Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Levi, Wellenfrost

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» 11. Dezember - Türchen 11
Heute um 6:51 am von Phönixstern

» Todestanz der Engel
Gestern um 10:20 pm von Mondzauber

» Eine dunkle Kriegerin
Gestern um 10:16 pm von Mondzauber

» Winterjunges/pfotes Training
Gestern um 9:43 pm von Phönixstern

» Außenbereich
Gestern um 9:18 pm von Todesengel

» Levis Training
Gestern um 8:09 pm von Levi

» Lösungswege 1A und 1B
Gestern um 7:25 pm von Dunkelseele

» Drachenjunges/-pfotes Trainingsbereich
Gestern um 7:20 pm von Drachenjunges

» 10 Dezember - Türchen 10
Gestern um 7:14 pm von Dunkelseele

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Todesengel
 
Dunkelseele
 
Phönixstern
 
Onyxstern
 
Wellenfrost
 
Dämmertau
 
Levi
 
Schimmertod
 
Dragoncry
 
Mondzauber
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Außenbereich

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Geisterkatze [Admin]
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Pfotenspuren : 30
Anmeldedatum : 21.11.17

BeitragThema: Außenbereich   Mo März 26, 2018 9:54 pm

das Eingangsposting lautete :

Der Außenbereich erinnert ein wenig an einen Außenkäfig von Hauskatzen. Es ist ein vergitterter Käfig, der durchgehend geschlossen ist (also auch im Boden), wobei es mehrere Grasflächen, Beete und einen kleinen Teich gibt.

Der Durchgang vom Zellenbereich zum Außenbereich wird von zwei Wächtern durchgehend bewacht, da nur vertrauenswerte Experimente die Erlaubnis haben, sich draußen aufzuhalten. Ab dem Rang Wächter oder wenn ein Wächter bzw. Vertrauter sich für einen verbürgt, darf man hinaus.

Auch wird der Ausgang als eine Art Belohnung angesehen und soll bei die Experimente den Wunsch erzeugen, sich möglichst brav zu benehmen.

Jedes Experiment unter dem Rang Wächter braucht die Erlaubnis von einem der Admins um hier zu playen. Liste aller Katzen (unter dem Rang Wächter) die Ausgang haben:

- 035 (Phönixstern)
- 046 (Glitzersee)
- 555 (Saphirflügel)
- 211 (Onyxstern)
- 548 (Winterpfote)
- ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lost-dreams.forumieren.de

AutorNachricht
Dragoncry
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Pfotenspuren : 200
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 23
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Außenbereich   So Okt 14, 2018 5:14 pm

Saphir// Experiment 555// normales Experiment

Angesprochen: Angel (@Onyxstern)
Erwähnt: 666, 035 und 099

Nachdenklich zuckte die Kätzin mit den Ohren und beobachtet fast schon Experiment 035 als dessen Augen zu leuchten anfingen. Ihre Augen kniff sie etwas zusammen um den Lichtschein nicht zu hard auf ihre Augen treffen zu lassen. Bevor sie den Kater aber fragen konnte was das eben sollte, wamdte dieser sich ab um zu den beiden hochrangingen Experimenten zu treten die ihn vorerst überhaupt nicht beachteten. Sie schenkte dem ganzen aber keine Aufmerksam mehr den etwas anderes viel ihr ins Auge. Leicht senkte sie den Blick auf den Boden. Vor sich lag eine saphirblau leuchtende Art von Muschel. Ein wenig senkte sie ddn kopf um es genauer zu betrachten. Sie glichen stark der Form und farbgebung ihrer Schuppen die sich an ihrem schwanz gebildet hatten. Nachdenklich hob sie ihre pfote darüber und drückte mit wenig druck drauf bis das saphirblaue teil ein knacksen von sich gab und in lauter kleine Teile zerbrach. Wieder ihre Pfoten hebend betrachtete sie die zerbrochenen Teile bevor sie ihren Schwanz zu sich zog und dessen schuppen betrachtete.
Leicht verzog sie die Miene zu einem Nachdenklichem Gesicht. Die seltsamen Schuppen an ihrem schwanz waren an manchen stellen einfach abgefallen und gaben so eine rötlich blutende Haut zum vorschein. -seltsam- den schmerz hatte sie nicht wahr genommem da er so minimal war und lang nicht so unangenehm wie eine Verwandlung.

Viel zu lange dachte sie über dieses ereigniss nach bis sich die Gruppe an vertrauten und experimenten Löste und Angel zu ihr hin kam. Recht rasch als wolle sie nicht das man die abgefallenen schuppen sähe fegte sie ihren schweif darüber um sie weg zu schleudern. Mehr eine Gereize Bewegung als der Versuch etwas zu vertecken. Dabei konnte sie nur nicht verhindern das sich das eigene Blut durch die Blätter zog.

-was sie jetzt nun wieder will?- von deren Gespräch hatte sie kein Wort mitbekommen. Am Anfang hatte sie noch gehört das es um sie ging doch mitlerweile war alles schon wieder vergessen. Ihre Mine hatte sich wieder dem üblichem und gelangweiltem Gesichtsaudruck angeeignet. Angel setzte sich vor sie hin und blickte Saphir erwartungsvoll an. Genervt seufztend wandte die blaugraue kätzin den Blick zur Seite ab. "Und? Was jetzt?" Fragte sie teilnahmslos. Eigentlich interresierte es sie ja gar nicht aber so wie es schien saß sie Momentan mit dieser Kätzin und den anderen beiden fest.

(Jah..farbe und Fett am pc dann..geht am handy nich)

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Außenbereich   Fr Okt 19, 2018 3:15 pm




Experiment 099


Angel

Vertraute

Weiblich

Außenbereich


Ja... Was jetzt? Sehnsüchtig sah sie an der Kätzin vorbei, blickte durch die Käfigstäbe hinaus in die Freiheit. Du hast das abgelehnt. Du hättest es haben könne, du hättest nur mit IHM gehen müssen... Aus, vorbei... Närrin! Mit einer langsamen Bewegung legte sie den Kopf schief und sah 555 aus unergründlich traurigen Augen an.

Was würdest du denn jetzt tun wollen? Sie senkte ihre Stimme leicht, ließ das säuseln und die hohe Tonlage sein und blieb ausnahmsweise eher so, wie sie einmal war. Ihr war durchaus aufgefallen, dass das andere Experiment all diese Dinge nicht mochte - und irgendwie wollte sie, dass sie sie mochte.

Warum auch immer...

Inzwischen war es nach Sonnenhoch und Angel entwich ein leises Seufzen, als sie an all ihre Aufgaben dachte, die sie noch vor sich hatte. Wer wohl die Wächter koordiniert hatte, solange sie hier draußen gewesen war? Magst du mich vielleicht begleiten? Ich muss noch mit einigen Katzen sprechen und später könnten wir zusammen fressen...
Erwähnt:
Wächter, 035 ("Phönixstern"), 555 (Dragoncry) & 666 (Krallenfrost)

Angesprochen:
555 (@Dragoncry)

(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2873
Pfotenspuren : 649
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Außenbereich   Sa Okt 20, 2018 9:33 am



Nummer: Experiment 035

Alter: 31 Monde
Rang: Experiment

☙Purple Guy❧


Die plötzliche Stimmungsschwankung von Experiment 099 nahm 035 verwirrt auf. Zuerst starrte die Vertraute gedankenverloren, traurig und theatralisch in die Ferne, dann ließ sie das Säuseln sein und war nett zu Experiment 555.
Das alles überforderte 035 ein wenig und er tappte auf leisen Pfoten zu 666, den Blick auf das sonderbare Schauspiel gerichtet.
"Yo, uh, Bro, ich geh wieder rein. Das hier ist mir ein wenig zu hoch." Er nickte zu 099 und 555, dann ging er ein paar Schritte rückwärts, sah 666 an und formte mit seinem Mund die Worte: "Was hat sie genommen?"
Dann machte er sich auf zum Ausgang beziehungsweise dem Eingang zu den Zellenräumen, nickte den beiden Wächtern kurz zwinkernd zu und betrat dann sein trautes Heim.
Zu wem könnte er nun gehen?
Was erspähen meine müden Augen denn da...

We're just puppets in the hands of real monsters

Are you sure about that.


Angesprochen: 666 (@Krallenfrost)
Erwähnt: 555, 099, 082
Standpunkt: Außenbereich -> Zellenräume




Vielen lieben Dank an meinen husband für dieses wunderbare Geschenk <3

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragoncry
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Pfotenspuren : 200
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 23
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Außenbereich   Mi Okt 24, 2018 10:29 am

Saphir// Experiment 555// normales Experiment

Angesprochen: 099 (@Onyxstern)
Erwähnt: 099

Eine weile beobachtete experiment 555 die andere Kätzin und wartete darauf was sie jetzt wieder vorhatte. Zu ihrer überraschung aber wurde sie nur gefragt was sie tun wollte. Verwirrt zuckte sie mit ihren Ohren. Hatte Angel sie gerade wirklich in einem normalen Ton. Die verwirrung konnte man ihr ansehen doch sie schüttelte dann schonnwieder den kopf und wandte ihren Blick zur Seite. "Mir egal" murrte sie und setzte sich auf. Dabei schob sie der verlorenen schuppen tiefer ins gebüsch. Sie wollte gerade zu noch einem Satz ansetzten als 099 sie fragte ob sie, sie begleiten wollte. Nicht aufdringen oder nervig eher mwhr betrübt. Zumindest kam es Saphir so vor. Nachdenklich legte sie den Kopf zur Seite. "Meinetwegen..ich hab ja eh nichts anderes zu tun" sie schüttelte sich wobei ihre flügel klatschend auf den Boden trafen.
Irgendwie hatte sie das verlangen Angel zu fragen warum sie plötzlich aufgehört hatte so nervig zu sein, doch sie schwieg vorerst und wartete darauf das die weiß orange Katzin losgehen würde.

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1432
Pfotenspuren : 639
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Außenbereich   Fr Nov 02, 2018 12:11 pm




Experiment 099


Angel

Vertraute

Weiblich

Außenbereich


Nachdenklich blinzelte die Kätzin, ihre Augen folgten dem Pfotenscharren hin zum Busch, doch sie schwieg, erhob sich nur langsam und trottete mit schweren Schritten in Richtung Zelleneingang. Langsam machte sich die Heilung von 031 und 525 doch bemerkbar.

666. Sie stoppte vor ihrem Vertrautenkollegen, nickte ihm leicht zu, dann schritt sie entschlossen an diesem vorbei. Sie hatte vorerst genug von Machtspielchen. Von ihm. Irgendwie erinnerte er sie zu sehr an IHN. 555? Fragend sah sie über die Schulter zu der Kätzin. Stört es dich, wenn wir erst noch kurz bei meiner Schwester vorbei sehen, bevor wir etwas fressen?

Sie zögerte - sie könnte keine Begründung sagen. Sie könnte behaupten, es hätte etwas mit Wächterangelegenheiten zu tun. Sie könnte auch sonst etwas behaupten, und 555 würde weder nachfragen, noch es bezweifeln. Ich will wissen, dass sie in Ordnung ist. Die Worte schmeckten wahr. Waren sie die Wahrheit? Oder waren sie falsch? Was war falsch? Was war wahr?

Nachdenklich hielt sie in den Zellenräumen inne und sah sich suchend um. Wenn man vom Teufel sprach - wo war 153 überhaupt?
Erwähnt:
153 (@Glitzersee), 555 (Dragoncry) & 666 (Krallenfrost)

Angesprochen:
555 (@Dragoncry) (& 666 (@Krallenfrost))

(c)Krallenfrost

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


»Frieden... Gibt es sowas überhaupt?
Ich hab alles getan, nur für dieses eine Ziel und dabei nahezu alles verloren.«
Frieden... Es wird ihn niemals geben, oder?


Mein ehemaliger Schültzling:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragoncry
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Pfotenspuren : 200
Anmeldedatum : 28.05.18
Alter : 23
Ort : In irgend nem Eck owo

BeitragThema: Re: Außenbereich   Do Nov 08, 2018 1:51 pm

Saphir// Experiment 555// normales Experiment

Angesprochen: Angel 099 (@Onyxstern)
Erwähnt: /

Noch immer konnte sich die dunkel blaugraue Kätzin nicht erklären warum Angel plötzlich so eine Gewandelte Haltung annahm. Sie musste zugeben das es ihr so schon ein wenig besser gefiel. So würde sie zumindest nicht dauerhaft das verlangen haben sich von der Katze fernhalten zu müssen. Fast schon ungewohnt in ihren Augen. Die nervigste Katze im ganzen Labor von der sie sich allzu gern fernhalten wollte war plötzlich wie verwandelt. Sie seufzte leise aus. Selbst jetzt fragte Angel noch immer im selben Ton ob es sie störte wenn sie nach ihrer Schwester sehen würde. -ob es mich stört...- hätte Angel ihre Haltung nicht geändert hätte sie ihr wohl ins Gesicht gesagt wie sehr es sie störte doch jetzt kam ihr die vertraute so klein und schwach vor. Sie hatte nicht mehr diesen befehlenden Unterton.  "Meinetwegen" wiederholte Saphir im gleichbleibendem Ton und folgte der orange gestreiften Katze zurück zu den Zellräumen.

g.t. ---> Zellräumen

________________________________________________________________________

(Danke Kos :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1410
Pfotenspuren : 252
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 18
Ort : *shrugs*

BeitragThema: Re: Außenbereich   So Nov 18, 2018 5:38 pm

Experiment 666 ||| Lucifer
^Klick auf meinen Namen für Musik.^

Stillschweigend hatte der Vertraute dem weiteren Ablauf zugesehen und Experiment 099 nicht weiter geantwortet. Auch sein Freund 035 wurde von dem hübschen Kater ignoriert, dafür war 666 zu tief in Gedanken verschwunden.
Nun hatte er zumindest teilweise verstanden, warum sich seine Kollegin mit einem Experimenten abgab... und dass 035 sich nach einiger Zeit verziehen würde und ihn alleine ließ, war Lucifer ebenfalls klar.
'Ich frage mich, wann die beiden Sterben werden. Zuneigung gegenüber minderwertigen Experimenten, mit wertlosen Versuchen der Menschen. Allesamt ohne weitere Bedeutung.'
Leicht schüttelte er seinen Kopf und setzte sich nach kurzem Zögern etwas gerader auf, den beiden Kätzinnen hinterherblickend welche soeben zurück ins Labor schritten...
"Ich werde dich wohl nie vollkommen verstehen, 099. Aber vielleicht muss ich dass auch gar nicht..."
Leicht kniff der Vertraute die eisig funkelnden Augen zusammen und erhob sich, das nervende Kribbeln in seinen Pfoten und Krallen einfach nicht loswerdend.
"Wirklich eine Schande..."
Natürlich wusste er, was er tun musste um das irritierende Gefühl loszuwerden... doch stellte sich die Frage, ob er seinen kleinen Bruder überhaupt finden würde, inmitten des großen Labors.

--->Zellenräume

________________________________________________________________________
#Daddy Squad #Lucifer:
 


#Venom:
 

2ter September, 2018
[17:02:38] * Phönixstern verneigt sich vor Krallenfrost.

V E N O M
^Klick auf meinen Namen für eine Überraschung^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Todesengel
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Pfotenspuren : 219
Anmeldedatum : 31.08.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

BeitragThema: Re: Außenbereich   Gestern um 9:18 pm

Bild
»Experiment 333 {Irrlicht}«

 ♀ | Laborkatze | Experiment | Steckbrief
#Post

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen

Zellenräume <--

Weiße Pfoten traten aus dem Durchgang zu den Zellenräumen hinaus in das natürliche Licht der Sonne. Sie spürten den kalten Boden unter den Weichen ballen, doch es war eine andere Kälte als das Metall und Beton der Zellenräume. Es war angenehmer, natürlicher. Hier und da waren noch Feuchte Flecken im Gras zu sehen, aber auch kleine Seen gab es hier.

Der Schwanz der Kätzin, zu welcher die Pfoten gehörte, kringelte sich etwas vor Freude und sie ließ ihre gefleckte Nase durch das angenehm Kühle grün des Rasens fahren, ehe sie den Kopf hob und den Schwarzen Kater ansah. Man konnte ihr deutlich die Dankbarkeit ansehen, den endlich konnte sie wieder die Grashalme zwischen den Pfoten Spüren, endlich sah sie auch andere Farben als das Grau der metallenen Wände und des harten Bodens.

"Ich danke dir, 001!" Schnurrte sie leise und ein Lächeln machte sich auf dem Gesicht der Kätzin breit, als sie ein paar weitere Schritte durch das Gras machte. Sie genoss es sichtlich endlich wieder an der frischen Luft zu sein und die Sonne auf ihrem Pelz zu spüren. Wie hatte sie das nur vermisst!

"15 Monde ist es her ..." mauzte sie in Gedanken verloren, mehr an sich selbst, jedoch nicht verschwiegen leise, sollte 001 es doch hören, wenn er wollte, "15 Monde seitdem ich meine Geschwister verloren habe und hierherkam ... 15 Monde, in denen ich kein Gras unter den Pfoten spüren konnte und jetzt sehe ich endlich einen Flecken Natur wieder."

@Onyxstern

Die Unschuld im Labor

________________________________________________________________________

Höret die Möwen, sie singen ein Lied
Höret die Möwen, sie singen von Tod und verderben
Höret der Möwen Gesang, so schrill ihr klang
So werde es genießen, denn es wird dein letzes sein,
Im weißen mantel daher er kommt,
So höret der Möwen blutig Lied
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Außenbereich   

Nach oben Nach unten
 
Außenbereich
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Labor-
Gehe zu: