Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Todestanz der Engel
Gestern um 10:20 pm von Mondzauber

» Eine dunkle Kriegerin
Gestern um 10:16 pm von Mondzauber

» Winterjunges/pfotes Training
Gestern um 9:43 pm von Phönixstern

» Außenbereich
Gestern um 9:18 pm von Todesengel

» Levis Training
Gestern um 8:09 pm von Levi

» Lösungswege 1A und 1B
Gestern um 7:25 pm von Dunkelseele

» Drachenjunges/-pfotes Trainingsbereich
Gestern um 7:20 pm von Drachenjunges

» 10 Dezember - Türchen 10
Gestern um 7:14 pm von Dunkelseele

» Die Zellenräume
Gestern um 5:58 pm von Todesengel

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Todesengel
 
Dunkelseele
 
Phönixstern
 
Onyxstern
 
Wellenfrost
 
Dämmertau
 
Levi
 
Schimmertod
 
Dragoncry
 
Mondzauber
 
Schwesternforum
Partner








Teilen | 
 

 Straßen und Gebäude

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Flutenschleier
Gründerin/Ehemalige Anführerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Pfotenspuren : 146
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 20
Ort : Im Jenseits.

BeitragThema: Straßen und Gebäude   Fr Apr 20, 2018 8:28 pm

Der restliche Ort des Dorfes, in welchem sich die Streuner herum treiben.
Es gibt viele Häuser mit großen und kleinen Gärten, welche halb eingestürzt sind und von der Natur zurück erobert werden.

Ebenso gibt es eine große Kirche, welche sogar noch gut erhalten ist. Das Gebäude ist im Sommer immer schön kühl, weswegen man sich hier gut ausruhen und der Sonne entwischen kann.

~Weitere Beschreibungen folgen, Ideen sind gerne gesehen und können eingebracht werden~

________________________________________________________________________


I miss the old times. But they'll never come back, it will never be the same.
I'm sorry.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federherz
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 334
Pfotenspuren : 297
Anmeldedatum : 01.04.18
Alter : 12
Ort : Am Schreibtisch. Immer.

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Do Mai 03, 2018 4:09 pm

Apollo|Dorf
Apollo stand auf. Er hatte gerade gejagt und gegessen. Die Sonne ging unter und es wurde kühler.
Er stand auf. Ein festes Plätzchen zum schlafen hatte er nicht. Er würde etwas finden. Seit einigen Tagen suchte er schon hier im Dorf nach den Streunern. Er hatte sich immer wieder gefragt was passieren würde wenn seine Schwester bei ihnen ist. Dann werde ich ihr Leben ruinieren... Apollo lief durch die grauen Straßen. Es gan hier viele eingebrochene Zweibeinernester. Er lies sie aber in Ruhe. Er mochte sie nicht. Er lief weiter bis er etwas hörte. Katzen unterhielten sich. Eine Stimmer hörte er ganz besonders gut. Die Stimme von Artmenis. Seiner Schwester die ihn zurück gelassen hatte.
Er schlich um ihr Lager herum und trat herein.

Erwähnt:Artmenis(@Onyxstern)

________________________________________________________________________



Herzliche Grüße
-von mir
Feders Babys
''Nat toll. Stopfen wir alle nutzlosen Katzen auf einen Haufen und hoffen das ein Baum auf sie fällt!''
  -Häherpfote in ''der geheime Blick''
''Töte mich. Töte mich und lebe mit dem Wissen weiter. Dann kannst du den Sternen erzählen das zu gewonnen hast.''
  -Grauer Flug in ''der erste Kampf''

Feders Family:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Licht der Vergangenheit
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Pfotenspuren : 54
Anmeldedatum : 01.05.18
Alter : 14
Ort : Somewhere out there.

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Do Mai 03, 2018 4:45 pm

Haku/Experiment 549 | Dorfrand | @-

Der weiße, dreckige Kater kauerte in seiner Höhle und starrte auf das verlassene Dorf, welches sich beinahe neben seinem Heim befand. Er mochte dies eigendlich gar nicht, da in dem Dorf auch viele Katzen lebten, welche er Tag ein Tag aus aus dem Schutz der dunklen Höhle beobachte. Die Höhle, oder wie er sie nannte Schattenreich, war eigentlich ein ganzes Höhlensystem mit gefühlt unendlich langen Tunneln, welche niemals Licht durchdringen ließen. Doch einst Stürmte es so stark, dass Häuser zusammenfielen und Bäume umkippten, wodurch viele Steine sich lösten und ein Erdrutsch einige Durchgänge verschüttete. Haku, feige wie er ist, hat sich niemals tief in diese Höhlen getraut und hat auch nie versucht die Durchgänge wieder freizulegen und er wird es auch nie tuen, denn er denkt, dass die ewigen Schatten ihn verschlingen würden. Jedoch benutzte er die schwach beleuchteten Gänge, um sich dort vor den Menschen, er nannte sie Giftteufel, und vor anderen Katzen zu verstecken. Meist wartete er ungeduldig auf den Einbruch der Nacht, damit er sein Schattenreich verlassen konnte. Doch tagsüber saß er eigentlich nur in einer dunklen Ecke der Höhle und schaute dem Leben außerhalb beim gedeien zu. Haku reckte seine kleinen Flügel und gähnte ein wenig, während er sich leise streckte. Seine rauen und wilden Gedanken flossen mal wieder in eine Traumwelt ein. Wachträume waren fast schon eine Regel bei ihm. Jedoch hatten diese nie eine wirkliche Beschaffenheit oder eine Bedeutung, erstrecht keinen Sinn. Es waren nur die Gedanken eines wahnsinnigen Katers, sie waren nicht von Bedeutung. Haku blinzelte ein bisschen und schüttelte seinen Kopf in einer raschen Bewegung, um seine Gedanken zu ordnen, was natürlich irrsinnig war, da sein Kopf nur Traume zu produzieren schien. Seine matten, türkisen Augen wendeten sich wieder der Lichtwelt zu, seine Gedanken und sein Reich gefüllt mit schattigen Vorstellungen von dieser.

________________________________________________________________________
I AM THE PROPHET:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 532
Pfotenspuren : 234
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 09, 2018 8:42 pm

Max|am Rande des Dorfes
Max sah sich um. Er sah ein verlassene altes Dorf, mit viel Grün. Hier leben keine Hausleute mehr...
 Immer noch in Trauer versunken und mit einem leeren Magen, trottete Max weiter. Neue Hausleute kann er hier nicht finden, aber vielleicht andere Katzen oder Frischbeute. Angeblich leben hier und im Wald ja wilde Katzen.  
Er kam in eine Gasse wo er ein, noch einigermaßen gut erhaltenes Haus entdeckte. Es war am Rande des Dorfes und vom Wind geschützt. Hier kann ich ja vielleicht schlafen. Er sah schon die Sonne am Horizont verschwinden und ging entschlossen hinein.
Innendrin war es dunkel und er brauchte ein bisschen um zu erkennen wo er war. In einer Ecke sah er Moos, wo er vielleicht drauf schlafen könnte. Es war bestimmt nicht so weich wie das Kissen, auf dem er sonst geschlafen hatte, aber es war besser wie Stein. Mit Hunger im Bauch schlief er fast im gleichen Moment ein.

________________________________________________________________________
- Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Licht der Vergangenheit
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Pfotenspuren : 54
Anmeldedatum : 01.05.18
Alter : 14
Ort : Somewhere out there.

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 09, 2018 9:47 pm

Haku/Experiment 549 | Dorfrand | evtl. @Donnerpfote ?

Sonnenuntergang. Haku beobachtete die Sonne, während sie am Himmel herunterstieg. Seine matten, türkisen Augen glänzten blass in dem leuchtend orange-gelben Abendlicht. Langsam und leise schlich er ein bisschen vorwärts. Das warme Sonnenlicht der Abendsonne tränkte sein dreckiges, weißes Fell in einen orangen Farbton, welcher den Kater bräunlich erscheinen ließ. Haku genießte die sanfte Wärme, welche über seinen Körper strich und streckte sich gähnend. Er ließ seinen Blick über das verlassene Dorf schweifen. Die meisten Katzen würden schon schlafen, da war er sich sicher. Er begann durch die alten und überwucherten Gassen zu wandern. Auf der Suche nach etwas Fressbaren, wagte er scheue Blicke in ein paar offenstehende Häuser. Jedoch war er zu feige um einzutreten. Vor einem der vielen Gebäuden hielt er an und schüttelte sich. ''Seltsam das Leben ist.'' Murmelte er und schaute sich um. ''Fressen hier keines ist.'' Sagte er zu sich selber. Er führte sehr oft Selbstgespräche, das war nichts neues.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 532
Pfotenspuren : 234
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 09, 2018 10:18 pm

Max | Dorfrand
Max wachte von einer komischen Stimme auf. Es war immer noch nachts und immer noch dunkel. Die Stimme murmelte noch einmal. Fressen hier keines ist. Bilde ich mir das gerade ein? Aber dann wäre ich wahrscheinlich nicht von wach geworden.
Max wollte wissen wer ihn mitten in der Nacht beim Schlafen gestört hatte und wollte daher raus gehen. Doch plötzlich ließ ihn ein Schmerz in der Margengrube nicht mehr aufstehen. Vorhin hatte seine Müdigkeit den Hunger getrübt, aber nach ein bisschen Schlaf kam der Hunger zur Geltung. Ich habe seit Sonnenaufgang nichts mehr gegessen, da bin ich losgegangen. Von meinen Hausleuten weg...  
Trotz des Schmerz ging Max nach draußen und fand einen Kater vor.

Gesehen: Haku (@Vergangenheitspfote)

________________________________________________________________________
- Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Licht der Vergangenheit
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Pfotenspuren : 54
Anmeldedatum : 01.05.18
Alter : 14
Ort : Somewhere out there.

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 09, 2018 11:00 pm

Haku/Experiment 549 | Dorfrand | @Donnerpfote

Haku hörte Pfotenschritte hinter sich und sprang fauchend auf. Sein Nackenfell war wild gesträubt und in seinen Augen spiegelte sich die Angst und der Hass auf andere Katzen. ''Wer? Wo? Wann? Warum?'' Jaulte er mit ausgefahrenen Krallen, welche jedoch stumpf und abgenutzt waren. Seine kleinen, zerzausten grauen Flügel spreizten sich instinktiv, damit er größer erschien. Der Kater, den er sah, schien ein Hauskätzchen zu sein, da er wohlernährt schien. ''Wer du sein?'' Fragte er mit panischer Stimme und wich ein paar Schritte zurück. Sein Rücken war zu einem Buckel gekrümmt und er bleckte seine Zähne sah dadurch jedoch noch ängstlicher aus.

________________________________________________________________________
I AM THE PROPHET:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 532
Pfotenspuren : 234
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Fr Mai 11, 2018 7:44 am

Max | Dorfrand | @Vergangenheitpfote
Max erschrak. Der Kater vor ihm sah schrecklich aus. Wer hat denn bitte so ein ungepflegtes Fell?! Und, sind das da Flügel?! Max hatte recht, der Kater hatte Flügel.
Ich bi-in Max. Stotterte er vor sich hin und mußte den Kater jetzt komplett. Unter dem Dreck, der sich auf dem Fell breit machte, war, so wie Max es erkennen konnte, schneeweißes Fell. Der Kater sah irgendwie mager aus und erst jetzt fielen Max die stumpfen krallen auf. Sie waren sehr abgenutzt, und so gut wie nicht mehr zu gebrauchen. Wie kann man nur so leben?

________________________________________________________________________
- Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Licht der Vergangenheit
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Pfotenspuren : 54
Anmeldedatum : 01.05.18
Alter : 14
Ort : Somewhere out there.

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Fr Mai 11, 2018 1:44 pm

Haku/Experiment 549 | Dorfrand | @Donnerpfote

Mit weit aufgerissen Augen starrte Haku den anderen Kater vor sich an. ''Namen irrelevant!'' jaulte er und sprang hin und her. Sein dürrer Schweif peitschte hin und her und er spreizte seine kleinen Flügel noch weiter, besonders in die Höhe um größer zu erscheinen. Er bemerkte, dass Max wohlauf schien. ''Leben relevant!'' Sein Jaulen klang panisch und angsterfüllt und er fauchte den Kater, der ihm gegenüberstand, ängstlich an. Seine Versuche ihm Angst einzujagen endeten schwächlich und er wich noch weiter zurück. Haku wunderte sich über das erschrockene Gesicht von Max, doch er kümmerte sich nich weiter darum.

________________________________________________________________________
I AM THE PROPHET:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 532
Pfotenspuren : 234
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Mai 12, 2018 8:53 am

Max | Dorfrand | @Vergangenheitspfote  

Max fragte sich, wieso der Kater Angst vor Ihm hatte
Er rastete voll aus, nur weil ein kleiner, süßer Kater vor ihm stand. Sonst finden mich doch alle immer süß. Max fande das immer nervig, aber besser als einem Kater gegenüber zu stehen, der Todesangst vor einem hat. 
Wieso hast du Angst vor mir? Ich habe dir nichts getan. Komischerweise blieb er dabei ganz ruhig, was eigentlich nie vorkommt. Vielleicht weil er Angst hat und nichts böses vor hat. Hoffe ich zumindestens.  
Was sind das eigentlich für Flügel? Er hatte das noch nie bei einer Katze gesehen und machte sich echt Sorgen, was es damit auf sich hat.

________________________________________________________________________
- Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Licht der Vergangenheit
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Pfotenspuren : 54
Anmeldedatum : 01.05.18
Alter : 14
Ort : Somewhere out there.

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Mai 19, 2018 12:46 pm

Haku/Experiment 549 | Dorfrand | @Donnerpfote

Der dreckige Kater sträubte sein ungepflegtes Fell noch mehr und fauchte angsterfüllt. ''Deine Augen mir flüstern, dass du etwas mir antuen wirst!'' Jaulte Haku. ''Keiner Katze du vertrauen kannst! Alles böse!'' Er peitschte mit seinem langem Schweif und kniff die türkisen Augen zusammen. Er bemerkte, dass der andere Kater seine kleinen, gebrochenen Flügel anstarrte und schlug ein paar mal damit, immer noch fauchend und angsterfüllt. 'Er weggehen soll! Ich brauche ihn nicht!' Dachte Haku und sprang ein bisschen hin und her. Jedoch traute er sich nicht einfach wegzurennen, er wusste auch nicht warum. Also blieb er voller Angst und fauchend vor Max stehen.

________________________________________________________________________
I AM THE PROPHET:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunderstrike
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 532
Pfotenspuren : 234
Anmeldedatum : 28.04.18
Alter : 12
Ort : Erde

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Mai 19, 2018 5:37 pm

Max | Dorfrand | @Vergangenheitpfote  

Irgendwie muss ich ihn beruhigen, sonst kann ich nie. Mit ihm reden... So setzte er sich hin und sprach beruhigend auf den Kater ein. Wie soll ich die denn etwas tun? Ich bin ein armes, kleines Hauskätzchen, was seit Sonnenaufgang nichts mehr gegessen hat. Wie könnte ich dich je besiegen? Dies meinte er in einer ruhigen Stimme und ließ anschließend seine Augen groß machen damit er ganz süß aussah. Wahrscheinlich rastet er jetzt aus, weil ich zu süß bin... Er wusste das das ein bisschen eingebildet war aber er musste innerlich lachen.

________________________________________________________________________
- Sei immer du selbst, nur so bist du perfekt!

Familie:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Geisterkatze [Admin]
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Pfotenspuren : 30
Anmeldedatum : 21.11.17

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Di Mai 22, 2018 8:25 pm

Die Nacht hatte begonnen, der Tag war vor rüber. Und so wie die Katzen sich in ihre Baue legten, die Augen schlossen und begannen zu schlafen.

Viel war geschehen an diesem Tag, neue Streuner hatten sich ihrer Gruppierung angeschlossen und Bekannte sich wieder getroffen, doch auch alte Wunden hatten sich wieder geöffnet. Nichts bleibt so wie es ist.

Und so wie die Katzen schliefen, so verging die Nacht und die Dunkelheit wich der Morgensonne, die langsam aufging und die Schatten verschwinden ließ. Ein neuer Morgen war angebrochen - ein neuer Tag voller Hoffnung und Möglichkeiten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lost-dreams.forumieren.de
Schimmertod
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Pfotenspuren : 661
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Di Mai 29, 2018 10:50 pm

Cloud

Die kleine Katze stand in einem der Gärten bei ihrem zu Hause. Hier hatten früher Zweibeiner gelebt und nun hatte sie sich in einem der Häuser eingenistet. An einer Stelle war ein großes Loch durch das sie ins Haus kam.
Nun saß sie im Garten und ließ den Wind durch ihr blauschimmerndes Fell. Ihre Federn an den Ohren wurden auch vom Wind bewegt.
Suchend sah sie sich um. Squall? Wo bist du?
Das Junge lief los und suchte nach ihrem Bruder. Ich habe Hunger und ich will nicht alleine sein! Wo ist denn mein Bruder?
Sie lief ein paar Schritte doch blieb am Rand des Gartens stehen. Etwas verloren stand sie da. Wo ist er denn? Fragte sie sich leise murmelnd. Hatte er sie alleine gelassen?
Sie trat wieder zurück.

Angesprochen: Squall (@Flammensee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 875
Pfotenspuren : 172
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 30, 2018 6:08 pm

Squall | 5 Monde | Streuner

Er war ins Haus gegangen um sich dort umzusehen und vielleicht etwas zu Essen zu beschaffen. Er wusste nicht, wie man jagte, doch mit viel Glück (Wirklich viel Glück) und gutes Timing hatte er ers irgendwie geschafft eine Ratte zu erlegen. Man nimmt was man kriegen kann, dachte er und suchte mit der Ratte im Maul seine Schwester Cloud.
Ich lasse sie erst essen. Ihr darf nichts passieren, dachte er und dachte grimming zurück an seine andere Schwester, die verstorben war, kurz bevor sie alle ihre Augen aufgemacht hätten. Er hatte Flower nie gesehen und dennoch vermisste er sie.
E sah Cloud im Garten, traurig und verloren stand sie da. Schnell sprang er vor sie und ließ die Ratte fallen. Tut mir Leid, das ich dich alleine gelassen habe. Ich habe die Ratte für uns gefangen., sagte er, Is du zuerst

Angesprochen: Cloud (@Glitzersee)
Erwähnt: Flower (NPC_Tot)

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schimmertod
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Pfotenspuren : 661
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 30, 2018 6:21 pm

Cloud

Erleichtert drehte sie sich um. Da bist du ja! Schnurrte sie. Sie betrachtete die Ratte. Die soll ich essen? Naja, besser als nichts. Vorsichtig senkte sie den Kopf und biss einen großen Biss von der Ratte ab.
Sie fing an zu kauen und verzog das Gesicht. Wie sie es sich gedacht hatte, schmeckte es scheußlich. Die ist ekelhaft, aber wer weiß wann wir wieder etwas bekommen?
Sie biss noch einen großen Bissen von der Ratte ab. Cloud zwang sich dazu zu kauen und dann zu schlucken.
Mit der Schnauze schob sie die Ratte zu ihrem Bruder. Du musst auch etwas essen. Schnurrte sie offen und sah Squall in die Augen.

Angesprochen: Squall (@Flammensee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensee
Alter Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 875
Pfotenspuren : 172
Anmeldedatum : 29.12.17
Alter : 22
Ort : Unna

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 30, 2018 6:25 pm

Squall | 5 Monde | Streuner

Zufrieden sah er, wie seine Schwester die Ratte aß. Es war nicht das beste Essen, aber besser als nichts. Er würde sogar Krähenfraß fressen, wenn es ihm überleben ließ und seiner Schwester natürlich. Nun, wo Cloud fertig war, aß er selbst. Vorher sagte er jedoch Ich kann noch etwas aushalten.
Das stimmte jedoch nicht. Er hatte schrecklichen Hunger und diesen stillte er mit der restlichen Ratte. Hungrig war er immer noch, aber dies war auszuhalten.
Wo sollen wir als nächstes hin?, fragte Squall, während er sich sauber leckte.

Angesprochen: Cloud (@Glitzersee)

________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schimmertod
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Pfotenspuren : 661
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 30, 2018 6:39 pm

Cloud

Sie betrachtete ihren Bruder. Als er sagte er würde noch aushalten wollte sie wiedersprechen, doch er begann schon zu fressen. Gut. Ich würde nicht wollen dass er hungert nur weil ich alles aufesse.
Sie selbst hatte noch Hunger, aber das war normal. Squall würde vermutlich auch noch Hunger haben. Sie erwischten selten Beute. Meistens mussten sie hungrig schlafen und satt wurde man auch nicht oft.
Sie schnurrte ihren Bruder an. Ich weiß nicht. Wo möchtest du denn hin? Wollen wir versuchen jagen zu lernen? Oder kämpfen? Oder willst du üben deine Fähigkeit zu benutzen? Ich könnte sie auch übernehmen und könnte üben uns auch im Notfall zusätzlich mit deiner Fähigkeit zu verteidigen.

Angesprochen: Squall (@Flammensee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 2872
Pfotenspuren : 646
Anmeldedatum : 04.01.18
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 30, 2018 7:00 pm

Ares | Streuner
-> vom Marktplatz

Er genoss das weiche Fell von Artemis an seinem und blinzelte zufrieden in die Sonne. Harte Schale, weicher Kern, mein Freund.
Ein leises schnurren entwich ihm, doch er stoppte, um seiner Baugefährtin zu antworten. "Natürlich kannst du mitkommen. Lass uns gleich los gehen."
Ares begutachtete seinen - nun sehr gepflegten - roten Pelz mit den schwarzen Musterungen, ehe er zu einer Pfütze tappte, um etwas zu trinken.
Dann sah er auf und schritt Richtung eines kleinen, verwilderten Gartens, wo er sicher etwas Beute finden konnte. Er war sich nicht sicher, ob Artemis ihm folgen würde, doch alleine jagen war auch nicht schlimm.
Prüfend hob er die Nase, als ihm ein fremder Geruch entgegenwehte und er leise knurrte.
"Kätzchen." Verächtlich schnaubend beschleunigte er seine großen Schritte und hielt dich hinter dem weiblichen der beiden Jungen.

Angesprochen: Artemis (@Onyxstern); indirekt Cloud (@Glitzersee) & Squall (@Flammensee)

________________________________________________________________________
A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.

beauty:
 

"I said, can I get an amen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schimmertod
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Pfotenspuren : 661
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Mi Mai 30, 2018 7:38 pm

Cloud

Sie hörte hinter sich Geräusche. Sofort drehte sie sich um. Erschrocken zuckte sie zusammen.  
Vor ihr stand nun ein großer Kater.
Ängstlich wich sie zurück. Sie stieß etwas an ihren Bruder und versteckte sich hinter ihm. Ihren Schweif hielt sie so dass sie ihn berührte. So kann ich im Notfall seine Fähigkeit einsetzten! Wenn wir es beide tun können wir den Kater ganz sicher besiegen!
Sie wusste dass es nicht stimmte. Dem großen und Älteren Kater waren sie unterlegen. Besonders so ausgehungert wie sie waren.
Ihre Schweif und ihr Ohr zuckten ein wenig. Sie hatte ziemliche Angst vorm Kater.
Hilfesuchend betrachtete sie Squall. Sicher hilft er mir!

Angesprochen: Squall (@Flammensee), Ares (@Rabenflug),


Murasaki (Mura)

Sie lief neben ihrer Schwester her. Es geht schon Yura. Danke.
Sie schnurrte etwas und lief weiter. Schon bald kamen sie bei einem alten Zweibeiner Dorf an. Murasaki steuerte auf ein sehr großes Haus zu. Es hatte ein rundes Dach und da waren einige Kreuze dran. Komm Yura. Da gehen wir hin. Da drin gibt es bestimmt Mäuse und wir können uns dort gut verstecken!
Sie lief zu diesem Gebäude und kletterte durch ein Loch rein. Drinnen war es kühl. Sie sprang auf eine Bank die noch nicht kaputt war. Sie legte sich hin und sah sich um. Vieles war kaputt. An einer Wand stand ein großer Tisch. Er war auch total kaputt.
Sie wartete auf Yura.

Angesprochen: Yura (@Lilienherz),


Zuletzt von Glitzersee am Sa Jun 02, 2018 2:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 599
Pfotenspuren : 305
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 13
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Jun 02, 2018 5:33 pm


YURA

"Niemand sollte mir oder meiner Schwester etwas tun!"

Etwas verunsichert bleibt sie in der Nähe ihrer Schwester. „Ok.“, miaut sie deswegen nur. Sie ist sich nicht sicher ob das Schnurren echt ist, aber sie denkt es schon. Sie bemerkt das sie in einem verlassenen Dorf ankommen und glaubt nicht, das Zweibeiner hier sind. Sie folgt Murasaki in das Gebäude, was eigentlich anders aussah als die anderen Gebäude hier. „Warte!“, ruft sie panisch und folgt ihrer Schwester durch das Loch. Unten angekommen bleibt sie kurz stehen und genießt den Schatten. Sie schaut Mura nach und macht sich gleich daran Beute zu fangen. Schnell hatte sie zwei Mäuse gefangen und bringt sie zu Mura. „Hier, iss du. Ich kann mehr fangen.“, miaut sie und setzt sich neben Mura.


Erwähnt & Angesprochen
MURASAKI [@Glitzersee]

by scorpionstime | *Contact*



________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schimmertod
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Pfotenspuren : 661
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Jun 02, 2018 6:00 pm

Murasaki (Mura)

Sie sah ihrer Schwester zu. Sie fing direkt an zu jagen. Erst jetzt bemerkte sie ihren großen Hunger.
Schnurrend setzet sie sich auf. Dann kam Yura auch schon wieder. Vielen Dank Yura. Ich hab dich lieb!
Sie zog eine der Mäuse an sich heran. Kurz leckte sie ihrer Schwester das Ohr und drückte ihre Nase in Yuras Fell. Dann schob sie die zweite Maus vor die Braune. Ich denke die zwei Mäuse sollten reichen. Lass es dir schmecken.
Murasaki biss in die Maus rein. Langsam kaute sie. Der Geschmack der Maus breitete sich in ihrem Mund aus. Sie war köstlich.
Nachdem sie ein paar Sekunden auf der Maus rumgekaut hatte schluckte sie. Die ist total lecker!
Wieder biss sie in die Maus.

Angesprochen: Yura (@Lilienherz),
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 599
Pfotenspuren : 305
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 13
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Jun 02, 2018 7:09 pm

[size=16][size=13] [/size][/size]
[size=16][size=13][size=16][size=16][size=13]
YURA

"Niemand sollte mir oder meiner Schwester etwas tun!"

Ich dich auch!“, schnurrt sie und kuschelt sich an sie. Sie sieht ihre Schwester überrascht an und merkt die Zunge ihrer Schwester an ihrem Ohr. Sie beginnt zu schnurren und dann beginnt sie zu fressen. „Ok.“, miaut sie und schnurrt noch zustimmend. „Du dir aber auch.“, miaut sie mit vollem Maul. Die Wärme der Maus verbreitet sich auf ihre Zunge und lässt sie erneut Schnurren. Sie schluckt und schaut Murasaki dann beim Fressen. Ihre Augen sind so schön… Sie schnurrt. Sie kuschelt sich an Mura und flüstert leise: „Ich werde nie wieder weggehen… Nie durch das Labor oder den Clankatzen. Wir bleiben zusammen!“


Erwähnt & Angesprochen
MURASAKI [@Glitzersee]

by scorpionstime | *Contact*



[/size][/size][/size][/size][/size]

________________________________________________________________________
Süße Katze, danke Raven <3:
 




(Danke an beides an Kos :3)

Living without passion is like being death.~ Jungkook
I discovered emotions, I became me.~ Jungkook
The world is so big, I am so small.~ Jungkook (BEGIN)
I feel like dying when you are sad. When you're in pain, it hurts more than when I'm in pain.~ Jungkook (BEGIN)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schimmertod
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Pfotenspuren : 661
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Jun 02, 2018 7:40 pm

Murasaki (Mura)

Ihr Herz schlug laut. Liebevoll sah sie ihre Schwester an. Ich werde dich niemals verlassen Yura. Und lass uns niemals zum Clan oder Labor zurück gehen! Sie drückte sich an ihre Schwester.
Wieder biss sie von der Maus ab. Sie riss ein großes Stück Fleisch heraus und kaute. Als sie das nächste Stück kaute sah sie ihre Schwester an. Sie sah ihr tief in die Augen. Kurz hörte sie auf zu kauen und sah nur in diese wunderschönen Augen.
Dann löste sie den Blick wieder und fraß weiter. Danke dass du im Clan immer bei mir warst obwohl wir beide Angst vor diesen Katzen haben. Sie schnurrte verliebt.

Angesprochen: Yura (@Lilienherz),
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzfeder
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 599
Pfotenspuren : 305
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 13
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Straßen und Gebäude   Sa Jun 02, 2018 10:40 pm


YURA

Zitat

Versprochen!“, miaut sie feierlich. „Ich werde dich nie verlassen, Mura!“, flüstert sie. „Ich werde dich nie verlassen. Egal was diese Clankatzen oder Laborkatzen tun, ich werde nie wieder gehen.“, fährt sie fort. Sie beißt kurz von ihrer Maus ab, ehe sie sich beobachtet fühlt, weswegen sie sich misstrauisch umschaut, aber aufhört als niemand da ist. „Gerne, das mache ich gerne. Aber weißt du was? Egal was passiert ich bleibe bei dir, wir gehören zusammen. Danke für alles was du jemals getan hast. Wenn du nicht da gewesen wärst wäre ich nie mit meiner Fähigkeit klar geworden. Ich hätte dich nie gefunden und wäre unendlich traurig gewesen. Danke für alles. Ich habe dich lieb Murasaki!“, miaut sie leise. Warum schnurrt sie verliebt? Warum? Das ist merkwürdig…

Erwähnt & Angesprochen
MURASAKI [@Glitzersee]

by scorpionstime | *Contact*