Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» 11. Dezember - Türchen 11
Heute um 6:51 am von Phönixstern

» Todestanz der Engel
Gestern um 10:20 pm von Mondzauber

» Eine dunkle Kriegerin
Gestern um 10:16 pm von Mondzauber

» Winterjunges/pfotes Training
Gestern um 9:43 pm von Phönixstern

» Außenbereich
Gestern um 9:18 pm von Todesengel

» Levis Training
Gestern um 8:09 pm von Levi

» Lösungswege 1A und 1B
Gestern um 7:25 pm von Dunkelseele

» Drachenjunges/-pfotes Trainingsbereich
Gestern um 7:20 pm von Drachenjunges

» 10 Dezember - Türchen 10
Gestern um 7:14 pm von Dunkelseele

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Todesengel
 
Dunkelseele
 
Phönixstern
 
Onyxstern
 
Wellenfrost
 
Dämmertau
 
Levi
 
Schimmertod
 
Dragoncry
 
Mondzauber
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Das Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 25, 26, 27
AutorNachricht
Flutenschleier
Gründerin/Ehemalige Anführerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Pfotenspuren : 146
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 20
Ort : Im Jenseits.

BeitragThema: Das Lager    Fr Jan 26, 2018 10:07 pm

das Eingangsposting lautete :

Dies ist das Lager des Clans.
Es liegt in einer Kuhle inmitten des Waldes. Umgeben ist es von Brombeerbüschen und anderem Gestrüpp, wodurch es gut geschützt ist.
Die Blitztanne ist eine kleinere Tanne, die in der Mitte des Lagers steht, von deren Ästen aus die Anführer zu dem Clan sprechen.

Die Baue liegen teils unter der Erde und teils in den Büschen. So ist die Kinderstube unterhalb der Erde und gegenüber des Lagereingangs. Vor ihr steht die Blitztanne, wodurch die Königinnen mit ihren Jungen gut geschützt sind. Direkt neben der Kinderstube liegt der Heilerbau und der Ältestenbau ebenfalls unter der Erde.
Der Bau der Kämpfer sowie der Bau der Jäger liegen jeweils neben dem Lagereingang, damit diese direkt zur Tat schreiten können, sollte es einen Überfall geben. Der Anführer- und Schülerbau liegen jeweils daneben.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Das Lager    Mi Nov 21, 2018 3:31 pm




Memories



Im Lager

Leicht wand der Anführer sich von der Jägerin ab und spitzte die Ohren in die Richtung der Katze, die ihn gerufen hatte. Music -eine junges Kämpferin- näherte sich ihnen, bei sich ihre stetige Begleiterin Ghost. Leicht neigte er den Kopf vor den beiden Neuankömmlingen und begrüßte sie leise.

Wie kann ich dir - euch helfen? Fragend legte er den Kopf schief, seine dunkelgrünen Augen betrachteten die Kätzin aufmerksam. Die Kämpferin hatte keine Stimme -wollte sie nicht sprechen? Konnte sie es nicht?- doch die Möwe sprach für gewöhnlich für sie. Nur eine von vielen außergewöhnlichen Fähigkeiten im Lager, auch wenn es ein paar Nerven gekostet hatte, seinen Clankameraden beizubringen, dass der Vogel kein Beutetier war.

Ich hab gerade Fauna gefragt, wie es ihr geht und ob sie sich schon gut eingelebt hat. Ich würde die Frage auch an dich weiter geben. Leicht zwinkerte der Kater den beiden zu und trat einen halben Schritt zurück, um beide bequemer im Blick behalten zu können. Und um möglichen Berührungen komplett auszuweichen. Das konnte er nun gerade wirklich nicht gebrauchen.

Angesprochen & Erwähnt

• Fauna (@Glutsee)
• Music (@Dragon-Piniata)



(c)Krallenfrost
[/color]



Kokoro

Wenn die Welt bricht, bleibt nur der Tod zuverlässig

Grenze zum Dorf -> Territorium -> Lager | Clan
Hart kamen seine Pfoten auf dem Boden auf, sein Herz pochte viel zu laut in seinen eigenen Pfoten. Dem "Feind" den Rücken zuzukehren widersprach jeder seiner Lektionen mit Fuchs - doch was sollte er tun? Den fremden Kater zu Tode jagen konnte er ja schlecht und Kampftraining hatte er noch nie genossen...

Heftig schnaufend fanden seine Beine von alleine den gewohnten Weg zurück ins Lager, führten ihn schnell und hektisch zurück in die vermeintliche Sicherheit. Er rannte durch den Wald, durch das Unterholz, sein Geist schien weit entfernt zu sein, losgelöst von seinem Körper. Was tue ich hier eigentlich? Leben mit Katzen, die mich mit einem Wimpernschlag töten könnten. Ein jeder von ihnen ist mächtiger als ich es jemals sein werde...

Keuchend hielt er am Lagereingang inne, sah sich mit schockgeweiteten Augen um. Überall - überall waren Katzen. Er mochte nicht mal Katzen, was zum Teufel machte er hier? Warum lebte er hier, unterwarf sich all diesen seltsamen Regeln und versuchte ein Jäger zu werden? Blind für das was um ihn herum geschah, stolperte der Schüler in den Schülerbau, sah den anderen Kater der drin lag, ausdruckslos an.

Du liegst halb auf meinem Nest Rollmops. Stellte er ausdruckslos fest, sich selbst nicht sicher, ob das ein Problem war oder nicht.


Erwähnt & Angesprochen
JOKER [@KRALLENFROST)
ROLLMOPS (@CANIMATIONS)

by scorpionstime | *Contact*



________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutsee
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Pfotenspuren : 134
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 14
Ort : Verrate ich nicht ;)

BeitragThema: Re: Das Lager    Mi Nov 21, 2018 8:09 pm

Fauna

„Oh, Hallo Memories!“ Fauna drehte sich leicht erschrocken zu ihrem Anführer um. „Also, mir geht es eigentlich gut“, sagte sie. „Und ich habe mich gut eingelebt danke“, miaute sie mit ihren Dunkel blauen Augen zu Memories gewandt. „Wieso fragst du eigentlich mich?“, fragte sie und blickte ihm direkt in die Augen. Sie zuckte kurz zusammen als sich eine andere Katze zu ihnen gesellte. Es war Music. Die Kätzin die immer eine Möwe bei sich hatte weil sie nicht sprechen konnte. Fauna schaute sie mit einem leicht abschätzigen blick an, wandte sich dann aber schnell wieder Memories zu. „Zurück zu unserem Gespräch“

Angesprochen: Memories (Onyxstern)

Erwähnt: Memories (Onyxstern), Music (Dragon-Piniata)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 875
Pfotenspuren : 172
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Nov 26, 2018 1:44 pm

Flamme / Schülerin/ Im Lager

Auch wenn Thunder etwas anderes gesagt hatte, sie musste es einfach tun. Irgendwie fühlte sie sich dazu verpflichtet Rudra Bescheid zu geben, das sie mitgehen wollte. Sie wollte ihren Bruder treffen...oder?
Auf einmal wusste sie nicht mehr was sie wollte. Gerade wollte sie zu Rudra gehen, da sah sie ihn.
Kokoro. Er war wieder da, aber er sah...verändert aus. So unsicher. Bevor sie also zu Rudra ging...bis zum Sonnenuntergang war ja schließlich noch etwas Zeit, konnte sie auch zu Kokoro gehen und fragen was nun schon wieder mit ihm los war. Als sie jedoch zu ihm ging, kam sie am Heilerbau vorbei und erstarrte. Dieser Geruch...sie wusste nicht ob sie sich dies einbildete oder nicht, aber sie war sich eigentlich sicher das es ihr Geruch war.
Doch wieder musste sie mit dem Kopf schütteln. Es war jetzt nicht wichtig.
Sie ging in den Schülerbau und blinzelte Rollmops und Kokoro freundlich an.
Hallo ihr Beiden, sie wandte sich zu Kokoro und legte leicht den Kopf schief.
It was passiert? Ist alles in Ordnung mit dir?, fragte sie besorgt.

Angesprochen: Kokoro (@Onyxstern), Rollmops (@Canimations)
Erwähnt: Rudra (@Phönixstern)


Light / Heilerschüler / im Heilerbau

Er sah zu Demon und Blüte, da der Kater fragte welche Kräuter sie bräuchten. Spinnweben und zwar eine Menge, dazu Mohnsamen und Ackerwinde und wenn ihr Ampfer, Katzenminze und Binsen findet wäre das auch sehr gut. Sie hatten eine Menge verbraucht, während sie versuchten die fremde Katze zu retten, die nun friedlich schlief. Zum Glück hatte sie überlebt, es hatte wirklich schlecht gestanden. Danke, miaute er noch, ehe er sich wieder umdrehte um in den Bau zu gehen um die Patientin nicht aus den Augen zu lassen.

Angesprochen: Demon (@Phönixstern)
Erwähnt: Blüte, Lynn (von mir)


Blüte / Jägerin

Nachdem Light sich wieder umgedreht hatte, wandte sie sich an ihren Gefährten: Dann lass uns losgehen wenn wir alles erledigen wollen, ehe ihr losgeht, lächelte sie, bekam aber einen leichten Stich im Herzen. Sie wusste nur nicht warum. Sie könnte eigentlich nicht glücklicher sein, hatte einen tollen Gefährten den sie liebte und einen Clan wo sie in Frieden leben konnte. Warum fühlte sie sich auf einmal so traurig? Innerlich schüttelte sie mit dem Kopf. Es war alles in Ordnung, beschwor sie sich. Demon würde zurück kommen und dann konnte endgültig ihr gemensames Leben hier beginnen. Doch warum sah er so abwesend aus?
Ist alles in Ordnung mit dir Demon?, fragte sie deshalb besorgt, Machst du dir Sorgen wegen dem Überfall auf das Labor? Es wird sicherlich alles gut gehen, verusucht sie ihren Gefährten zu beruhigen. Abhalten daran teilzunehmen wollte sie nicht, es war seine Entscheidung und auch wenn man sich dafür entschieden hatte konnte man nervös werden.

Angsprochen: Demon (@Phönixstern)


________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    Mo Nov 26, 2018 5:20 pm

Thunder | Anführerin
Angesprochen: Memories @Onyxstern; Music @Casjopaia; Fauna @Glutsee

Flamme entfernte sich relativ schnell und steuerte Kokoro an, während Castiel vorerst von irgendetwas anderem -mal wieder- abgelenkt war. Die große Anführerin seufzte leise, straffte die Schultern und tappte dann Richtung Blitztanne.
Jetzt war die Zeit gekommen, um ihren werten Bruder zu fragen, was er sich dabei dachte.
"Fauna, Music." Thunder nickte den beiden Kätzinnen kurz zu, dann verengten sich ihre Augen und sie strich sanft an Memories vorbei. Lass uns doch kurz mal reden, Bruderherz.
Thunder positionierte sich Pelz an Pelz neben dem anderen Anführer und blinzelte Fauna und Music freundlich zu. "Lasst euch von mir nicht stören..." ...meine Aufmerksamkeit gilt momentan dir.
Scheinbar aufmerksam beobachtete die schlanke Kätzin das Treiben im Lager. Du bist zu schwach, um ins Labor zu gehen! Stell dir vor es kommt zu einem Kampf, ich kann dich auch nicht dauernd beschützen! Was willst du dort suchen? Shiver? Oder unsere Eltern? Es wird mir und dem Clan nichts helfen, wenn du im Kampf fällst, Memories.


Rudra | 2. Anführer
Angesprochen: Flamme @Flammensee

Der rote Kater lenkte seine Aufmerksamkeit auf Silber, die an ihm vorbeitappte und ins Territorium verschwand - vermutlich würde sie Valo beerdigen gehen.
Rudra wäre bei diesem Moment gerne dabeigewesen, doch er musste auch seinen Pflichten nachkommen. Dazu zählte auch, dass es den Clankatzen gut ging und der große Kater musste feststellen, dass seine Schülerin Flamme nicht sehr glücklich aussah. Sie hatte zuerst mit Thunder gesprochen und hatte ihn dann eine Weile nachdenklich angesehen, ehe sie zu dem anderen Schüler Kokoro geschlendert war.
"Entschuldige mich", miaute Rudra zu Foxy und folgte der kleinen Kätzin, um sie von hintern anzusprechen. "Hallo Flamme - ist alles in Ordnung bei dir? Du sahst grad ein wenig bedrückt aus. Willst du über etwas reden?"
Rudra nickte Kokoro noch kurz zu, um auch den anderen Schüler zu begrüßen.


Demon | Jäger
Angesprochen: Blüte @Flammensee

Der Jäger prägte sich die eben genannten Kräuter eilig ein und bewegte sich dann Richtung Lagerausgang, als ihn seine Gefährtin Blüte ansprach. Ob alles in Ordnung war? Ja.
Ob er sich Sorgen machte? Nein.
"Es ist alles in Ordnung, Blüte. Lieb, dass du dir Gedanken machst, aber ich bin einfach schon mit meinem Kopf im Labor - und im Kampf, wenn es dazu kommt. Ich bin mir sicher, alles wird gutgehen."
Liebevoll berührte der dunkelbraune Kater die Wange der Kätzin neben ihn mit der Nase, dann beschleunigte er seine Schritte. "Wer als erstes bei der Kräuterwiese ankommt!"
Erfrischt und sogar sorgenfrei lief Demon los, hinaus aus dem Lager und hinein in den Wald. Für einen Moment vergaß er sogar, dass Angel im Labor auf ihn warten würde.

--> g.t. Territorium

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Canimations
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Pfotenspuren : 31
Anmeldedatum : 07.10.18
Alter : 13
Ort : Irgendwo in NRW :3

BeitragThema: Re: Das Lager    Di Nov 27, 2018 12:12 am

Rollmops / Schüler / Lager
Erwähnt: Kokor (@Onyxstern)

Rollmops wurde schnell von Kokors lauten Worten wach und drehte sich zur Seite in sein eigenes Nest. „Tut mir leid“, sagte er und legte sich wieder hin. Aber jetzt war er wach, konnte nicht mehr einschlafen. Also stand er wieder auf und ging hinüber zum Eingang des Lagers. „Ob meine Mutter wohl immer noch den Experimenten unterliegt?!“, fragte er sich leise, währendd er in den Himmel hinaufschaute. „Vielleicht ist sie auch eines Tages hier. Dann wäre ich nicht so alleine, ohne Familie...“ Er blieb einfach nur dort sitzen und starrte in den Himmel. Mal zu den Sternen, mal zu den Mond. Das Mondlicht spiegelte sich dabei in den Platten seines Panzers wider.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/channel/UCmttecan_5IGlchCps8zazQ
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Das Lager    Do Nov 29, 2018 10:49 am


Kokoro

Wenn die Welt bricht, bleibt nur der Tod zuverlässig

Lager | Clan
Genervt verdrehte der Schüler die Augen, als kaum das er da stand, auch schon Flamme wieder an ihm klebte. Kann die nicht mal wen anders nerven? Bin ich irgendwie Katzenminze für die, oder was? Leicht drehte er sich zu Seite, sah die hellrote Kätzin ausdruckslos an und zuckte gereizt mit seiner rechten Ohrspitze.

Warum sollte denn nicht alles bei mir in Ordnung sein? Schau ich so aus, als ob ich Angst vor Spinnen hätte? Fauchte er sie warnend an, bemüht nicht zu defensiv zu wirken, auch wenn sein Körper immer noch leicht von dem Adrenalin zitterte und Kokoro sich eigentlich nur in seinem Nest einrollen wollte.

Als nun auch noch Rudra den Schülerbau betrat, verbiss er sich einen schnippischen Kommentar -das hier war immer noch der Schülerbau - verfolgte er rasch die Strategie von Rollmops und folgte dem anderen Schüler kurzerhand aus dem Bau hinaus ins Lager. Passt schon. Brummte er den anderen Schüler an und ließ sich neben ihm beim Lagereingang nieder.


Erwähnt & Angesprochen
ROLLMOPS (@CANIMATIONS) (Denk bitte daran, dass aktuell nach Sonnenhoch und nicht mitten in der Nacht ist. Die aktuelle Tageszeit und Wettersituation kannst du in der Tabelle auf der Startseite nachlesen.)
FLAMME (@FLAMMENSEE)
RUDRA (@PHÖNIXSTERN)

by scorpionstime | *Contact*



________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Todesengel
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Pfotenspuren : 219
Anmeldedatum : 31.08.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

BeitragThema: Re: Das Lager    Do Nov 29, 2018 6:12 pm

Bild
»Music {Experiment 653}«

♀ | Laborkatze | Kämpferin | Steckbrief
#Post

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen

>>Das Fauna ihnen nicht wirklich gegrüßt hatte, beachteten die beiden eher weniger. Doch als Ghost ihren Schnabel öffnen wollte, Memories antworten wollte, tauchte eine weitere Gestalt bei ihnen auf.

"sei gegrüßt, Thunder ..." kurz nickten die beiden, ziemlich zeitgleich sogar, der Anführerin zu, während sie innerlich jedoch wieder anfingen, zu diskutieren.
"Danke der nachfrage, Memories, wir haben uns Mittlerweile gut eingelebt ... auch wenn Ghost das eine oder andere mal bei draufgehen musste, bis sie nicht mehr als Beute angesehen wurde ...!" kurz blickte Music von Memories hinunter zu Ghost, der man ansah, das sie keine Lust hatte, sich wieder aus dem nichts herzustellen und dann noch ne Charakteränderung durchzumachen. "Dennoch ging es schneller als im Labor ... hmh, da wären wir auch schon bei der Sache!" wieder sah music zu memories und Thunder hoch, beobachtete die beiden, während ghost sich schützend unter die Kämpferin drängelte. "Auch wen ghost nicht der gleichen Ansicht ist, war ..." Kurz quiekste die Möwe auf und nickte andächtig, jedoch bewusst, das sie diese Diskussion verloren hatte,"... würde ich, wir uns freiwillig melden und mit ins Labor gehen!"<<

@Onyxstern @Phönistern @Glutsee

So höret der Möwen schrille Musik

________________________________________________________________________

Höret die Möwen, sie singen ein Lied
Höret die Möwen, sie singen von Tod und verderben
Höret der Möwen Gesang, so schrill ihr klang
So werde es genießen, denn es wird dein letzes sein,
Im weißen mantel daher er kommt,
So höret der Möwen blutig Lied
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Timothy
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Pfotenspuren : 197
Anmeldedatum : 25.03.18
Alter : 17

BeitragThema: Re: Das Lager    Sa Dez 01, 2018 6:51 pm

JETHRO | Kämpfer | Lager
Kann angesprochen werden!


Der junge Kater lag in der Sonne im Lager und hatte die Augen für wenige Herzschläge geschlossen. Der Gedanke daran, dass Tala nun seine Gefährtin war, ließ sein Herz etwas schneller schlagen. Er mochte die Kätzin aus dem Labor nicht nur, er liebte sie wirklich. So etwas hatte er noch nie für irgendeine andere Katze gefühlt, das stand fest. Jethro spitze die Ohren und hob den Kopf. Da der Clan mittlerweile wach war, fand man kaum mehr einen ruhigen Augenblick zum Dösen. Sein Blick wanderte zu den Jüngsten im Clan. Sein Blick schweifte von den Jüngsten zu den Ältesten und von dennen zur Anführerin Thunder. Es muss schwer sein im Labor zu leben. Wie ich Menschen hasse... dachte er und leckte sich sein Fell glatt, als dieses zu Berge stand.


Erwähnt
Tala, Thunder [@Phönixstern]

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 875
Pfotenspuren : 172
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Das Lager    So Dez 02, 2018 10:48 am

Flamme | Schülerin |Im Lager

Sie sah Kokoro hinterher und sah dann Rudra an. Verlegen leckte sie sich kurz übers Brustfell. Irgenwie behagte ihr die Situation nicht, so überhaupt nicht. Sie würde lieber mit Kokoro reden, er war ja noch merkwürdiger und mürrischer drauf als sonst.
Doch wo Rudra schon vor ihr stand konnte sie es auch einfach sagen, oder?
Du bist nicht feige, dachte sie. Also sah sie wieder auf, direkt in Rudras Augen.
Ich habe Thunder gefragt ob ich mit ins Labor kommen darf, Ich wollte dort nach meinem Bruder suchen.., umso mehr sie sprach umso unwohler fühlte sie sich. Irgendwie war sie sich sicher das ihr anderer Mentor nicht gerade begeistert drüber sein würde.
Wir sind nicht im guten auseinander gegangen, aber ich mache mir doch Sorgen um ihn. Thunder hat es erlaubt., sie hatte ihn trotzdem weiterhin angesehen, doch wieder einmal wusste sie nicht ob es wirklich so eine gute Idee war zurückzukehren. Sie war dem Labor einmal entkommen und das mit Hilfe von Lynn. Würde sie es nochmal, eventuell ohne Hilfe schaffen?

Angesprochen: Rudra (@Phönixstern)
Erwähnt: Kokoro, Lynn

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    So Dez 02, 2018 11:55 am

Rudra | 2. Anführer
Angesprochen: Flamme @Flammensee

Kokoro verschwand sehr schnell genervt und ließ Rudra und seine Schülerin Flamme alleine zurück. Der dunkelrote Kater musterte die blauen Augen der Kätzin misstrauisch, denn so.. verunsichert hatte er sie noch nie gesehen. Sie schien sich nicht mal zu trauen, ihn anzusprechen?
Schließlich "beichtete" sie ihm dann doch, was ihr Anliegen war und Rudra blickte sie einige Sekunden lang düster an.
"Du willst also ins Labor?"
Gemischte Gefühle machten sich in Rudra breit und er legte nachdenklich den Kopf schief, seine Augen schlossen sich. Du kannst nicht alle beschützen.
"Ich kann dich nicht davon abhalten, wenn du deinen Bruder sehen willst. Aber er ist nicht mit dir zum Clan gekommen, was suchst du bei ihm?"
Rudra blickte auf Flamme hinunter, sein dunkler Blick wurde nun wieder wärmer. "Solltest du gehen, Flamme... musst du mir versprechen, auf dich aufzupassen. Du wirst auf dich alleine gestellt sein."

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutsee
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Pfotenspuren : 134
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 14
Ort : Verrate ich nicht ;)

BeitragThema: Re: Das Lager    So Dez 02, 2018 5:35 pm

Fauna

„Oh, hallo Thunder!“, miaute sie der Kätzin zu, die sich zu ihnen gesellte. Ihr langer Schwanz peitschte durch die Luft und traf versehentlich Music. „Endschuldige bitte!“, miaute sie ausdruckslos zu Music und schlang ihren Schwanz wieder um ihre Pfoten. Ihr Blick huschte zu Memories und dann wieder zu Thunder. Langsam wurde sie ungeduldig. „Ok Memories, anscheinend bist du beschäftigt. Ich gehe dann mal“, miaute sie und tappte langsam weg. Ihr Schwanz peitschte durch die Luft. Als sie an einer Stelle am Ende der Lichtung ließ sie sich im Schatten eines Busches nieder und ließ ihren Kopf auf die Pfoten sinken. Sie war sich nicht sicher ob sie wirklich hierher gehörte. Sie wollte zurück zu ihrer Familie. Mit traurigem Blick schaute sie dem Katzentreiben auf der Lichtung zu. Fauna seufzte leise.

Angesprochen: Thunder (Phönixstern), Memories (Onyxstern), Music (Casjopaia)

Erwähnt: Unbekannte Katzen

KANN ANGESPROCHEN WERDEN!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Das Lager    Mi Dez 05, 2018 5:06 pm




Memories



Im Lager

Leise seufzte der Kater als Fauna sich Music gegenüber so abschätzend zeigte, doch er wollte das die Kätzinnen unter sich klären lassen. Zwar reizte ihn der Gedanke - einmal schnell in die Gedanken der Jägerin eintauchen und schon wüsste er was los ist - doch er stand darüber. Er war stärker als diese niederen Verlangen. Er musste stärker sein..

Leicht zuckte der Kater zusammen als Thunder an ihm vorbei strich, ihre Gedanken sich fast schon gewaltsam in seine drängte. Hektisch schluckte der Anführer, seine Ohren zuckten unsicher von den Kätzinnen vor sich zu seiner Schwester und wieder zurück, was jedoch dadurch gelöst wurde, dass Fauna sich leise entschuldigte und entfernte.

Thunder! Begrüßte er die Kätzin verlegen, fuhr sich einmal mit einer Pfote durch das Gesicht. Müde schloss er seine Augen, lauschte den Worten der Anderen und überlegte was zu tun war. Er konnte sich vorstellen worüber sie sprechen wollte. Es freut mich, dass du mich begleiten wirst Music.

Miaute er sanft, blinzelte die Kämpferin aus grünen Augen an, dann nickte er in Richtung Lagereingang. Meinst du, du kannst schonmal am Ausgang warten und die Katzen versammeln die mitwollen? Ich werde in ein paar Momenten bei dir sein, ich muss nur noch schnell etwas mit meiner Schwester hier besprechen.

Vorsichtig drehte er sich um, löste entschieden jegliche Berührung mit Thunder und blinzelte diese bemüht unschuldig an. Wie kann ich dir helfen Thunder? Fragte er warm.

Angesprochen & Erwähnt

• Fauna (Glutsee)
• Music (@Casjopaia)
• Thunder (@Phönixstern)



(c)Krallenfrost
[/color]



678 | Entflohenes Experiment | Lager | Bei Tala (@Phönixstern)

Uh. Überfordert starrte 678 die Ältere eine zehntelsekunde nur verwirrt an, als diese sich abstieß und auf sie zuflog -sie wird mich angreifen!- bevor ihr Körper handelte. Rollend näherte sie sich der Kätzin, zog ihre Pfoten dabei unter sich und richtete sich geschmeidig auf. Als ob sie es gewohnt wäre, fiel ihr Körper von selbst in eine Abwehrhaltung, die Hinterpfoten fest am Boden.

Zielsicher wölbte sie sich auf, hoch erhobene Pfoten auf Tala gerichtet, bereit zu kämpfen -und zu töten?- Die Jägerin prallte in sie hinein, ihre Vorderpfoten landeten wie geplant in dem Gesicht der anderen, eingefahrene Krallen kratzen nutzlos über die Fellschicht. Doch 678 hatte nicht mit der Kraft hinter dem Sprung gerechnet, verlor trotz all ihrer Hoffnung das Gleichgewicht und segelt nun nicht mehr ganz so elegant gnadenlos nach hinten.

Schwungvoll kam sie auf, schaffte es allerdings noch ihre Hinterpfoten zwischen sich und Tala zu platzieren wodurch sie dieser einen kräftigen Tritt verpassen konnte. Äh... Verdutzt blinzelte das entflohene Experiment Richtung Himmel. Können wir nochmal? Irgendwie hab ich den Anfang verpasst...

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutsee
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Pfotenspuren : 134
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 14
Ort : Verrate ich nicht ;)

BeitragThema: Re: Das Lager    Do Dez 06, 2018 6:51 pm

Fauna

Sie musste schon zugeben, dass Memories ein attraktiver Kater war. Aber sie durfte nicht verliebt sein. Zumindest jetzt noch nicht. Trotzdem konnte sie den Gedanken an ihn nicht wegschieben. Sie rollte sich zusammen und schlief ein. Kurz darauf fand sie sich in einem Wald wieder. Vor ihr schimmerte Licht. Ihre Pfoten trugen sie dem licht entgegen. Als sie aus dem Unterholz brach, fand sie sich auf einer Lichtung wieder. „Hallo?“, fragte sie und blickte sich um. Vor ihr saß ihre verschollene Mutter Fice. Ihr Gesicht hatte sie zur anderen Seite der Lichtung gewandt. „Mutter?“, fragte Fauna vorsichtig. Als Fice sich zu ihr umwandte, erstarrte Fauna vor Schreck. Das Gesicht ihrer Mutter war Blutbefleckt und sie hatte kleine, bösartige, rote Augen. Mit einem riesigen Satz stürzte sich die Gestalt auf Fauna. Mit einem Angstschrei fuhr Fauna hoch. „Es war nur ein Traum, es war nur ein Traum…“, murmelte die Jägerin, aber sie zitterte immer noch. Selbst ihre Augen waren noch glasig vor Angst. Fauna holte tief Luft. Sie wollte mit ins Labor gehen. Wenn sie es durfte. Sie wusste gar nicht ob Jäger mitkommen durften. Aber einen Versuch war es ja wert. Also rappelte Fauna sich auf die Pfoten und tappte zu Rudra und ihrer Schülerin Flamme hinüber. Sie wollte aber erst warten bis sie ihr Gespräch beendet hatten. Also setzte sie sich mit ein bisschen Abstand zu den beiden hin und wartete, bis sie mit Rudra sprechen konnte.

Angesprochen: Gestalt von Fice (Im Traum)

Erwähnt: Memories (Onyxstern), Rudra (Phönixstern), Flamme (Flammensee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Das Lager    Sa Dez 08, 2018 10:42 am

Tala | Jägerin
Angesprochen: 678 @Onyxstern; Jethro @Timothy

Das neueste Mitglied des Clans fiel wie ein Stein nach hinten, als die Jägerin auf die junge Kätzin zusprang, doch 678 schaltete schnell und schob ihre Hinterbeine zwischen sich und Tala, um ihr einen Tritt zu verpassen.
Die dunkelgraue Kätzin rollte sich von 678 herunter und schüttelte den zersausten Pelz. "Ich dachte anfangs, daraus wird nichts, aber du hast wohl doch mal irgendwas gelernt." Tala leckte sich kurz über das Brustfell, als sie aus dem Augenwinkel einen bekannten Pelz entdeckte. Sofort hellte sich ihr Blick auf und sie hob den Schweif, um ihren Gefährten Jethro zuzuwinken. "Jethro! Möchtest du mir helfen? Ich wollte Experiment 678 hier ein paar Kampftricks beibringen, aber du kennst dich da sicher besser aus." Schnurrend legte sie den Kopf schief und blinzelte ihren Kämpfer freundlich an.


Thunder | Anführerin
Angesprochen: Memories @Onyxstern

Die große Kätzin verfolgte mit starren Augen den Wortwechsel zwischen Fauna und Music, ehe sich Fauna davonmachte, weil Memories anscheinend beschäftigt war.
Ihr Bruder miaute noch einen Dank an Music, dann bat er sie am Lagereingang die Katzen zu sammeln, um noch mit seiner Schwester zu sprechen.
Fast schon scheinheilig fragte er sie, was denn los war, doch Thunder straffte die Schultern. "Du weißt schon, warum ich hier bin." Die Anführerin beugte sich vor und senkte die Stimme. "Du bist zu schwach, um ins Labor zu gehen. Was willst du dort suchen? Shiver? Oder unsere Eltern? Es wird mir und dem Clan nichts helfen, wenn du im Kampf fällst, Memories." Bestimmt wiederholte sie die Worte, die sie bereits in Gedanken an ihren Bruder gerichtet hatte - und jetzt wollte sie endlich Antworten bekommen. Bald würde es so weit sein und der Trupp würde losziehen - von diesem Moment an konnte sie nicht den ganzen Clan und Memories beschützen.

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Timothy
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Pfotenspuren : 197
Anmeldedatum : 25.03.18
Alter : 17

BeitragThema: Re: Das Lager    Sa Dez 08, 2018 5:09 pm


Jethro

Clankatze |  Kämpfer | 20 Monde

Während Jethro sich noch das Brustfell glatt leckte, spitze er die Ohren. Die Stimme kam ihm sehr vertraut vor und sofort schaute in die Richtung aus der die Stimme kam. Schon am Klang erkannte er die schöne Stimme seiner Gefährtin und schmunzelte ganz leicht. Mit einem leisen und sanften schnurren erhob er sich und tappte langsam auf die beiden zu. "Klar, helfe ich euch. Ich hab eh nichts besseres zutun." miaute er leise und schmiegte sich kurz an Tala ehe er Experiment 678 anschaute. "Kampftechniken also? Was habt ihr denn bis eben geübt." fragte er die beiden und setzte sich vor 678 hin. Wartend legte er den Schweif um seine Pfoten und überlegte schonmal, was er zeigen könnte.

Erwähnt & Angesprochen
Tala [@Phönixstern] | Ex. 678 [@Onyxstern]

by scorpionstime | Dezember 2018



________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Todesengel
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Pfotenspuren : 219
Anmeldedatum : 31.08.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

BeitragThema: Re: Das Lager    Gestern um 5:28 pm

Bild
»Music {Experiment 653}«

♀ | Laborkatze | Kämpferin | Steckbrief
#Post

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen
Kurz sah Music der anderen Kätzin nach, ehe sie ihren Blick wieder auf memories und Thunder fallen ließ. Auf die Worte des Älteren Katers hin nickte sie, während Ghost mehr oder weniger widerwillig den Schnabel öffnete und das Selbstbewusste "Natürlich Memories!" von sich gab. Kurz nickte Music dem Geschwisterpärchen zum Abschied, auch wenn er im falle memories nur kurz war, zu, ehe sie sich abwandte und mit hoch erhobenen Schwanz in Richtung des Lagerausganges trat. Ghost tat es ihr anfänglich gleich, war es doch höflich, erhob sich jedoch in die Luft. Nach wenigen Flügelschlägen zog die Möwe ihre Bahnen über dem ihr Mittlerweile heimischen Lager.


"Alle, die mit in das Labor gehen, sammeln sich bei Music!" die durchdringende, bewusst schrille und auffallende Stimme, welche von der Höhe her an das Geschrei sich zankender Möwen erinnerte, drang bei dem Ruf durch das lager, während Ghost sich nahe dem Ausgang und nahe Music auf einem Stein niederließ. Immerhin, sie musste ihre 'Lebensgefährtin' nicht berühren, um ihre Gedanken zu lesen.

Ich bin immer noch dagegen!
Halt den Schnabel, Ghost!
Aber ...

ein vielsagender blick ließ die Möwe zusammenzucken. Der einzige Grund, warum Music sie gerade nicht köpfte und hoffte eine andere Persönlichkeit der Möwe würde neben ihr wieder auftauchen, war, dass sie sich so selbst schwächen würde.
Musics Schweifspitze zuckte hin und her, während sie sich neben den Ausgang des Lagers setzte und auf die anderen Katzen wartete, die mitkommen würden.


@Phönixstern, @Onyxstern

So höret der Möwen schrille Musik

________________________________________________________________________

Höret die Möwen, sie singen ein Lied
Höret die Möwen, sie singen von Tod und verderben
Höret der Möwen Gesang, so schrill ihr klang
So werde es genießen, denn es wird dein letzes sein,
Im weißen mantel daher er kommt,
So höret der Möwen blutig Lied
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Lager    

Nach oben Nach unten
 
Das Lager
Nach oben 
Seite 27 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 25, 26, 27
 Ähnliche Themen
-
» DonnerClan Lager
» Das Lager des DonnerClans
» Das Lager des DonnerClans
» Feuer und Eis
» Lager des FlussClans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Clan-
Gehe zu: