Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Aynaet, Mondzauber, Neyva

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Kos im Schülerbau...
Heute um 12:09 am von Aynaet

» Hades sucht
Gestern um 11:18 pm von Skelettjunges

» Hades | Clan | Schüler
Gestern um 10:30 pm von Rabenflug

» Velas Taining
Gestern um 10:05 pm von Glitzersee

» Nezumi | Labor | UF
Gestern um 9:47 pm von Onyxstern

» Kos wie in Kosmus?
Gestern um 9:35 pm von Onyxstern

» Requeststübchen von Kos
Gestern um 9:10 pm von Kos

» Mirror, mirror on the wall, who's the best of them all?
Gestern um 9:02 pm von Onyxstern

» Das verrückte Kind ist da
Gestern um 9:02 pm von Totenpfote

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Aynaet
 
Schwesternforum


Partner


Bild




Teilen | 
 

 Experiment 018 [Fels] | männlich | fertig

Nach unten 
AutorNachricht
Klippenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Pfotenspuren : 30
Anmeldedatum : 06.01.18
Alter : 17
Ort : In meinem Bett

BeitragThema: Experiment 018 [Fels] | männlich | fertig   Fr Feb 09, 2018 4:20 pm

Fels
"Harter Schale, weicher Kern? Kann passen, würde mich aber nicht darauf verlassen"

Das bin ich:
 

Wer bist du?
Username: Klippenpfote
Charaktername: Experiment 018 [Fels]
Geschlecht: Kater [männlich]
Alter: 29 Monde
Gruppe: Laborkatze
Rang: Wächter


Wie siehst du aus?
Statur: Fels ist ein sehr großer und breitschultiger Kater
Fellfarbe: dunkles und helles grau
Fellmusterung: schwarze Streifen auf dem Rücken, zwei schwarze Ringe um das rechte Auge, vier nebeneinander liegende schwarze Punkte unter dem linken Auge
Fellstruktur: lang und sehr dicht
Augenfarbe: gold-gelb

Fels gehört zu der Katzenrasse Maine Coon und ist damit wirklich einer der Größten aus dem Labor. Die meisten überrage er mit seinen langen und kräftigen Beinen. Der Pelz des Katers ist ebenso wie seine Beine ziemlich lang und dicht. Es ist für den Wächter jedes Mal eine ziemlich anstrengende Sache den Pelz vollständig zu putzen, weswegen er dies nicht wirklich oft macht. Dadurch wirkt sein Pelz immer ziemlich verknotet und schmutzig, was ihn selber überhaupt nicht stört. Gefärbt ist das Fell in verschiedenen grau Tönen mit mehreren schwarzen Stellen und einem weißen Dreieck an der Schnauze. Zu den schwarzen Stellen gehört auch die Streifen, welche er auf dem Rücken trägt und von seinem Nacken bis zu seinem Schweif sich zieht. Die schwarzen Streifen gehen den kompletten Pelz bis zum Bauchfell hinunter, sind jedoch eher dünn gehalten. Der Bauch ist wiederum in einem hellen Grauton gefärbt und lässt durch seine dichte kaum Krallen oder Zähne durch. Die vier Beine und Pfoten der Laborkatze sind wiederum in einem dunkleren Grau gefärbt wie der Rest des Pelzes und des Bauches, weißen jedoch keine weiteren Auffälligkeiten auf, außer das sie durch seine Körpergröße ziemlich groß sind. Der Schweif ist von der Farbe kaum von den vier Beinen und Pfoten zu unterscheiden. Er wirkt recht bauschig und lang, sodass Fels ihn einmal komplett um seiner selbst legen kann. Auf den breiten Schultern des Katers liegt sein massiger Kopf mit den großen Ohren und der kleinen Schnauze. Auch hier sind mehrere schwarze Stellen im Pelz zu sehen. Am Auffälligsten sind seine beiden Augen mit schwarzen Mustern gezeichnet. Während unterhalb des linken Auges vier schwarze Punkte liegen, ist sein rechtes Auge von zwei dicken schwarzen Ringen umgeben. Über die Schnauze und dem Mund zeichnet sich auch ein weißes Dreieck ab, welches sich bis zur Brust zieht. Die Ohren des Katers sind für seinen Kopf genau passend und daher auch ziemlich groß und verlaufen spitz zueinander. Am oberen Ende hängt jedoch jeweils ein kleiner Büschel an Pelz, welcher seine Ohren größer erscheinen lässt. Innen sind die Ohren schwarz und auch die Haut, welche dort zu sehen ist, wirkt eher dunkler. Die Augen des Wächters sind in einem hellen gold- gelb getaucht, auf welchen sich jedoch bei der Einsetzung seiner Fähigkeiten schwarze Punkte bilden.


Was ist dein Inneres?
Stärken: kämpfen, hoch und weit springen, schnelles rennen, tarnen
Schwächen: klettern, jagen, schwimmen und tauchen, ausdauernd rennen
Vorlieben: Kälte, Geräusch von Wasser, wenn Wind durch seinen Pelz streift
Abneigungen: Hitze, trockenes Essen, wimmernde und schreiende Geräusche
Charaktereigenschaften: ehrlich, zuverlässig, autoritär, distanziert

Fels oder im Labor als Experiment 018 bekannt ist ein sehr zwiespältiger Kater. Einerseits ist er den Laborkatzen sehr loyal gegenüber, aber andererseits schlägt sein Herz für die Freiheit. Auch wenn man es ihm nicht ansieht, ist er im Herzen eine sehr warme Person, die durchaus freundlich, sanft und barmherzig sein kann, jedoch nicht in einer Umgebung, in welcher er sich selber nicht wohlfühlt. Er verstellt sich sehr schnell, weswegen man von ihm im Labor kaum Hilfe erwarten kann, obwohl er bis vor ein paar Herzschlägen noch so freundlich zu einem wahr. Man könnte fast sagen er hätte Angst vor 001 und seiner Gefolgschaft, was auch zu einem Teil stimmt. Er respektiert ihn und die Vertrauten, weswegen er sich eigentlich auch nichts zuschulden kommen lassen möchte. Er wirkt auf einige Katzen oft distanziert, nicht wirklich bei sich selbst, als würde er sich in der Umgebung mit anderen nicht wohlfühlen und doch gehört de4r große Kater zu den vermutlichen zuverlässigsten Katzen im Labor. Egal was er verspricht oder er als Auftrag bekommt, wird ausgeführt, egal ob er dafür oder dagegen ist. Ebenso gehört Fels nicht zu den Katzen, die Lügen oder anderen einen Bären aufbinden wollen. Er ist eine durch und durch ehrliche Katze, was sich jedoch ganz klar bei Vertrauten oder dem Anführer ändern kann. Ebenso wirkt er auf viele Katzen gerade wegen seiner Größe und seinem Posten als Wächter und der tiefen Stimme sehr autoritär.


Wozu bist du fähig?
Fähigkeit: Kontrollie der Luft
Stärken der Fähigkeit:
- Er kann sich mithilfe der Luft um ihn herum in der Luft bewegen und damit auch schweben. Dadurch kann er höhere Orte ohne Probleme überwinden oder über Wasser laufen. Bei voller Konzentration kann er sogar Gegenstände oder andere Katzen zum schweben bringen.
- Er kann anderen die Luft entziehen, indem er um die Person einen Luftlosen Raum erschafft und diese dadurch keine Luft mehr bekommt
- Lässt der die Luft stark rotieren, kann der Kater Wind erzeugen und das in drei Stufen. Einmal ein leichter Hauch, die Brise und der Wind, welcher Bäume zum Rascheln bringen kann

Schwächen der Fähigkeit:
- Der Kater kann die Luft nur kontrollieren, wenn er selber die Luft anhält. Sollte er seine Fähigkeiten also einsetzten, bekommt Fels keine Luft und kann daran ersticken
- Wenn der Kater es schafft andere Katzen durch das Abschnüren der Luft zu töten, verliert er für drei Tage das Bewusstsein und einen Teil seines Gedächtnisses
- Nachdem der Kater seine Fähigkeit eingesetzt hat, um zum Beispiel stärkere Brise zu erzeugen ist er meist danach für eine kurze Zeit nicht fähig sich selber fortzubewegen.



Was liegt im Vergangenen?
Mutter: unbekannt
Vater: unbekannt
Geschwister: unbekannt
Gefährte: ///
Junge: ///

Fels ist keine Katzen, welche im Labor geboren wurde. Eigentlich kommt der Kater von einem Züchter, welcher ihn von seinen Eltern trennte und an Zweibeiner weitergab, von welchen er schlussendlich flüchtete. Er hatte seine Mutter oder seinen Vater nie wirklich kennen gelernt und auch keine Geschwister. Da Fels jedoch von einem Züchter kommt, ist auszugehen, dass er noch Geschwister hat, von welchen er nichts weiß. Die Zweibeiner, zu denen er nach dem Züchter kam, kümmerten sich gut um den damals schon recht großen Kater, jedoch nicht lange. Natürlich sollte man dazu sagen, dass Fels ein sehr störrisches und anstrengendes Kind gewesen war. Er gab sich mit nichts wirklich zu Frieden und wollte nur zurück zu seinen Eltern. Er fraß nicht, trank nicht, schlief eigentlich nur, bis man ihn überhaupt nichts mehr gab. Nachdem dem Kater dies klar wurde, verließ er schließlich in seiner warmen Nacht die Zweibeiner durch ein offenes Fenster und schlug sich eigenmächtig als Streuner durch. Trotz des Verlust seiner Eltern, bemerkte der jetzige Wächter, dass es weitaus schlimmeres geben konnte und dieser Gedanke verhalf ihm zu Stärke. Vermutlich würde er heute über die Gedanken sein damaliges kümmerliches Ich lachen, aber es half ihm damals sehr. Bis man ihn schließlich einfing, kam der Kater, welcher sich zu diesem Zeitpunkt selber den Namen Fels gegeben hatte, sehr gut in der Freiheit zurecht und genoss diese aus allen Zügen. Nun aber hatte man ihn wieder zurück in eine kalte Umgebung gebracht. Erst dachte Fels noch, dass man ihn zurück zum Züchter brachte, was sich jedoch ganz klar als falsch erwies. Die Torturen, welche daraufhin folgten ließen auch den Kater nicht kalt. Körperlich, sowie seelisch. Von Außen wirkte er ab diesem Zeitpunkt wie ein Eisklotz, egal was mit anderen geschah und nur auf sich selber fixiert und doch sehnte er sich auch nun noch nach der Freiheit. Irgendwann wurde er zum Wächter ernannt, was ihn in erster Linie mit stolz füllte. Als jedoch die ersten Katzen es Schaften aus dem Labor zu fliehen, hegte Fels Hoffnung. Hoffnung, dass auch er einmal fliehen konnte. Derzeit versucht sich der Kater zwar noch so gut es eben geht, als die Katze, welche zum Wächter ernannt wurde, zu verkaufen, wobei seine Gedanken jedoch ständig zu dem geplanten Ausbruch schweifen.


Sonstiges
Regeln gelesen? Ja
Wie viele Charaktere? 1.Echo ; 2.Howl ; 3.Fels
Bildquelle: Pixabay
Bei Inaktivität: Sterben

Sonstiges: Fels wird nicht lange im Labor bleiben, sondern demnächst aus diesem Ausbrechen.

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 


Zuletzt von Klippenpfote am So Feb 18, 2018 5:51 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rabenflug
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1249
Pfotenspuren : 356
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Experiment 018 [Fels] | männlich | fertig   Sa Feb 10, 2018 11:54 am

Huhu,

es passt eigentlich alles, aber könntest du vielleicht noch dein Bild fixen? :3 Entweder entfernen oder einfach ein anderes nehmen ^^

________________________________________________________________________


"I didn't ask to be this beautiful~"
Avatar by @Neyva | Signatur by @Saphirflügel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Klippenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Pfotenspuren : 30
Anmeldedatum : 06.01.18
Alter : 17
Ort : In meinem Bett

BeitragThema: Re: Experiment 018 [Fels] | männlich | fertig   Sa Feb 10, 2018 1:20 pm

Ich habe das Bild jetzt einfach entfernt. Hatte keinen Plan was fixen bedeutet, aber egal. ^^
Hoffe es passt jetzt.

~Klippe

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rabenflug
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1249
Pfotenspuren : 356
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Experiment 018 [Fels] | männlich | fertig   Sa Feb 10, 2018 6:35 pm

Der Charakter ist hiermit angenommen!
Du kannst mit ihm nun im Rollenspiel posten!

________________________________________________________________________


"I didn't ask to be this beautiful~"
Avatar by @Neyva | Signatur by @Saphirflügel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Experiment 018 [Fels] | männlich | fertig   

Nach oben Nach unten
 
Experiment 018 [Fels] | männlich | fertig
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rajo-Stellarmagier und 3. Acc von Chaviana (fertig)
» Aaron Igashi [fertig]
» man will mich fertig machen...
» Die Mondinsel
» Keinen Ausweg mehr..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Planung des RPG's :: Angenommen :: Laborkatzen-
Gehe zu: