Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Fledermausjunges

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Neue Pfoten im Schülerbau
Heute um 7:35 am von Phönixstern

» Allgemeine Abwesenheiten
Heute um 3:25 am von Luzifer

» Die Anmeldung
Heute um 3:07 am von Efeujunges

» Kapitel 1
Heute um 3:01 am von Luzifer

» Suche für Kratos|Experiment 228
Heute um 12:47 am von Efeujunges

» Das Lager
Gestern um 7:22 pm von Fledermausjunges

» Ambras Training
Gestern um 5:16 pm von Glitzersee

» Sturmjunges/pfotes Training
Gestern um 5:15 pm von Glitzersee

» Territorium
Gestern um 2:22 pm von Kupfertupfen

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Krallenfrost
 
Kupfertupfen
 
Efeujunges
 
Phönixstern
 
Thunderstrike
 
Luzifer
 
Canimations
 
Flammensee
 
Glitzersee
 
Sommersturm
 
Schwesternforum
Partner












Teilen | 
 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Flutenschleier
Weiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Pfotenspuren : 144
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Im Jenseits.

BeitragThema: Territorium   Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

das Eingangsposting lautete :

Das Territorium des Clans besteht hauptsächlich aus einem Wald.

Folgende Orte existieren hier:
Kräuterwiese - Eine Wiese mitten im Wald, bei der einiges an Kräutern wachsen. Auch ein kleiner Teich ist auf dieser Wiese.
Steinfeld - Ein kleine Ansammlung von Steinen, welche mitten im Wald ihren Platz gefunden hat. Wie die Steine dahin kamen ist unklar, jedoch tümmelt sich hier gerne Beute.
Große Tanne - Diese große Tanne ist das Heim einiger Eichhörnchen.
Fluss - Der Fluss fließt durch das Territorium des Clans. An einigen Stellen ist er so flach, dass man darin stehen kann, an anderen stellen kann er sehr gefährlich und tief sein.
Trainingsplatz - Der Trainingsplatz besteht aus einer kleinen Kuhle, welche mit Sand gefüllt ist. Dies sorgt dafür, dass der Boden für das Training eine gute Härte, beziehungsweise Weiche, besitzt.

Solltet ihr Ideen für weitere Orte haben, so könnt ihr einem Anführer oder Heiler eine PN mit dieser Idee schicken und man wird sich dann darüber besprechen.

Bitte gibt über euren Post neben dem Charakternamen hier auch den Ort des Charakters an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Krallenfrost
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1348
Pfotenspuren : 225
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : *shrugs*

BeitragThema: Re: Territorium   Sa Mai 12, 2018 8:36 pm

Venom || Kater

"Das Labor vergessen? Ein netter Versuch, wirklich. Doch solltest du spätestens jetzt bemerkt haben, dass es... nicht leicht ist. Überhaupt nicht leicht, schier unmöglich."
Er wandte seinen stählernen Blick nicht von der grünäugigen ab, selbst als die Kätzin gen Mond schaute lingerte sein Blick auf ihrem Pelz, ihrem feinen Gesicht.
Die schmalen Konturen im fahlen Licht ausmachend, seufzte der mutierte Laborkater leicht. Nun, diese Kätzin hatte es sicherlich nicht verdient im Labor misshandelt und gepeinigt zu werden.

Wie wohl ihr Leben verlaufen wäre, hätte sie niemals diese Hölle erlebt?
Würde sie ihm heute so friedlich entgegen treten?

Venom schüttelte innerlich den Kopf, sicherlich nicht. Keine Katze mit Verstand würde das.
"Dein Bruder, sagst du. Ich bin mir sicher, er ist mit dir geflohen und lebt nun im Clan. Doch warum solltest du ihn verlassen?
Schlussendlich bist du, Selene, nicht alleine -noch, zumindest.
Doch solltest du dir merken; Katzen, welche von Grund auf einsam sind, leben nicht lange. Niemals."

Bei den weiteren Worten, zuckten die Ohren Venoms leicht, hatte er sich da gerade verhört?
"Keinen Gefährten und Junge? Welch eine Verschwendung. Ich hörte, die Kater im Clan seien alle an Blindheit erkrankt, oder wie soll ich solch eine Beleidigung deiner aufnehmen?"
Der Schwarze musste leicht schmunzel, ehe Venom die Schwanzspitze auf die Schulter der Kätzin neben ihm legte, den inneren Konflikt Selenes schien er entweder nicht zu bemerken oder geflissentlich zu ignorieren.
"Sag, wenn du es dir überlegt hast. Ich bin mir sicher, dass ich dir das eine oder andere beibringen kann, ehe du schlussendlich als Einzelläufer leben und überleben kannst."
Nun richtete auch der Schwarze Kater den Blick Richtung Mond und verstummte für ein, zwei Minuten ehe er erneut die tiefe, ruhige Stimme hob und die hellbraune Schülerin ansprach.
"Es ist deine Fähigkeit, nicht wahr? Der Mond schien in den letzten Woche so düster und gedämpft, doch nun... leuchtet er förmlich."

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 


2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
Pfotenspuren : 366
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Territorium   So Mai 13, 2018 7:04 pm

Selene
Heilerschülerin, 7 Monde, Territorium
___________________________________

Zustimmend nickte Selene. Es war tatsächlich unmöglich, diesen grausamen Ort zu vergessen. Oft wünschte sie sich, jedes Mal wenn jemand neues ins Lager kam, dass derjenige ihre Erinnerungen löschen könnte. Doch dann wäre sie nicht mehr sie selbst, sondern irgendjemand anderes, jemand, der sie dann doch nicht sein wollte.
Die Kätzin war sich des Blickes bewusst, der die ganze Zeit auf ihr lag, doch sie fand es nicht unangenehm. Es war schön, mal von jemandem betrachtet zu werden, vorallem wenn sie das Aussehen ihrer Fähigkeit annahm.
„Mein Bruder ist mit mir geflohen, ja.“
Selene senkte den Blick auf den Boden. Das schlechte Gewissen schien sie zu überrollen. Warum sprach sie hier über Schwefel, als wäre er ihr egal? Könnte sie ihren Bruder einfach so verlassen und als Streunerin leben? – Ja. Gib es zu.
Bei Venoms nächsten Worten schoss ihr die Hitze in die Wangen. Hatte er wirklich-?
„Wenn das als Kompliment gemeint war... Ich danke dir. Sowas hört man nicht oft.“
Schüchtern blinzelte sie ihn an und bemerkte erneut, wie hübsch er trotz seines veränderten Aussehens war. Ihr Herz schlug wilder, als er sich neben sie setzte und sogar seine Schwanzspitze auf ihre Schulter legte. Die Berührung schickte mehrer Elektroschocks durch ihren Körper.
Bevor sie lange überlegte, fing sie an zu miauen, was ihr Herz ihr einflüsterte.
„Eigentlich... nun ja, ich glaube ich habe mich schon lange entschieden, wollte es nur nicht zugeben.“ Selene schluckte und überlegte, ob sie wirklich weiterreden wollte. Schulterzuckend fuhr sie fort, was gab es zu verlieren?
„Ein Leben als Einzelgängerin... ich möchte es jetzt leben. Sofort.“
Zögerlich sah sie ihn von der Seite an. Würde er sie mitnehmen?
„Es ist meine Fähigkeit. Man könnte sagen... ich bin eins mit dem Mond. Anscheinend übernimmt er auch meine Stimmung.“

___________________________________
Angesprochen: Venom (@Krallenfrost)
Erwähnt: Venom, Schwefel

________________________________________________________________________


Avatar by @Neyva | Signatur by @Saphirflügel; bearbeitet von @Kos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1348
Pfotenspuren : 225
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : *shrugs*

BeitragThema: Re: Territorium   So Mai 13, 2018 7:27 pm

Venom

Überrascht erstarrte der Kater für ein paar Herzschläge, eine so schnelle und sichere Antwort hatte er definitiv nicht erwartet.
Nein, Venom war davon ausgegangen, dass die kleinere Kätzin sich über seine Worte aufregen und schließlich die Idee komplett verwerfen würde, nicht, dass sie zustimmte und mit ihm gehen wollte.
'Nun... unverhofft kommt oft, wie die Menschen zu sagen pflegten...'
Er nickte nur kurz, nahm die Schwanzspitze von der Schulter der nun ehemaligen Heilerschülerin und richtete sich langsam auf, ließ die strammen Muskeln leicht spielen.
"Nun denn. Wenn du dir tatsächlich sicher bist werde ich deine Gesellschaft begrüßen, Selene. Auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass mich deine schnelle Antwort überrascht hat. Tu' nichts unüberlegtes, hörst du."
Er seufzte kaum hörbar, wollte er nicht, dass die Kätzin für ein Streunerleben alles aufgab', was ihr im Leben wichtig war -wie zum Beispiel der Bruder Selenes.
Doch kaum hatte seine Gesprächspartnerin ihren Entschluss gefasst und in Worten ausgedrückt, erwähnte die Clankatze ihre Fähigkeit und bestätigte so Venoms Vermutung.
Leicht nickte der mutierte Kater.
"Mhm... eine schöne Fähigkeit. Sie ist edel, elegant. Du kannst stolz auf sie sein."

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 


2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
Pfotenspuren : 366
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Territorium   So Mai 13, 2018 7:39 pm

Selene | 7 Monde | Territorium

Ein dumpfes, leeres Gefühl breitete sich aus, als der große Kater seine Schwanzspitze von ihrer Schulter nahm und der Kopf der Kätzin schnellte fast schon empört herum, doch hielt sie den Mund. Vielleicht war sie auch nur sprachlos, weil sie die vielen Muskeln von Venom sah.
"Ich bin klug und alt genug, um lange über meine Worte nachzudenken. Alles was ich sage, hat im tiefsten Inneren einen Sinn. Das meiste."
Selene legte nachdenklich den Kopf schief und erwiderte seinen weißen Blick. "Ich möchte meine Vergangenheit zurücklassen und von vorne beginnen. Es... fühlt sich richtig an." Nun stand die Kätzin ebenfalls auf und tappte neben ihn. Spielerisch schnippte sie ihm mit der Schwanzspitze an die Flanke, was sich einerseits komisch, andererseits angenehm anfühlte. "Mein Bruder kommt drüber hinweg. Ich glaube, er wusste teilweise davon."
Selene blickte erneut zum Mond - warum tat sie das eigentlich so oft? Es war, als würde sie sich selbst betrachten und der Himmelskörper gab ihr eine gewisse Sicherheit.
"Ich bin stolz auf sie. Auch wenn sie ein paar wenige Risiken mitbringt, doch... die stellen wir mal zur Seite."
Selene tappte voller Eifer voran. Ein Leben frei in der Wildnis! Wie lange hatte sie schon darauf gehofft. Sie warf Venom über die Schulter einen funkelnden Blick zu. "Hast du einen festen Schlafplatz?"

Angesprochen: Venom (@Krallenfrost)
Erwähnt: Schwefel, Venom

________________________________________________________________________


Avatar by @Neyva | Signatur by @Saphirflügel; bearbeitet von @Kos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1348
Pfotenspuren : 225
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : *shrugs*

BeitragThema: Re: Territorium   So Mai 13, 2018 7:50 pm

Venom

Er nickte kurz, entspannte sich erneut und beobachtete die Bewegungen der Kätzin sorgsam.
"Sei dir nur der Risiken bewusst, Selene. mehr will ich gar nicht."
Seine schwarzen Ohren zuckten ein wenig bei den nächsten Worten, plante die ehemalige Clankatze zu seinem Schlafplatz zu gehen?
"Natürlich besitze ich einen, doch wage ich zu bezweifeln, dass du diesen gerne Teilen würdest. Immerhin liegt er in der Kanalisation, in der Nähe des Labors."
Leicht schüttelte der große sich, schritt vorwärts und lief schlussendlich neben Selene her, durch den Wald müssten sie so oder so gehen.
"Doch denke ich, dass wir bei Nacht im Zweibeinerort schlafen könnten. Nun, bis die Sonne hereinbricht, versteht sich.
Ach und, Selene? Solltest du mit mir zusammen bleiben wollen, wir sich einiges für dich ändern.
Einiges."

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 


2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
Pfotenspuren : 366
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Territorium   So Mai 13, 2018 8:01 pm

Selene | Territorium

"Ich werde aufpassen", erwiderte sie mit konzentriert zusammengekniffenen Augen. Risiken. Sie könnte von menschen gefangen und zurück ins Labor gebracht werden.
Wenn sie verletzt war, war niemand anderes da um sie zu heilen.
Sollte sie schwach sein, konnte sie sich nicht darauf verlassen, mit Beute versorgt zu werden.
In der Nacht würde niemand am Lagereingang stehen und Wache halten.
Doch.. sie hatte Venom. Und würde sie sich erstmal seinen Respekt und sein vollstes Vertrauen erkämpft haben, ja, dann war sie sich einer helfenden Pfote sicher.
Den Blick richtete sie starr nach vorne. "In der Kanalisation. Nun, du hast recht, ich würde diese Ort vorerst lieber meiden."
Innerlich bekam sie bereits eine Gänsehaut und ihr Puls stiegt rasant. Nur diesmal nicht wegen dem hübschen Kater an ihrer Seite, sondern wegen den Erinnerungen an das Labor.
"Ein.. Zweibeinerort? Gibt es dort keine Menschen, die uns zurück in die Hölle schleppen könnten?" Selene schielte Venom misstrauisch an und ließ sich mehrere Gedanken durch den Kopf gehen. War er befreundet mit einem Zweibeiner?
"Veränderungen, also." Selene blickte wieder nach vorne und spürte einen sanften Windhauch über ihren Pelz streichen, generell genoss sie die erfrischende Kühle des Abends, nach diesem doch so warmen Tag.
"Würdest du mir verraten, was sich verändern könnte? Dann kann ich beurteilen, ob ich damit klar kommen werde. So ohne Hintergrundinformationen kann ich es sonst schlecht beurteilen."

Angesprochen: Venom (@Krallenfrost)
Erwähnt: Venom

________________________________________________________________________


Avatar by @Neyva | Signatur by @Saphirflügel; bearbeitet von @Kos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1348
Pfotenspuren : 225
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : *shrugs*

BeitragThema: Re: Territorium   Sa Mai 19, 2018 9:06 am

Venom

Er hörte sich Selenes Gedanken an, sowie ihre Sorgen und Befürchtungen. Auch konnte der schwarze Kater verstehe, dass die Kätzin mit dem hübschen braunen Fell mehr als snur eine lächerliche Kurzfassung wollte.
"Der Zweibeinerort ist voll mit Menschen, ja. Doch sie schenken uns keine Beachtung, wenn wir sie in Ruhe lassen und im Verborgenen laufen. Nicht jeder Mensch ist schlecht, nicht jeder Mensch ist gut. Doch ist ein böser, schlechter Zweibeiner kein Grund, sich vor den vielen, freundlichen zu verschließen, Selene. Hin und wieder geben sie dir Nahrung und Trinken, Milch und Joghurt."
Er zuckte kurz amüsiert mit den Schnurrhaaren, schüttelte dann jedoch den Kopf und lief ein paar Schritte geradeaus -immerhin empfand er es für angenehmer, im laufen zu reden und zu diskutieren.
"...Veränderungen, ja. Doch nur solange du dich bei mir aufhälst, was danach kommt wird nicht in meinem Interesse liegen müssen."
Kurz seufzte er, drehte den Kopf leicht und blickte der ehemaligen Heilerschülerin in die grünen Augen.
Sie waren hüsch, wie der Kater dachte. Voll und rund, wie der Mond. Doch ebenso mysteriös und unergründlich...
"Nun denn. Deine Tagaktivität wird sich stark einschränken, da es mir körperlich nicht möglich is, zu lange in der Hitze zu sein. Einen schöner Sommertag wirst du also nur alleine genießen können.
Du wirst weiterhin jagen müssen und Wasserlöcher aufspüren, doh das sollte das kleinste Problem sein, nicht wahr?"

Der Mutant legte eine weitere Pause ein, welche diesesmal um einiges länger anhielt, ehe er den Kopf wegdrehte und dem neugierigen Blick Selenes auswich.
"Im Sommer lebe ich in der Kanalisation, alles andere würde mich früher oder später umbringen. Doch sind die Laborkatzen oder Menschen keine Gefahr, sie halten sich nie frei unter der Erde auf... -zumindest nicht in all den Jahren, in denen ich die Kanalisation besucht und erkundet habe.
Ach und... solltest du tatsächlich eine Katze sehen; Herzlichen Glückwunsch, sie hat den Ausbruch überlebt."

Venom musste leise seufzen bei den Gedanken an die kleine handvoll Katzen, die aus dem Labor entkamen.
Verglichen mit den Massen an Lebewesen, die Woche um Woche in das Laboratorium gebracht und gefoltet wurden, waren sie kaum von Größe oder Bedeutung.
Auch hatte er erlebt, dass ein Experiment zu schwer verwundet war, als das es hätte aus der Kanalisation entfliehen können, weswegen der Mutant solch' einem gequälten Leben stehts ein wohlgemeintes Ende bereitet hatte.
"Selene. Ich will ehrlich zu dir sein, du scheinst mir rational genug, um zu wissen dass ich dich nicht anlügen werde oder muss.
Also glaube mir, wenn ich sage, dass ich dich gegen Feinde, Eindringlinge oder Clankatzen wie auch Streuner verteidigen werde."

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 


2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger


Anzahl der Beiträge : 317
Pfotenspuren : 170
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 13
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Territorium   Di Mai 22, 2018 9:57 am

Eragon|Territorium
Eragon schreckte aus seinem Traum auf.Donner? Wo bist du? Dragon sah sich ängstlich um. Er rief den Namen der Kätzin. Dann sah er eine Maus neben sich liegen. Donner hat für mich gejagt! dachte er fröhlich. Aber wo ist sie? Eragon setzte sich auf und verschlag die Maus. Dann stand er auf. Donner? Donner! Aber es kam keine Antwort. Sie ist weg! wimmerte er. Jetzt war er wieder alleine. es ist kalt! sagte er als er von einem Windstoß erfasst wurde. Das Junge lief weiter. Er suchte die Katze, doch als seine Pfoten schmerzten setzte er sich wieder. Eragon sah nach oben. Das ist aber eine große tanne! Er gähnte. Vielleicht sollte ich jetzt schla-gäähn... Damit schlief Eragon wieder ein. 

Erwähnt: @Donnerpfote

________________________________________________________________________


Mit fedrigen Grüßen
-Feder

Wichtig!
Wer mich im RPG anschreibt, sollte mir eine PN schreiben, oder mich irgendwie anders kontaktieren, da ich sonst oft nicht mitbekomme wenn mich jemand anpostet. 


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut! Nirgendwo steht das Wort 'Bitte' als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!


Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Geisterkatze [Admin]
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Pfotenspuren : 30
Anmeldedatum : 21.11.17

BeitragThema: Re: Territorium   Di Mai 22, 2018 8:18 pm

Die Nacht hatte begonnen, der Tag war vor rüber. Und so wie die Katzen sich in ihre Nester legten, die Augen schlossen und begannen zu schlafen.

Viel war geschehen an diesem Tag, Traditionen eingeführt worden, die alles überdauern sollten. Neue Katzen hatten sich dem Clan angeschlossen, doch auch Verluste waren gemacht worden. Nichts bleibt so wie es ist.

Und so wie die Katzen schliefen, so verging die Nacht und die Dunkelheit wich der Morgensonne, die langsam aufging und die Schatten verschwinden ließ. Ein neuer Morgen war angebrochen - ein neuer Tag voller Hoffnung und Möglichkeiten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lost-dreams.forumieren.de
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Pfotenspuren : 305
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Territorium   Sa Jun 02, 2018 1:31 pm

[size=13][size=13]
YURA

"Niemand sollte mir oder meiner Schwester etwas tun!"

Die braune Kätzin lässt sich zurück fallen um neben ihrer Schwester zu gehen. Sie ist immer bereit sie zu stützen, falls diese zurück fällt. Langsam geht sie mit Murasaki den Weg entlang, weg vom Lager. Leise und beruhigend schnurrt sie. „Wir haben alle Zeit der Welt!“, miaut sie leise. „Wir sind aus dem Lager raus, dir geht es besser und wenn es nötig ist helfe ich dir, jage für dich und beschütze dich. Du musst dir keinen Stress machen.“, miaut sie laut genug, damit es Mura versteht, aber leise damit es andere nicht hören. Sie steuert den Weg zum Dorf an, allerdings merkt sie es nicht.[size=16]

Erwähnt & Angesprochen
MURASAKI [@Glitzersee]

by scorpionstime | *Contact*


[/size][/size][/size]

________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger


Anzahl der Beiträge : 317
Pfotenspuren : 170
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 13
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Territorium   Mo Jun 04, 2018 3:28 pm

Eragon|Irgendwo im territorium
das kleine Junge wachte auf. In der nacht hatte es geregnet. Dragon war dem kräftigem regen ohne Schutz ausgesetzt. Am Morgen war er durch Husten aufgewacht. Verschlafen öffnete er die Augen. Mir ist kalt...jammerte er. Eragon legte seine Pfoten über seine Nase. ich möchte zu Mama! jammerte er. Doch das Junge stand trotzdem auf. Es irrte durch den Wald. Hatschi! Dragon fröstelte und war hungrig.  Auf seinem Weg durch den Wald sah er zwar viel Beute, jedoch war er nicht dazu instande. Wo ist Donner? fragte er sich immerwieder und rief ihren Namen. Er glaubte nicht das er sie gehört hatte. Das Junge lief ohne Paus durch den Wald.

erwähnt: Donner

________________________________________________________________________


Mit fedrigen Grüßen
-Feder

Wichtig!
Wer mich im RPG anschreibt, sollte mir eine PN schreiben, oder mich irgendwie anders kontaktieren, da ich sonst oft nicht mitbekomme wenn mich jemand anpostet. 


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut! Nirgendwo steht das Wort 'Bitte' als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!


Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 515
Pfotenspuren : 219
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Territorium   Do Jun 07, 2018 4:05 pm

Donner | Lager
Sie wartete draußen auf ihre neue Freundin und beantwortete ihre Frage. In der Nähe der großen Tanne. Sie lief ein Stück weiter vor und verließ sich darauf, dass Feder ihr folgte. Ich war gerade dabei zu jagen und da hörte ich sein miauen. Er tat mir so leid, ohne Mutter! Sie ging immer noch weiter, steht in Richtung der eben erwähnten Tanne. Hoffentlich finden wir ihn! Sonst würde ich mir nie wieder verzeihen! Sie trat in eine kleine Pfütze, jedoch war ihr das egal. Solange es die Spuren nicht verwischt hat ist Wasser nicht wichtig!

@Federherz

________________________________________________________________________
LG Donnerherz - Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger


Anzahl der Beiträge : 317
Pfotenspuren : 170
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 13
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Territorium   Do Jun 07, 2018 5:53 pm

Feder|vor dem Lager
In der Nähe der großen tanne also? Der kleine hätte dort eigentlich Schutz finden müssen, außer er war zu müde um weiter zu suchen. Mir hätte er warscheinlich auch leid getan...sagte Feder während sie neben Donner herlief. was sage ich da? Er tut mir leid! Die Jägerin beschleunigte ihr Tempo um schneller bei der großen Tanne anzukommen. wir sind da! rief sie nach einer Weile über ihre Schulter zu Donner. Sie öffnete ihr Maul um die Luft zu prüfen. Nichts. Die Jägerin roch nur den Duft von frischem regen und nasser Erde. ich rieche nichts! rief sie enttäuscht zu Donner. Wie sollen wir ihn jetzt finden?


Erwähnt und amgesprochen: Donner @Donnerherz

________________________________________________________________________


Mit fedrigen Grüßen
-Feder

Wichtig!
Wer mich im RPG anschreibt, sollte mir eine PN schreiben, oder mich irgendwie anders kontaktieren, da ich sonst oft nicht mitbekomme wenn mich jemand anpostet. 


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut! Nirgendwo steht das Wort 'Bitte' als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!


Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 515
Pfotenspuren : 219
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Territorium   Fr Jun 08, 2018 7:15 am

Donner | Große Tanne
Sie war bei der großen Tanne an gekommen und guckte sich um. Ich dachte er tut dir Leid? Antwortete sie auf ihren Kommentar. Und ich auch nichts, aber guck was ich gefunden hab! Sie hielt ein Fellbüschel zwischen den Krallen hoch, was die gleiche Farbe hatte wie Eragon Fell. Schwarz, weiß. Sie guckte sich um, nach der Suche auf irgendetwas, vielleicht wieder ein Fellbüschel, was ihnen helfen könnte. Doch vorerst meinte sie zu Feder. Ich glaube wir müssen uns aufteilen. Dann sind die Chancen höher, dass wir den kleinen finden. Ich gehe hier rechts, du links, okay?

@Federherz

________________________________________________________________________
LG Donnerherz - Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger


Anzahl der Beiträge : 317
Pfotenspuren : 170
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 13
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Territorium   Fr Jun 08, 2018 1:49 pm

Feder|Große Tanne
Bei dem Gedanken sich zu trennen und alleine durch den Wald zu laufen kribbelten Feder die Pfoten. Sie mochte die Einsamkeit, und die Chancen ihn zu finden wären dann wirklich größer. Gut. sagte Die Jägerin. Geh du Richtung Streunerterritorium. Vielleicht ist er dahin gegangen. Ich schaue am Fluss. Die Jägerin wusste das Donner gesagt hast das sie links langgehen soll. Aber wenn man links langgeht kann man ja immer noch zu verschiedenen Orten gehen. Ohne auf eine Antwort zu warten lief Feder los. Sie steuerte den Fluss an. Vielleicht ist er über die Ufer getreten. Bei regen ist das schon möglich. Sie schüttelte den Kopf. So leicht würde das nicht gehen. Feder lief weiter Ibis sie am Ufer stand. Auch da war keine Spur von dem Jungen. 

Erwähnt und angesprochen: Donner @Donnerherz

________________________________________________________________________


Mit fedrigen Grüßen
-Feder

Wichtig!
Wer mich im RPG anschreibt, sollte mir eine PN schreiben, oder mich irgendwie anders kontaktieren, da ich sonst oft nicht mitbekomme wenn mich jemand anpostet. 


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut! Nirgendwo steht das Wort 'Bitte' als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!


Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 515
Pfotenspuren : 219
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Territorium   Fr Jun 08, 2018 1:59 pm

Donner | Territorium
Sie drehte sich um und ging auch los. Okay. Sie ging weiter und es fiel ihr erst später auf, dass sie eigentlich links gesagt hatte. Ach, dass ist jetzt unwichtig. Wir müssen Eragon finden! Sie schaute sich um und sah immer noch nichts. Wo ist er nur? Sie ging zu einem Baum und hatte vor ihn zu erklimmen. Dann habe ich einen besseren Überblick. Sie kletterte hinauf und schaute sich um. Nichts... murmelte Sie. Wo ist er nur? Wir müssen ihn einfach finden, sonst stirbt er! Und ich werde es mir nie verzeihen, dass ich ihn vergessen habe.

@Federherz

________________________________________________________________________
LG Donnerherz - Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger


Anzahl der Beiträge : 317
Pfotenspuren : 170
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 13
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Territorium   Fr Jun 08, 2018 2:19 pm

Feder|Fluss
Feder lief weiter am Fluss entlang. Nichts...murmelte sie leicht verzweifelt. Wo ist er? Er braucht den Schutz und die wärme des Clan! Die Jägerin spitzte die Ohren. Das einzige was sie hörte war das rascheln von nassen Blättern und das fiepen von Mäusen. Aber kein Junges...Feder seufzte. Die Jägerin drehte sich vom Fluss weg und lief zur Kräuerwiese, in der Hoffnung ihn da zu finden. Doch sie selber glaubte nicht daran in da zu finden. Wir werde ihn finden...Wenn ich ihn nicht finde, dann Donner...Feder legte eine Rast ein und putze schnell ihren Pelz. Ich suche zwar gerade ein hilfloses Junges, aber ich kann eine kleine Pause einlegen...


Eragon|territorium
Dragon irrte weiter durch das Territorium. Immer wieder hatte er genießt. Mama? Donner? Mama! rief er verzweifelt. Doch Dragon bekam keine Antwort. Vorhin war er an einem Busch hängen geblieben. Die Pfoten des Jungen schmerzten und ihm war kalt. Mama! rief er weiter. Inzwischen glaubte er selber nicht das er eine Antwort bekommen würde. Dragon nieste und führte seine Reise weiter. Der Bauch des Jungen knurrte wieder. Er war dankbar gewesen für die Maus die Donner ihm da gelassen hatte. Jedenfalls glaubte er das es die liebevolle kätzin war, die er begegnet war. Eragon huste und lief fröstelnd durch den Wald.

Apollo|territorium
Der Streuner lief bedacht durch den Wald. Er war auf jede Gefahr und auf jede Katze vorbereitet. Apollo schlich durch den Wald und betrachtete jeden Baum sehr sorgfältig. Als ein Eichhörnchen von Baum zu Baum sprang wäre der Kater fast aus dem Pelz gefahren. Beruhige dich! Ermahnte er sich. Nun etwas selbstsicherer lief er tiefer in den Wald rein, bis der Geruch von Katzen stärker wurde. Hier leben auf jeden fall Katzen...murmelte er. 
Eine Weile lief Apollo durch den immer dichter werdenden Wald und versuchte immer wieder die eine oder andere Beute zu erlegen, dies gelang ihm jedoch nicht.

Erwähnt und angesprochen: Donner @Donnerherz (hier könnte Donner zu Apollo kommen)

________________________________________________________________________


Mit fedrigen Grüßen
-Feder

Wichtig!
Wer mich im RPG anschreibt, sollte mir eine PN schreiben, oder mich irgendwie anders kontaktieren, da ich sonst oft nicht mitbekomme wenn mich jemand anpostet. 


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut! Nirgendwo steht das Wort 'Bitte' als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!


Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 515
Pfotenspuren : 219
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Territorium   Mo Jun 11, 2018 8:19 pm

Donner | Territorium
Donner ging weiter durch den Wald Un hörte auf jedes Geräusch. Eragon! Wo bist du?! Verzweifelt ruft sie weiter. Es tut mir so leid, mein kleiner Engel! Sie war den Tränen nahe. Eragon! Sie guckte sich weiter um und drehte den Kopf leicht hektisch hin und her.
Dann sah sie plötzlich einen grauen Kater und drückte sich schnell. Sie rückte in ein kleines Gebüsch und verengt ihre Augen leicht zu Schlitzen. Wer ist das? Sie guckte wieder zu dem Kater der grade vergeblich versuchte Beute zu fangen. Und wieso halte ich ihn nicht auf? Plötzlich knackte unter ihr ein Ast und sie bekam ein Schrecken.

@Federherz

________________________________________________________________________
LG Donnerherz - Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger


Anzahl der Beiträge : 317
Pfotenspuren : 170
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 13
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Territorium   Do Jun 14, 2018 6:58 pm

Feder|Fluss
Die Jägerin lief durch die Kräuterwiese. Wo ist dieses Junge? Ist er überhaupt noch auf unserem Territorium? Nein. Er muss hier sein. Er kann nicht in einer Nacht aus unserem Territorium rausgekommen sein. Außerdem war er bestimmt müde. Das Junge hat bestimmt lange geschlafen. Vielleicht liegt er noch unter einem Busch und schläft ganz friedlich. Vielleicht...Die Jägerin schüttelte ihre Gedanken aus dem Kopf und suchte die Kräuterwiese ab. Der Geruch der Kräuter verstopfte ihre Nase. Mäusedung...flüsterte sie leise und gab es auf nach einem Geruch zu schnüffeln. Die Jägerin lief weiter. Plötzlich hörte sie ein rascheln in einem nahe gelegenem Busch. Ist er das?




Apollo|Territorium
Der Streuner sah eine andere Katze. Eine Clan Katze...dachte er. Apollo musterte die graue Kätzin genau. Sie ist bestimmt keine Bedrohung...Er räusperte sich. Wenn suchst du, fremde? Wer ist dieser Eragon? Diese Katze scheint wichtig für sie zu sein...Und wer bist du? Lebst du hier? Apollo trat aus seinem Versteck. Er wirkte nun größer als die Fremde und der Streuner sah ihr genau in die Augen. Sie kann bestimmt kämpfen. Aber ich habe nicht die Lust dazu heute zu kämpfen. Sie soll mir lediglich meine Fragen beantworten. Vielleicht, aber nur vielleicht, helfe ich ihr dann...Aber egal. Lass sie erstmal sprechen. Apollo schüttelte seine Gedanken ab und starrte sie weiter mit zusammengekniffenen Augen an.



Eragon|Territorium
Weiter lief das kleine Junge in den Wald. Er lief in einen Busch. Autsch! rief Eragon als ein Dorn in seine Nase stach. Er schlich rückwärts aus dem Busch und sackte wimmernd zusammen. Wo ist Mama? fragte er verzweifelt. Das kleine Junge putze seine Nase mit seiner Pfote. Es war unbeholfen und Eragons Nase brennte schmerzhaft. Doch er machte weiter bis der Schmerz ein bisschen nachließ. Wo sind alle? Ich möchte nach hause! das Junge hatte Tränen in den Augen und blickte in den Himmel. Es war grau. Er konnte den Himmel fast nicht sehen. Ein Hustenanfall unterbrach Eragon und rief die eisige Kälte der Nacht in seine Glieder zurück. Eragon stand auf und lief langsam durch den Wald. Ich möchte in mein Nest! Es ist kalt...


@Donnerherz

________________________________________________________________________


Mit fedrigen Grüßen
-Feder

Wichtig!
Wer mich im RPG anschreibt, sollte mir eine PN schreiben, oder mich irgendwie anders kontaktieren, da ich sonst oft nicht mitbekomme wenn mich jemand anpostet. 


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut! Nirgendwo steht das Wort 'Bitte' als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!


Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
Pfotenspuren : 366
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Territorium   Fr Jun 15, 2018 7:47 pm

Demon | Jäger
-> aus dem Lager

Der Kater tappte zu Rudra, als dieser ihn zusammen mit Flamme und Blüte auf die Jagd schickte. Er hatte nichts dagegen - er und Blüte wollten ja sowieso zusammen losziehen - auch wenn ihm Flamme ein wenig zu aufgedreht war. Hoffentlich würde sie nicht die ganze Beute im Wald verscheuchen.
Er nickte den beiden Kätzinnen zu und tappte aus dem Lager in den Wald. Seine Nase reckte er bereits prüfend in die Luft, um mögliche Beutegerüche oder den von Selene aufzufangen. Er hatte sich oft mit der Heilerschülerin unterhalten, sie hatte ihm sogar einen Rat bei Kätzinnen gegeben, also machte er sich natürlich Sorgen um sie.
"Möchtet ihr in Richtung Steinfeld? Dort findet sich momentan sicher viel Beute", fragte er nach hinten und sah dann mit zusammengekniffenen Augen zu Flamme. "Du kannst ja schonmal vorlaufen und nach Nahrung für den Clan Ausschau halten - aber versuch nicht zu sterben." Dann verlangsamte er seine Schritte, um neben Blüte zu gehen.

Angesprochen: Flamme (@Flammensee); Blüte (@Flammensee)
Erwähnt: Rudra, Selene
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Pfotenspuren : 133
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Territorium   Fr Jun 15, 2018 8:20 pm

Flamme | Schülerin| -> Aus dem Lager

Ich würde ja wirklich gerne vorlaufen Demon, aber....ich kenne den Weg nicht, da ich bisher nicht da war., musste sie zugeben. Ihr war dies peinlich.
Die erste Patrouillie und dann sowas, sie war wirklich beschämt. Am liebsten würde sie sich sogleich in Boden versinken und dann nie wieder hervorkommen. Sie wusste noch nicht mal warum sie genau vor gehen sollte. wusste sie auch nicht. Auf einmal hörte sie etwas. Reflexartig kauerte sie sich hin, etwas ungelenk zwar, aber es war ein kauern und konzentrierte sich auf die Beute, auf das Geräusch. Langsam schlich sie sich mehr schlecht als recht zu dem Beutetier, stolperte aber und fiel genau auf die Wühlmaus, die versucht hatte mit einem lauten Quieken zu fliehen. Flamme schüttelte kurz ihren Kopf, merkte dann das sie auf der Maus lag und biss ihn in den Nacken.
Ich hoffe sie ignorieren das Stolpern
Angesprochen: Demon (@Rabenflug), Blüte (Von mir)

Blüte| Jägerin| -> Aus dem Lager

Schnurrend nahm sie zur Kenntnis, das Demon neben ihr her ging. Belustigend musste sie schnurren, als Flamme verlegen meinte das sie den Weg nicht wisse, außerdem sah ihr Jagdversuch sehr...interessant aus. Blüte erklärte Flamme zuerst geduldig den Weg, danach erst erklärte sie, was sie bei der Jagd falsch gemacht hatte Dein Schweif war zu hoch und zu sehr nach rechts, sodass du aus dem Gleichgewichtssinn kamst. Danach hast du dich nur auf deine Beute konzentriert, du musst aber, wie beim Kämpfen auch, dich immer auf deine Umgebung konzentrieren, damit du nicht versehntlich ein Zweig übersiehst. Aber du ast deine Beute gemacht, also ist es schon okay, aber versuche dich mehr zu konzentrieren., sie wandte sich an Demon Habe ich was vergessen zu erwähnen, auf was sie noch achten sollte?

Angesprochen: Demon (@Rabenflug), Flamme (Mich selbst)

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
Pfotenspuren : 366
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Territorium   Mo Jun 18, 2018 7:42 pm

Demon | Jäger

Der dunkelbraune Kater sah Flamme kurz nachdenklich an. War es überhaupt richtig, sie auf die erste Patrouille mitzunehmen obwohl er und Blüte nicht ihre Mentoren waren?
Bevor er weiter darüber nachdenken konnte, fing Flamme an, sich an eine Wühlmaus anzuschleichen. Es sah nicht gerade elegant aus, wie sie da auf die Maus fiel, aber Hauptsache sie hatte sie gefangen.
Er lauschte den Worten von Blüte und schüttelte dann den Kopf. "Ich würde noch hinzufügen, dass sie auf die Windrichtung achten soll, aber das war hier ja nicht das Problem." Er zuckte mit den Schultern und sah dann zur Seite, wo es im Unterholz raschelte. Ein Vogel?
Demon ließ sich nach unten sinken, kroch vorwärts und prüfte die Windrichtung. Als er es für passend hielt, sprang er ab und schoss in den Busch - heraus kam er mit einer Amsel zwischen den Zähnen. Er vergrub sie in der Erde und schnippte dann an Blüte und Flamme gewandt mit dem Schweif, ehe er in Richtung Steinfeld trabte.

Angesprochen: Blüte und Flamme (@Flammensee)
Erwähnt: --
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Pfotenspuren : 133
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Territorium   Mo Jun 18, 2018 8:15 pm

Flamme | Schülerin

Okay, das nächste Mal werde ich es besser machen, versprach sie und sauste dann los, überholte Demon und folgte der Erklärung von Blüte. Dabei dachte sie zurück zum Lager und freute sich schon auf das Kampftraining mit ihrem Mentor. Sie hoffte das er auch weiterhin für sie Zeit hatte, auch wenn er nun zweiter Anführer und Ziehvater zweier Jungen war.
Und Silber will ja auch nicht zu kurz kommen, dachte sie leicht betrübt, Und Pfote auch nicht. Sie blieb stehen, als sie am Steinfeld ankam. Sie beschloss dort auf die anderen zu warten.
Angesprochen: Demon (@Rabenflug), Blüte


Blüte | Jägerin

Das hast du gut erkllärt, schnurrte sie, als sie neben Demon sprang und dabei fast von Flamme ungerissen wurde. Sie konnte nur belustigt den Kopf schütteln, Sie hat viel Energie, miaute sie zu Demon, Thunder und Rudra haben bestimmt eine Menge mit ihr zu tun. Nun ja eher Rudra, da Thunder keine Zeit für sie gefunden hat. Als Anführerin hat man leider nicht so viel Zeit. Das sollte nicht böse gemeint sein, sondern einfach ein Fakt, Was meinst du dazu Demon?, fragend sah die Jägerin den anderen Jäger an Also ich finde das Flamme sich so benimmt wie eine Katze in ihrem Alter es tun muss. Ich finde es bemerkenswert das sie ihre Fröhlichkeit nicht verloren hat, trotzdes Labors, sie fühlte sich immer mehr den anderen Kater hingezogen.

Angesprochen: Demon (@Rabenflug)
Erwähnt: Flamme (Von mir)

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
Pfotenspuren : 366
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Territorium   Mo Jun 25, 2018 2:34 pm

Demon | Jäger

Der Kater wollte schon vorschnellen, um Blüte vor einem Fall zu beschützen - Flamme stürmte ziemlich wild an der Jägerin vorbei -, doch das war gar nicht nötig. Verlegen leckte er sich über sein Brustfell und seine Ohren zuckten, als sie ihm ein Kompliment machte.
So kenn ich dich gar nicht.
Schaudernd versuchte Demon diese Stimme, Angels Stimme, aus seinem Kopf zu verbannen, was nicht so funktionierte, wie er wollte.
Dennoch wandte er sich an Blüte und beantwortete ihre Frage. "Manchmal kann sie ihrem Alter ein wenig nachhängen", miaute er trocken, doch nickte langsam. "Aber ansonsten.. der Clan kann froh sein, noch so aufgeweckte Schüler zu haben. Rudra und Thunder haben sie sicher im Griff."
Demon zuckte mit den Schultern, wollte er doch nicht über Flamme reden.
"Willst du noch ein wenig spazieren gehen und... reden? Die Beute läuft uns nicht davon."

Angesprochen: Blüte (@Flammensee)
Erwähnt: Angel, Rudra, Thunder, Flamme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger


Anzahl der Beiträge : 317
Pfotenspuren : 170
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 13
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Territorium   Di Jun 26, 2018 2:28 pm

Vrail|Territorium
Vrail ging das zu schnell. Trotzdem lief er Cho hinterher. Endlich holte Vrail ihn ein. Kurz blieb er stehen und atmete tief ein. Er war nicht der sportlichste. G-Gut...sagte er mit stoßendem Atem. gehen wir auf Grenzpatroullie. Wo sollen wir anfangen? fragte er seinen Bruder. Er setzte sich langsam auf den Boden und leckte sich sein Bauchfell. Zufrieden schnurrte er. Alleine mit ihm auf Grenzpatroullie! Das wird toll...Der Kater beendete seine Putzeinheit, blieb jedoch sitzen. Gespannt wartete er auf die Antwort von Cho. Von wo bekommt er die ganze Kraft her? Fast immer wenn ich ihn sehe ist er aufgeweckt und reißt mich mit. Aber es macht spaß zu versuchen ihm die Schranken zu weisen...voller freude saß der Kater da und wartete auf seinen Bruder.

@Glitzersee

________________________________________________________________________


Mit fedrigen Grüßen
-Feder

Wichtig!
Wer mich im RPG anschreibt, sollte mir eine PN schreiben, oder mich irgendwie anders kontaktieren, da ich sonst oft nicht mitbekomme wenn mich jemand anpostet. 


Ich habe in allen Harry Potter Büchern nachgeschaut! Nirgendwo steht das Wort 'Bitte' als Zauberwort. Unsere Eltern haben uns al' die Jahre verarscht!


Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Territorium   

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 8 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Territorium
» Territorium
» Frostclan Territorium
» Warrior Cats
» Territorium

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Clan-
Gehe zu: