vorhin gegangen um ein Junges zu finden." Der zweite Anführer legte den Kopf schief, doch seiner Meinung nach hatte er nichts vergessen. "Seid aber alle vor Sonnenhoch wieder da und haltet die Augen nach Selene offen. Berichtet mir, wenn euch etwas auffälliges passiert."
Der dunkelrote Kater nickte seinen Clangefährten zu.

Angesprochen: Memories (@Onyxstern); Demon (@Rabenflug); Blüte (@Flammensee); Flamme (@Flammensee); Cho (@Glitzersee); Vrail (@Federherz); Sky (@Wolkenjunges); Saphira (@Mondpfote); Nothing (@Wellenfrost); Ruby (@Federherz)
Erwähnt: Silber, Tala, Jethro, Feder, Donner, Selene, Midget

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1410
Pfotenspuren : 252
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 18
Ort : *shrugs*

BeitragThema: Re: Das Lager    So Jun 10, 2018 9:28 pm

Silber || Königin
Leicht Schnurrend beobachtete die Königin ihren Gefährten, wie er eigentlich nur im Lager saß, die Patroullien einteilte und einfach absolut stattlich und wunderschön aussah.
Weiter wollte die silberne den rötlichen Kater jedoch nicht stören, weswegen sie ihm weiteren Raum ließ um mit Memories zu sprechen und den Kriegern ihre Aufgaben zu verteilen.
Aber wehe der Große würde vergessen, später im Königinnebau vorbeizuschauen und seinen Jungen gute Nacht zu wünschen.
"Ah... Rudra? Ich bin bei meiner Mutter falls du mich suchst. Komm doch später vorbei, immerhin müssen wir deine Ernennung... feiern."
Leicht neckend strahle sie den Krieger aus hübschen, blauen Augen erwartend an, rieb die Schnauze kurz an der des Stellvertreters und drehte sich schlussendlich weg um in Richtung Ältestenbau zu laufen und sich nach Caillean umzusehen.
"Mutter?"

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 

2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.

V E N O M
^Klick auf meinen Namen für eine Überraschung^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wellenfrost
Oberster Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Pfotenspuren : 392
Anmeldedatum : 03.03.18
Ort : Einhornbrunnen, dritte Straße rechts

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Jun 11, 2018 2:59 pm

Nothing || Jägerin


Gerade wartete Nothing noch auf eine Reaktion von Neko, da hörte sie, wie jemand hinter ihr ihren Namen rief. Als sie sich umdrehte, entdeckte sie Rudra, der gerade Jagdgruppen einteilte. Ruby und Sky, dachte sie sich und sah sich nach den beiden Katzen um. Mit diesen hatte sie noch nicht wirklich oft zu tun gehabt und wusste noch nicht ganz, was sie von ihnen halten sollte. Nach kurzem suchen entdeckte sie die beiden ein wenig abseits, wo sie sich miteinander unterhielten. Kurz nickte die Jägerin den Beiden zu, um zu demonstrieren, dass es gleich zur Jagd ging.
Dann stupste Nothing Neko entschuldigend an. "Es tut mir leid, aber ich muss jagen gehen", miaute sie zum Abschied, bevor sie sich Richtung Ausgang bewegte. Dort setzte sie sich hin und betrachtete ihre weißen Pfoten, die ein wenig in der aufgeweichten Erde einsickerten und die weißen Härchen bräunlich färbten. Dann hob sie ihren Blick gen Himmel und gähnte kräftig, sodass jeder im Umkreis ihre spitzen Zähne zu sehen bekam. Ein wenig müde schmatzend blickte sie weiter in den Himmel und wartete darauf, die Stimmen von Ruby und Sky zu hören, damit sie endlich los konnte. Ungeduldig schlug Nothing mit ihrem Schweif auf die Erde und setzte sich ein wenig aufrechter hin. Auch wenn es irgendwie Spaß gemacht hatte mit Neko zu spielen, wollte sie nun so schnell wie möglich weg von den restlichen Katzen und ein wenig herumlaufen. Die Kräuterwiese war definitiv nicht ihre erste Wahl zum jagen gehen, zu Mal im Frühling dort alles zu blühen begann, aber sie wollte nicht kurz nach seiner Ernennung die Autorität des zweiten Anführers in Frage stellen. Zu mal es klug war zu schauen, ob Selene dort gewesen war. Also gab sich Nothing damit zu Frieden und wartete weiter.

Angesprochen: Neko @Glitzersee
Erwähnt: Sky, Ruby, Rudra

Pfote || Schüler
Noch müde von einer weiteren unruhigen Nacht, saß Pfote auf der feuchten Wiese und starrte hinauf zu Memories und Thunder. Immer wieder fuhr sich der kleine Kater mit der großen Pranke über die Augen und unterdrückte ein dauerhaftes Gähnen. Er hasste es. Nachts plagten ihn die Albträume teilweise so stark, dass er kein Auge zu machte, sich vor Angst aber auch nicht traute, den Bau zu verlassen. Am Tag war er dagegen so müde, dass er sich nichts sehnlicher wünschte, als endlich ins Nest zu fallen und zu schlafen. Es war doch eine Zeit lang besser, warum kommt es jetzt wieder? Mit traurigem Blick und hängendem Körper saß er auf der Wiese und versuchte krampfhaft, nicht einfach umzukippen. So versunken in seine müde Stimmung, bekam er gar nicht die traditionellen Worte mit, die Memories zu sagen schien. Er war erst wieder aufnahmebereit, als alle Katzen um ihn seinen Namen riefen. "Rudra! Rudra! Rudra!", fiel Pfote so laut wie er konnte in die Rufe der anderen mit ein. Mit vor Stolz glänzenden Augen lief er so schnell wie möglich auf seinen Vater hin, stolperte erst über seine großen Pfoten, schaffte es dann irgendwie auf seinen Schwanz zu treten und flog letztendlich mit der Schnauze zuerst in das Gras. Ein dumpfes Miauen, vom Boden erstickt, ertönte. Mit schmerzender Nase rappelte Pfote sich langsam auf und sammelt sich, bevor er diesmal langsamer zu Rudra lief. Dieser teilte gerade Patrouillen ein, weshalb Pfote brav wartete, bis er fertig war. Kaum hatte er das letzte Wort gesprochen, sprang Pfote mit glänzenden Augen gegen seinen Vater. "Glückwunsch! Du bist zweiter Anführer!", rief er fröhlich aus und drehte sich im Kreis. "Bestimmt der Beste, den der Clan je hatte", fügte Pfote etwas leiser hinzu und sah sich verstohlen um, ob auch ja keiner ihm widersprach. Als er Silber auf Rudra und ihn zulaufen kam, ging er wieder, um die Beiden allein zu lassen. Schnurrend lief er an Silber vorbei und lächelte sie an, bevor  er an ihr vorbei ging. Dann suchte er nach seinen Freunden und entdeckte nach längerem Suchen Elektra bei Jethro und Midget. Ein wenig schüchternd, da er eigentlich nur Elektra wirklich kannte, lief er langsam auf die kleine Truppe zu. Leise wandte er sich an die Katzen und trat ein wenig unwohl von einer Pfote auf die andere. "Und... was besprecht ihr so?", fragte er zaghaft an Elektra gewandt. "Aber nur, falls ich es wissen darf", fügte er ganz leise murmelnd hinzu und senkte schnell den Blick zu Boden. Hoffentlich habe ich nichts falsches gesagt oder irgendjemanden gestört. Erst da bemerkte Pfote aus dem Augenwinkel, dass auch Draak bei der Gruppe stand und fühlte sich gleich noch unwohler in seinem Fell und leckte sich nervös über die Schnauze.

Angesprochen: Rudra @Rabenflug, Elektra @Rabenflug
Erwähnt: Silber, Jethro, Midget, Draak

________________________________________________________________________



 

Summertime!

Avatar von Kupferbruch bearbeitet, Signatur von Mjöll auf Finsterkatzen.


Meine liebsten Schwestern Arktis (Polarfuchs) und Raven (Rabenflug) •^•
Und meine Eltern Kasta (Onyxstern) und Nikht (Nightshadow) c:
Das tollste Ei der Welt!
:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Jun 11, 2018 5:38 pm

Elektra | Junges

Das kleine Kätzchen wandte sich von Jethro ab, sprang flink von dessen Pfoten und landete vor Draak, der gerade zu ihnen trat. Sie bewunderte, dass der Kämpfer fliegen konnte und nutzte den Abstand dessen zum Boden aus, um unter ihm durch zu laufen. Schnurrend drehte sie also eine Runde und blieb wieder vor ihm stehen, wo sie schließlich wieder etwas ernster wurde. Er ist doch Selenes Vater, oder? Elektra hob den Kopf zu ihm hoch und miaute unsicher, um ihn nicht panisch werden zu lassen, weil seine Lieblingstochter verschwunden war: "Midget und Ich suchen einen Kämpfer, um nach Selene zu suchen. Sie ist seit.. gestern Abend nicht mehr im Lager gewesen." Die sonst so aufgeschlossene Elektra legte schüchtern den Kopf schief und atmete erfreut aus, als Pfote zu ihnen stieß. Er wird mir sicher helfen.
"Pfote, du kommst genau richtig!" Elektra huschte zu dem älteren Schüler.
Sie wiederholte das Gesagte nochmal leise in Pfötchens Ohr - wie sie ihn neckend nannte - und wartete dann auch auf seine Reaktion. "Du kannst uns ja auch begleiten!" Hoffnungsvoll blinzelte sie zu ihm hoch. Es würde ihm nicht schaden, nach draußen zu gehen.

Angesprochen: Draak (@Saphirpfote); Pfote (@Wellenfrost)
Erwähnt: Midget, Selene


Tala | Jägerin

Während die Jägerin noch auf ihrem Bissen rumkaute, beobachtete sie erfreut, wie ihre Kleine zum ersten Mal richtige Nahrung zu sich nahm - und es ihr anscheinend schmeckte!
Tala beugte sich vor und leckte Schwarzmond über die Wange. "Iss du ruhig auf, ich hatte heute schon etwas." Es freute sie, dass es dem Jungen so gefiel und nun musste sie Silber auch nicht um Milch bitten, die sie für ihre eigenen Kätzchen brauchte.
"Schwarzmond, hast du Lust, ein paar neue Katzen kennenzulernen?" Tala erinnerte sich an Jethro, mit dem sie doch eigentlich jagen wollte und sah schuldbewusst auf, hatte sie den Kämpfer doch einfach sitzen gelassen.
Sie sah ihn bei Elektra, Midget, Pfote und Draak sitzen und bemerkte auch, dass Rudra ihn zu keiner Patrouille eingeteilt hatte, weil sie ja mit ihm gehen wollte. Da Draak - Selenes Vater - nun bei der Gruppe stand, würde Jethro wohl nicht mit ihnen gehen und auf Tala warten.
Die Jägerin hob den Schweif, um Jethros Aufmerksamkeit zu bekommen und wank ihn zu sich.
"Steht dein Angebot zum jagen noch? Ach ja - das ist übrigens Schwarzmond. Schwarzmond, das ist Jethro." Lächelnd sah sie zu dem Jungen hinunter und blinzelte den Kämpfer ebenfalls freundlich an.

Angesprochen: Schwarzmond (@Schwarzschattenpfote); Jethro (@Polarfuchs)
Erwähnt: Midget, Selene, Draak, Elektra, Pfote, Rudra
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schimmertod
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Pfotenspuren : 661
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Das Lager    Mi Jun 13, 2018 6:39 pm

Cho

Der Kater sah die Kätzin vor sich an.
Dann teilte Rudra, der neue zweite Anführer, die Patrouillen ein. Er sollte zusammen mit Vrail auf Grenzpatrouille gehen. Mit meinem Bruder die Grenzen kontrollieren. Nur wir zwei. Das wird bestimmt Spaß machen! Er freute sich schon.
Kurz sah er die Katze noch an. Ich muss wohl los. Wenn ich zurück komme können wir gerne reden. Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Morgen!
Cho ging zu diesem. Vrail wir sollen an den Grenzen patrouillieren. Am besten gehen wir sofort los dann sind wir bald wieder zurück.
Er drehte um und ging direkt zum Ausgang. Der Jäger wartete nicht ob Vrail ihm folgte oder nicht.

Angesprochen: 678 (@Onyxstern), Vrail (@Federherz),
Erwähnt: Rudra,
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragoncry
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Pfotenspuren : 200
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 23
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Das Lager    Do Jun 14, 2018 10:46 am

Draak| Kämpfer| bei Elektra @Rabenflug, Pfote @Wellenfrost

Der Kämpfer zuckte mit seinem Langem Schweif über den Boden und wirbelte dabei ein paar Krümel auf als er Elektra noch einem zuhörte wie sie ihm noch mal erzählte um was es ging. Seine Tochter war verschwunden, schon seit gestern und keiner hatte sie bisher wieder gesehen. Der Kater knirschte ein wenig mit seinen Zähnen und blickte kurz in die Richtung des Lager eingangs, als würde er hoffen das Selene jeden Moment zurück kommen würde. Da dies jedoch nicht geschehen würde sah er wieder zurück zu der angesammelten Gruppe. "Einen Kämpfer habt ihr gefunden" sagte er mit seiner etwas tieferen Stimme und meinte sich selbst dabei. 
Wenige Herzschläge später traf sein Schüler Pfote zu ihnen dazu und wollte genau so wissen was hier los war. Die kleine Elektra sprang sogleich zu diesem und erklärte ihm alles zu erklären und ihn dann auch einzuladen mitzukommen. Der längliche Kater schwebte etwas auf die beiden zu und senkte sich hinab bis zum Boden sodass sein Bauch diesen fast berührte. Sein Blick wandte sich Pfote zu. "Nun da du mein Schüler bist wären es mit Sicherheit gute Erfahrungen wenn du mitkommst, vielleicht kann ich durch auch auf den weg einige neuen Sachen beibringen" miaute er und sah den kleinen Kater erwartungsvoll an.

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Das Lager    Do Jun 14, 2018 4:24 pm




Memories



Im Lager

Sanft nickte der Kater Rudra zu und beobachtete nachdenklich, wie der 2. Anführer sich umdrehte und etwas von ihm entfernte. Als ob er noch nie etwas anderes getan hätte, begann er die Katzen in Patrouillen und Jagdgruppen einzuteilen, auch ganz ohne seine Hilfe.

Fast traurig legte der Anführer den Kopf schief und seufzte tief. Er hat es nie anders gekannt... Nie die Probleme am Anfang gehabt, nicht zu wissen wie oder wohin Jagdtruppen geschickt werden können, ganz geschweige denn davon, Katzen zu überzeugen zusammen zu arbeiten...

Seine grünen Augen fingen Saphira ein und schnippte leise mit der Schwanzspitze zur Begrüßung. Saphira? Sanft sprach er die Heilerin an und hoffte, sie nicht zu stören. Könntest du vielleicht die Streunerin holen, die gestern Abend von Thunder ins Lager geholt wurde?

Sie kam zusammen mit einem Freund von ihr an, aber dem geht es nicht so gut, also sollten wir ihn erstmal noch schlafen lassen. Sie wollte unbedingt mit mir sprechen und ich würde mich freuen, wenn du dem Gespräch beiwohnen würdest?

Angesprochen & Erwähnt

• Saphir (@Mondpfote)





(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenschleier
Gründerin/Ehemalige Anführerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Pfotenspuren : 146
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 20
Ort : Im Jenseits.

BeitragThema: Re: Das Lager    Do Jun 14, 2018 7:30 pm

Thunder | Anführerin
Die Anführerin hatte Rudra zu seinem neuen Posten beglückwünscht, doch war sie direkt danach wieder an die Seite der ehemaligen Anführerin geschritten. Still saß sie neben der Kätzin und schaute auf den Leichnahm ihrer guten Freundin. Shade hatte so viel mit ihr, Memories, mit dem Clan durch gemacht.

"Alte Freundin.. vielleicht hörst du mich irgendwo. Nie werde ich dich vergessen. Das was wir gemeinsam erlebten. Deine Treue und deinen Mut. Du warst eine gute zweite Anführerin und eine ebenso gute Freundin. Es tut mir im Herzen weh dich gehen lassen zu müssen. Solch einen Verlust.. lange hatte ich den nicht mehr.. seit dem Labor.." ihre Gedanken brachen kurz ab "Seit.. Shiver." Wut überkam die Anführerin, doch sie schluckte diese runter und berührte mit ihrer Nase den bereits kalten Körper Shades. Den Geruch nach Tot ignorierte sie dabei. "Ich hoffe, dass du es besser hast.. da, wo du jetzt auch sein magst. Ich mag daran glauben, dass es.. ein wundervoller Ort ist.. ohne Leid.. erfüllt mit Glück.. Du hast es verdient."

Thunder hob ihren Kopf und schaute sich unauffälig um. Es wurde Zeit, der Kätzin eine ehrenwürde BEstattung zu geben. Dafür brauchte die Anführerin jedoch Hilfe.

Angesprochen: Shade
Erwähnt: Memories, Shiver/001, Shade, Rudra

________________________________________________________________________


I miss the old times. But they'll never come back, it will never be the same.
I'm sorry.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 875
Pfotenspuren : 172
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Das Lager    Do Jun 14, 2018 8:06 pm

Flamme| Schülerin| bei Rudra

Patrouille? Super!, freute sich die Schülerin, immerhin würde es ihre erste werden. Schnell sah sie sich nach den Katzen um, mit dem sie mitgehen sollte und sah Pfote. Sie wusste, das er Rudras Sohn war. Bevor sie Rudras Schülerin wurde, war es ihr egal, aber jetzt war sie doch irgendwie neidisch. Immerhin hatte sieser einen Vater und sie?
Sie schüttelte innerlich mit dem Kopf und wandte sich dann an Rudra, immerhin wollte er noch ihre Antwort hören Klar gehe ich mit auf Patrouille., sagte sie stolz, ihre Augen leuchteten. Aufgeregt rannte sie nun zu Demon und Blüte, die beiden Jäger.
Vor Demon hatte sie ein wenig Angst, da er ein bisschen gruselig war, aber Blüte war eigentlich sehr nett und aufgeschlossen. An ihr würde sie sich wohl halten.
Ob Demon sich auch so verändert, wenn er eine Gefährtin hat wie Rudra?, dachte sie.
Ich gehe mit euch, hat Rudra gesagt, erklärte sie den Beiden Katzen, die neben einander standen.

Angesprochen: Rudra (@Rabenflug), Demon (@Rabenflug), Blüte (Mich selbst)
Erwähnt: Silber, Pfote


Blüte|Jägerin|bei Demon am Lagerausgang

Natürlich kannst du mit, sagte sie, Immerhin hat es Rudra gesagt. Sie war zufrieden mit dem neuen zweiten Anführer, auch wenn es ihr ein wenig besser gefallen hätte, wenn es Demon geworden wäre. Natürlich vermisste sie Shade, aber sie war schon immer eine Katze gewesen, die eher nach vorne sah, als sich über Kleinigkeiten zu ärgern. Sie wandte sich an Demon Nachher können wir gerne zusammen was essen, schnurrte sie, immerhin mochte sie den Kater. Ob es Liebe war, wusste sie noch nicht, aber sie mochte ihn sehr. Danach drehte sie sich wirklich Richtung Lagerausgang Dann lass uns was feines jagen gehen. Flamme, wir bringen dir schon richtig jagen bei, sagte sie zu der roten Schülerin neben sich.

Angesprochen: Demon (@Rabenflug), Flamme (Mich selbst)


Light|Heilerschüler|Im Lager

Müde wachte er auf und sah, wie Rudra die Patrouille. organisierte. Also ist er der neue zweite Anführer, dachte der junge Kater und war beschämt, das er so ein großes Ereignis einfach verschlafen hatte. Kurz sah er sich nach seiner Mentorin um um seine heutigen Aufgaben mit ihr durchzusprechen. Als er sie gefunden hatte, sprach er sie an Saphira? Was kann ich jetzt tun? Gehen wir Kräuter sammeln?, er war begierig zu lernen und er wollte wieder Kräuter riechen. Das tat er gerne. Er liebte den Duft von Kräutern und er mochte es, das er meistens danach roch.
Angesprochen: Saphira (@Mondpfote)

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondzauber
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 608
Pfotenspuren : 203
Anmeldedatum : 29.05.18
Alter : 17
Ort : Hogwarts - oder war es doch das Wunderland?

BeitragThema: Re: Das Lager    Fr Jun 15, 2018 12:22 am

Saphira | Heilerin | Lager

Der Blick der Heilerin lag auf ihrem Anführer, welcher direkt neben ihr saß. Besorgt musterte sie ihn, während er den neuen zweiten Anführer dabei beobachtete, wie er seinen Pflichten nachging. Der Tod von Shade muss ihn sehr mitnehmen. ,ging es ihr durch den Kopf und sie empfand Mitleid mit dem Kater.
Aufmerksam spitzte sie die Ohren und schaute ihn aus ihren blauen Augen aus an, als er sein Wort an sie richtete. Sie hörte sich seine Bitte an und neigte dann den Kopf. Ich denke, das wird sich einrichten lassen. ,schnurrte sie freundlich und wandte sich gerade zum Gehen, als ihr Schüler Light zu ihnen stieß. Guten Morgen, Schlafmütze. ,begrüßte sie ihn neckisch und stupste ihn sanft an der Schulter an. Ich muss vorher noch etwas erledigen, aber du kannst schon einmal den Kräutervorrat prüfen und mir später berichten, was wir benötigen.,meinte sie und wartete noch einen Moment, bis sie seine Zustimmung hatte, bevor sie dann aufstand und ihren Blick durch das Lager schweifen ließ. Ihre wachsamen Augen hatten die Streunerin schnell ausgemacht. So ging sie langsam zu ihr und begrüßte sie höflich. Guten Morgen, ich hoffe du hattest eine angenehme Nacht. Memories würde gerne mit dir sprechen.,miaute sie und kam sogleich zum Punkt.

Angesprochen: Memories, Experiment 678 @Onyxstern ; Light @Flammensee

________________________________________________________________________
I don't listen, I feel.
I don't write, I tell.
I don't read, I live.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 334
Pfotenspuren : 297
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 12
Ort : Am Schreibtisch. Immer.

BeitragThema: Re: Das Lager    Fr Jun 15, 2018 4:29 pm

Häher|Lager
Unruhig streifte der Blick des Jägers durch das Lager. Seine äugen suchten jemand bestimmten. Dann sah er Pfote. da ist er! Häher stand auf und lief zu seinem Schüler. Es war sein erster, weswegen er sich besonders bemühte alles mit ihm richtig zu machen. Hallo, Pfote! die anderen Katzen die bei Pfote waren sah er zwar, jedoch sprach er sie nicht an. Gerade wollte er vorschlagen das Jagen zu trainieren, als er hörte das Draak schon etwas mit Pfote vorhatte. Gut. dachte er. Er blinzelte und schnippte mit dem Schwanz. ich gehe dann. Du trainierst ja schon mit Draak. Wenn du wieder kanst, richte dich an mich und wir werden zu deinem Jagttraining weitermachen. der Jäger stand wieder auf und sah sich im Lager um. Was soll ich jetzt machen? 


angesprochen: Pfote @Wellenfrost

________________________________________________________________________



Herzliche Grüße
-von mir
Feders Babys
''Nat toll. Stopfen wir alle nutzlosen Katzen auf einen Haufen und hoffen das ein Baum auf sie fällt!''
  -Häherpfote in ''der geheime Blick''
''Töte mich. Töte mich und lebe mit dem Wissen weiter. Dann kannst du den Sternen erzählen das zu gewonnen hast.''
  -Grauer Flug in ''der erste Kampf''

Feders Family:
 


Zuletzt von Federherz am Sa Jun 16, 2018 7:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    Fr Jun 15, 2018 7:53 pm

Rudra | 2.Anführer

Nachdem langsam alle Jäger und Kämpfer in Bewegung kamen und aufbrachen, atmetet der Kater aus und streckte sich langsam. Es war komisch, die Patrouillen einzuteilen und nicht selbst mitzulaufen, aber damit würde er bei der nächstbesten Gelegenheit weitermachen. Jetzt wollte er aber nach Silber sehen, die er seiner Meinung nach leicht vernachlässigte. Ich kann sie doch nicht alleine rumlaufen lassen, am Ende spricht sie noch ein anderer Kater an. Rudra war sich nicht sicher, ob er das als Spaß meinte - ein wenig Angst schwang in diesen Gedanken mit. Er wollte nicht schon wieder eine Gefährtin verlieren.
Er sah auch, dass sein Sohn Pfote nun bei Elektra und den anderen stand und schnurrte leise. Er war so stolz auf den Kleinen und würde ihn für immer beschützen. Nicht nochmal würde er ihn alleine lassen.
Der dunkelrote Kämpfer machte sich auf, um zu Silber zu stoßen. "Hallo meine Schönheit", schnurrte er amüsiert und zuckte mit den Ohren, als sie nach ihrer Mutter rief. "Ich glaube, ich habe sie bei Merlin am Frischbeutehaufen gesehen", miaute er dann, nachdem er ihr den Schweif um die Schulter gelegt hatte und drehte sich zu besagtem Ort um.

Angesprochen: Silber (@Krallenfrost)
Erwähnt: Jäger, Kämpfer, Pfote, Elektra, Caillean, Merlin

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Das Lager    Sa Jun 16, 2018 10:27 pm

678 | Entflohenes Experiment/Streunerin | Im Lager | Cho (@Glitzersee) & Saphira (@Mondpfote)

I-ich... Mit einer Mischung aus Misstrauen und Unsicherheit schielte sie zu ihm hoch und beobachtete angespannt jeder seiner Regungen. Cho? Nachdenklich legte sie den Kopf schief und begann sich leicht zu entspannen. Keine Experimentnummer... Ob er wohl überhaupt aus dem Labor stammt?

Er schien sie zu beruhigen wollen und blinzelte ihr freundlich zu, doch seine Augen... sie sahen... böse aus? Ich habe keinen Namen... Nur eine Nummer... 678... Fluchtbereit wartete sie auf seine Reaktion. Jetzt weiß er, dass ich aus dem Labor stamme... Wie er wohl reagiert?

Mit knurrendem Magen und brennenden Wangen, folgte sie Cho zum Frischbeutehaufen und nahm sich zögernd und mit misstrauischem Blick auf den Jäger eine kleine Spitzmaus, die sie hastig verschlang, halb über der Beute hängend, als ob sie jeden Augenblick damit rechnen würde, dass ihr jemand diese wegnehmen könnte.

Erschrocken sprang sie in die Luft und landete mit gesträubten Fell und ausgefahrenen Krallen wieder am Boden, ein ängstliches Fauchen entwich ihrer Kehle und ihre Augen huschten hin und her. Eine der Kätzinen von gestern -Saphira?- stand vor ihr und wünschte ihr einen guten Morgen.

Nervös huschte ihr Schwanz über den Boden, strich hin und her, doch sie atmete tief durch und richtete sich verlegen wieder auf. Guten Morgen. Ich würde gerne mit Memories und Thunder sprechen, sofern ich sie nicht störe. Soll ich Dämmer noch wecken?


Caillean | Clan | Älteste | Bei Merlin (@Polarfuchs) und Loki (@Krallenfrost)


Rudra! Rudra! Rudra! Laut rufend beglückwünschte sie ihren neuen zweiten Anführer, einen grimmigen und leicht drohenden Blick dabei aufgesetzt. Komm du mir nur her Bürschchen... Bereitwillig zu verletzen hackte sie ihre spitzen Zähen in ein Eichhörnchen und riss ein Stück Beute heraus.

Was hältst du von Rudra, Merlin? Wachsam mussterte sie den ehemaligen Jäger und grub ihre Krallen in den Lagerboden. Mal schauen wie lange er 2. Anführer bleibt...

Mit einem leisen Seufzen zog sie ein Junges aus dem Frischbeutehaufen, dass über seine eigenen Pfoten gefallen war und setzte es vorsichtig vor sich hin. Was machst du denn kleiner Kerl? Das ist viel zu groß, hier du kannst mein restliches Eichhörnchen haben. Gelassen schob sie den Rest ihrer Frischbeute zu dem Katerchen und hob dessen Vogel wieder auf den Beutehaufen.

Abwesend schlang sie den Schwanz um das Junge, um es daran zu hindern stiften zu gehen und sah sich suchend nach ihrer Tochter oder einer anderen Königin um. Wem bist du denn weggelaufen? Fragend sah sie Merlin an.

Silber?!

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondzauber
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 608
Pfotenspuren : 203
Anmeldedatum : 29.05.18
Alter : 17
Ort : Hogwarts - oder war es doch das Wunderland?

BeitragThema: Re: Das Lager    So Jun 17, 2018 12:52 am

Saphira || Heilerin || Clan

Die große Kätzin erschrak bei der extremen Reaktion der Laborkatze und wich instinktiv ein paar Schritte zurück. Ich tue dir nichts. Memories hat mich bloß gebeten dich zu ihm zu begleiten. ,redete sie mit ruhiger Stimme und blinzelte die nervöse Katze freundlich an, um dann den Kopf etwas zu neigen, um zu verdeutlichen, dass sie ihr nichts Böses wollte. Auf ihre Frage hin schüttelte sie den Kopf. Mir ist zu Ohren gekommen, dass es ihr nicht besonders gut ginge. Memories - und auch ich - ist der Meinung, dass wir ihn noch ein wenig schlafen lassen sollten. ,erklärte sie und schaute die Kätzin, die ihr gegenüberstand, aus ihren strahlend blauen Augen an. Komm, ich bringe dich zu ihm. ,sagte Saphira und bedeutete der entflohenen Laborkatze mit einem Schwanzschnipsen ihr zu folgen.

Angesprochen: Experiment 678 @Onyxstern
Erwähnt: Memories

________________________________________________________________________
I don't listen, I feel.
I don't write, I tell.
I don't read, I live.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wellenfrost
Oberster Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Pfotenspuren : 392
Anmeldedatum : 03.03.18
Ort : Einhornbrunnen, dritte Straße rechts

BeitragThema: Re: Das Lager    So Jun 17, 2018 1:25 pm

Pfote || Schüler

Nervös, wegen den vielen Katzen, starrte Pfote weiter starr auf den Boden. Draak schüchterte den kleinen Kater ein wenig ein. Er war auch kein besonders großer Kater, aber er war ziemlich muskulös und sein Schweben beunruhigte Pfote. Ich bin froh, keine Fähigkeit zu haben, dachte er bei sich, auch wenn er auch oft schon das Gegenteil gedacht hatte. Selbst die kleine Elektra hatte eine Fähigkeit und Pfote hatte sich oft gefragt, wie das war, keine normale Katze zu sein. Sein Blick wanderte zu seinen großen Pfoten. Das ist wohl das einzige, dass mir gegeben wurde.
Er blickte gerade wieder hoch, als Elektra freudig auf ihn zugelaufen kam und ihn bat, mitzukommen. Pfotes Mund öffnete sich leicht und seine Augen weiteten sich. "I-i-ich weiß nicht so recht", stotterte der kleine Schüler ängstlich, während sich in seinem Kopf in Dauerschleife ein "Nein, nein, nein, bitte nicht" abspielte und er sich verschiedenste Szenarien ausmalte, wie Rudra seinen toten Körper fand oder Rudra starb, während er draußen war. Aber Elektras hoffnungsvoller Blick hielt ihn davon ab, sofort abzulehnen. Wenn sich selbst ein Junges raus traute, warum dann er nicht? Verzweifelt versuchte er seine aufkommende Panikattacke zu unterdrücken und zitterte ein wenig unkontrolliert. Nun blickte auch Draak Pfote an und dem Schüler wurde heiß unter seinem Pelz. Er wollte nicht immer der Angsthase sein, das kleine Pfötchen, kein richtiger Schüler. Dennoch zögerte er und seine Angst hielt ihn fest im Griff. Doch als Häher kam und meinte, dass sie trainieren würden, sobald er mit seiner jetzigen Aufgabe fertig war, knickte er ein. Schließlich konnte ihm mit Draak nichts passieren und im Lager würden schon genug Katzen da sein, damit Rudra nichts passierte. Außerdem wäre es ziemlich peinlich, nun einfach im Lager rum zuhocken, während die anderen nach Selene suchten. Pfote schluckte und seufzte nach einer kurzen Pause. "Ich.. natürlich komme ich mit", miaute er leise. Mit schiefem Kopf versuchte er Elektra freundlich anzulächeln, obwohl seine Beine sich immer noch wacklig anfühlten. "Und ich würde gerne später jagen, Häher", wandte er sich dann an seinen anderen Mentor. Das würde ein Tag voller Hürden werden. Werde ich diese Angst jemals los?, dachte der Kleine und sah sich zu Rudra um, der dicht bei Silber stand. Ich will auch eines Tages so mutig sein. Aber immerhin ist dieser Ausflug jetzt ein Anfang.
Dann sah er mit großen Augen zu Draak. "Wir werden Selene bestimmt finden. Gemeinsam", miaute er etwas lauter und streckte stolz seine Brust raus.

Angesprochen: Draak (@Saphirpfote), Häher (@Federherz), Elektra (@Rabenflug)
Erwähnt: Rudra, Silber

________________________________________________________________________



 

Summertime!

Avatar von Kupferbruch bearbeitet, Signatur von Mjöll auf Finsterkatzen.


Meine liebsten Schwestern Arktis (Polarfuchs) und Raven (Rabenflug) •^•
Und meine Eltern Kasta (Onyxstern) und Nikht (Nightshadow) c:
Das tollste Ei der Welt!
:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Das Lager    So Jun 17, 2018 5:09 pm

678 | Entflohenes Experiment/Streunerin | Im Lager | Cho (@Glitzersee) & Saphira (@Mondpfote)

Verlegen sackte ihr Kopf nach unten und sie klappte ihre Ohren zur Seite. Entschuldigung, ich bin nur so nervös... So viele Katzen und all ihre Fähigkeiten... Verwirrt schüttelte die Jungkätzin den Kopf und richtete sich vorsichtig wieder auf. Danke für die Frischbeute Cho. Murmelte sie höflich und neigte langsam den Kopf vor ihm.

Dann nickte sie der Heilerin zu, und folgte ihr vorsichtig. Woher wisst ihr denn das es Dämmer nicht gut geht? Er hat gestern schon gemeint, dass ihm die große Katzenansammlung nicht so wirklich gut gekommt, aber... Misstrauisch schielte sie aus dem Augenwinkel zu Saphira und überlegte.

Wie ist er so? Ich meine Memories... Er ist schließlich einer der Anführer hier, aber er wirkt so schwächlich und klein... Kann er den Clan überhaupt leiten oder ist eher Thunder für alles verantwortlich?

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1410
Pfotenspuren : 252
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 18
Ort : *shrugs*

BeitragThema: Re: Das Lager    So Jun 17, 2018 6:31 pm

Silber || Kätzin

Freudig zuckten die Ohren der Königin, als sich Rudra erneut zu ihr gesellte und den Schwanz auf ihre schlanken Schultern legte.
Ein sanftes Schnurren entfuhr Silber und ohne es wirklich mitzubekommen drückte sie sich enger an ihren Gefährten -und nun sogar Stellvertreter.
"Du bist großartig..."

Schnell folgten ein paar weitere gesäuselten Worte und Komplimente, begleitete von dem ein oder anderem Zungenstrich über den dichten, roten Pelz.
Dann jedoch entdeckte sie ihre Mutter und schnell war es aus mit den Liebeleien die Rudra beglückten, immerhin vermochte Caillean die geheimnisvolle Kraft besitzen, sie in unangenehme oder peinliche Situationen zu bringen -sei es mit alten Geschichten oder Geschrei, welches durch das halbe Lager halte.
"Caillean-?"

Leichtfüßig tänzelte die Kätzin zu ihrer Mutter und ließ ihren Gefährten leicht zurück -wo blieb Rdura denn nur?
Leise zischte sie dem Kater zu und bedeutete ihm so, ihr zu folgen, immerhin gehörte er nun zur Familie.
Wenige Herzschläge sprang sie auch schon zu der älteren Katze und drückte kurz die Schnauze in ihr Fell, nur um einen weiteren Gast zu bemerken.
"Was... machst du denn da mit dem Jungen vom Memories und Thunder?"
Überrascht blickte sie den kleinen schwazren Kater an, welcher leicht angewiedert das angebissene Eichhörnchen antapste.
Leise muste Silber seufzen -Loki würde später einmal viel zu verzogen werden, wenn die Anführer sich nicht um seine Erziehung kümmern würden...-
"Mutter? Ich will dir Rudra vorstellen, ja?"

Erwähnt: Rudra, Loki, Caillean, Thunder, Memories
Angesprochen: Rudra, Loki, Caillean


Loki || Kater

Leise fauchte er die alte Katze an und schaute sehensüchtig seinem Vogel hinterher, wie er weggetragen und auf den Frischbeutehaufen gelegt wurde.
Wie konnte sie es wagen, ihm, Loki, die Beute wegzunehmen!
Angewiedert rümpfte der kleine Schwarze nun die Nase und stupste das angebissene Eichhörnchen mit der Pfote an -großartig.
Von oben bis unten mit Ältesten-schlabber voll.
Und dann hatte sie auch noch die Nerven anzunehmen, er wäre weggerannt!
Anscheinend war sie nicht nur fast taub -immerhin hatte die Älteste gerade das Lager zusammengeschrien-, nein, die Älteste hatte auch keine Zähne und keine Augen!
Geschweige denn Gehirn...
"Ich bin niemandem weggelaufen. Und du sollst mir meinen Vogel wiedergeben, ich will das nasse... Ding ganz bestimmt nicht. Oder willst du, das Memories erfährt, dass du mich fast verhungern lässt?"
Naserümpfend stellte er die Ohren und Schwanz auf und beobachtete nun, wie eine weitere Kätzin die Szene betrat und der Alten erklärte, wer er war.
Pah.

Erwähnt: Silber, Memories, Caillean
Angesprochen: Caillean

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 

2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.

V E N O M
^Klick auf meinen Namen für eine Überraschung^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondzauber
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 608
Pfotenspuren : 203
Anmeldedatum : 29.05.18
Alter : 17
Ort : Hogwarts - oder war es doch das Wunderland?

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Jun 18, 2018 1:20 am

Saphira | Heilerin | im Lager

Sie zuckte mit einem Ohr, während sie neben der Kätzin hertappte. Meine Fähigkeit ist es, Wunden verheilen zu lassen und zu spüren, wenn es jemandem schlecht geht. Von daher war es nicht schwierig zu merken, dass sich Dämmer in keinem besonders guten Zustand befindet. ,erklärte Saphira dem ehemaligen Experiment und lächelte leicht. Ich weiß, dass Memories auf viele den Eindruck macht, er sei schwach und natürlich hat er auch seine Schwächen, so wie jeder andere auch, dennoch hält ihn das nicht davon ab, diesen Clan gemeinsam mit Thunder zu führen. Sie tragen gleich viel Verantwortung.
Die beigefarbende Heilerin blinzelte und vermied es, die Stärken und Schwächen des Katers näher zu erläutern, da sie sonst zu viel preisgeben würde. Sie schnippte mit der Schwanzspitze, als sie erneut zu Memories trat und neigte respektvoll ihren Kopf vor dem dünnen Anführer, bevor sie begann zu sprechen. Memories, das ist Experiment 678. 678, das ist unser Anführer.

Angesprochen: Experiment 678, Memories @Onyxstern

________________________________________________________________________
I don't listen, I feel.
I don't write, I tell.
I don't read, I live.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Jun 18, 2018 7:51 pm

Rudra | 2. Anführer
Er schnurrte, als sie sich an ihn drückte und erwiderte dann ihr Kompliment. "Du bist großartiger, Silber." Der Kater wollte noch mehr erwähnen, doch dann unterbrach ihn seine Gefährtin, indem sie den Namen ihrer Mutter nannte und sich sofort auf den Weg zu der Ältesten machte. Während er noch verdutzt da stand, zischte sie ihm ziemlich einschüchternd zu und der Kater fuhr zusammen, ehe er ihr schnell hinterher tappte. Rudra schielte an dem Kopf seiner Gefährtin vorbei auf Loki, der sich nicht gerade vorbildlich benahm. "Du solltest dich bei ihr bedanken", knurrte er und verdrehte die Augen. Niemals würden seine Jungen so werden.
Doch ehe er sich noch unnötig aufregte, wandte er sich an Caillean. "Hallo." Ehrlich gesagt wusste er nicht, was er noch sagen sollte, deshalb fügte er unnötigerweise ein: "Ich bin Rudra, freut mich dich kennenzulernen, du hast eine wunderbare Tochter", hinzu.

Angesprochen: Loki und Silber (@Krallenfrost); Caillean (@Onyxstern)
Erwähnt: Seine Jungen

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Jun 18, 2018 9:45 pm

678 | Entflohenes Experiment/Streunerin | Im Lager | Bei Saphira (@Mondpfote) & Memories (@Onyxstern)

Mhm... Nachdenklich legte die Kätzin den Kopf schief. Ich weiß, was deine Fähigkeiten sind, aber ich dachte nicht, dass sie so stark sind, um es selbst bei schlafenden Katzen zu bemerken... Sie ist eher ein sanftes Flimmern, das sich um dich gelegt hat und dich komplett bedeckt...

Sie spürte das es der Kätzin unangenehm war, groß über ihren Anführer zu sprechen. Ob sie wohl etwas verbirgt? Unruhig fing wieder ihr Schwanz an, hin und her zu peitschen. Misstrauen kochte wieder in ihr hoch, doch noch bevor sie die Heilerin darauf ansprechen konnte -oder anfauchen-, standen sie vor ihm.

Memories. Der Kater sah sie neugierig, aus grünen Augen an, sein weiß getigeter Pelz lag glatt und ordentlich an und er schien regelrecht zu vibrieren. Wer er wohl war? Es freut mich, dich kennen zu lernen Memories. Ich... komme mit schlechten Nachrichten.

Tränen stiegen ihr in die Augen und verstört scharrte sie mit den Pfoten über den Boden. [color=#0099ff]045, 78/color] und 080 sind tot. Sie wollten ausbrechen und haben mich dabei mitgenommen... Ihre Stimme brach und die Tränen fingen an zu fließen. Das Monster... Hauchzart wisperte ihre Stimme noch. Es hat sie umgebracht!


Caillean | Clan | Älteste | Bei Merlin (@Polarfuchs), Loki (@Krallenfrost), Silber (@Krallenfrost) & Rudra (@Rabenflug)

Jaja und wenn du Jesus höchstpersönlich wärst, brauchst du keinen so großen Vogel. Uninteressiert tätschelte sie dem Jungen den Kopf. Entweder du frisst das oder gar nichts. Und droh mir nicht mit Memories, mit dem hab ich eh noch ein Hühnchen zu rupfen!

Ihre Augen waren fest auf Silber und deren neuen Gefährten gerichtet. Knirschen zerbrach sie ein Eichhörnchenknochen im Maul und spuckte ihn dem neuen 2. Anführer vor die Pfoten. Ich hab den Knirbs vor toten Vögeln gerettet. Dunkel starrte sie an ihrer Tochter vorbei, ließ den ehemaligen Kämpfer keine Sekunde aus den Augen.

Rudra als? Das r besonders stark betonend, erhob sie sich langsam und schlang ihren Schwanz um Silber, um diese ruckartig an die Seite von Merlin zu ziehen. Rudra...

Oh, ich weiß was für eine tolle Tochter ich haben, schließlich ist es auch MEINE Tochter... So, dann kommen wir doch mal zu dir... Der Eichhörnchenknochen knirschte unter ihren Pfoten und bösartig grinsend beugte sie sich so vor, dass Silber ihr Gesicht nicht sehen konnte.

Und wenn du mir nicht gefällst, dann können wir uns auch hinter dem Ältestenbau noch einmal ganz in Ruhe unterhalten... Da gibt es einen so schönen Fleck, wo man nahezu ungesehen und ungehört vom Lager ist...





Memories



Im Lager

Grüßend neigte der schmale Kater den Kopf vor der Jungkätzin und sah sie aus neugierigen, grünen Augen an. Das Kätzchen wirkte nervös und unsicher und ihr Blick huschte immer wieder zwischen ihm und Saphira hin und her.

Du brauchst keine Angst zu haben, du bist hier sicher. Vorsichtig setzte der Kater sich hin und klopfte einladen mit dem Schwanz auf den Boden. Setzt euch zu mir und dann erzählst du mir mal, warum du unbedingt mit mir sprechen wolltest.

Mit brechender Stimme fing 678 an, davon zu berichten wie sie zusammen mit seinem alten Freund 045 aus dem Labor ausbrach und schließlich von einem Monster getötet wurden.

Traurig hob Memories den Kopf und sah hoch in den Himmel. Die Sonne stand inzwischen ganz am Himmel, jedoch war bis Sonnenhoch noch gut zwei-drei Stunden Zeit. 045 ist ein alter Freund von mir. Leise räusperte er sich um seine Stimme wieder zu festigen. Was hat er denn noch gesagt? Warum wollte er unbedingt ausbrechen?
Angesprochen & Erwähnt

• Saphir (@Mondpfote)
• 678 (@Onyxstern)




(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Timothy
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Pfotenspuren : 197
Anmeldedatum : 25.03.18
Alter : 17

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Jun 18, 2018 10:18 pm

Merlin | Ältester

Merlin unterbrach seinen langsamen Spaziergang zum Frischbeutehaufen und sah der Ernennung zu. "Rudra. Rudra." murmelte er missmutig. Sein Blick wanderte zu seiner Gefährtin, als sie ihn fragte, was er von Rudra hielt. "Weiß nicht..." war daraufhin seine einzige Antwort. Schon wenig später gesellten sich auch alle anderen zu ihnen und er seufzte kurz. *Wird wohl nichts mit Futter...Ich hab Hunger.* dachte er murrend und legte sich dann hin. Die alten Knochen schmerzten mal wieder. Kurz schloss er seine Augen und öffnete sie als er einen Windstoß spürte. Caillean zog Silber, ihre Tochter an ihre und seine Seite. Als sie dann auch noch das Wort 'meine Tochter' betonte, musste er innerlich schnauben. Warum wusste er nicht. Wortlos erhob er sich und trottete zum Frischbeutehaufen. Ihm reichte es und er wollte endlich sein Fressen haben. "Entschuldigt mich." murrte er leise und tappte langsam davon. Seine alten Knochen taten ihm mal wieder sehr weh.


Erwähnt und Angesprochen
Caillean [@Onyxstern], Rudra [@Rabenflug], Silber [@Krallenfrost]

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondzauber
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 608
Pfotenspuren : 203
Anmeldedatum : 29.05.18
Alter : 17
Ort : Hogwarts - oder war es doch das Wunderland?

BeitragThema: Re: Das Lager    Mi Jun 20, 2018 12:19 am

Saphira | Heilerin | im Lager

Saphira folgte der Einladung Memories' und legte ihren Schwanz fein säuberlich um ihre Pfoten. Aufmerksam spitzte sie die Ohren, als die nervöse Kätzin anfing zu erzählen und ihr Blick schoss sofort zu ihrem Anführer, um zu sehen, wie er reagierte.
Er hatte Experiment 045 wohl gut gekannt, das erkannte sie in dem Ausdruck seiner dunkelgrünen, fast schon schwarzen Augen, was er selbst schließlich bestätigte. Der Blick der Heilerin wanderte zu Experiment 678, die während ihrer Erzählung völlig aufgelöst in Tränen ausgebrochen war. Vorsichtig berührte sie die Kätzin am Rücken mit ihrem Schweif und streichelte sie sanft, um sie zu beruhigen, um ihr zu verdeutlichen, dass sie hier in Sicherheit war. Mit den Gedanken war sie jedoch woanders. Was konnte das bloß für ein Monster sein? Den Worten von 678 nach zu urteilen, scheint es schrecklich zu sein. Es wird eine große Bedrohung für den Clan werden. ,dachte sie besorgt und schaute wieder zu der Kätzin neben sich, als Memories ihr ein paar Fragen stellte.

Angesprochen: Experiment 678, Memories @Onyxstern

________________________________________________________________________
I don't listen, I feel.
I don't write, I tell.
I don't read, I live.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seelenmond
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Pfotenspuren : 116
Anmeldedatum : 19.02.18
Alter : 23
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: Das Lager    Mi Jun 20, 2018 9:58 am

Schwarzmond
Sie schnurrte und leckte sich über das kleine Maul. "Ja gerne Mama." Sie wollte gerne neue Katzen kennen lernen, langsam konnte sie die Angst zurück drängen, wenn ihre Mama da war, brauchte sie auch keine Angst zu haben. Sie folgte ihrer Mutter und sah zu ihrer Beute zurück, sie rannte shcnell zurück und vergrub sie. Immerhin wollte sie diese Reste nicht mitten im Lager liegen lassen. Sie rannte schnell zu ihrer Mutter und blieb dicht bei ihr. Ihre Augen wanderten zu der Katze die ihre Mutter ihr vorstellte. Sie legte den Kopf schief und blinzelte einmal. "Du bist aber groß." Hauchte sie, alles war größer als sie.

________________________________________________________________________
Das Leben ist eine Kunst die uns jeden Tag zwingt die Richtung zu ändern
Meine Familie::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragoncry
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Pfotenspuren : 200
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 23
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Jun 25, 2018 12:04 pm

Draak/Kämpfer

Sein kleiner Kämpfer Schüler Pfote schien sich unter seiner Anwesenheit wohl nicht ganz so wohl zu fühlen. Das erkannte er daran das der kleine Schüler nur so zitterte am ganzen Körper. Seine Ohren zuckten etwas doch bevor er etwas sagen konnte war Pfotes Jäger Mentor aufgekreuzt und unterbrach den größere Kater somit ungehalten. Draak legte seine Ohren etwas zurück. Etwas in ihm grollte, was aber nicht bis nach außen zu hören war. Konnte Häher nicht sehen das er gerade ein Training vorgeschlagen hatte.
Der dunkle Kater schnaufte aber einmal tief durch und wandte den Blick nochmals zu Pfote, welcher sich schließlich zu einer Antwort überwunden hatte. Diese lautete aber das er mitkommen würde auf seine Frage hatte er nicht reagiert doch Draak nahm es den schlotternden Kater nicht übel sondern nickte nur als dieser nun lauter bestätigte das sie seine Tochter finden würden.

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    Mi Jun 27, 2018 3:39 pm

Tala | Jägerin

Zufrieden schnurrend beobachtete die dunkelgraue Kätzin, wie Schwarzmond noch die Beutereste vergrub. Sie wird eine wundervolle Katze werden.
Tala ließ ihren Blick zur Sonne wandern und kniff die Augen zusammen, während sie auf das Kätzchen wartete. Als die Kleine dann wieder an ihrer Seite auftauchte, senkte sie den Kopf und leckte ihr kurz über die Ohren, um sie zu loben.
„Ja, Jethro ist sehr groß“, erwiderte sie dann belustigt und setzt sich ordentlich hin. Ihr Blick wanderte über die Lichtung und fing alle Dinge ein, die die Clankatzen gerade taten. Die Kätzin, die gestern Abend mit ihrem Begleiter ins Lager gekommen war, sprach gerade mit Memories und die Patrouillen brachen langsam auf.
„Willst du dann auch langsam los zum Jagen?“, fragte sie an Jethro gewandt und drehte sich dann zu Schwarzmond. „Du kannst in der Zeit ja einen Mittagsschlaf machen.“

Angesprochen: Schwarzmond (@Schwarzschattenpfote); Jethro (@Polarfuchs)
Erwähnt: 678, Memories, Dämmer


Rudra | 2. Anführer

Beinahe wäre der große Kater zurückgewichen, als ihm die Älteste einige Knochen vor die Pfoten spuckte, doch er konnte seine Autorität gerade noch vor einem Absturz retten.
Du bist der zweite Anführer, mein Freund, also lass dich nicht beeindrucken, mahnte er sich und hielt Cailleans Blick stand.
Rudra machte ruckartig einen Schritt nach vorne, als die Kätzin Silber packte und neben sich zog, doch er konnte ein Fauchen zurückhalten. Was hatte er denn getan, dass sie ihn so... misstraute? Hasste? Er wusste nicht genau, was Caillean über ihn dachte.
„Das wird nicht notwendig sein“, antwortete er dann trocken, als sie ihm von dem ungestörten Platz hinter dem Ältestenbau berichtete. „Vermutlich bin ich mit meinen Pflichten als 2. Anführer oder mit deiner Tochter beschäftigt und habe keine Zeit.“
Sein Ohr zuckte kurz, ehe er sich wieder beruhigte und an Caillean vorbei zu Silber sah.

Angesprochen: Silber (@Krallenfrost); Caillean (@Onyxstern)
Erwähnt: --
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Lager    

Nach oben Nach unten
 
Das Lager
Nach oben 
Seite 19 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20 ... 23 ... 27  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» DonnerClan Lager
» Das Lager des DonnerClans
» Das Lager des DonnerClans
» Feuer und Eis
» Lager des FlussClans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Clan-
Gehe zu: