Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Onyxstern, Schleiernacht

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Schleier hoch hinaus
Heute um 7:14 am von Dämmertau

» Glitzers LD Tagebuch
Gestern um 9:32 pm von Glitzersee

» Die dritte Umbenennungszeremonie kommt!
Gestern um 7:43 pm von Phönixstern

» Straßen und Gebäude
Gestern um 7:32 pm von Phönixstern

» Alter Marktplatz
Gestern um 7:14 pm von Phönixstern

» Grafische Ergüsse
Gestern um 7:11 pm von Schwefeltanz

» Das Lager
Gestern um 6:03 pm von Phönixstern

» Welches Buch lest ihr gerade?
Gestern um 5:35 pm von Onyxstern

» Kralle hat zwar Zeichenpad, aber kein Programm ._. (oder Skill)
Gestern um 5:25 pm von Onyxstern

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Onyxstern
 
Priapus
 
Phönixstern
 
Donnerherz
 
Nachttau
 
Glitzersee
 
Schwefeltanz
 
Luzifer
 
Glücksherz
 
Mondzauber
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Die Zellenräume

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Flutenschleier
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Pfotenspuren : 143
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Die Zellenräume   Fr Jan 26, 2018 10:24 pm

Mehrere Räume in denen die, oftmals kleinen, Käfige der Katzen stehen.
Jeder Raum ist miteinander verbunden und tagsüber sind die Zellen offen. Nachts werden die Experimente jedoch eingesperrt.
Lediglich der Anführer sowie die Vertrauten und Wächter besitzen größere Zellen - diese haben die Menschen ihnen gegeben, weil sie treu sind und immer tun was sie verlangen. Oftmals kann es aber auch sein, dass die Katzen sich diese Zellen erkämpft haben.

In diesen Räumen stehen nicht viele Sachen - kleine Kratzbäume für die Krallen, Schüsseln mit trockenem Futter und metallischem Wasser. Bequeme stellen gibt es kaum welche, lediglich die großen Zellen besitzen kleine Decken.
Gibt es einmal Fleisch oder Nassfutter als Nahrung, so ist dieses hart umkämpft und meistens bekommen nur Anführer und Vertraute sowie Wächter etwas von dem Futter.

~ Beschreibung könnte sich verändern ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nightshadow
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 165
Pfotenspuren : 78
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 18
Ort : Im Kekspalast auf meinem Thron :3

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 4:02 pm

Experiment 001

Langsam erhebt sich der Anführer der Laborkatzen und streckt ausgiebig seine Müden Glieder. Der Kater hat letzte Nacht nicht wirklich viel geschlafen. Da er mitbekommen hat das niedere Laborkatzen ausbrechen wollen, weshalb er wachsam durch die Gänge geschlichen ist. Allein schon seine Anwesenheit sollte genügen das sich niemand raus traut oder weiter den absurden Gedanken einer Flucht.
Kurz seufzt Experiment 001 Wann erkennen sie endlich das es sinnlos ist zu fliehen? Sie werden mir nie entkommen! denkt er sich bevor er langsam aus seinem Käfig trottet. Draussen Kneift er kurz seine Augen da ihn das weisse helle Licht im Labor blendet. Auf seinem Weg zu einem Futtertopf trifft er Experiment 005 kurz würdigt er sie einem Blick und verlangsamt das Tempo »Halte deine Augen heute besonders gut offen, die Katzen sind heute unruhiger» miaut er mürrisch bevor er sein weg fortsetzt und dabei genau seine Umgebung beobachtet. Überall sind Katzen, einige davon sehen ziemlich schwach aus, andere ängstlich und weitere beobachteten ihn, drehen aber schnell den Kopf ab, wenn er in ihre Richtung schaut.
Schliesslich hat er sein bevorzugter Futter topf erreicht und isst das langweilig schmeckende essen darin, dies muss er immer wieder unterbrechen um ein wenig Wasser zu trinken da es sonst anfängt im Hals zu Kratzen.
Als er die Mahlzeit beendet hat streift er eine Weile durch die Gegend bevor er sich in einer Dunklen ecke niederlässt und müde die Katzen beobachtet, wer will fliehen? Wer will seine Macht? Wer ist Treu? Und wer tötet ihn bei der ersten Gelegenheit? Darüber denkt er fast immer nach, vor allem in solchen Momenten.

Angesprochen: Experiment 005

________________________________________________________________________
Familie::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 4:50 pm

Experiment 046
In einer der Zellen lag eine kleine hellblaue Kätzin mit etwas dunklerer Tigerung. Sie hielt den Kopf leicht gesenkt und sah den anderen Katzen beim fressen zu. Selber war sie schon fressen als noch nicht alle anderen Katzen unterwegs waren.
046 machte sich in ihrem Käfig klein. Sie wollte nicht auffallen, wollte nicht, dass andere sie sahen und wieder ängstlich in ihre Augen starrten. Sie hasste diese Blicke. Als wäre sie gefährlich. Als wäre sie ein… Monster!
Dabei war sie kein Monster. Sie wollte nur Freunde haben und in Ruhe leben, aber diese Blicke… So konnte sie nicht mit anderen zusammen sein.
Wieder überfluteten sie die Gedanken ihrer Mitkatzen: "Das Futter schmeckt immer so langweilig!“-„Mist ich habe schon wieder nicht gut geschlafen"
All sowas.
Von so vielen Gedanken bekam Experiment 046 Kopfschmerzen. Sie versuchte die Gedanken der anderen aus zu blenden und schlängelte sich aus ihrer Zelle.
Sie setzte sich in eine Ecke des Raumes und begann ihr Fell zu putzen. Einsam sah sie den anderen Katzen zu. Sie sah wie zwei sich unterhielten.
"Wie gerne ich dazu gehören würde."
Wieder traute sich die kleine Kätzin nicht zu den anderen Katzen zu gehen. Insgeheim hoffte sie einfach, dass eine andere Katze zu ihr käme, aber meistens blieb sie eh alleine.
"Irgendwann werde ich mich trauen zu den anderen Katzen zu gehen, und dann beweise ich allen, dass es  keinen Grund dafür gibt vor mir Angst zu haben!"

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 8:23 pm

Experiment 385

Zusammengerollt lag Experiment 385 in seinem Käfig und hatte bis eben noch geschlaffen. Der Käfig war komplett mit seiner Wolke ausgefüllt und deswegen wusste er, dass er ganz alleine war. Von draußen konnte er hören, dass einige Katzen schon auf den Pfoten waren. Langsam hob er seinen Kopf und lies seine blicklosen Augen über den Raum gleiten. Mit zitterden Beinen erhob er sich auf seine Pfoten und lies seine Wolke vor ihm den Weg erkunden, so dass er nicht Stolpernd durchs Labor schlich. Vorsichtig tappte 385 aus seinem Käfig und an den anderen Käfigen vorbei. In jedem Käfig lies er einmal seine Wolke hinein gleiten, um sicher zu gehen, dass niemand plötzlich hinaus kam und ihn an viel.
Jeder der Käfige war leer bis auf einer. In ihm saß eine Katze. Ganz alleine und schien sich vor irgendetwas zu verstecken. 385 interessierte sich eigentlich nicht für anderen und so auch nicht für diese Katze, aber leid tat sie ihm trotzdem leid. Mistrauisch begutachtete er die Katze mit seiner Wolke, doch 385 konnte nichts ungewöhnliches an ihr feststellen. Leider konnte er sie nicht sehen sonst hätte er sie gerne genauer betrachtet aber so konnte er nichts tun. Sein Blick war noch immer in die Richtung gewand in die er gehen wollte, doch er blieb stehen, als er neben diesen Käfig tratt. "Was ist los, willst du nicht heraus kommen, oder hast du angst?" fragte 385 sie mit einem noch nicht sehr freundlichen ton. Noch immer schaute er sie nicht direkt an. Wie auch er konnte nichts sehen. Ob er nun seine Augen zu ihr wand oder weiter nach vorne starte es würde auf das selbe hinaus laufen. Seine Augen wurden allmällich von seiner Wolke verdeckt und so konnte die Katze sie nicht sehen.

Erwähnt: Experiment 046
Angesprochen: Experiment 046


Zuletzt von Wolkenjunges am Sa Jan 27, 2018 10:38 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 8:45 pm

Experiment 046
(kurzer off Kommentar. Sorry sollte es nicht erlaubt sein. Wolke hat im letzten Post mich gemeint. Ich RPGe mal aus dem Käfig weiter, weil Wolke ein Mini Fehler unterlaufen ist.)
"Was ist los, willst du nicht heraus kommen, oder hast du Angst?"
Hastig drehte sich die hellblaue Kätzin um und bemerkte erschrocken eine Art Wolke.
Was ist das denn?
Vor ihr stand ein weißer Kater. Vermutlich etwas älter als sie.
Als sie bemerkte, dass sie ihn genau ansah, sah sie schnell zu Boden.
Seine Frage hatte zwar nicht besonders freundlich geklungen, doch er sah nicht wirklich böse aus, auch wenn sie seine Augen wegen dieser komischen Wolke kaum sehen konnte.
"Nein ich habe keine Angst. Ich habe nur keinen Hunger."
046 musste selber zu geben, dass die Antwort nicht besonders stark klang, doch sie hasste es ihre Angst zu zeigen. Ja sie hatte ein wenig Angst. Nicht vor den Katzen sondern vor ihren Blicken, wenn sie, sie ansahen.
Noch immer kauerte die Schwarzäugige in dem Käfig, doch um ihre Antwort zu untermahlen setzte sie sich auf. Den Blick jedoch immer noch auf den Boden gerichtet.

Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 9:04 pm

Experiment 385

Die Katze, war eine Kätzin, was 385 nun an ihrer lieblichen Stimme feststellen konnte. "Wenn du keine Angst hast warum starrst du dann zu Boden" maunzte er während er seine Augen wieder dem Labor zu wand. Sein Wolke hatte er wieder zu sich zurück gezogen, weil er nicht penetrant wirken wollte. Ein belustigtes Schnurren entglitt ihm, doch er hatte sich schnell wieder unter Kontrolle. 385 durfte nicht schnurren oder ihr gar Zeigen, dass er nicht wirklich gerade stark war. Nun richtete er seine blinden Augen genau auf die Kätzin. Sie roch nicht wie die meisten, die ihn immer geärgert hatten, nein sie roch ganz anderes. Lieblich und doch ängstlich. 385 mochte ihren Geruch. Sofort drehte er seinen Kopf wieder weg, er wollte sie nicht mehr riechen und er wollte seine Fassade nicht so schnell fallen lassen. Aber seine Gedanken drehten sich nur noch um diese Katze.

Erwähnt: Experiment 046 (@Glitzersee)
Angesprochen : Experiment 046 (@Glitzersee)


Zuletzt von Wolkenjunges am Sa Jan 27, 2018 10:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 9:19 pm

Experiment 046

"Wenn du keine Angst hast warum starrst du dann zu Boden“
Der Kater hatte Recht. Langsam erhob 046 den Kopf und sah ihn an. Hatte er ihre Augen denn noch nicht bemerkt? Sonst starrten sie immer alle Katzen an und rannten weg wenn sie ihre schwarz verfärbten Augen sahen.
Sie musste wirklich gefährlich aussehen, doch trotzdem sollte man nicht direkt wegrennen!
Vorsichtig ging sie ein paar Schritte auf den fremden Kater zu.
Die Wolke, welche offenbar zu ihm gehörte, war wieder aus 046’igs  Käfig heraus gezogen worden.
Kurz verlor sie die Kontrolle über die Barriere die sie aufgebaut hatte, um nicht immer die Gedanken aller Katzen zu hören und bekam ein paar seiner Gedankenfetzen weg.
In seinen Gedanken sah sie aber nur ihren Umriss und einen Fetzten ihrer Stimme, dann hatte sie die Schutzmauer wieder aufgebaut.
Leise versuchte sie ein Gespräch auf zu bauen und dabei einen Blick in das Gesicht ihres Gegenübers zu werfen.
"Wie heißt du? Und solltest du nicht auch mal fressen gehen?"
Sie versuchte sich ihre Angst nicht anmerken zu lassen.
Leicht misstrauisch beäugte sie den Kater. "Ist er böse?"

Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 9:26 pm

Experiment 385

Sein Blick glitt wieder zu der Kätzin. "Ich bin Experiment 385." sprach er aus und lies seine Augen nicht mehr von ihr ab. Auch wenn er sie nicht sehen konnte, war es so doch freundlicher. Die Wolke, die seine Augen bis eben gerade verdeckt hatten war nun verschwunden und offenbarte sie vollkommen. "Und wer bist du?" langsam aber sicher baute er vertrauen zu der Kätzin auf, zu mindestens von seiner Seite aus. Sein Blick war leer fixierte sie aber genau. Seine Wolke umschwebte sie wieder, damit er wusste wo sie genau war.
Zwar mochte er es lieber Wolke genannt zu werden, aber wer wusste ob sie nicht doch zu 001 und seinem Gefolge gehörte.

Angesprochen: Experiment 046 (@Glitzersee)


Zuletzt von Wolkenjunges am Sa Jan 27, 2018 10:46 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 9:37 pm

Experiment 046

“Mein Name ist G… Experiment 046“
Beinahe hätte sie verraten, dass sie gerne Glitzer genannt wurde, aber das durfte auf keinen Fall jemand erfahren, der vielleicht zu Experiment 001 gehören könnte.
Sie stand nun nur noch etwa eine Schweiflänge von 385 entfernt. Nun konnte sie in seine Augen sehen.
Es waren weiß-graue Augen. Die Augen eines blinden. Das erklärte zumindest warum er keine Angst vor ihr hatte.
Allein diese Tatsache, dass er sie nichtängstlich ansah sorgte in ihr für ein leichtes Gefühl des Vertrauens. Die Tatsache, dass er sie auch nicht mehr so anschnauzte und auch nicht mehr wirklich gefährlich aussah unterstrich diese Tatsache noch.
Seine Wolke schwebte nun um sie herum. Sie verunsicherte sie leicht. “Wie soll ich auf die Wolke reagieren? Am besten ignoriere ich sie einfach.“
Freundlich sah die Kätzin den Kater an. Auch wenn er das nicht sehen konnte. Die Angst vor ihm war komplett verschwunden.

Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 9:47 pm

Experiment 385

Seine Ohren zuckten, als sie begann etwas anderes zu sagen, als ihr Experimenten Name. Doch schon nach dem ersten Buchstaben stockte sie und nannte ihm ihren Experimentennamen. Er setzte sich vor sie und schlang seinen viel zu langen Schweif um seinen Körper. Fast konnte er mit meiner Schweifspitze seine Schweifwurzel berühren. "So du hast also noch einen anderen Namen als nur Experiment 046 sehr interessant." maunzte er dann so leise, dass nur sie es hören konnte. Ein lächeln legte sich auf seine Lippen, seine Wolke schwebte nun nur noch über dem Boden, so dass er ihre Pfoten sehen konnte. "Wenn dich meine Wolke stört sag bescheid, dann darfst du dich aber nicht mehr bewegen" sagte er dann.

Angesprochen: Experiment 046


Zuletzt von Wolkenjunges am Sa Jan 27, 2018 11:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 9:57 pm

Experiment 046

Nein ich eh… ich habe keinen anderen Namen! Die Kätzin fühlte sich in die Enge getrieben und ging schnell wieder zwei Schritte zurück. Am liebsten würde sie jetzt weglaufen aber, dass ging nicht ohne, dass sie in andere Katzen hinein lief.
Schnell wechselte sie das Thema Nein die Wolke stört mich nicht. Wofür ist sie da?
046 könnte sich selber beißen! Dass sie sich so einfach verraten hatte!
Bestimmt gehörte Experiment 385 zu 001 und lief jetzt direkt zu ihm um es ihm zu sagen!
Ängstlich sah sie ihn an. Was würde er wohl jetzt wohl machen?

Angesprochen: Experiment 385

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 10:09 pm

Experiment 385

Er schaute die Kätzin nun ernst an. Sie hatte sich nach seiner Wolke gefragt und er redet eigentlich nur ungerne über sie. "Diese Wolke ist dazu da, dass ich sehen kann. Zwar ist es nicht mehr das selbe wie damals, als ich noch sehen konnte aber ich sehe immerhin umrisse und laufe nicht Blind in andere hinein. Oh man ein Blinder, der Blindenwitze reist schlimmer kann es nicht mehr werden" Erklärte er 046 aber den Rest sagte er mehr zu sich selber als zu ihr. Seine Augen starrten nun an ihr vorbei, aber ihr Geruch, er war so schön und hatte sich komplett umgarnt er konnte an nichts anderes denken. Im versuch an was anderes zu denken begann er seinen Kopf zu schüttelten.

Angesprochen: Experiment 046


Zuletzt von Wolkenjunges am Sa Jan 27, 2018 11:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 10:20 pm

Experiment 046

Nun sah 385 mich enorm ernst an. Hatte ich etwas falsches gesagt?
Tut mir Leid. Ich hätte nicht nach der Wolke fragen sollen! Hast du schon etwas gefressen? Ich weiß nicht wie lange noch etwas da ist. Vielleicht solltest du erst mal essen gehen und wir reden später wieder.
Eigentlich wollte die Kätzin nicht alleine gelassen werden, aber wenn 385 noch nichts gegessen hatte sollte er erst einmal frühstücken.
Sie fragte sich immer noch ob er zu 001 gehörte. Er hatte nicht mehr nach ihrem Namen gefragt. Das war doch gut oder?
Vorsichtig ging sie noch einen kleinen Schritt zurück, setzte sich dann hin und legte ihren Schweif über ihre Pfoten.
Vielleicht hatte sie in 385 ja endlich mal einen Freund gefunden oder vielleicht war er auch nur wieder jemand der sie für gutes Futter verraten würde.

Angesprochen: Experiment 385

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 10:28 pm

Experiment 385

Er schüttelte noch immer seinen Kopf. Dann schaute er sie wieder an. Ist schon gut 046 es ist dein gutes Recht zu fragen, warum meine Wolke dich so umgibt und belästigt. Sie redete jedoch noch weiter und sprach von dem widerlichen essen, was man den Katzen hier gab. Nein, ich esse nur einmal am Tag, so kann ich anderen gut aus dem Weg gehen und muss dieses widerlich Zeug, was sie essen nennen nicht all zu oft ertragen. sagte er dann. Verlegen, weil er ihren Geruch nicht mehr aus der Nase bekam und weil er nur noch an sie dachte begann er sein Brustfell zu lecken. Sie sollte es nicht wissen, wie sehr er ihren Geruch mochte. Wieso bist du wieder zurück gegangen? fragte er dann um von sich abzulenken.

Angesprochen: Experiment 046


Zuletzt von Wolkenjunges am Sa Jan 27, 2018 11:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 10:43 pm

Experiment 046

Die Kätzin sah etwas verlegen zu Seite. Er hatte es mitbekommen. War ja klar, er hatte gesagt die Wolke sei dazu da um zu sehen, dann würde er so etwas auch mit bekommen.
Ich äh. Weiß nicht. log sie und fing leicht an zu schnurren. Den Gedanken, dass 385 sie verraten könnte verschob sie irgendwo in den Hinterkopf. Er war ein freundlicher Kater. Sie war sich nur nicht sicher ob sie ihm wirklich ihren Namen verraten durfte.
Die hellblaue Kätzin beobachtete die anderen Katzen.
Wollen wir irgendeinen Ort suchen wo weniger Katzen sind?

Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Sa Jan 27, 2018 11:30 pm

Experiment 385

Leise und hoffen, dass niemand es merkte lies 385 seine Wolke über das Labor schweifen. "Vielleicht ist es besser" antwortete er ihr auf ihr frage hin, ob sich nicht wo anders hin sollten. Langsam erhob er sich auf die Pfoten und strich leise aber sich in eine unbestimmte Richtung. Wo sie hingehen wollten wusste er noch nicht aber erst einmal weg von den Käfigen. Etwas weiter weg von den Käfigen blieb 385 stehen und wartete auf 046. Wo wollen wir hin? fragte er freundlicher als zu vor.

Angesprochen: Experiment 046 (@Glitzersee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenschleier
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Pfotenspuren : 143
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 12:13 am

Experiment 005 | Vertraute

Still saß Experiment 005 in den Schatten und beobachtete das Geschehen in den Zellenräumen. Sie war bereits einige Zeit lang wach und direkt nachdem die Menschen die Käfige geöffnet hatten ging sie etwas essen, weswegen sie nun keinen Hunger mehr hatte.
Ihre blauen Augen folgten den Bewegungen ihres Anführers, Experiment 001. Der schwarze Kater, welcher so viel Macht und Autorität aussprühte. Seine Aura war gefährlich, mysteriös und anziehend für die Vertraute und sie konnte nicht widerstehen, den Anführer beim Essen zu beobachten. Nachdem er ihr befahl die anderen zu beobachten und im Auge zu behalten nickte sie einmal kurz und erhob ihren großen, langen und schlanken Körper, welcher zugleich mit den Schatten verschmolz. Das Einzige was noch leuchtete waren ihre Augen. Und so bewegte sie sich durch die Schatten und beobachtete die Katzen, die Augen oft geschlossen oder auf den Boden gerichtet, damit man sie kaum sehen konnte.

Angesprochen: Experiment 001 @Nightshadow
Erwähnt: Experiment 001, alle anderen Experimente

________________________________________________________________________



Meine liebste Gefährtin und Oma ist Castiel aka. Karonchen

I am watching you..:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 1:10 am

Experiment 046

Schnell rannte die Kätzin hinter dem vor kurzem noch fremden Kater her. Als sie bei ihm ankam wartete sie neben ihm.
Ich weiß nicht. Hast du eine Idee wo wir hinkönnen?
385 hatte schon viel freundlicher geklungen als vorher. Das freute Glitzer.
Er gehörte wohl wirklich nicht 001 an. Sie entschied sich ihm zu sagen wie sie genannt werden wollte, sobald sie von den anderen Katzen weg waren.
Kurz löste 046 die Barrikade die sie davon abhielt seine Gedanken zu lesen.
Sie roch etwas von ihrem Geruch und sah ihren Umriss. Denkt er etwa an mich?
Sie checkte kurz wie seine Beziehung zu 001 war und bemerkte, dass er ihm nichts sagen würde.
Bevor sie noch mehr mit bekam baute sie die Barrikade wieder auf.

Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nightshadow
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 165
Pfotenspuren : 78
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 18
Ort : Im Kekspalast auf meinem Thron :3

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 1:42 am

Experiment 001

nach einer Weile erhebt sich der Anführer und schaut sich um, dabei bleibt sein Blick kurz an Experiment 046 und Experiment 385 hängen. Dies allerdings nur eine Sekunde bevor er denn blick abwendet und weiter seine wachsamen Augen durch die Reihen an Käfigen gleiten lässt. Überall waren Katzen, seine Katzen, wer ihm nicht gehorcht wird vernichtet. Dieser Gedanke lässt eine tiefe Befriedigung in ihm aufsteigen.
Es dauert eine Weile bis er Experiment 005 gefunden hat, aber da sie sich schon so lange kennen weiss er mittlerweile ungefähr wo sie sich aufhält zum Beobachten. Kurz begrüsst er sie mit einem Nicken bevor er sie mit seinen Roten Augen mustert "Hast du etwas entdeckt? Schließlich gab es ja das Gerüchte das einige auf die Absurde Idee kommen hier fliehen zu können" miaut er mit seiner tiefen Stimme bevor er sich hinsetzt und seinen Schweif über die Pfoten legt, dabei lässt nur sein rechtes Ohr darauf schließen das er seine komplette Umgebung beobachtet während er auf ihre Antwort wartet.

Angesprochen: Experiment 005
Erwähnt: Experiment 046 (Glitzer) Experiment 385 (Wolke)

________________________________________________________________________
Familie::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 833
Pfotenspuren : 126
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 12:25 pm

Eis | Experiment 061 | Wächter

Der weiße Kater schritt ruhig und bestimt durch die Menge an Katzen, die sich um das Essen stritten. Als er sein Platz erreichte, sahen die Katzen auf und machten eilig für ihn Platz. Zufrieden schnurrte er, nickte ihnen sogar zu und begann dann zu essen. Zugegeben, das Essen war eintönig, doch sie alle konnten dankbar sein, das die Menschen sich so um sie kümmerten und sorgten. Er verstand die Katzen nicht, die fliehen wollten, oder geflohen waren. Kurz, nur für einen Bruchteil in der Sekunde, flammte in seinem Gedächtnis ein Bild von einer roten Kätzin auf, doch so schnell wie es gekommen war so schnell verschwand das Bild auch. Als er mit Essen fertig war, kontrollierte er die Gnge und Katzen, besah sich deren Verhalten und Körpersprache um Fluchtgefahr zu vermeiden.
Emotionslos sah er sich um, sah in einer Ecke Experiment 046 und Experiment 385, sah kurz seinen Anführer, Experiment 001. Sein Pelz stellte sich auf. Er atte Angst und Respekt vor ihn und er wusste, das, wenn sie noch hier wäre, sie sicherlich tot wäre weil sie ihn angegriffen hätte.
Tja Flamme. Sei froh das du fort bist, oder auch nicht. So oder so wirst du bestimmt getötet, aber zumindest bin ich jetzt nicht mehfür dich verantwortlich

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Pfotenspuren : 38
Anmeldedatum : 21.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 2:22 pm

Experiment 385

Mit leisen Pfoten strich der junge Kater weiter in eine ihm noch unbekannte Richtung. Er lebte nun schon seit 10 Monden hier kannte sich dennoch nicht überall aus. Seine Wolke zeigte ihm den Weg und er lies sie einmal durch den Raum gleiten, bevor er ein trat. Vorsichtig lies er die Wolke durch alle Käfige gleiten und stellte beruhigend fest, dass kaum eine Katze hier war. 385 schlich weiter in eine Ecke, wo man ihn nur noch leicht erkennen konnte und setzte sich dort nieder. "ich denke hier sind wir etwas ungestörter" maunzte er leise, nicht, dass ihnen doch noch jemand zu hörte. Er konnte es gar nicht ab, wenn Fremdeohren, die dieses Gespräch nichts angingen zu hörten.

Angesprochen: Experiment 046 (@Glitzersee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 3:08 pm

Experiment 046

Sie folgte 385 in einen der anderen Räume. Die Kätzin konnte nur zwei andere Katzen in den Käfigen erkennen.
Eine sah eher ängstlich drein und die andere gelangweilt. 385 lief in eine Ecke und setzt sich kurz hin.
Wieder umhüllte seine Wolke die Kätzin, diese störte sie jedoch nicht mehr.
Als er leise maunzte, dass sie hier eher ungestört waren hob die Kätzin kurz die Barrikade zu ihrer Fähigkeit auf.
Im Raum konnte sie nur von drei verschiedenen Katzen die Gedanken wahrnehmen. Von den beidem im Käfig und von 385. Seine Gedanken versuchte sie aus zu blenden und schaffte es auch halbwegs gut.
Ich muss dir noch etwas sagen… Nervös zuckte sie mit einem Ohr. Ist er wirklich der Richtige? Habe ich seine Gedanken auch komplett nach 001 durchsucht?
Verlegen sah sie zur Seite um seinem Blick aus zu weichen. Auch wenn sie nicht wusste ob er sie überhaupt ansah.
Sie senkte die Stimme. Wegen vorhin… Mein Name. Ich möchte Glitzer genannt werden.
Die Kätzin machte sich bereit weg zu laufen, sollte 385 sie nun angreifen.
Ängstlich wartete 046 auf 385’s nächste Reaktion.

Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 3:16 pm

Heart, Experiment 422
In ihrer Zelle lag eine kleine, silberne Katze. Ihre Flügel hat sie an ihren Körper gepresst. Sie blickte zum Ausgang. Und da kam es. Die Wolke. Sie wusste, die Wolke gehört zu Experiment 385. Sie konnte schon wieder dieses Gefühl nicht los werden. Das Gefühl, zu wissen, was er fühlte. Sie wusste nicht warum, aber wenn er in der Nähe war, konnte sie ein bestimmtes Gefühl haben. Irgendwie, verbunden mir ihm zu sein. Sie ging raus, sie hatte Hunger und furchtbar großen Durst. Sie rannte an den anderen Experimenten vorbei, sie wollte nur zum Wasserspender. Sie trank eine Weile, dann wand sie sich zu einem Fressnapf. Dann sieht sie den Wächter 061. Sie machte sofort Platz. Sie wollte sich keinen Ärger einholen. Sie breitet ihre großen, langen Flügel aus. Sie wollte nur noch in ihre Zelle. Los geht's!
Sie holt mit ihren Flügeln aus, stoßt sich ab und fliegt. Ja! Ich habe es geschafft!
Als sie an ihrer Zelle ankommt, lässt sie sich wieder zu Boden gleiten. Die Zweibeiner haben ihr Wasser in ihre Zelle gestellt. Sie trinkt noch kurz etwas. Ich werde hier rauskommen!
Dann macht sie ihre Flügel startklar. Ich muss besser werden im Fliegern. Ich hoffe, niemand beobachtet mich...

Katzen, die vorkommen: Experiment 061

________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)


Zuletzt von Lilienherz am So Jan 28, 2018 4:30 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenschleier
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Pfotenspuren : 143
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 4:04 pm

Experiment 005 | Vertraute

Wie ein Schatten schlich die Kätzin durch das Laber, verschmolzen mit der Dunkelheit. Einzig und allein ihre Augen konnte man leuchten sehen wenn man genauer hinsah. Gerade wollte sie Experiment 385 und Experiment 046 verfolgen, da wurde sie von ihrem Anführer angesprochen. Wie er sie fand war der Kätzin schon längst klar, denn der Kater kannte sie schon lange und wusste ihre Wege.
Sofortig trat ihre schlanke Gestalt aus den Schatten heraus und fixierte Experiment 001 aufmerksam. "Etwas spezielles ist mir nicht aufgefallen, aber Experiment 385 und Experiment 046 kamen mir gerade suspekt vor. Sie haben getuschelt, weswegen ich sie verfolgen wollte." miaute sie mit ruhiger Stimme so leise, dass es nur Experiment 001 mitbekommen konnte. Darauf wartend, dass der Anführer ihr die Erlaubnis gab die Beiden zu verfolgen setzte die Kätzin sich hin und musterte den schwarzen Kater genauer, zog jedes Detail an ihm in sich auf und genoss es neben ihm zu sitzen.

Angesprochen: Experiment 001 @Nightshadow
Erwähnt: Experiment 385, Experiment 046, Experiment 001

________________________________________________________________________



Meine liebste Gefährtin und Oma ist Castiel aka. Karonchen

I am watching you..:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 4:57 pm

Heart | Experiment 422
Als Heart ihre heutige Trainingsstunde beendet hat, sah sie Experiment 005. Sie schlich durch das Labor wie ein Schatten. Aber bei ihrem genauerem hinsehen sah sie ihre Augen. Hatte sie ihre Trainingsstunde bemerkt? Wusste sie, was sie vorhatte? Wird sie das jetzt 001 sagen? Als dies machte ihr Angst und sie katapultierte sich in die Luft um schnell was Essen zu gehen. Sie hatte wieder einen höllischen Durst. Als sie landet, fraß sie in Ruhe.

Als sie ein wenig ängstlich an Experiment 005 und 001 vorbeiging, machte sie sich auf etwas gefasst. Sie rannte wieder in ihre Zelle. Als sie sich versuchte, sich ihre Zelle ein wenig gemütlicher zu machen, wurde Wasser auf sie gekippt. Diese blöden Zweibeiner!Sie war schokiert. Und da waren auch schon ihre gelben Flossen. Sie konnte nicht mehr gut gehen und warf sich stattdessen mit ihren silber-lilanen Flügeln in die Luft. Jetzt musste sie wieder eine Stunde warten...

Sie saß lange wach. Sie konnte nicht schlafen. Sie rätselte immer noch wegen ihrern komischen Gedanken gegenüber 385. Sie fühlte sich zu ihm hingezogen. Aber, sie liebte ihn nicht. Unruhig fand sie dann doch Schlaf

Katzen, die vorkommen: Experiment 005, Experiment 001

________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Zellenräume   

Nach oben Nach unten
 
Die Zellenräume
Nach oben 
Seite 1 von 35Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Labor-
Gehe zu: