Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Schleier hoch hinaus
Heute um 7:14 am von Dämmertau

» Glitzers LD Tagebuch
Gestern um 9:32 pm von Glitzersee

» Die dritte Umbenennungszeremonie kommt!
Gestern um 7:43 pm von Phönixstern

» Straßen und Gebäude
Gestern um 7:32 pm von Phönixstern

» Alter Marktplatz
Gestern um 7:14 pm von Phönixstern

» Grafische Ergüsse
Gestern um 7:11 pm von Schwefeltanz

» Das Lager
Gestern um 6:03 pm von Phönixstern

» Welches Buch lest ihr gerade?
Gestern um 5:35 pm von Onyxstern

» Kralle hat zwar Zeichenpad, aber kein Programm ._. (oder Skill)
Gestern um 5:25 pm von Onyxstern

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Onyxstern
 
Priapus
 
Phönixstern
 
Donnerherz
 
Nachttau
 
Glitzersee
 
Schwefeltanz
 
Luzifer
 
Glücksherz
 
Mondzauber
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Die Zellenräume

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 26 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Flutenschleier
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Pfotenspuren : 143
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Die Zellenräume   Fr Jan 26, 2018 10:24 pm

das Eingangsposting lautete :

Mehrere Räume in denen die, oftmals kleinen, Käfige der Katzen stehen.
Jeder Raum ist miteinander verbunden und tagsüber sind die Zellen offen. Nachts werden die Experimente jedoch eingesperrt.
Lediglich der Anführer sowie die Vertrauten und Wächter besitzen größere Zellen - diese haben die Menschen ihnen gegeben, weil sie treu sind und immer tun was sie verlangen. Oftmals kann es aber auch sein, dass die Katzen sich diese Zellen erkämpft haben.

In diesen Räumen stehen nicht viele Sachen - kleine Kratzbäume für die Krallen, Schüsseln mit trockenem Futter und metallischem Wasser. Bequeme stellen gibt es kaum welche, lediglich die großen Zellen besitzen kleine Decken.
Gibt es einmal Fleisch oder Nassfutter als Nahrung, so ist dieses hart umkämpft und meistens bekommen nur Anführer und Vertraute sowie Wächter etwas von dem Futter.

~ Beschreibung könnte sich verändern ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 8:19 pm


Experiment  244 | Lion

Er lauscht seiner Gefährtin. Leise schnurrt er. „Natürlich 564.“, sagt er, leicht traurig. Ich mag aber ihren Streunernamen so sehr! Er schnurrt wieder und geht zu ihr, streift sie sacht und leckt ihr die Wange mit der Wunde. „Sie wird schon verheilen.“, miaut er aufmunternd. „Ich möchte mich nicht an diese Katzen erinnern. Sie sind beide...“, er stockt und schaut sich um, ob jemand sie belauscht. Blutrünstig. Beide verletzten Katzen ohne Grund. Und sie selber sind ja höher gestellt… Nur deswegen!“, fährt er leise fort. „Und 363 soll auch… merkwürdig sein.“, raunt er leise in das Ohr seiner Gefährtin 564.

Erwähnt & Angesprochen
EXPERIMENT 564 [@Glitzersee] | EXPERIMENT 250 UND 666 [@Krallenfrost] | EXPERIMENT 363 [@Vela]

by scorpionstime | *Contact*




Heart

7 Monde
Weiblich
Experiment 422

Sie wacht gähnend auf und spürt ihre Wunden kaum. Sie sendet einen stillen Dank an 564. Durch sie und 244 sind meine Wunden nur noch halb so schlimm! Sie steht auf streckt sich kurz, dabei schlägt sie mit den Flügeln um sie wach werden zu lassen. Dann tappt sie leise und versuchsweise unauffällig zu den Futternäpfen und isst etwas. Dabei schlägt sie mit den Flügeln, was sie selber nicht mitbekommt. Dann trinkt sie etwas Wasser, um sich selbst zu entspannen. Ich brauche dieses Wasser! Aber nur wegen meiner Fähigkeit! Sie bemerkt nicht, das ihre weißen Flügel wieder anfangen zu schlagen.

Erwähnt: Experiment 564 (@Glitzersee),Experiment 244 (von mir)
(off: Jetzt kommt 363 @Vela)



(c)Krallenfrost


________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vela
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Pfotenspuren : 42
Anmeldedatum : 28.05.18
Ort : Auf Drachenstein

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 8:47 pm

Experiment 363
Sie saß auf dem Boden und schaute in der Gegend Rum.Bis Experiment 001 und Experiment 099 in den Raum traten.Sie nickte respektvoll den Kopf zu Experiment zu 001.Danach nickte sie respektvoll den Kopf zu 099.Erst jetzt bemerkte sie was für einen Durst sie besaß.Im Augenwinkel sah sie noch Experiment 422 die ebenfalls zum trinken kommen wollte.Es schlägt ja schon wieder mit ihren Flügeln Rum.Ich weiß daß sie das darf aber nerven tut es mich schon ein bisschen.Man habe ich einen Durst.Dachte sie noch und drehte sich um zu einer Schale mit Wasser.Als sie mitten am trinken war bekam sie einen Flügel von 422 ins Gesicht.

Erwähnt : 001,099,422(@Lillienherz)
Angesprochen : xXx

________________________________________________________________________
Forenfamilie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Polarfuchs
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 229
Pfotenspuren : 152
Anmeldedatum : 25.03.18
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 8:56 pm

Luca | 12 Monde | Experiment 100

Nachdem Zelda ihn zurück in sein Nest geschickt hatte, schlief er den Rest der Nacht friedlich und kuschelte nebenbei sanft mit seinem kleinen Freund Josh, welcher ihn auch am nächsten Morgen weckte. "Hey wach auf du Schlafkatze." trällerte der kleine Blauhäher und zwickte ihn ins Ohr, bis er aufwachte. Luca murrte leise, stand dann aber auf und streckte sich ausgiebig. Nachdem er sich kurz geputzt hatte, setzte sich Josh zwischen seine Ohren und schaute sich um. Der junge Kater ließ seinen Blick durch das Labor schweifen. Vielleicht würde er ja Zelda entdecken.


Erwähnt & Angesprochen
Zelda [@Rabenflug]

________________________________________________________________________



My cutie big sisters
Rabenflug | Rave | Sis
Wellenfrost | Wellä | Sis

My cutie parents
Onyxstern | Nyx | Mommy
Nightshadow | Night | Daddy

My cutie Darling
Zeitensplitter | Timey


Avatar by Nevya || Signaturbild [Spoiler] by Streifenherz | Arktissturm by Fledermausschall [gleiche Forum oben verlinkt]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://scorpionstime.jimdofree.com/
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 9:30 pm

Experiment 564

Sie nickte etwas. Ja das habe ich gemerkt.
Leicht zuckte etwas als er ihr über die Wunde leckte. Sie tut schon gar nicht mehr weh. Es war nur ein Kratzer.
Sie schnurrte ihn an.
Dann richtete sie sich auf und kuschelte sich an Lion. Lass und nicht mehr darüber sprechen 244. Es geht schon wieder. Du hast mit schon gut geholfen seitdem du hier bist.
Laut schnurrte sie. Ich bin ihm so dankbar! Er ist ein toller Gefährte!
Wollen wir frühstücken gehen 244? Ich habe Hunger. Ihre lilanen Augen blitzen freundlich. Danach ließ sie ihren Blick aus der Zelle gleiten. Zugegebenerweise war sie ziemlich eng wenn Lion noch mit drin war doch es machte ihr nichts aus nahe bei ihrem Gefährten zu sitzen.

Angesprochen: Experiment 244 (@Lilienherz)
Erwähnt: Experiment 363,

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saphirflügel
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Pfotenspuren : 160
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 22
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 9:31 pm

Experiment 555

Ein grollen wie jeden Tag weckte Saphir an einem neuem Tag. Ihr Magen mal wieder. unersättlich und tag täglich hungrig. Für manche ein Albtraum für sie selbst jedoch schon Gewohnheit. Mit einem gähnen erhob sie die zähe große Kätzin auf die Pfoten und streckte ihre Beine eins nach dem anderem durch bevor sie sich etwas auf die Vorderbeine sinken lies um ihren Rücken durchzustrecken. Erst dann setzte sie sich zurück auf die Hinterbeine um sich zuerst einer ordentlichen Wäsche zu unterziehen. Ihr fell war an manchen stellen etwas zerupft was daher kam das sie sich nachts oft viel hin und her wälzte. Das musste wohl die letzte Substanz gewesen sein die man ihr zugeführt hatte. Da waren ihre Flügel erschienen welche jetzt noch etwas lasch auf ihrem rücken hingen. Sie waren noch ungewohnt und irgendwie eine Last die man tragen musste. Einen Nutzen hatten sie schon mal gar nicht außer im weg zu sein oder einem im schlaf zu blockieren.

Seufzend beendete sie ihre Pflege und rappelte sich erneut auf die Pfoten um sich auf den Weg zu den Näpfen zu machen. Ihre Flügel versuchte sie dabei etwas anzuheben doch sie war diese Last auf den Schultern noch nicht so gewohnt weswegen sie ihre Langen Schwingen vorerst über den Boden schleifen lassen würde. Ihr Magen meldetet sich dabei hin und wieder was sie jedoch mehr oder weniger nicht beachtete, eigentlich machte es kaum einen unterschied ob sie jetzt oder später fressen würde denn sie war ja doch immer hungrig. Mit gemächlichen Schritten näherte sie sich den Futtertrögen. Eine weißliche Katze saß bereits dort und fraß aus einem der Näpfe. jedoch nur kurz wie es schien den sie fraß nur ein paar der Krümel bevor sie sich umdrehte und das Futter blockierte. Kurz hielt Saphir an und betrachtete sie. Natürlich erst sich den Magen vollstopfen und sich dann auch noch breit machen sie zog die Lefzen kurz hoch zu einer Mischung aus fauchen und knurren bevor sie sich weiter voran schob.
Als sie die andere Kätzin dann erreichte machte sie keine Anstalten irgendwie anzuhalten um sie zu beten beiseite zu treten. Nein, stattdessen gab sie der anderen einen Kräftigen Stoß mit ihrer Schulter um sie aus dem weg zu bekommen bevor sie sich vor dem Napf niederließ und an ein paar der Krümel herum kaute. Wie immer sättigte dieses Futter nie.

Angesprochen: /
Erwähnt: (indirekt) Angel

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1262
Pfotenspuren : 410
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 9:45 pm




Experiment 099


Angel

Vertraute

Weiblich

Labor


Verdutzt stolperte die Kätzin über ihre eigenen Pfoten, als das andere Experiment sie relativ rüde wegschubst und sich über dem Futter breit machte. Rasch breitete sie ihre Flügel aus um ihr Gleichgewicht wieder zu erlangen und stockte, ihre Augen huschten neugierig über die Fremde.

Das erste was ihr an dieser auffiel, waren die auffällig hübschen Flügel, die jedoch schlaff zu Boden hingen und schmutzig waren. Tadelnd seufzte Angel und sprang flink neben die Jüngere, so dicht, dass sie diese berührte. Das ist aber nicht nett, andere zu schubsen Experiment 555. Schnurrte sie dieser amüsiert ins Ohr, ihren Atem auf deren Fell gleitend.

Überraschend sanft für sie, berührte sie die Lederflügel der Kätzin und tastete sie vorsichtig mit ihren Schnurrhaaren ab. Du solltest ein so schönes Geschenk nicht so schlecht behandeln... Tadelte sie 555 leise, ein amüsiertes Funkeln im Gesicht. Sonst... kommt noch jemand von den Vertrauten und will dich... bestrafen...
Erwähnt:
555 (@Saphirjunges)

Angesprochen:
555 (@Saphirjunges)

(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


Sterben ist einfach
Überleben nicht


Mein Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saphirflügel
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Pfotenspuren : 160
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 22
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 10:15 pm

Experiment 555

Beinahe hätte sich die bläuliche Katze verschluckt als die andere sich wieder gefangen hatte un plötzlich sehr nahe an sie heran getreten war. Dennoch schluckte sie die letzten brocken herunter bevor sie den Kopf hob und ihn 099 zuwandte. Ihre Ohren waren leicht angelegt während sie die andere betrachtete."Hm? So nett war es von dir aber auch nicht sich vor das Futter zu setzten" entgegnete sie und reckte ein wenig das Kinn bevor sie ihrem Blick zu den Flügeln folgte und  angespannt das Nackenfell aufstellte als 099 ihr zu nah kam. "Betrafen?" sie lachte kurz kühl auf "das ganze hier ist doch schon Bestrafung genug." leise schnaubte sie aus, hob eine ihrer Pfoten an um die andere Kätzin auf abstand zu schieben. "Man kann mich nicht noch mehr bestrafen als es schon geschehen ist." erwiderte sie und blickte dann kurz auf ihre Flügel. "Du sagst ein Geschenk? Für mich sind sie eher eine Last die ich tag ein Tag aus mit mir herum schleppen muss. Nicht einmal einen nutzen haben sie, was daran soll also bitte ein Geschenk sein?" knurrte sie die andere fast schon genervt an.

Angesprochen: 099 @Onyxstern
Erwähnt: 099

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1262
Pfotenspuren : 410
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Mai 29, 2018 10:28 pm




Experiment 099


Angel

Vertraute

Weiblich

Labor


Das stimmt wohl... Sachte neigte die Kätzin den Kopf und stemmte sich problemlos gegen die Pfote von 555. Eher fand sie den hilflosen Versuch dieser sie auf Abstand zu bringen süß, als das es ernst nahm.

Wie um ihre Stärke zu beweißen, trat sie noch näher, sodass nicht nur die Flügel, sondern auch das Fell sich berührte. Beiläufig wischte sie die Pfote weg und beugte sich über die schlaffen Flügel, die sie weiter vorsichtig befühlte. Wie fühlen sich das an? Vorsichtig biss sie auf den Knochen und übte leichten Druck aus, um heraus zu finden, wie empfindlich 555 war.

Die Kätzin war... ungewöhnlich aber hübsch. 099 war sich sicher, dass sie noch viel Spaß haben würden und so glitzerten ihre Augen leicht hinterhältig, während sie auf die Reaktion der anderen Kätzin wartete.

Ja es ist ein Geschenk. Oder würdest du es als etwas anderes bezeichnen? Ein gefährlicher Unterton schwang in ihrer Stimme mit, auch wenn sie leicht gedämpft klang, wegen dem Flügel im Maul. Ihre Auge leuchteten dunkel und sie raschelte leicht mit ihren schneeweißen Flügeln. Sei froh, dass kein Blut mehr an mir klebt, sonst hättest du schon längst die Flucht ergriffen...
Erwähnt:
555 (@Saphirjunges)

Angesprochen:
555 (@Saphirjunges)

(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


Sterben ist einfach
Überleben nicht


Mein Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saphirflügel
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Pfotenspuren : 160
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 22
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 10:31 am

Experiment 555

Der Versuch die andere wegzuschieben, schien wohl fehlzuschlagen weswegen Saphir gezwungen war aufzugeben. Wie um diesen Fehlversuch zu bestätigen wurde ihre Pfote auch beiseite geschoben. Dann geschah der nächste Schritt welcher der dunkle Kätzin schon recht unangenehm wurde. Experiment 099 kam ihr dann noch sehr viel näher sodass sich ihre Felle berührten. "was willst du" grollte sie leise "hast du irgendein Anhänglichkeits Problem?" fragte sie die andere und musterte sie kurz bevor sie kurz zusammenzuckte als 099 ihr in den Flügelknochen biss. Nicht fest aber es reichte um einen Reflex auszulösen der ihren Flügel zucken lies. "Was soll das?" fragte sie knurrend und versuchte sich ihrem Maul zu entreißen. 
Auf ihre Frage hin hielt sie kurz inne und blickte einen Moment an ihr vorbei bevor sie ihren Kopf wieder zu 099 wandte und ihr die Schnauze ins Gesicht stieß. "Hättest du zugehört wüsstest du was sie sind" knurrte sie leise und verengte dann die Augen etwas. "Und komm mir ja nicht damit mir zu drohen, so angsteinflösen siehst du nicht einmal aus" schnaubte sie aus bevor sie ihren Flügel versuchte unter kontrolle zu bringen um ihn dann ruckartig aus ihren Fängen zu entreißen. Dabei ritzten ihre Zähne die weiche menbran über den Knochen etwas auf aber schmerzhaft war dies gar nicht.

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1262
Pfotenspuren : 410
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 11:12 am




Experiment 099


Angel

Vertraute

Weiblich

Labor


Du solltest aufpassen, was du sagst... Nicht das du Wächter oder gar einen Vertrauten anlockst... Amüsiert schnurrte die Kätzin und rieb ihren Kopf leicht an der Schnauze der Kätzin -als diese ihr diese ins Gesicht stoß- und markierte sie so, als ihres.

Die Kätzin riss ihr groß den Flügel aus dem Maul, wobei sie sich selbst verletzte. Missmutig beobachtete Angel, wie Blut die hübsche Kätzin beschmutzte und ihre eh schon etwas dreckigen Flügelchen, noch weiter verunstalteten. Tadelnd schüttelte sie den Kopf, ignorierte weiterhin, das Unwohlsein von 555 über die Nähe und berührte den leichten Kratzer mit der Nase.

Ein Riss erschien langsam bei ihrem eigenen Federflügel, wurde tiefer und länger, bis er genauso aussah wie der von 555 und Blut floss über ihre schneeweißen Schwingen. Ausdruckslos zog 099 sich etwas zurück, einen makellosen Flügel zurück lassen. Ich habe viele Probleme 555. Miaute sie sanft und schlang ihren Schwanz die Schultern der Kätzin.

Anhänglichkeit ist keines davon. Du solltest wirklich vorsichtiger sein, und ein solches Geschenk nicht verletzten. Du bist erstaunlich unempfindlich an deinen Flügeln, die meisten Experimente hätten bereits vor Schmerz geschrien, sobald Blut fließen würde. Allerdings hast du kaum Muskeln, ich bezweifle das du fliegen kannst... Vermutlich scheiterst du schon am putzen, so wie es aussieht.

Skeptisch und leicht strafend schüttelte sie den Kopf, näherte sich der Kätzin noch ein Stückchen, sodass sie fast Nase an Nase da standen. Friss zu Ende, dann gehen wir raus. Ich will dir zeigen, warum Flügel ein Geschenk und keine Bestrafung sind.
Erwähnt:
555 (@Saphirjunges)

Angesprochen:
555 (@Saphirjunges)

(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


Sterben ist einfach
Überleben nicht


Mein Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 4:22 pm

 
Experiment  244 | Lion

Er schnurrt. „Dann lass uns gehen!“, miaut er und beäugt noch einmal besorgt ihren Kratzer. Er wird leicht verlegen, was für ihn nicht typisch ist. „Aber ich bin doch nur bei dir gewesen…“, murmelt er. Und sie hat mir gezeigt, das das Labor auch ein Ort ist, wo man seinen Gefährten findet. Eine gute Sache fürs Labor… Tausend schlechte. Er schnurrt ganz leise über seinen Gedankenwitz. Er steht auf und geht auf den Ausgang der Zelle zu. Er prüft kurz die Luft und riecht schon das eklige essen, aber was anderes gibt es hier nicht. Mit Wasser werde ich es schon runter bekommen.

Erwähnt & Angesprochen
EXPERIMENT 564 [@Glitzersee]

by scorpionstime | *Contact*




Heart

7 Monde
Weiblich
Experiment 422

Erschrocken, als ihre Flügel jemanden berührten, dreht sie sich um und legt ihre Flügel an. Mist! Eine Wächterin! Das wird Ärger geben! Sofort senkt sie sich auf ihre Pfoten und legt die Ohren an. „Es tut mir so Leid! Ich habe meine Flügel nicht unter Kontrolle, weil ich sie erst seit kurzem habe…“, miaut sie sofort. Ihre Augen blitzten angsterfüllt und sie zittert leicht. Helft mir! Bitte! Ich möchte nicht wieder so zugerichtet werden wie von Experiment 666! Bitte, bitte! Ihre Ohren zucken leicht, und die Wunden von 666 beginnen leicht zu brennen an, aber das ist wahrscheinlich nur Einbildung. Erwähnt: Experiment 666 (@Krallenfrost)
Angesprochen: Experiment 363 (@Vela)



(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vela
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Pfotenspuren : 42
Anmeldedatum : 28.05.18
Ort : Auf Drachenstein

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 4:39 pm


Experiment 363




Wütend schaute die Wächterin auf. Sie hatte keine Verletzung aber sie war extrem wütend. Dieses dumme Experiment! Kann ihre Flügel nicht mal unter Kontrolle halten. Diesem Experiment sollte man mal Manieren beibringen! Dachte sie und schaute 422 mit einem durchdringendem Blick an. Wobei, man muss für seine Taten auch seine Konsequenzen tragen. Ihr wütender Blick wandelte sich in einen psycho Blick. Das Wasser tropfte noch von ihrem Mund als sie 422 packte. Sie zerrte es in eine Zelle wo keine Katze drin war.Desto mehr du schreist desto mehr wird es schmerzen. Also versuch leise zu sein ja? Flüsterte sie der Kätzin ins Ohr. Die Wächterin trat zurück und fuhr ihre langen Krallen aus.

Erwähnt: Experiment 422 (@Lilienherz)
Angesprochen: Experiment 422 (@Lilienherz)



Reden | Denken | Handeln | Katzen


________________________________________________________________________
Forenfamilie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 4:55 pm

Heart

7 Monde
Weiblich
Experiment 422

Angsterfüllt schaut sie weg. Der Blick von Experiment 363 ist so durchdringend und wütend! Sie wusste, sie hatte etwas falsch gemacht. Ich bin doch erst 7 Monde! Sie versucht nicht zu schreien, als Experiment 363 sie im Nacken packt und mit zerrt. Leise wimmernd kauert sie vor der Wächterin. „Es tut mir Leid...“, flüstert sie. Ich soll leise schreien? Wie geht das? Sie ist hilflos. Ängstlich betrachtet sie die Krallen von Experiment 363. Sie meint es ernst? Wieso! Wieso immer ich? Immer muss ich verletzt werden oder… ich würde mich nicht wundern das ich hier einmal sterbe! Ihre Krallen sind so lang…
Angesprochen: Experiment 363 (@Vela)



(c)Krallenfrost


________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vela
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Pfotenspuren : 42
Anmeldedatum : 28.05.18
Ort : Auf Drachenstein

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 5:11 pm


Experiment 363




Sie entschuldigt sich auch noch. Aber sie ist erst 7 Monde alt. Sie ließ sich von ihren Gedanken nicht ablenken und trat näher an 422 heran. Sie schaute extrem durchgeknallt und begann mit ihrer Kralle an der Wange von 422 zu kratzen. Sie führte ihre Kralle langsam weiter über ihren ganzen Körper. Und sie musste sich zusammenreißen nicht ein verrücktes Lachen los zulassen. Als sie über ihren ganzen Körper gekrallt hatte kam sie zu den Flügeln. Sie kratze wild auf ihnen herum und stand nun direkt über ihr. Als letztes schnappte sie 422 in ein Ohr. Das sollte genug sein. Dachte sie und machte kehrt aus der Zelle heraus.
Erwähnt: Experiment 422 (@Lilienherz)
Angesprochen: xXx
((Mit Erlaubnis von Lilienherz))
Reden | Denken | Handeln | Katzen


________________________________________________________________________
Forenfamilie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 5:18 pm

Heart

7 Monde
Weiblich
Experiment 422

Sie hält versuchsweise die Klappe, als sie die Krallen der Wächterin an ihrer Wange spürt. Schnell spürt sie auch das Blut, welches ihr über das Kinn auf den Boden tropft. Ihr kommen die Tränen hoch, doch sie behält sie für sich. Als sie dann aber 363‘s Krallen am kompletten Körper spürt ist es aus für sie. Sie fängt leise an zu wimmern und spürt ihre Tränen an ihrer Wange, welche deswegen jetzt brennt. Schnell spürt sie die schreckliche Wärme von Blut an ihren Flügel und zuckt erschrocken zusammen, als sie ins Ohr geschnappt wird. Sie fällt um und merkt nur am Rand, das 363 die Zelle verlässt.
Erwähnt: Experiment 363 (@Vela)



(c)Krallenfrost


________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 6:08 pm

Experiment 153

Die Wächterin löste den Blick von der Kätzin. Ich werde später mit ihr reden.
Sie ließ ihren Blick weiter durch das Labor schweifen. Sieht normal aus soweit. Plötzlich entdeckte sie auf dem Boden eines Käfigs eine blutende Kätzin. In der Nähe stand noch die Wächterin 363. Mal sehen was sie für eine Ausrede sie hat. Was die Kätzin wohl gemacht hat?
Blue eilte zu der verletzten Kätzin. Sie ging zu ihr in den Käfig und beschnupperte sie. Sie ist noch so jung. Sie hätte nicht so zugerichtet werden müssen!
Vorsichtig leckte sie ihre Tränen auf. Sonst würden sie in die Wunde gehen und sie verschlimmern. Hallo Kätzchen. Meinte sie tonlos. Sie leckte die Wunden sauber. Was hast du gemacht dass du so zugerichtet wurdest? Noch immer war ihre Stimme tonlos. Weder passiv, noch aggressiv.

Angesprochen: Experiment 422 (@Lilienherz)
Erwähnt: 363, 154

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2547
Pfotenspuren : 388
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 6:10 pm

Zelda | Experiment 031 | Wächterin

Gerade wollte sie enttäuscht zu ihrer Zelle zurückkehren, denn weder 250 noch 677 antworteten ihr, als sie aus dem Augenwinkel ein bekanntes Gesicht sah.
Experiment 363, was tust du da?
Ein wütendes Zischen unterdrückend änderte die schlanke Kätzin ihre Richtung und tappte von hinten zu ihrer "Arbeitskollegin".
"Experiment 363. Es ist uns nicht erlaubt, andere Katzen ohne Erlaubnis von 001 so extrem zu foltern und sie einzusperren. Die Menschen schließen die Türen nur abends." Sie bedachte die andere Wächterin mit einem ernsten Blick.
"Außerdem... 422 gehört Experiment 666 und dieser wird nicht erfreut darüber sein, wenn ich ihm davon berichte." Knurrend sah sie in die Zelle hinein und bemerkte, dass das Experiment bereits von Blut überströmt war. Seufzend sah sie wieder zu 363 und schüttelte tadelnd den Kopf. "Was hat 422 denn überhaupt getan?"
Zelda bemerkte durchaus, dass Experiment 153 zu ihnen stieß, aber die kümmerte sich nur um das verletzte Experiment.

Angesprochen: 363 (@Vela)
Erwähnt: 001, 666, 422, 153

________________________________________________________________________


Avatar by @Neyva | Signatur by @Saphirflügel; bearbeitet von @Kos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 6:37 pm

Heart

7 Monde
Weiblich
Experiment 422

Ihr Blick ist verschleiert, doch sie bekommt mit, das wieder eine Katze die Zelle betretet. Schnell versucht sie sich zusammenzukauern, da sie Angst hat, das es wieder 363 ist. Doch das klappt nicht, sie ist zu schwach. Sie versuchte etwas zu miauen, doch das klappt auch nicht. Sie merkt, wie ihre Tränen weg geleckt werden und auch, das ihre Wunden sauber gemacht werden. "Danke...", flüstert sie. Sie weiß nicht, wer es ist, und auch an der Stimme erkennt sie die Katze nicht. "Ich… Flügel… Geschlagen… 363", stottert sie, sie kann nicht klar miauen. Krampfhaft versucht sie, die Katze vor sich zu erkennen.
Angesprochen: Experiment 153 (@Glitzersee)
Erwähnt: Experiment 363 (@Vela)



(c)Krallenfrost


________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 7:00 pm

Experiment 153

Beruhig dich 422. Miaute sie sanft.
Aus dem Augenwinkel erkannte sie wie 031 sind die Wächterin vornahm die die Flügelkätzin so verletzt hatte.
Die kleine Katze versuchte sich zusammen zu kauern. Bleib ganz ruhig 422. Du tust dir nur selber weh wenn du versuchst dich zu bewegen. Wir können reden wenn es dir etwas besser geht.
Vorsichtig kümmerte sie sich um die weiteren Wunden. Warum ist die überhaupt Wächterin? Sie dachte wütend an 363.
Nach einigen Minuten waren die Wunden größtenteils sauber und bluteten nicht mehr.
Sie sah die 7 Monde alte Katze an. So und jetzt bitte nochmal in langsam. Was ist genau passiert dass 363 dich so verletzt hat?

Angesprochen: Experiment 422 (@Lilienherz)
Erwähnt: 363, 031

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Priapus
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Pfotenspuren : 303
Anmeldedatum : 29.01.18

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 7:20 pm

Amber | Experiment 532 | King of the Pirates | Lucifers Käfig

Amber hatte lange gebraucht, bis sie wieder richtig etwas in ihrem Körper gespürt hatte. Sie konnte sich kaum erinnern, wie sie hierher gekommen war, in diesen großen bequemen Käfig. Angekuschelt an diese unglaublich weiche Katze, diesen großen Retter. Es war ihr nicht so vorgekommen, als wäre eine ganze Nacht vergangen, aber die Käfige waren geschlossen worden und auch wenn Amber lange einfach wortlos in die Luft gestarrt hatte, war da Experiment 666 gewesen, der ihr nicht von der Seite wich. Das kleine Kätzchen war dankbar dafür und kuschelte sich noch weiter in das Fell hinein, das so lang war, dass sie fast darin verschwand. Sie hatte sich klein gemacht, kleiner als sie ohnehin war und ausnahmsweise störte es sie auch nicht. Irgendwann war sie wohl auch eingeschlafen, denn ihr fiel auf, dass sie im Schlaf wohl leicht gesabbert hatte.
Jetzt allerdings fühlte sie, dass es Zeit war sich zu bewegen. Ihre Beine waren irgendwie steif, da sie sich überhaupt nicht bewegt hatte und sie miaute leise. Es war fast mehr ein Krächzen als sie den Kopf hob und zu 666 hochsah. "Du bist so lieb...", mauzte sie schließlich leise und schloss erschöpft wieder die Augen. So müde war sie schon lange nicht gewesen.
Angesprochen: Experiment 666 (@Krallenfrost);
Erwähnt: Experiment 666;


Experiment 677 | I am a Failure | Scorpios Käfig

Der Kater war bald eingeschlafen und hatte das Gefühl so verwirrt zu träumen. Er sah Szenen aus seiner Vergangenheit, sah sein Leben, aber alles rauschte, alles war verschwommen und zwischendurch blitzen ihn blaue Augen an. Immer und immer wieder tauchten sie auf, ein wiederkehrendes Motiv, dass ihm Sorgen machte. Er hörte Stimmen und seinen Namen, jeden seiner Namen, die man ihm gegeben hatte, weibliche Stimmen, die nach ihm riefen, jüngere und ältere. Es machte ihm Angst. Eine Stimme besonders schien immer lauter zu werden, bis er aufschreckte. War das auch nur ein Traum gewesen? Müde blinzelte er und fand sich in dem kalten Käfig des Wächters wieder, dem er vortags geholfen hatte. Die Situation war so surreal. Aber wenigstens hatte er nicht solche Schmerzen wie gestern. Lediglich sein Körper fühlte sich steif und schmerzend an, als wäre er lange gelaufen oder gestanden und konnte die leichten Muskelkrämpfe nicht abschütteln. Er seufzte, dann erspähte er einen Schatten, der vor dem Käfig war und sich langsam entfernte. Neugierig sah er diesem nach und erkannte die Wächterin 031 - Zelda, wie sie ihm erzählt hatte - die davonlief. Das war ihre Stimme gewesen, sie hatte etwas von ihm gewollt. Unsicher zähneknirschend stupste er 250 mit der Schnauze an. "Hey.. uh... ich weiß, es ist viel verlangt, aber... kannst du mir helfen..?" Er unterdrückte ein Gähnen und drückte die Nase nochmal in das weiße Fell des Wächters.


Angesprochen: Experiment 250 (@Krallenfrost)
Erwähnt: Experiment 250; Experiment 031

________________________________________________________________________
»You make me wanna slit my wrists and play in my own blood.«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 592
Pfotenspuren : 299
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 7:58 pm

Heart

7 Monde
Weiblich
Experiment 422

Sie wollte protestieren, doch dann sieht sie, das es 153 ist, eine Wächterin. Deswegen lässt sie es. Sie lässt sich auch über die Wunden lecken, was allerdings leicht brennt. Sie liegt einfach da und wartet, das 153 fertig wird. Als sie spürt, das ihre Wunden wieder besser geworden sind, entspannt sie sich. Auch wenn in ihrer Gegenwart eine Wächterin ist, schafft sie es, sich zu entspannen. „Nun… Also… Ich habe meine Fähigkeit noch nicht lange, und diese Flügel erst recht nicht.“, beginnt sie und deutet dabei auf ihre Flügel. „Und dann bin ich etwas trinken gegangen. Dabei haben meine Flügel unkontrolliert geschlagen und dabei aus Versehen 363 getroffen...“, murmelt sie.
Angesprochen: Experiment 153 (@Glitzersee)
Erwähnt: Experiment 363 (@Vela)



(c)Krallenfrost


________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1732
Pfotenspuren : 538
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 8:12 pm

Experiment 153

Sie nickte etwas. Das war kein Grund sie so zu verletzten! 666 wird auch nicht wirklich begeistert sein! Die Arme tut mir schon Leid.
Sie betrachtete die Kätzin. Ich kann versuchen dir mit deiner Fähigkeit zu helfen.
Sanft durchsuchte sie ihr Fell nach weiteren Wunden. Sie leckte etwas über das Fell um es wieder zu glätten. Wut loderte in ihr. 363 hätte sie nicht so stark verletzten dürfen! Höchstens ein kleiner Kratzer wäre Erlaubt gewesen.
Sie sah 422 an. Um 363 kümmern wir uns gerade. 031 redet mit ihr und sie wird es Experiment 666 berichten. Außerdem wird 001 vermutlich davon erfahren.

Angesprochen: Experiment 422 (@Lilienherz)
Erwähnt: 363, 031

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen):
 


Guckt mal! Ich habe was gewonnen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Pfotenspuren : 294
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : Hier und da und nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Mai 30, 2018 10:31 pm

Experiment 666 | Lucifer || Kater
Geschlafen hatte der braun gemusterte Kater überraschend gut, zumindest verglichen mit den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten, welche Experiment 666 meistens alleine und ungestört verbracht hatte.
Sollte eine Katze dennoch in seinem Käfig geschlafen haben -gezwungen, versteht sich- füllte Angstgeruch der anderen den -verglichen mit dem Labor- kleinen Raum und ließen Lucifer in seiner Behausung kaum einschlafen -zumindest so lange, bis der Vertraute die verängstigte Begleitung ohne weiteres aus dem Käfig schmeißte -hin und wieder soagr wortwörtlich.
Doch mit Amber war es anders -Lucifer wusste natürlich, dass das kleine Fellbündel zwischen seinen Pfoten seine kleine Tochter war doch... hatte er sie nie wirklich kennen gelernt.
Ein leises Seufzen konnte sich das hochrangige Experiment nicht unterdrücken, doch dann regte sich das kleine Schildpattkätzchen und sprach ihre, doch recht karg ausfallende ersten Worte an diesem Morgen, welche Lucifer überrascht die Augen weiten ließ.
'Du bist so lieb...'
Das bittere Lachen unterdrücken müssend, stupste Experiment 666 sein Junges mit der Schnauze an und began nach kurzer Zeit, das Kätzchen langsam zu waschen -ob Experiment, Wächter, Vertraute oder 001 höchstpersönlich ihn nun sehen konnten, war dem großen Kämpfer nach diesem kurzen Satz des Vertrauens relativ egal.
"Sh... Ruh' dich aus und friss später, kleine..."
Leise seufzend setzte Lucifer die Fellwäsche Ambers fort, reinigte das zerzauste Fell von Knötchen und Verschmutzung, ehe er sich schlussendlich dem Kopf des Kätzchens zuwand und auch hier anfing, ihr Fell zu ordnen und zu putzen -darauf bedacht, vorsichtig, zärtlich und fast schon liebevoll zu handeln.

Experiment 250 | Scorpio || Kater
Kaum hatte Experiment 677 seine Schnauze in das weiße Fell des jungen Katers vergraben, schreckte Scorpio verschlafen hoch und schaute sich einen kurzen Moment alarmiert um -entspannte sich jedoch relativ schnell wieder als er bemerkte, dass dies keinesfalls ein Übergriff oder Anschlag war, und blickte seinen Nestpartner aus verschlafenen, roten Augen leicht verwirrt an.
Er brauchte Hilfe?
Bei bitte was.
War Experiment 099 etwa doch noch ihrer miesen Laune verfallen? Oder hatte 677 ein Problem mit seinem Aufenthalt?
Irgendetwas sagte dem Kater jedoch, das beide seiner Theorien mehr als schwachsinnig und übertrieben waren und-... roch er hier gerade etwa Experiment 031.
'Sollte sie sich lieber einen eigenen Käfig suchen und nicht immer wie der einsamste Streuner herumschleichen...'
Ein kurzes schütteln des fluffigen Pelzes, dann jedoch nickte der Wächter kurz und wandte den Blick nachdenklich ab... selbst wenn er nicht wollte, war er dem hübschen Experiment es schuldig, ihm Hilfe zu gewährleisten -immerhin half der Silberne ihm ebenfalls, als Experiment 250 selbst so schrecklich hilflos war.
"Ich werde schauen, was sich machen lässt... Warum? Ist etwas passiert?"
Keineswegs wollte er den anderen über Gott und die Welt ausfragen, doch nagte es an Experiment 250, dass nach Experiment 061 auch 677 an Zelda interessiert schien...
Zum Unverständniss des weißen Wächters.

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 


2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saphirflügel
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Pfotenspuren : 160
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 22
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Do Mai 31, 2018 3:25 pm

Experiment 555

Genervt verdrehte die bläulich graue Kätzin die Augen. "Seh ich so aus als hätte ich angst vor denen?" fragte sie die Katze ihr gegenüber heraus fordernd. "Wie schlimm können sie den sein? so schlimm wie die Menschen? Ich bezweifle das" fügte sie noch hinzu wobei ihre Stimme wieder einen ruhigeren ton angenommen hatte. Ihre Schwanzspitze zuckte leicht, während sie ihren Blick kurz auf ihren verwundeten Flügel laufen lies. Nicht lange und sie würde verschwinden, dann wanderte ihr Blick zurück zu dem hellerem Experiment welches sich einfach nicht abschütteln lies sondern nahe zu einfach an ihr kleben blieb. Das verhalten von 099 war gleichzeitig auch verstörend und irritierend. Was hatte diese Katze nur für ein Problem? Noch während sie sich das fragte bestätigte 099 das sie viele Probleme hätte Ach ja...? dachte sich 555 und zuckte kurz mit den Ohren. "Kaum zu glauben das Anhänglichkeit nicht eines deiner vielen Probleme ist" gab sie zurück "vielleicht ist es ja so ein großes Problem das du selbst es nicht realisierst?" fragte sie 099 und wandte den Kopf dann zur Seite ab. um die Nähe der verrückten anderen Katze doch noch zu entgehen. "Nun hör schon auf die ganze Zeit von ´so ein Geschenk´ zu reden" fuhr sie schließlich die Kätzin an und zog sich dann von ihr etwas zurück um mehr abstand zwischen sich und sie zu bekommen. 

"Natürlich..ich bin ja auch nicht so ein Weichei wie der restliche Haufen an Katzen die hier von Links nach rechts pendeln und bei jedem stich oder Kratzer schreit als hätte er sich ein Bein ausgerissen" gab sie dann wieder mit einem genervten Unterton zurück. 
Auf ihr Angebot weiter zu fressen schüttelte Saphir nur den Kopf "Danke...Mir ist der Appetit vergangen" murrte sie "..und raus? Wir Experimente haben doch Ausgangsperre?"  fügte sie hinzu wobei es mehr nach einer Frage als einer Feststellung klang.

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1262
Pfotenspuren : 410
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Do Mai 31, 2018 3:38 pm




Experiment 099


Angel

Vertraute

Weiblich

Labor


Du siehst so aus, als ob du klug und nicht töricht wärst. Schnurrte die Kätzin unschuldig und blinzelte ihre Gegenüber langsam an. Oh sie sind nicht wie die Menschen. Miaute die Kätzin fröhlich und erhob sich flink und begann die Kätzin langsam zu umkreisen, ohne dabei den Körperkontakt zu verlieren.

Rasch beugte sie sich vor und hauchte 555 ins Ohr. Sie sind schlimmer. Lauter schnurrend zog sie sich wieder etwas zurück, ihre exotischen Augen fest auf das Experiment gerichtet, erlaubte sie dieser sogar sich etwas zurück zu ziehen. Oh, ich kenne meine Probleme ganz gut. Du darfst sie gerne erraten wenn du willst. Neckend zwinkerte sie Saphir zu und blieb vor ihr stehen.

Kein Weichei also... Na mal schauen, wie weit ich dich bekomme... Etwas dunkles flackerte in den Augen der Vertrauten auf, düster und gefährlich. Bösartig. Ich spreche von einem Geschenk, weil es das für mich ist. Und ich warne dich auch gerne nochmal, pass auf wem du was erzählst. Bei den falschen Katzen... Nun, du hast doch sicher von dem Schicksal von 050 und 007 gehört?

Sie scheint wirklich nicht zu wissen, wer ich bin... Geschweige denn meinen Rang... Sie zog die Mundelwinkel hoch, zeigte ihr spitzen Eckzähne und gurrte lockend. Möchtest du denn nicht raus?An die frische Luft, den Wind im Pelz spüren? Langsam trat sie wieder dicht neben die andere Kätzin. Frei sein?
Erwähnt:
050 (NPC), 007 (NPC) & 555 (@Saphirjunges)

Angesprochen:
555 (@Saphirjunges)

(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


Sterben ist einfach
Überleben nicht


Mein Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Zellenräume   

Nach oben Nach unten
 
Die Zellenräume
Nach oben 
Seite 18 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 26 ... 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Labor-
Gehe zu: