Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Kupfertupfen

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Dunkeljunges treibt ihr Unwesen... :D
Heute um 4:08 pm von Dämmertau

» Ein ganzes Flötenorchester zum Geburtstag!
Heute um 10:39 am von Flutenschleier

» Kleines Junges auf der Suche
Heute um 8:06 am von Fledermausjunges

» Ambras Training
Heute um 7:12 am von Casjopaia

» Das Lager
Gestern um 8:39 pm von Thunderstrike

» Die Zellenräume
Gestern um 4:09 pm von Onyxstern

» Huvember! Wenn der November bunt wird...
Mo Nov 12, 2018 11:30 pm von Eulenpfote

» Territorium
Mo Nov 12, 2018 8:31 pm von Winterpfote

» Fledermausjunges‘ Training
Mo Nov 12, 2018 11:09 am von Fledermausjunges

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Onyxstern
 
Dämmertau
 
Krallenfrost
 
Fledermausjunges
 
Phönixstern
 
Eulenpfote
 
Glutsee
 
Luzifer
 
Dunkeljunges
 
Kupfertupfen
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Experiment 677 | Labor

Nach unten 
AutorNachricht
Priapus
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Pfotenspuren : 312
Anmeldedatum : 29.01.18

BeitragThema: Experiment 677 | Labor   Mi Jan 31, 2018 1:46 am

Experiment 677
"You're cute, can I keep you?"


Das bin ich:
 

Wer bist du?
Username: Castiel
Charaktername: Experiment 677, ehemals Endo;
Geschlecht: männlich
Alter: 45 Monde
Gruppe: Laborkatze
Rang: Experiment


Wie siehst du aus?
Statur: Mittelgroß, lang, schlank;
Fellfarbe: Cremeweiß;
Fellmusterung: graue Point, Musterung im Gesicht;
Fellstruktur: weich, kurz;
Augenfarbe: blau;

Er ist eine schlanke Katze, deren Körper zwar nicht hoch ist, allerdings relativ lang. Die Beine sind ein wenig staksig, lassen ihn allerdings sehr elegant aussehen. Allgemein ist er eine ausgesprochen schöne Katze, deren kurzes Fell äußert flauschig und weich wirkt. Der Brustkorb ist ein wenig vorgesetzt, sodass er immer ein wenig stolz aussieht, obwohl das überhaupt nicht seine Intention ist. Ebenfalls sind seine Ohren ein wenig zu groß und relativ rund, das charakteristischste an ihnen ist jedoch ein minimaler Einschnitt in seinem linken Ohr. Der Kater ist allgemein in fast weißes Cremefarben gehüllt, das an Pfoten, Schwanzspitze und Ohren in Grau übergeht. Auch sein Gesicht ist in diese Farbe gehüllt, ausgenommen ein paar kleine beige Flecken. Selbst die Nase scheint in mittelgrau, im Gegensatz zu den Ballen, die in sanftes Rosa getaucht sind. Seine Schnurrhaare stehen leicht nach unten gebogen von seinem Gesicht ab und sind strahlend weiß. Zu guter Letzt sind da noch seine Augen: Diese strahlen in einem gedecktem hellen blau.

Was ist dein Inneres?
Stärken: jagen, sprinten, schwimmen, Zurückreden;
Schwächen: kämpfen, Verunsicherung, empfindliche Ballen, muss auf weichem Untergrund schlafen, denn er hat Rückenprobleme;
Vorlieben: Gras, Bewegung, gekrault werden, Wärme;
Abneigungen: Brutalität, das Labor, Panikmache, Sperrlichkeit;
Charaktereigenschaften: unsicher, schüchtern, selbstbewusst, optimistisch, freundlich, fürsorglich, sarkastisch, redselig;

Er ist ein recht gelassener Kater, der sich nicht leicht aufregen lässt. Allerdings ist er auch ein wenig überenthusiastisch oder zeigt seine Gefühle etwas zu sehr für den Geschmack seiner Mitkatzen. Man könnte ihn als offenherzig und zärtlich bezeichnen, auch wenn er manchmal ziemlich sarkastisch rüberkommt. Er meint es zwar nie böse, aber er müsste sich auf die Zunge beißen, um nicht den ein oder anderen Kommentar loszulassen. Seine allgemeinen Unsicherheiten überspielt er gekonnt mit Selbstbewusstsein, bis er oft selbst davon überzeugt ist. Es fehlt ihm nie an Sprüchen, die er sagen kann, und er fühlt sich oft unwohl, nicht das letzte Wort zu haben, oder in Stille zu stehen. Ihn verlegen zu machen ist übrigens auch sehr leicht, er ist Komplimente nicht gewohnt und nimmt sie oft dankend an, gibt sie zurück und denkt oft noch Tage daran. Das führt auch dazu, dass man seine Gefühle verletzten kann auch, jedoch ist er nicht sehr nachtragend und verzeiht fast alles. Ansonsten könnte man ihn fast schon als charmant beschreiben. Was ihm nicht sehr hilfreich ist, denn wenn er jemanden mag, ist er viel zu nervös und es geht bei ihm reichlich schnell, dass er jemanden anziehend findet.


Wozu bist du fähig?
Fähigkeit: /
Stärken der Fähigkeit: /
Schwächen der Fähigkeit: /


Was liegt im Vergangenen?
Mutter: Serena - weiße Katze;
Vater: Alibaba - brauner Kater;
Geschwister: Ecto - weiß-braun gesprenkelter Kater; Wendy - hellbraune Katze; Fiber - weißgraue Katze;
Gefährte: (kurzzeitig) Star - rot-schwarz getigerte Kätzin, von Fuchs umgebracht;
Junge: Zelda | Experiment 031 - cremefarbene Kätzin mit hellbrauner Tigerung, (@Rabenflug); Blitz | Experiment 213 - weiße Kätzin mit Grünstich, (@Glitzersee);
Freunde: Scorpio | Experiment 250 - @Krallenfrost

Er ist erst seit sehr kurzem im Labor, denn er hat den dummen Fehler gemacht, die Außenwelt erkunden zu wollen. Er ist ein ursprüngliches Hauskätzchen, das viel Auslauf hatte und wie viele Hauskatzen von seinen Geschwistern getrennt und einzeln aufgenommen wurde. Seine Menschenfamilie hat ihm die Freiheit gegeben, durch den Wald und die Felder zu streifen, schon seit er ganz jung ist. Dabei hat er auch eine Kätzin kennengelernt und mit ihr ungewollt Junge gezeugt. Diese hat er aber kaum kennenlernen können, als sie mit ihnen wegging, da er sich entschied, als Hauskatze zu verbleiben. Als Freigänger wurde er schon sehr bald kastriert und hat somit ein wenig an Schärfe verloren. Trotzem spazierte er gerne durch die Gegend und wurde so eines Tages von den Arbeitern des Labors aufgenommen. Ungechippt wurde er mitgenommen und sitzt jetzt in dem Labor fest. Die Injektion hat er gerade eben erst bekommen.


Sonstiges
Regeln gelesen? Ja
Wie viele Charaktere? 3. Charakter
Bildquelle: Pixabay
Bei Inaktivität: Sterben.

Sonstiges: Das Serum der Injektion wirkt bei ihm nicht. Außerdem ist er mit seiner Sexualität sehr freigängig und schaut nicht auf das Geschlecht.


Zuletzt von Castiel am Fr Jul 20, 2018 9:13 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Priapus
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Pfotenspuren : 312
Anmeldedatum : 29.01.18

BeitragThema: Re: Experiment 677 | Labor   So Feb 11, 2018 3:08 pm

He's done now, btw. So. Uh. Yeh. Fertig zur Inspektion. xD

________________________________________________________________________
»You make me wanna slit my wrists and play in my own blood.«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2730
Pfotenspuren : 500
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Experiment 677 | Labor   So Feb 11, 2018 5:37 pm

Der Charakter ist hiermit angenommen!
Du kannst mit ihm nun im Rollenspiel posten!

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Experiment 677 | Labor   

Nach oben Nach unten
 
Experiment 677 | Labor
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das Labor-Zutritt nur an wenige
» Experiment Zero, the Gen Mutation
» Raiden [Donner Experiment Hyperion]
» Experiment "spartanisch leben" - Nein, furionisch!
» Experiment Zero, the Gen Mutation-Reloaded:Version'1.1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Planung des RPG's :: Angenommen :: Laborkatzen-
Gehe zu: