Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Häher|Clan|F
Heute um 6:31 am von Rabenflug

» Die Gesetze des Clans & der Laborkatzen
Gestern um 10:07 pm von Flutenstern

» Der Clan und die Laborkatzen
Gestern um 10:03 pm von Flutenstern

» Experiment 679| Labor| Junges (Experiment)| fertig
Gestern um 9:09 pm von Rabenflug

» Katze gesucht von der meine Kätzin neko träumt
Gestern um 9:09 pm von Glitzersee

» Eine neue Heilerin!
Gestern um 8:34 pm von Glitzersee

» Straßen und Gebäude
Gestern um 8:28 pm von Flutenstern

» Alter Marktplatz
Gestern um 8:28 pm von Flutenstern

» Die Zellenräume
Gestern um 8:27 pm von Glitzersee

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Rabenflug
 
Glitzersee
 
Federjunges
 
Onyxstern
 
Krallenfrost
 
Flutenstern
 
Schwarzschattenpfote
 
Lilienherz
 
Lichterglanz
 
Castiel
 
Partner


Bild

Teilen | 
 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Flutenstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Pfotenspuren : 79
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Territorium   Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

das Eingangsposting lautete :

Das Territorium des Clans besteht hauptsächlich aus einem Wald.

Folgende Orte existieren hier:
Kräuterwiese - Eine Wiese mitten im Wald, bei der einiges an Kräutern wachsen. Auch ein kleiner Teich ist auf dieser Wiese.
Steinfeld - Ein kleine Ansammlung von Steinen, welche mitten im Wald ihren Platz gefunden hat. Wie die Steine dahin kamen ist unklar, jedoch tümmelt sich hier gerne Beute.
Große Tanne - Diese große Tanne ist das Heim einiger Eichhörnchen.
Fluss - Der Fluss fließt durch das Territorium des Clans. An einigen Stellen ist er so flach, dass man darin stehen kann, an anderen stellen kann er sehr gefährlich und tief sein.
Trainingsplatz - Der Trainingsplatz besteht aus einer kleinen Kuhle, welche mit Sand gefüllt ist. Dies sorgt dafür, dass der Boden für das Training eine gute Härte, beziehungsweise Weiche, besitzt.

Solltet ihr Ideen für weitere Orte haben, so könnt ihr einem Anführer oder Heiler eine PN mit dieser Idee schicken und man wird sich dann darüber besprechen.

Bitte gibt über euren Post neben dem Charakternamen hier auch den Ort des Charakters an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Krallenfrost
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Pfotenspuren : 179
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : Hier und da und nirgendwo

BeitragThema: Re: Territorium   So Apr 08, 2018 7:46 pm


V̴̭̮͎é͈̙͎̯n̶͔̳̪͉̻ọ̜̫̙͓͚m̨̪͎̳


Er nickte nur kurz, ringelte dann seinen Schwanz über die pechschwarzen Vorderpfoten und bedachte erst Mura, dann Yura mit einem unsagbaren Blick.
"So kennt ihr die Laborkatzen. Und die Sonne mag für euch ein Freund sein, ich finde sie jedoch... störend.
Das Territorium dieses Clans interessiert mich herzlich wenig. Doch finde ich die Büsche, welche hier Schatten spenden, äußerst hilfreich."

Beim Näherkommen der beiden Kätzinnen konnte Nenom sich eine tiefere Insepektion deren Geruch nicht verkneifen.
Natürlich, beide rochen stark nach Wald und Grässern doch... unter all den frischen Gerüchen wehte dem Kater ein schmerzhaft Vertrauter Geruch zu.
"Labor..."
Leise mutterte er die Worte zu sich selbst, interesierte es ihn wenig ob die beiden ihn gehört oder nicht haben.
"Nun... Mura. Yura. Mein Name ist Venom und ja, ich war ein Laborkater, wie er es nennt doch... wundere ich mich, wie es um euch steht. Der Geruch von... Labor ist noch in dem Fell einer von euch..."

________________________________________________________________________

Lucifer XX Scorpio
Silber XX Loki XX V̴̭̮͎é͈̙͎̯n̶͔̳̪͉̻ọ̜̫̙͓͚m̨̪͎̳

*Lucifer & Amber*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilienherz
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Pfotenspuren : 86
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Territorium   So Apr 08, 2018 8:07 pm

Yura | Streuner | Murasaki's (Mura's) Schwester
Etwas verwirrt schaut sie Venom nun an. "Schatten kann auch manchmal angenehm sein, da hast du Recht.", sagt sie besänftigend. Sie weicht etwas zurück, als dieser komische Kater auf sie zukommt. Labor? Ich bin doch schon so lange nicht mehr da gewesen… "Das bildest du dir ein. Ich bin z.B. nie da gewesen, nur an diesem Zaun welcher an dem Labor grenzt.“, log sie. In Gedanken sagt sie ihrer Schwester: Spiel mit! Wenn er es herausfindet… Sie denkt ihre Gedanken nicht zu Ende. Ich glaube ich habe irgendwann irgendwo von einem Venom gehört… "Venom? Wenn du aus dem Labor kommst… Was war deine Experimentennummer?“, fragt sie zögerlich und legt ihre Stirn in Falten.

Erwähnt und (in Gedanken) Angesprochen: Murasaki (@Glitzersee), Venom (@Krallenfrost)

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Pfotenspuren : 100
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Territorium   So Apr 08, 2018 8:31 pm

Murasaki (Mura):

Mura zuckte etwas zurück.
Nein wir waren nie im Labor. Bekräftigte sie.
Bitte find nicht raus dass ich gelogen hab! Bitte! Sie hatte etwas Angst vor dem Laborkater. Etwas viel.
Ich mag Schatten lieber als die Sonne. Gab sie ehrlich zu. Aber ich gehe dorthin wo meine Schwester will.
Sie würde alles für ihre Schwester tun. Auch im Clan leben oder ins Labor gehen. Ins Labor gehen und nie wieder raus kommen.
Sie würde auch für ihre Schwester diese Katze angreifen egal wie viel Angst sie ihr machte.
Sie bereitete sie wieder auf einen Angriff vor. Alles für Yura. Egal ob sie mich liebt oder nicht.

Angesprochen: Yura (@Lilienherz), Venom (@Krallenfrost),

________________________________________________________________________

Am Freitag den 05 Januar 2018 um 5:00Uhr habe ich Secrethunter gefragt ob wie Gefährten sein wollen.
Am 07/01/2018 um 17:02:47 habe ich Secrethunter meinen Antrag gemacht.

My Family:
 





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Pfotenspuren : 179
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : Hier und da und nirgendwo

BeitragThema: Re: Territorium   So Apr 08, 2018 8:35 pm


V̴̭̮͎é͈̙͎̯n̶͔̳̪͉̻ọ̜̫̙͓͚m̨̪͎̳


"Ach, ist das so..." Mit blitzenden Augen bedachtete der Kater Yura einen Moment länger, zuckte dann mit der Schwanzspitze und wandte sich leicht ab, hörte ihr jedoch weiter aufmerksam zu.
"Ich komme aus dem Labor. Doch würde ich meinen, dass, selbst wenn du eine ehemalige Kätzin aus diesem... Katzenunwürdigen Lebensloch bist, du mich nicht kennen wirst. Doch wenn du es unbedingt wissen willst wirst du mich eher unter der Nummer 101 kennen. Ob durch Geschichten oder die Menschen. Es sei mir gleich."
"Es scheint, dass mein Name dir bekannt vorkommt. Außerdem würde ich nun gerne Fragen stellen. Wie kommt es, dass ihr hier seid? Für gewöhnlich nehmen die meisten Reißaus, sollten sie meinen Körper und Gesicht sehen."
Aus dem leicht geöffneten Maul Venoms blitzen die spitzen, ungewöhnlich geformten Zähne, unterstrichen nur seine eben gestellte Frage.
Leicht richtete er seinen Kopf auf, ließ die weißen Augen blitzen als die zweite Kätzin erneut zu sprechen began.
"So so... du gehst dorthin wo deine Schwester es will. Keine sehr unabhängige Einstellung, wie ich meine. Ich empfehle dir, das im Laufe deines lebens eventuell zu ändern. Ewig wird keiner von euch beiden Leben."
Erneut bedachte er beide mit einem langen, brennenden Blick. "Doch bin ich mir sicher, Labor zu riechen. Es wäre gut für euch... nicht zu lügen."

________________________________________________________________________

Lucifer XX Scorpio
Silber XX Loki XX V̴̭̮͎é͈̙͎̯n̶͔̳̪͉̻ọ̜̫̙͓͚m̨̪͎̳

*Lucifer & Amber*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Pfotenspuren : 100
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Territorium   So Apr 08, 2018 9:45 pm

Murasaki (Mura)

Murasaki blickte, scheinbar gelassen, auf Venom. Dabei sah es in ihrem inneren ganz anders aus.
Ich weiß nicht genau warum ich nicht weggerannt bin. Es ging ziemlich schnell. Ich habe dich gesehen, dann ist Yura auch schon hin und ich wollte sie nicht alleine lassen. Sie hat mir letztens erst das Leben gerettet da muss ich nicht feige fliehen während sie bleibt.
Sie zitterte leicht.
Ich kann natürlich auch alleine leben, jedoch sehe ich keinen Sinn dahinter meine Schwester zu verlassen weil ich nicht dorthin will wo sie es möchte.
Sie hörte dem kater weiter zu. Nicht lügen…
Der Kater machte Mura Angst. Sie blickte zu ihrer Schwester. Ihr Blick fragte stumm: Darf ich es sagen?
Sie verspürte Angst und wollte auf keinen Fall Probleme mit dem Kater bekommen. Sie würde jedoch nichts ohne die Erlaubnis ihrer Schwester tun.

Angesprochen: Yura (@Lilienherz), Venom (@Krallenfrost),

________________________________________________________________________

Am Freitag den 05 Januar 2018 um 5:00Uhr habe ich Secrethunter gefragt ob wie Gefährten sein wollen.
Am 07/01/2018 um 17:02:47 habe ich Secrethunter meinen Antrag gemacht.

My Family:
 





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilienherz
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Pfotenspuren : 86
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Territorium   Mo Apr 09, 2018 6:31 pm

Yura | Streuner | Murasaki's (Mura's) Schwester
Sie nickt nur, aber innerlich fühlt sie sich nicht wohl unter seinem Blick. 101 also… Naja… Kennen tue ich ihn nicht, aber ich glaube mich erinnern zu können von ihm gehört zu haben… Sie schaut sich den Kater näher an. Dann traut sie sich was. Sie nickt Mura nur zu als Zeichen das sie nur gucken soll, dann sagt sie in Gedanken zu Venom: Es kann sein das manche Angst haben… Aber ich finde du hast was Interessantes an dir… Deswegen bin ich nicht weggerannt. Interessiert beobachtet sie die Reaktion des Katers. Ob er glaubt er hat sich verhört? Sie schaut ihre Schwester warnend an.

Erwähnt und (in Gedanken) Angesprochen: Murasaki (@Glitzersee), Venom (@Krallenfrost)

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Pfotenspuren : 179
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : Hier und da und nirgendwo

BeitragThema: Re: Territorium   Di Apr 17, 2018 8:13 pm


V̴̭̮͎é͈̙͎̯n̶͔̳̪͉̻ọ̜̫̙͓͚m̨̪͎̳


Interesse huschte über das Gesicht des großen Katers, dann näherte er sich den beiden Kätzinnen erneut und glitt zwischen deren Mitte geradeso hindurch. Die Augen, sowie den leeren Blick ließ er nicht von Yura und Mura, doch verhielt sich Venom nun um einiges Aufmerksamer und ehrlich interessiert.
"Also lag ich nicht falsch... du bist tatsächlich eine Laborkatzen. Höchstinteressant... Wie kommt es, dass du nun im Wald bist? Meinen Erfahrungen her sollten solche Dinge weniger erlaubt sein, hm? Oder ist etwas passiert."
Murasaki ließ Venom nun ein wenig links liegen, versprühte die zweite Katze momentan nur einen intensiven Geruch von Angst, den der schwarze Kater mit dem sonderbaren Aussehen im Grunde weniger begrüßte.
"Und wie ich sehe, teilst du mein Interesse."

________________________________________________________________________

Lucifer XX Scorpio
Silber XX Loki XX V̴̭̮͎é͈̙͎̯n̶͔̳̪͉̻ọ̜̫̙͓͚m̨̪͎̳

*Lucifer & Amber*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilienherz
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Pfotenspuren : 86
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Territorium   Di Apr 17, 2018 8:37 pm

Yura | Streuner |Murasaki's (Mura's) Schwester
Sie fährt erschrocken zurück als der Kater sich ihr nähert. Dadurch das er sie und ihre Schwester auseinander drängt durchfährt Angst ihren Körper, Angst um ihre Schwester. „Ich bin eine Laborkatze gewesen, worüber ich sehr wenig erfreut bin. Ich habe es geschafft zu fliehen.“, sagt sie kurz angebunden und strafft ihr Kinn. *“Solltest du irgendwas mit meiner Schwester machen bist du tot!“*, droht sie ihm per Gedanken. „Ist es schlimm wenn man Interesse eines derart monster-ähnlichem Wesen hegt? So etwas begegnet man nicht alle Tage, nicht wahr?“, sagt sie mutig. Sie dreht ihren Körper zu dem Kater und beobachtet ihn durch Schlitzaugen.
Erwähnt: Murasaki (@Glitzersee)
Erwähnt und Angesprochen: Venom (@Krallenfrost)

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Pfotenspuren : 100
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Territorium   Mi Apr 18, 2018 1:00 pm

Murasaki (Mura)

Murasaki zuckte zurück als Venom sich zwischen sie und ihre Schwester schob. Beinahe sofort wurde sie aber auch wütend.
Schnell jagte sie um den Kater herum und kuschelte sich an ihre Schwester.
Lass Yura in Ruhe! Knurrte sie.
Sie würde in töten wenn er Yura etwas antun würde. Irgendwie würde sie es schaffen. Sie stellte ihr Nackenfell auf fuhr ihre Krallen aus.
Mit gefährlich blitzenden Augen starrte sie Venom an. Sie wurde von ihrer Liebe zu Yura getrieben. Ihrer Liebe die eigentlich so verboten war.
Muras Herz klopfte so laut dass sie meinte Yura und Venom müssten es beide hören.

Angesprochen: Yura (@Lilienherz), Venom (@Krallenfrost),

________________________________________________________________________

Am Freitag den 05 Januar 2018 um 5:00Uhr habe ich Secrethunter gefragt ob wie Gefährten sein wollen.
Am 07/01/2018 um 17:02:47 habe ich Secrethunter meinen Antrag gemacht.

My Family:
 





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 543
Pfotenspuren : 171
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 15
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Territorium   Mi Apr 18, 2018 9:16 pm

Kokoro | Schüler | Territorium (Nähe der großen Tanne) -> Lager | Bei Fuchs (@Fuchspfote)

Selbstsicher trottete er mit der gefangen Beute zurück zu Fuchs, wo er das Nagetier -es war doch kein Kaninchen geworden- auf den Boden legte. Nach einem prüfenden Blick zum Sonnenstand, nickte er seiner Mentorin zu. Danke für die heutige Einheit, aber ich glaube es ist besser, wenn wir jetzt zurück zum Lager gehen.

Wieder mit dem Beutetier im Maul, lief er in Richtung Lager zurück, wobei er seine Schritte leicht beschleunigte umso später es wurde. Beim Lagereingang traf er auf die drei Jägerinnen Blüte, Feder und Nothing, denen er höflich zunickte, bevor er wieder das Lager betrat.

Zielstrebig eilte er auf den Beutehaufen zu, wobei er sorgenvoll bemerkte, das dieser relativ niedrig war. Aber andersherum war er ja gerade den Jägerinnen begegnet, also vermutlich sollten sie eine Jagdpatrouille bilden.

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 


What do we say to the God of Deaths?
~ Not today.

Game of Thrones
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federjunges
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Pfotenspuren : 19
Anmeldedatum : 01.04.18

BeitragThema: Re: Territorium   Do Apr 19, 2018 5:00 pm

Feder|Vor dem Lager
Als Feder aus dem Lager trat sah sie dem Schüler Kokoro der ihnen freundlich zunickte. Feder sah ihn an und nickte zurück. Sie nahm ihren Blick von ihm. Staddessen sah sie Blüte und Nothing an. Sie holte Blüte ein. Hallo.Blüte...seufzte sie. Wollen wir zu dem Strinfeld? Jetzt sollte sich da viel Beute rumtreiben. Wir könnten sonsz auch zum Fluss und Fischen!
Feder schüttelte ihre zurückhaltung ab. Jedoch behielt sie ein bisschen für sich. Sie wollte nicht mehr alleine im Lager sitzen und die anderen anstarren. Sie wollte sich keine Pläne machen wie sie Freunde gewinnen könnte. Sie hat bisher keinen ihrer Pläne umgesetzt. Sie wollte nur Freunde mit demen sie sprechen konnte. In ihr beuzelte heißes Wasser was förmlich darum bettelte überzukochen. Die ganze Trauer, die Einsamkeit die sich die letzten Monde angesammelt hatte wollte flüchten.
Aber wie? Wie sollte sie es schaffen sich zu überwinden? Sie würde es schaffen. Ganz sicher. Feder schüttelte sich. Sie hatte sich aböenken lassen. Das muss sich ändern. Ich darf mich nicht immer ablenken lassen!Feder bemerkte das sie Blüte die ganze Zeit angestarrt hatte. Schnell wand sie ihren Blick ab. Wollen wir jetzt zu dem Steinfeld, Blüte?...Ihre ganze Motivation sich zu überwinden war verschwunden.
Staddessen hörte sie sich ganz klein an. Ich habe schon wieder versagt... Feder seuftze tief. Dann richtete se sich auf und wartete auf Blütes Antwort.

________________________________________________________________________
Mit fedrigen Grüßen
-Feder


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut. Nirgendwo steht >Bitte< als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!

Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 664
Pfotenspuren : 168
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Territorium   Do Apr 19, 2018 5:06 pm

Blüte/ Jägerin/ Territorium noch vor dem Lager

Während sie aus dem Lager gingen, überlegte Blüte wo sie denn hingehen könnten, als Feder sie ansprach. Blüte kannte Feder nur als eine schüchterne, zurückhaltene Jägerin, war dann überrascht, als diese sie ansprach, obwohl Blüte schon versucht hatte mit ihr zu reden.
Auf einmal starrte Feder sie an und das wurde Blüte etwas unheimlich, wurde dann aber wieder beruhigt, als Feder ihre Frage wiederholte.
Die Jägerin nickte Das ist eine großartige Idee Feder. Wir gehen zum Steinfeld, kurz sah sie zu ihren Begleitern, ob Jemand etwas dagegen sagen würde.

Angesprochen: Feder @Federjunges

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wellenpfote
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 102
Pfotenspuren : 108
Anmeldedatum : 03.03.18
Ort : Einhornbrunnen, dritte Straße rechts

BeitragThema: Re: Territorium   Do Apr 19, 2018 7:17 pm

Nothing || Jägerin | Territorium (vor dem Lager)

Nothing verließ mit ein paar großen Schritten das Lager und blinzelte ihr, als ihr vereinzelt die Sonnenstrahlen ins Gesicht tasteten. Ein kurzer Wind wirbelte die Luft auf und durch die Gerüche, die dadurch freigesetzt wurden, kitzelte ihre rosa Nase und sie nieste laut. Ein wenig peinlich berührt fuhr sie sich mit ihrer Pfote kurz über die Schnauze und konzentrierte sich lieber auf die Umgebung. Feder, eine graugestreifte Kätzin, war ebenfalls mit auf der Jagd. Die orangerote Katze blinzelte der jungen Jägerin zu. Nothing hatte noch nicht wirklich viele Worte mit der schüchternen Feder gewechselt, weshalb sie ihr noch neutral gegenüber stand. Immerhin kann ich nicht sämtliche Katzen im Clan hassen, versuchte sie sich immer einzureden, auch wenn ihr Instinkt ihr riet, einfach alle zu hassen und jedem zu misstrauen. An manchen Tagen bereute es Nothing, dem Clan beigetreten zu seien und fragt sich, wie ihr Leben alleine und ohne nervige Clanmitglieder verlaufen wäre. Aber dann hat sie wieder vor Augen, wie viel der Clan ihr schon beigestanden hat und denkt an all die Katzen, die ihr trotz allem ziemlich wichtig sind. In diesen Momenten entspannt sich Nothings Herz und sie denkt glücklich über alles nach, ihr Herz fühlt sich so viel leichter an, bei dem Gedanken an die ein oder andere Katze.
Sie schüttelte den Kopf und riss sich mal wieder aus ihren Gedanken. "Das Steinfeld ist echt eine gute Idee. Da war ich lange nicht mehr jagen, bestimmt findet sich da die ein oder andere Beute", miaute die Jägerin zustimmend. Auch wenn sie lieber auf einer Wiese herum gerannt wäre und einfach ihren eigenen Gedanken nachgehangen hätte. Aber sie wollte Feder nicht das Gefühl geben, dass sie die junge Kätzin nicht leiden konnte. Und die Idee war wirklich besser, als sich bei diesem Wetter bereits die Pfoten nass zu machen. Oder sich überhaupt irgendwas nass zu machen. Ihr Bauch verzog sich ängstlich bei dem Gedanken an rauschendes Wasser mit seiner kalten, erbarmungslosen Strömung. Wenn es etwas gab, vor dem sie Angst hatte und dass sie über alles hasste, war es Wasser. Auch wenn sie ihre Schwächen niemals zugeben würde, hätte sie auf jeden Fall nach Ausreden gesucht, um nicht im Wasser zu plantschen. Also freute sich die wasserscheue Kätzin sehr darüber, dass auch Blüte dem Steinfeld eher zustimmte.

Angesprochen und Erwähnt:
Blüte (@Flammensee)
Feder (@Federjunges)

________________________________________________________________________



Always the same old
shit, but a different
day.

Avatar von Kupferbruch bearbeitet, Signatur von Mjöll auf Finsterkatzen.


Das tollste Ei der Welt!
:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federjunges
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Pfotenspuren : 19
Anmeldedatum : 01.04.18

BeitragThema: Re: Territorium   Do Apr 19, 2018 8:16 pm

Feder-Vor dem Lager
Das Ist eine Großartige Idee Feder.Wir gehen zum SteinfeldFeder wurde warm ums Herz. Sie fing an zu lächeln. Feder blickte zu Nothing hinüber. Sie musste sich ein belustigtes Schnurren unterdrücken, als sie sah, und hörte wie Nothing nieste. Als Nothing ihrem Vorschlag auch zustimmte wurde Feder ganz fröhlich. Im Gras raschelte etwas. Feder spitze die Ohren und sah zu der Stelle hinüber. Sie lies sich in die Kauerstellung fallen und schlich sich auf das Büschel Gras zu. Etwas in ihrem Kopf sagte ihr das sich so nah am lager keine Beute rumtreibt. Aber sie ignorierte es. Sie schlich sich wie ein Schatten an das Ziel an. Eine Fuchslänge vor der Stelle hielt sie inne und überlegte kurz. Dann spante sie ihre Hinterläufe an und sprang. Als der Wind innehielt verschwand auch das rascheln im Gras. Feder überkam ein Geistesblitz. Wie konnte ich nur so Mäusehirnig sein? Es war nur der Wind! Der Wind hat das Gras aufgewühlT! Als sie auf dem Grasbüschel landete spürte sie nichts. Nichts außer leicht feuchtem Gras. Beschämt setzte sie sich auf und leckte sich die Brust. Sie seuftzte tief und fing an ihr Gesicht zu putzen.

________________________________________________________________________
Mit fedrigen Grüßen
-Feder


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut. Nirgendwo steht >Bitte< als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!

Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Pfotenspuren : 79
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: Territorium   Gestern um 6:48 pm

Thunder | Anführerin | Nähe Grenze zum Labor -> LagerEine Weile beschäftigte Thunder sich damit, Shades nun leblosen Körper von dem bereits gertrocknetem Blut zu befreien. Der metallische Geschmack in ihrem Mund war kein schöner, doch ertrug die Kätzin es.

Die Anführerin merkte, wie etwas von ihrer Trauer verschwand und blickte leicht verwundert hoch, ehe sie Ragnars Blick bemerkte. Da realisierte die große, graue Kätzin was der Kater tat und lächelte diesem dankbar zu, ehe sie sich an Saphira wand.
Das Heilen der Wunden schmerzte Thunder selbst etwas, ehe dieser Schmerz verschwand. Wohl wissend, dass Saphira nun ihre Schmerzen besaß lächelte sie auch der Heilerin zu.

"Okay, lass mich nur kurz einen Stock nehmen." miaute sie und nahm einen ins Maul. Dieser diente dafür, dass sie ihre Zähne nicht zerstörte, sollte sie vor Schmerzen zusammenbeißen. Kurz darauf renkte die Heilerin ihr Bein wieder ein und sofortig überkam Thunder ein großer Schmerz. Mit einem knacks hatte die Anführerin den Stock durch gebissen und die kleinen Steinchen und Stöcke, welche um sie herum begannen zu schweben, fielen zu Boden. Bei Schmerzen hatte die graue Anführerin ihre Fähigkeit nicht so gut unter Kontrolle wie sie es sich wünschen würde.

Das nun wieder eingerenkte Bein streckte die Kätzin ein paar mal, ehe sie aufstand und Saphira zu nickte. "Genau, wir sollten Shade zurück bringen. Und allen von dem was passiert ist benachrichtigen." Ihr Blick ging zu dem Leichnam des Fuchses "Und der sollte später ebenfalls begraben werden, sonst lockt er noch andere Füchse an." Ein leises Knurren schwang in ihrer Stimme mit und Trauer war wieder zu hören.

Tief Luft holend konzentrierte sich die kräftige Kätzin dann darauf, Shades Körper mithilfe ihrer Telekinese an zu heben. Etwas, das bei ihrem schmerzenden Bein etwas länger dauerte als gewöhnlich. Nachdem sie den Körper der verstorbenen zweiten Anführerin angehoben hatte begab sie sich leicht humpelnd Richtung Lager. "Kommt, wir gehen ins Lager.. und ruhen uns dort aus."

Was Memories wohl denken wird, sobald sie humpelnd und mit Shades leblosen Körper das Lager betritt? Das wollte die Schwester des Anführers sich gar nicht vorstellen. Ihrem Bruder ging so bestimmt schon nicht gut und dass sie jetzt noch mit einer schlechten Nachricht zurück kehrte sorgte dafür, dass die Anführerin Schuldgefühle überkamen. 'Das war heute ein schlechter Tag.'

Erwähnt: Ragnar, Saphira, Shade, Memories
Angesprochen: Ragnar @Schwarschattenpfote & Saphira @Lichterglanz

________________________________________________________________________


Meine liebste Gefährtin und Oma ist Castiel aka. Karonchen

I am watching you..:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Territorium   

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 Ähnliche Themen
-
» Territorium
» Territorium
» EisClan Territorium; Grenze
» Frostclan Territorium
» Warrior Cats

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Clan-
Gehe zu: