Lost Dreams

Was tut man, wenn man als Experiment aus einem Labor flieht? Richtig! Man tut sich als Clan zusammen und kämpft ums Überleben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Mondzauber

Der Rekord liegt bei 51 Benutzern am Do Jan 04, 2018 11:41 am
Neueste Themen
» Schnee ist da :3
Gestern um 10:31 pm von Schneejunges

» Eine Karte für das Forum
Gestern um 9:01 pm von Dämmertau

» Die Zellenräume
Gestern um 7:17 pm von Dämmertau

» Ich zeichne euch eure Katzen im RPG (als Menschen)
Gestern um 4:18 pm von Glitzersee

» Straßen und Gebäude
Gestern um 2:00 pm von Lilienherz

» Experiment 612/Kronos
Gestern um 1:59 pm von Rabenflug

» Aynaets Training
Gestern um 1:10 pm von Aynaet

» Hört mal wer da... singt?
Gestern um 12:28 pm von Aynaet

» Admin abwesenheit
Gestern um 11:59 am von Nightshadow

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Partner


Bild


Teilen | 
 

 Die Zellenräume

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 12 ... 22  Weiter
AutorNachricht
Flutenstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Pfotenspuren : 113
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Die Zellenräume   Fr Jan 26, 2018 10:24 pm

das Eingangsposting lautete :

Mehrere Räume in denen die, oftmals kleinen, Käfige der Katzen stehen.
Jeder Raum ist miteinander verbunden und tagsüber sind die Zellen offen. Nachts werden die Experimente jedoch eingesperrt.
Lediglich der Anführer sowie die Vertrauten und Wächter besitzen größere Zellen - diese haben die Menschen ihnen gegeben, weil sie treu sind und immer tun was sie verlangen. Oftmals kann es aber auch sein, dass die Katzen sich diese Zellen erkämpft haben.

In diesen Räumen stehen nicht viele Sachen - kleine Kratzbäume für die Krallen, Schüsseln mit trockenem Futter und metallischem Wasser. Bequeme stellen gibt es kaum welche, lediglich die großen Zellen besitzen kleine Decken.
Gibt es einmal Fleisch oder Nassfutter als Nahrung, so ist dieses hart umkämpft und meistens bekommen nur Anführer und Vertraute sowie Wächter etwas von dem Futter.

~ Beschreibung könnte sich verändern ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Pfotenspuren : 27
Anmeldedatum : 21.01.18

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 5:18 pm

Experiment 385

Die Ohren von Experiment 385 begannen zu zucken. Unwillkürlich verriet 046 ihm ihren Namen, denn sie lieber hatte, als ihr Experimentenname. Er begann zu Grinsen, dies war die Bestätigung, die er brauchte um zu wissen, dass er nicht zu 001 und seinem Gefolge gehörte. Mit bedacht schlang er wieder seinen viel zu langen Schweif um seinen Körper und richtete seine blinden Augen auf den Körper, der vor ihm war. Zu gern hätte er mehr gewusst wie sie aussah, aber dies war nicht möglich. "Nun, du weiß ja meine Fähigkeit, aber was ist deine? Ich würde sagen gleiches Recht für alle" maunzte er dann herausfordernd. Seine Nase begann leicht zu zucken, als er wieder den Duft von 046 aufnahm. "Man soll übrigens niemanden sagen, wie er oder sie richtig genannt wird hier gibt es einfach zu viele Ohren, die nicht für einige Gespräche bestimmt sind" meinte er dann und begann sich das Fell an seiner Schulter zu waschen.

Angesprochen: Experiment 046 (@Glitzersee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1170
Pfotenspuren : 327
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 5:37 pm

Experiment 046

Er hatte nicht abwertend reagiert! Er hatte sich einfach hin gesetzt! Das war schon mal gut!
Etwas beruhigt setzt sich 046 hin und leckte sich einmal über das Brustfell.
Ich kann Gedanken lesen. Und ich kann Erinnerungen durchstöbern und löschen. sagte sie einfach gerade hinaus.
Zwar mochte sie es nicht, wenn jemand ihre Fähigkeit erfuhr aber 385 vertraute sie.
Er sollte bloß nicht denken sie hätte geschnüffelt. Hatte sie zwar aber nicht viel.
Stumm sah sie 385 an und wartete darauf ob er noch etwas sagen würde.

Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen auch):
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 677
Pfotenspuren : 256
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : Hier und da und nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 5:43 pm





Scorpio

Experiment 250 | ♂ | Wächter

Die roten Augen des Katers huschten über einen Käfig nach dem anderen, den Körper stets vorsichtig in den Schatten bewegend.
Die Gesprächsfetzen, die er am Rande mitbekam, interessierten ihn kaum.
Mit einem vergleichsweisen mächtigen Satz landete der klein gewachsene Kater auf einem der stählernden Bauten, die Schwanzspitze hin und her zuckend.
Der Blick des Weißen verriet nichts als er seinen Kopf schief legte und Experiment 422 in ihrem Käfig musterte.
Welchen Sinn hatte solch eine Kreatur?
Warum brauchten die Menschen solche Missgestalteten Katzen?
Fragen, auf die der Kater keine Antwort finden konnte.

Ehe er weiter grübeln konnte, setze sich der 20 Monde alte Wächter erneut auf und sprang auf den Boden hinunter, niemals verbrachte Experiment 250 länger als ein paar Minuten auf ein und der selben Stelle.
Der neutrale Blick geisterte in den Mengen umher, machte einige Katzen aus, kümmerte sich jedoch nicht weiter darum.
Vielleicht sollte er sich ersteinmal etwas zu trinken nehmen.
Mit diesem Gedanken schlich er sich zu einem der naheliegenden Näpfen, schmeckte den vertrauten metallischen Wassergeschmack schon von fernen ehe sich 250 hinunterlehnen und zu trinken anfangen konnte.
Mit nach hinten gedrehten Ohren versuchte er so gut wie möglich den Raum weiterhin zu überwachen, ein bis zwei Tröpfchen den Boden nässend.
Kaum hatte er sich seiner Erfrischung genehmigt sprang der kleine auf die nächsten paar Käfige, hoch hinaus, nur um sich nun endlich für ein paar Augenblicke hinzulegen.

Erwähnt:
Experiment 422
Angesprochen:
 ///


________________________________________________________________________

#DaddySquad

#Experiment 666


Zuletzt von Krallenfrost am Do Feb 01, 2018 8:01 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilienherz
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 553
Pfotenspuren : 254
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 6:17 pm

Heart | Experiment 422
Heart spürt einen Blick in ihrem Rücken. Sie dreht sich um und sieht Experiment 250, der sie komisch beobachtet. Sie fühlt sich komisch. Sie wollte nicht als Monster behandelt werden. Alle sahen in ihr ein Monster (so wie Nessi). Sie fliegt noch ein wenig rum. Sie hofft, Experiment 001 oder 005 werden nicht plötzlich auftauchen.
Sie hat Angst vor ihnen. So große Angst. Aber Angst war ihr Markenzeichen. Sie ist sehr unruhig. Sie geht wieder raus aus ihrer Zelle, um wieder Wasser zu sich zu nehmen. Sie hat wie immer höllischen Durst. Und sie hat immer noch ihre Flossen, die sie langsam nervten. Warum müssen Zweibeiner immer Wasser über mich kippen. Sie wissen doch, das ich dann Flossen kriege...Sie wurde immer unruhiger. Sie schritt versuchsweise auf und ab. Doch mit ihren Flossen war es ganz schön  schwierig.
Wenn 001 oder die anderen Katzen das wüssten, das ich mit Flossen nicht gut Laufen kann, und das ich versuche zu Fliehen, dann wäre das katastrophal.

Katzen, die vorkommen: Experiment 001, 005, 250

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 

Fanclubdingens:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Pfotenspuren : 27
Anmeldedatum : 21.01.18

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 6:29 pm

Experiment 251

Gelangweilt tappte die Wächterin aus ihrem Käfig. Leicht knurrte ihr Magen, weswegen sie langsam zu den Futternäpfen. Streng lies sie ihren Blick über die anderen Katzen gleiten, an denen sie vorbei kam. Nur kurz huschte ihr Blick zu 001 und 005, die etwas abseits mit einander redeten. Das Nackenfell der Kätzin stellte sich auf und leise begann sie zu knurren, doch schnell bekam sie ihre Gefühle unter Kontrolle und tappte weiter zu denn Futternäpfen. Als sie dort ankam sucht sie sich einen der Näpfe aus und begann ein wenig von dem trockenen Futter auf. Hin und wieder wand sie sich dem Wasser zu, welches in ihrer unmittelbaren nähe befand um das trockene Futter besser hinunter zu bekommen. Kaum hatte sie zu ende gefressen stellte sie ihre Ohren wieder auf und tappte in einen der anderen Räume, wo sie erst 046 und 385 erblickte und dann die anderen Katzen in ihren Käfigen. Sie begutachtete kurz alle einmal und tappte dann mit grimmiger Miene zurück in den Hauptraum, wo sich 001 und 005 noch immer befanden. Mit gesträubten Nackenfell tappte sie wieder in Richtung ihres Käfigs.

Erwähnt: Experiment 001 (@Nightshadow), Experiment 005 (@Flutenstern), Experiment 046 (@Glitzersee), Experiment 385

Experiment 385

Verunsichert schaute 385 von einer Ecke zur anderen, doch half es ihm nicht. Verdammt wenn ich doch nur was sehen könnte, dachte der junge Kater, es wäre wahrscheinlich um einiges leichter. "Wenn du mich nun entschuldigen würdest ich gehe wieder in meinen Käfig" maunzte er. Schnell erhob er sich auf die Pfoten und winkte mit seinem Schweif zum abschied. Langsam tappte ich zurück zu meinem Käfig um mich dort wieder nieder zu lassen. Er kam an einigen Käfigen vorbei, doch nur bei einem bekam 385 ein komisches Gefühl, so als würde er etwas spüren, was nicht seine Gefühle waren. Langsam tappte er weiter. Wenn er dort gespürt hatte wusste er nicht und er wollte es auch nicht wissen.

Angesprochen: Experiment 046 (@Glitzersee)
Erwähnt: Experiment 422 (@Lilienherz)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nightshadow
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Pfotenspuren : 73
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 18
Ort : Im Kekspalast auf meinem Thron :3

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 7:08 pm

Experiment 001


Aufmerksam hört der gut gebaute Anführer seiner Vertrauten 005 zu. Nach einer weile nickt der Kater kurz und mustert sie dann, als ihm im Augenwinkel Plötzlich Experiment 251 auffällt, kurz schaut er zu der jungen Wächterin. "Gut, du kannst sie weiterhin verfolgen. Berichte mir bitte alle ganz genau." Miaut der Kater während seine Roten Augen wieder auf 005 gerichtet sind. Kurz darauf erhebt der Anführer sich und trottet in die andere Richtung fort, dabei fährt sein Schweif unabsichtlich an der Flanke von Experiment 005 entlang.
Er hat kein Grund sich zu beeilen weshalb er seinen Blick durch das Labor gleiten lässt. Der weisse Boden unter seinen großen Pfoten fühlt sich Kalt an, so wie eigentlich alles hier, trotzdem mag er diesen Ort auf eine Seltsame weiße. Kurz bleibt sein Blick an Experiment 422 hängen die vorhin durch die Luft glitt.
Allerdings hat er keine Zeit darüber Nachzudenken da der Kater sein Ziel erreicht hat, den Käfig von Experiment 251. Ohne Kommentar tritt er hinein und schaut die junge Kätzin an "Experiment 251?" Miaut er mit seiner Tiefen stimme "Ich habe beschlossen dich in den Rang einer Vertrauten zu erheben, bist du damit einverstanden dein Leben den Experimenten zu geben und alle meine Befehle ohne Fragen auszuführen?" Fragt er sie. Auf diese Frage gibt es nur eine richtige Antwort, keine Katze durfte sich dabei wiedersetzten. Ruhig setzt er sich hin und wartet auf die Antwort der hübschen Kätzin während er sie kurz mustert.

Angesprochen: Experiment 005 (@Flutenstern), Experiment 251 (@Wolkenjunges)
Erwähnt: Experiment 422 (@Lilienherz)

________________________________________________________________________
Familie::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Pfotenspuren : 27
Anmeldedatum : 21.01.18

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 7:24 pm

Experiment 251

Gerade hatte sich die Kätzin wieder in ihrem Käfig gemütlich hingelegt, da trat ein riesiger Kater durch den Eingang. Es war 001, der Anführer von den Laborkatzen. Schnell setzte sie sich auf und glättete ihr Fell auf ihrem Rücken. "Ja Experiment 001 was kann ich für dich tun?" fragte 251, als der schwarze ihren Namen erwähnte. Er meinte sie würde befördert werden. "Es wäre mir eine Ehre" meinte sie nur und kringelte ihren Schweif um ihren Pfoten. Leicht lies sie ihre Muskeln unter ihrem Pelz spielen um sich ein wenig zu lockern. Verlegen strich ihre Zunge über ihr Brustfell, denn sie wusste nicht, was sie noch dazu sagen sollte. Leicht lies sie sich nach vorne fallen doch beherrschte sich schnell wieder.

Angesprochen: Experiment 001 (@Nightshadow)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nightshadow
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Pfotenspuren : 73
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 18
Ort : Im Kekspalast auf meinem Thron :3

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 7:51 pm

Experiment 001


Leicht belustigt schaut er zu wie sie sich verlegen ihr Brustfell zurechtmacht. "Ab jetzt darfst du die ganze Zeit in meiner Nähe sein, dein Aufgaben Bereich hat sich also erweitert da du nun auch auf meine Sicherheit achten musst. Dazu unterstehst du jetzt niemandem mehr außer mir, du hast das Privileg immer gutes Essen zu bekommen, wenn es da ist und darfst dir die Zelle nehmen die du willst. Es gibt nur etwas das du beachten musst, enttäusche mich nie." Miaut er bevor sich der Kater erhebt und sich aus dem Käfig raus bewegt. Kurz schaut er über seine Schulter "Folge mir" sagt er schnell bevor Experiment 001 sich auf den Weg zu einem Stapel Leerer Käfige am Rand des Labors macht. Kurzerhand springt er ganz nach oben und lässt sein Blick über die Menge gleiten bevor er seine Stimme erhebt "Alle treuen Laborkatzen sollen sich bei mir Versammeln." ruft er und wartet einige Sekunden bis sie sich versammelt haben.
"Ich wollte euch mitteilen das wir eine neue Vertrauten unter unseren Reihen haben. Die Wächterin 251 hat sich mein Vertrauen hart erarbeitet, zollt ihr den Respekt der ihr zusteht, ansonsten werdet ihr es Bereuen." verkündet der Anführer bevor 001 wieder runterspringt und somit die Versammlung beendet.

Angesprochen: Experiment 251 (@Wolkenjunges)
Erwähnt: alle Laborkatzen

________________________________________________________________________
Familie::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilienherz
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 553
Pfotenspuren : 254
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   So Jan 28, 2018 8:00 pm

Heart | Experiment 422

Heart lies sich wieder in die Luft gleiten. Als sie aber einen Blick in ihrem Rücken spürt, guckt sie sich um und entdeckt 001. Dadurch ist sie unaufmerksam und das reicht aus. Sie fiel runter...

Sie wachte nach kurzer Zeit wieder auf und hörte den Ruf von ihrem Anführer 001. Sie lief ein wenig ungelenk zu ihrem Anführer und setzte sich. Ihre Muskeln schmerzten. Als er seine strake Stimme ertönen lies, zuckte sie zusammen. "Ich wollte euch mitteilen das wir eine neue Vertrauten unter unseren Reihen haben. Die Wächterin 251 hat sich mein Vertrauen hart erarbeitet, zollt ihr den Respekt der ihr zusteht, ansonsten werdet ihr es Bereuen.", miaut er. Wer sollte das wollen, fragte sie sich. Sie begab sich in ihre Zelle und blickt an die Wand. Und sie fiel in einen ihrer Tagträume...

Katzen, die vorkommen: Experiment 001, Experiment 251

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 

Fanclubdingens:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Pfotenspuren : 27
Anmeldedatum : 21.01.18

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mo Jan 29, 2018 8:42 pm

Experiment 251

Elegant schritt die Kätzin Experiment 001 hinterher. Nun war ihre Zeit gekommen, ihr großer Moment. Voller Hoffnung, dass es 005 tierrisch aufregen würde tappte sie weiter. Im Inneren merkte 251, dass eine Katze gerade Träumte. Schnurrend stellte ich mich vor den Haufen mit den leeren Käfigen, auf den 001 hinauf sprang. Von dort aus rief er alle Katzen im Labor zusammen, die ihm treu ergeben waren. Mit vor stolz erhobenen Kopf schaute sie zu dem Kater hinauf. Zwischendurch schielte sie zu 005 um zu sehen wie sehr es sie aufregte, dass sie nicht mehr die einzigste Vertraute war sondern nun auch 251 dazu gehörte. Ihr Schweif richtete sich auf, als 001 ihren Namen nannte und allen Katzen im Labor mitteilte, dass nun auch sie mehr zu sagen hatte als die anderen Laborkatzen. Schnell war die Versammlung wieder beendet und alle konnten wieder tun und lassen was sie wollten, außer aus dem Labor verschwinden oder einen aufstand anzetteln. 251 blieb am Fuße des Haufens stehen und konzentrierte sich auf 422. Es wurde Zeit, dass diese Kätzin nun auch mal teil ihrer Träume wurde.
251 stand vor 422 und betarchtete sie von Kopf bis Pfote. Leicht begann sie zu grinsen. "Herzlich Wilkommen in deinem persönlichen Albtraum." maunzte sie voller Verachtung. Aus dem Boden schoßen viele Fledermäuse und flogen an ihr vorbei auf 422 zu und verwandelten sich in Blut, welches sich über ihren Körper ergoss. Im Blut zeigten sich Gesichter, die schrecklich begannen zu schreien.
251 zog sich aus den Gedanken von 422 zurück und lies sie mit ihrem Tagtraum alleine. Dieses mal wollte sie nicht ganz so grausam sein.

Erwähnt: Experiment 001, Experiment 005, Experiment 422
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 677
Pfotenspuren : 256
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : Hier und da und nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Jan 30, 2018 5:11 pm





Lucifer
Experiment 666 | ♂ | Vertrauter




In der Nähe des Anführers sitzend konnte Lucifer alles sehr gut beobachten. Von seinem kleinen Bruder, der wie immer verstohlen in den Schatten umherschleichte bis zu Experiment 422, die sich Verwandelt hatte.
Auch lauschte er der Ernennung eines neuen Vertrauten genau, die Ohren zuckend bei der Erwähnung des Versuchs.
251 hat sich nun also auch qualifiziert... Wunder geschehen also doch.
Sich erhebend und die steifen, strammen Muskeln streckend riss Lucifer das maul auf.
Scharfe, weiße Zähne reihten sich dicht aufeinanderfolgend, ein Todesurteil für die meisten Katzen.
Doch ihm war werden zu töten  noch zu foltern zumute.
Ein langweiliger Tag, dessen Sinnlosigkeit mich ermüden lässt...
Gespräche führte der Kater kaum, zuviele Katzen zeigten Angst oder misstrauen ihm gegenüber.
So konnten vierundzwanzig Stunden doch recht lang werden, Tag auf Tag die selben Wände, die selben Katzen, die selben Gerüche.
Der Wald war immer bewegt gewesen, bot ihm Freizeit, Abwechslung und Bewegung.
Doch 666 wusste, dass all dies Vergangenheit war.
Er konnte und würde nicht zurückgehen, zumindest nicht als der Kater der er einst war.
Mit den Krallen kleine Furchen in den Boden kratzen schaute er auf, die schwarzen Augen funkelnd.
Seine blaue Iris huschte von einem Käfig zum anderen, suchte nach jemanden -irgendjemanden- um sich zu beschäftigen.
Als auch dies erfolglos blieb, drehte er seinen Kopf zu 001, die Miene kalt.
Erinnerungen und Gedanken vor anderen blockierend wusste Lucifer, dass er sicher war.
"001, wenn du erlaubst hätte ich eine Frage betreffend den... Kontrollrouten. Es scheint mir als ob die Wege in letzter Zeit von den übrigen Experimenten ein wenig... verdrängt wurden. Meiner Meinung nach ist es auffällig ruhig, was sagst du dazu."
Erwähnt:
Experimenten: 422 || 251 || 250
Angesprochen:
 "Experiment 001"

________________________________________________________________________

#DaddySquad

#Experiment 666
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Pfotenspuren : 113
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Jan 30, 2018 6:16 pm

Experiment 005 | Vertraute
Der ungewöhnlich langen Kätzin entging es nicht, dass ihr Anführer seinen Blick kurzweilig auf Experiment 251 richtete. Diese Wächterin.. Experiment 005 konnte sie nicht leiden. Dieses kleine Stück Krähenfraß war eine Last.. ihr im Weg. Sie interessierte sich ebenfalls für Experiment 001, doch er gehörte nur ihr. Ihr ganz allein und sonst niemanden. Experiment 001 und sie waren für einander bestimmt, sie waren schon ewig zusammen.
Als ihr Anführer sagte sie solle die Beiden verfolgen nickte sie nur knapp. Dann ging Experiment 001 und streifte sie dabei sachte mit seinem Schweif - wahrscheinlich unbeabsichtigt. Doch für 005 war es einer der schönsten Momente ihres Lebens. Ein warmes Kribbeln durchfuhr die Kätzin und sie gefror an Ort und Stelle, mit den Augen verfolgte sie Experiment 001's Bewegungen. Wieder einmal wurde ihr klar, dass sie für einander bestimmt waren.
Eine Versammlung wurde einberufen und so riss sie sich aus ihrer kleinen Trance. In den Schatten bleibend begab sie sich in die Nähe der Katzen und beobachtete die Versammlung. 'Moment.. 251 eine Vertraute? Wie hat sie das geschafft!' fragte sie sich und schüttelte leicht ihren Kopf. Die kalten Augen legten sich auf Experiment 251 und waren kurzweilig mit Hass gefüllt. Dann jedoch wand sie sich ab und tat das, was sie tun sollte. Beobachten.
Und so schritt sie leise durch die Schatten und beobachtete wie Experiment 385 und Experiment 046 sich wieder trennten, bevor sie diese erreichen konnten. Dann legten sich ihre leuchtenden Augen auf die anderen Experimente und sie lief still und heimlich ihre Route, welche sie jeden Tag ein wenig abwechselte. Niemand außer Experiment 001 konnte wirklich hervor sehen wo sie als nächstes auftauchen würde. Auf jedenfall würde Experiment 005 bald wieder in die Nähe ihres Anführers gehen und dort für eine Weile verharren.

Angesprochen: -
Erwähnt: Experiment 001, Experiment 251, Experiment 385, Experiment 046

________________________________________________________________________



Meine liebste Gefährtin und Oma ist Castiel aka. Karonchen

I am watching you..:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 868
Pfotenspuren : 141
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Jan 30, 2018 10:39 pm

Experiment 099 (Angel) | Vertraute | Im Labor | Bei 001 (@Nightshadow), 005 (@Flutenstern), 666 (@Krallenfrost), 251 (@Wolkenjunges) & 045 (NPC)

Elegant tänzelte die Kätzin durch das Labor, ließ blutige Pfotenspuren zurück, ein fast totes Experiment am Nackenfell gepackt. Einige Schritte vor der kleinen Versammlung von Katzen, ließ sie 045 rücksichtslos fallen, sprang geschmeidig über ihn und hielt vor 001 inne.

Eine spöttische Verbeugung, knappes Kopfnicken zu 005 und 666, sowie pure Ignoranz in Richtung von 251 - War die nicht Wächterin? Was machte sie hier? - später, wand sie sich wieder ihrem eigentlichen Anliegen zu.

Drei Experimente, 045, 078 und 080, wollten gerade ausbrechen. Die letzten beiden sind tot, der Erste und Anführer liegt da. Ihr Schwanz zuckte in Richtung des zerfezten Katers. Wahrscheinlich lebt er noch. Wollte doch tatsächlich Selbstmord begehen, aber das macht er nicht nochmal. Nicht Schätzelein? Sanft schnurrend beugte sie sich über den einst so stolzen Kater, der nur noch kläglich wimmerte.

Blitzschnell schoss sie wieder hoch, sprang zwei Schritte vor, sodass sie direkt vor 001 stand und starrte dem in die Augen. Aber ich glaube sie hatten noch jemanden dabei. Jemanden den ich noch nie zuvor gesehen habe. Jemand der eventuell zum Problem werden könnte. Und unser neuer Freund hier 045 hat auch schon alles ausgespuckt was er zu ihr weiß, was zugegebener Maßen nicht sonderlich viel ist.

Aber ich glaube er verschweigt uns noch was...
Seufzend wirbelte die Kätzin herum, halb getrocknetes Blut klebte in ihrem schneeweißem Fell und ließ ihr orang-rotes Muster noch geheimnisvoller erscheinen, als sonst schon. Willst du ihn lebend oder...? Bei zweiteren kann ich ihn noch ein bisschen befragen.

Spöttelnd schnurrte sie 666 an, wie um zu verdeutlichen was genau sie meinte. Ach und noch was... Was macht die da hier? Eine herablassende Geste in Richtung der Wächterin. Oder ehemaligen Wächterin. Wer wusste das schon?

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


My Sis:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nightshadow
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Pfotenspuren : 73
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 18
Ort : Im Kekspalast auf meinem Thron :3

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Di Jan 30, 2018 11:37 pm

Experiment 001


Ruhig läuft der Mächtige Kater durch das Labor als er plötzlich von einem älteren Kater angesprochen wird. Aufmerksam hört er seinem Vertrauten Experiment 666 zu. "Die Kontrollrouten wurden von Experiment 005 festgelegt und bisher haben diese sehr gut funktioniert, dazu habe ich vollstes Vertrauen in sie." Miaut der Anführer der Laborkatzen und schaut Experiment 666 aus zusammen gekniffenden Augen an. "Falls du das Gefühl hast das dies nicht ausreicht kannst du ja selbst die Kontrollrouten ablaufen" fügt er hinzu.
Kurz bemerkt der Kater eine ganz kleine, nahezu unsichtbare Bewegung in den Schatten. Experiment 005 ist anscheinend fertig mit Observieren 001 ist sich nur so sicher das Experiment 005 ist da diese Bewegung genau auf ihrer Route passiert ist und sich sonst keine Katze so unauffällig in seine Nähe begeben könnte.
Dies beansprucht allerdings nicht sehr lange seine Aufmerksamkeit da Unruhe anfängt auszubrechen, der Grund dafür marschiert direkt auf ihn zu. Seine Leibwächterin die überall am Fell getrocknetes Blut hat, diese Lies Experiment 045 vor seinen Pfoten fallen der soeben durch sein Labor eine Blutspur hinterlassen hat. Kurz mustert er den Schlaffen Körper und hört dabei Experiment 099 zu. Ohne etwas dazu zu sagen schaut er kurz zu 666 "Anscheinend wurde gerade die Lage etwas entspannt" Kurz erwidert er den Blick von Experiment 099 "Dann finden wir heraus was er noch weiss, also achte darauf das er uns nicht weg stirbt, nimm dazu Experiment 005 mit um herauszufinden ob er noch was von Bedeutung weiss, sonst verschwenden wir unsere Zeit" Kurz schaut er zu der jungen vertrauten Experiment 251 "Sie wurde so eben zu einer Vertrauten ernannt, sie sollte also auch nicht wegsterben. Und noch was Experiment 099,egal ob ihr was herausfindet, dieser Verräter hat es nicht verdient schnell zu sterben, dafür sorge ich Persönlich" Meint er bevor er den halb toten Körper anstupst wobei sich seine krallen leicht hineinbohren.

angesprochen: Experiment 099 (@Onyxstern), Experiment 251 (@Wolkenjunges), Experiment 005 (@Flutenstern), Experiment 666 (@Krallenfrost)

________________________________________________________________________
Familie::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilienherz
Erfahrener Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 553
Pfotenspuren : 254
Anmeldedatum : 30.12.17
Alter : 12
Ort : Bleibt geheim

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Jan 31, 2018 8:12 pm

Heart | Experiment 422

Heart schlug ihre Augen auf und sah Experiment 251 vor sich. Sie maunzt: "Herzlich Willkommen in deinem persönlichen Albtraum." Ich zittere, das heiß nichts Gutes. Kaum hat sie zu ende miaut, schossen viele Fledermäuse aus dem Boden hinter ihr und flogen auf mich zu. Ich konnte mich nicht retten. Auf dem Weg zu mir verwandelten sich in Blut, welches sich über meinen Körper ergoss. Im Blut zeigten sich Gesichter, die schrecklich begannen zu schreien. Ich werde nie diese Schreie vergessen. So schrill, so laut. Ich wollte nur noch aufwachen, nur noch weg! ...
Heart wacht zitternd auf. Sie konnte sich nicht beruhigen. Sie wollte weg hier. Ja, das ist der perfekte Plan.

Sie spürt es schon wieder. Dieses Gefühl, jemandem nah zu sein. Sie ging raus, zuckt bei jedem Geräusch zusammen. Diesen Alptraum wird sie nie vergessen. Und dann sieht sie ihn. Experiment 385. Sie fühlte seine Gefühle! Warum ist das so?, fragte sie sich insgeheim. Sie blickt ihn an, in seine leblosen Augen sind für sie wie ein Feuer. Und ihr kam ein Gedanke. Ihr Mutter hatte vor ihrem Tod noch gejault: "Meine kleine Heart, pass auf deinen Bruder auf. Er ist wie eine sanfte Wolke..."
Er ist es! Er ist mein Bruder! Sie ist sofort glücklich. Doch da! Die Katzen wurden in ihre Zellen gescheucht. Meine Chance!, jubelte sie innerlich. Sie rannte so schnell sie konnte, oder eher flog, auf den Ausgang zu. Niemand beobachtete sie, glaubte sie zumindest.

Erwähnt: Experiment 251, Experiment 385

________________________________________________________________________
Meine Familie:
 

Fanclubdingens:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenfrost
Wächter
avatar

Anzahl der Beiträge : 677
Pfotenspuren : 256
Anmeldedatum : 03.01.18
Alter : 17
Ort : Hier und da und nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Jan 31, 2018 8:38 pm





Lucifer
Experiment 666 | ♂ | Vertrauter




Seinem Anführer zuhörend nickte Lucifer ein paar mal, verstand er doch wie 001 es meinte.
"Ich habe 005 nicht angezweifelt und dies auch nicht versucht. Es war lediglich eine... Empfehlung."
Die momentane Geschehnisse verfolgend, verzog der Kater leicht die Miene -der metallische Geruch von Blut stach ihm in die Nase und keinen Herzschlag später kam auch schon 099 um die Ecke.
Den kurzen erwiesenen Respekt winkte er mit einem zucken der Schwanzspitze ab, hatten sie momentan doch interessantere Dinge zu bereden.

"Wen haben wir denn hier...
Mit gespitzen Ohren lauschte er den Konversationen, schnappte Informationen nach Information auf und setze die einzelnen Stücke zu einem, sich langsam formenden Bild zusammen.
099 nicht aus den Augen lassend, setze sich Lucifer erneut auf und schlich sich -geschmeidig wie eh und je- um die Katzenmenge herum, ehe das groß gebaute Experiment neben der Kätzin zum stehen blieb.
"Eine Schande. Eventuell sollten wir wirklich-"

Ein Geräusch warf 666 aus der Ruhe, kaum zu hören doch es war definitiv da.
Blitzschnell sah er auf, die pechschwarzen Augen mit der eisig herausstechenden Iris suchten Käfig nach Käfig ab.
"Anscheinend haben wir einen weiteren Freiwilligen. Dürfte ich?"
Eine Frage an Experiment 001, die langen Krallen schon in den Boden gegraben.

Erwähnt:
099 || 001 || 005 || 422
Angesprochen:
 009 || 001

________________________________________________________________________

#DaddySquad

#Experiment 666


Zuletzt von Krallenfrost am Mi Jan 31, 2018 8:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1170
Pfotenspuren : 327
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Jan 31, 2018 8:47 pm

Experiment 153 (Blue)

Die relativ große Kätzin lag in ihrem Käfig und sah zu den ziemlich hohen Fenstern. Es war ein schöner Morgen. Am Himmel waren kaum Wolken und es war schön hell.
Sie würde gerne einmal in der Welt draußen herum laufen, aber sie war Wächterin also durfte sie nicht einfach ausbrechen. Ihre Schwester würde Probleme bekommen und ihr Gefährte hatte sie schon verlassen um Streuner zu werden. Das konnte ihre Schwester ihr jetzt nicht auch noch antun! Sie musste eine perfekte Wächterin werden. So war Angel stolz auf ihre kleine Schwester und 005 würde vielleicht auch bemerken, dass sie existierte.
Blue stand auf und ging aus dem Käfig.
Draußen sah sie wie Experiment 385 gerade in einen Käfig ging. Er sah etwas verlassen aus. 153 beschloss zu ihm zu gehen. Sie wollte ihn eh noch kennen lernen. Soweit sie wusste war er nur ein einfaches Experiment, aber das war sie ja auch mal.
Sie ging zu dem flauschigen weißen Kater.
Hey,  hast du gerade etwas Zeit zum Reden? Mir ist ein wenig langweilig. Das was sie sagte versuchte sie ziemlich monoton zu halten.
Eigentlich akzeptierte sie kein Nein, weshalb sie sich schon vor den Käfig von 385 setzte, so dass er nicht mehr raus kam.


Angesprochen: Experiment 385 (@Wolkenjunges)
Erwähnt: Experiment 099 (Angel), Experiment 005,

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen auch):
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nightshadow
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Pfotenspuren : 73
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 18
Ort : Im Kekspalast auf meinem Thron :3

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Mi Jan 31, 2018 10:19 pm

Experiment 001


Der Mächtige Kater wollte gerade etwas sagen und seinen normalen Tätigkeiten nachgehen. Als er plötzlich ein leises Geräusch wahrnimmt. Kurz versucht er es zu Orten, dabei lässt er sein Blick durch das Labor gleiten. Bei den Worten von Experiment 666 nickt er langsam "Mehr Spass für uns. Du darfst den Verräter einfangen. Nimm 251 mit falls es mehrere sind, dazu muss sie auch lernen wie das funktioniert... bringt sie mir Lebendig falls möglich." Miaut er während er 666 anschaut, daraufhin streckt sich der Kater und nickt kurz 251 zu bevor er sich abwendet und in die Richtung seines Käfigs Trottet, dabei Schaut er kurz in die blauen Augen von Experiment 005 die in der Luft schweben, dabei hat er kurz ein Lächeln auf seinen Lippen bevor er sein weg Fortsetzt. Bald darauf hat der Anführer sein Ziel erreicht, langsam lässt er sich im Dunkeln nieder und beobachtet diesen Laborraum während er zwischen durch seine Augen schliesst und auf die Ergebnisse seiner Vertrauten wartet.


Angesprochen: Experiment 666 (@Krallenfrost), Experiment 251 (@Wolkenjunges)
Erwähnt: Experiment 005 (@Flutenstern)

________________________________________________________________________
Familie::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Onyxstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 868
Pfotenspuren : 141
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 16
Ort : Tja... Das wüsstest du wohl gerne ^^

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Do Feb 01, 2018 4:03 pm

Experiment 099 (Angel) | Vertraute | Im Labor | Bei 001 (@Nightshadow), 005 (@Flutenstern), 666 (@Krallenfrost), 251 (@Wolkenjunges) & 045 (NPC)

Erstaunlich ruhig für ihre Verhältnisse lauscht die Kätzin 001 und ließ ihn auch nicht aus den Augen, als 666 um sie herum ging um sich neben sie zu stellen. Legendlich ihr linkes Ohr zuckte leicht in seine Richtung, als Warnung das sie ihn durchaus bemerkt hatte.

Stumm betrachtete sie wie ihr Anführer sich nach den Anweisungen in seine Zelle zurück zog und sie mit den anderen alleine zurück lassend. 251 immer noch sträflich ignorierend, wand sie sich 005 zu. Dann kümmern wir uns mal um unseren Freund hier... Aber pass auf, der gute hatte einen echten Kampfgeist, ich weiß nicht wie sehr ich ihn zerbrochen habe.

Gespielt unschuldig blinzelte sie die Kätzin an, strich an 666 Pelz vorbei als sie sich wieder ihrem Gefangen näherte. Das langsam verloschene Adrenalin meldete sich zurück und 099 spürte wie ihr Herz wieder schneller schlug und es ihr warm wurde.

Ihr weißer Pelz, der sie einst so ungefährlich hatte aussehen lassen, war nun von Blut durchtränkt und die geheimnissvollen Sprenkel in ihren Augen verlieh ihr etwas exotisches. Doch sie machte sich nichts mehr aus ihrem Aussehen. Nicht mehr seit damals...

Grob packte sie 045 am Nackenfell und schleppte ihn in Richtung der Zelle, in der sie für gewöhnliche ihre Verhöre durchführte. Es war allgemein bekannt, dass nur die wenigsten Katzen aus diesem Käfig wieder kamen und diese waren danach gebrochen und gehorchte ihr wiederstandslos. Meist brachte sie diese Experimente kurze Zeit später aus Langeweile um.

Sie ließ das verkrüppelte Experiment nachlässig auf den Boden fallen, tänzelte wieder zum Eingang und stand gelassen mit dem Rücken zu dem einäugigen Kater. Wer möchte anfangen? Du, 005 oder ich?

________________________________________________________________________
Mein Gefährte:
 

Unsere Jungen:
 


My Sis:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nachttau
Junger Krieger


Anzahl der Beiträge : 133
Pfotenspuren : 49
Anmeldedatum : 08.01.18
Alter : 13

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Do Feb 01, 2018 7:23 pm

Experiment 088

Eine schwarze Katze schlich alleine durch das Labor. Ihre smaragdgrünen Augen funkelten im Licht. Sie versuchte die Geschichte des Bodens aus zu blenden und konzentrierte sich lieber auf die Katzen um sich herum.
Die meisten aßen noch oder putzten sich. Smaragd hatte beides schon gemacht, nun glänzte ihr schwarzes Fell seiden. Sie ging weiter und sah sich gelangweilt um.
Eine rot-gelb gemusterte Katze sah in 088s Richtung.
153 winkte sie mit dem Schweif her.
Was will sie von mir? Sie ist doch Wächterin. Habe ich etwas falsch gemacht?
Vorsichtig ging sie in ihre Richtung.

Angesprochen: Experiment 153 (@Glitzersee)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1170
Pfotenspuren : 327
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Do Feb 01, 2018 7:26 pm

Experiment 153

Die Kätzin wartete immer noch auf die Antwort von 385, als sie zur Seite sah und 088 erkennen konnte.
Die kleine Kätzin sah etwas verloren aus.
153 mochte es zwar nicht von zu vielen jungen Katzen umgeben zu sein, aber da 385 eh nicht wirklich viel redete winke sie die Kätzin zu mir.
Hallo 088. Möchtest du mit 385 und mir sprechen? Diese Frage drückte sie als Befehl aus. Blue mochte es nicht wenn sie abgelehnt wurde.
Sie wartete darauf, dass 088 zu ihnen kommen würde und auch 385 endlich antworten würde.

Angesprochen: Experiment 088 (@Nachtpfote), Experiment 385 (@Wolkenjunges)

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen auch):
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nachttau
Junger Krieger


Anzahl der Beiträge : 133
Pfotenspuren : 49
Anmeldedatum : 08.01.18
Alter : 13

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Do Feb 01, 2018 8:34 pm

Experiment 088

Hallo 088. Möchtest du mit 385 und mir sprechen? Es war keine Frage, sondern ein Befehl. Jeder wusste wie 153 es hasste abgelehnt zu werden.
Was soll ich tun? Ich habe eigentlich gerade keine Lust mit jemanden zureden, aber es abzulehnen würde mir nur Ärger bringen.
088 war so in Gedanken, dass sie über ihre eigenen Pfoten stolperte und hin fiel, als sie zu 385 und 153 ging. Wie peinlich! Ausgerechnet vor den Augen einer Wächterin! Jetzt werden mich alle so unfähig, wie ein neugebornes Junges halten!
Schnell stand 088 auf und setzte ihren Weg fort.

Angesprochen: Experiment 153 (@Glitzersee)
Erwähnt: Experiment 385

________________________________________________________________________
Wenn du eine Pechsträhne hast, färbe sie kunterbunt.
Egal was die Frage ist Schokolade ist die richtige Antwort!
Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!
Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer!
Zufriedenheit beginnt, wenn du dich dafür entscheidest, du selbst zu sein!
Das Leben verlangtvon uns oft, das wir Dinge wegstecken, für die wir gar keine Tasche haben.
Jede positive Veränderung in deinem Leben beginnt mit einer klaren Entscheidung!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolkenpfote
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Pfotenspuren : 27
Anmeldedatum : 21.01.18

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Do Feb 01, 2018 8:56 pm

Experiment 385

Gelangweilt tappte der Kater auf seinen Käfig zu und legte sich in diesen hinein. 001, der Anführer dee Laborkatzen rief eine Versammlung zusammen und ernannte 251, eine recht komisch wirkende Kätzin, die nicht mehr ganz Dicht war zu einer Vertrauten. Der junge Kater rollte nur mit seinen Augen und legte seinen Kopf auf seinen weißen Pfoten nieder. Sein Käfig war vollkommen leer und Wolke begann es sich etwas gemütlicher zu machen. Jedoch würde er bei all den verrückten Katzen, die hier im Labor herum liefen niemals seinen Bauch freilegen, nur um dann von einer von ihnen getötet zu werden. Mit ausgiebigen Zugenstrichen begann der flauschige seinen weißen Pelz zu waschen um nicht so ungepflegt auszusehen. Leider wurde der Kater bei seiner Fellpflege gestört, denn ohne es zu ahnen stand eine Katze vor seinem Käfig und sagte, dass sie sich mit ihm Unterhalten wollte. Angewidert von der Kätzin, weil sie zu dem Pack von 001 gehörte, als Wächterin schaute er mit seinen blicklosen Augen auf. "Was willst du von mir?" fragte dieser einem sehr unhöfflichen Ton. Mit den Katzen von 001 und somit 001 wollte Wolke so wenig wie nur irgendmöglich zu tun haben. Und als ob es noch nicht genug war, dass sie ihn störte rief 153 auch noch 088 zu seinem Käfig, sie sollte sich ebenfalls mit ihnen Unterhalten.

Erwähnt: Experiment 001 (@Nightshadow) und sein Gefolge, Experiment 088
Angesprochen: Experiment 153
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glitzersee
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1170
Pfotenspuren : 327
Anmeldedatum : 31.12.17
Alter : 14
Ort : Im Irrenhaus der Bösewichte neben Neku auf dem Thron

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Fr Feb 02, 2018 5:34 pm

Experiment 153

Während Blue auf 088 wartete hörte sie der Antwort von 385 zu.
Er sprach in einem sehr unfreundlichen Ton mit ihr.
Sie kniff die Augen zusammen. Wenn er so mit 001, 005 oder 251 sprechen würde, würde er wohl enorme Probleme bekommen.
Das sagte ich bereits. Ich will mich mit euch unterhalten.
Leicht sah die Kätzin zu 088. Die Kätzin war hingefallen. Ihr Problem, wenn sie sich weh tut. Dachte die Kätzin desinteressiert.
Hallo. Wiederholte sie nochmal als die grünäugige Kätzin angekommen war. Wie geht es dir? Hattest du gerade etwas bestimmtes vor?
Diese Frage war an 088 gerichtet.
Selbst wenn 153 ganz normal saß, war sie einen Kopf größer als 088.
Sie wartete darauf, dass die beiden anderen Katzen etwas sagten.

Angesprochen: Experiment 088 (@Nachtpfote), Experiment 385 (@Wolkenjunges)
Erwähnt: Experiment 001, Experiment 005, Experiment 251,

________________________________________________________________________
My Family:
 

Mentorkrams:
 

Ich bin Lichtlein von (gewesen auch):
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flutenstern
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Pfotenspuren : 113
Anmeldedatum : 21.11.17
Alter : 19
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: Die Zellenräume   Fr Feb 02, 2018 6:17 pm

Experiment 005 | Vertraute
Still lauschte Experiment 005 dem Gespräch der anderen Vertrauten, während sie weiterhin eins mit dem Schatten war. Allein die blauen, leuchtenden Augen waren zu sehen. Es interessierte sie recht wenig, was mit diesem.. bereits sehr verkrüppelten Experiment war. Was sie mehr in den Bann zog, war das leichte lächeln, welches ihr Anführer der Kätzin zuwarf, als er sie entdeckte. Kurzehand war es, als hätten alle Lebensgeister die Kätzin verlassen und sie stand nur da, unfähig irgendetwas zu tun. Die Gedanken der Vertrauten kreisten sich um Experiment 001 und wie er sonst keinem zulächelte. Ein Privileg war es.. etwas, dass die lange Kätzin genießen musste so gut es ging. Dabei bemerkte sie nicht, wie sie kurzerhand die Kontrolle über ihre Fähigkeit verlor. Es war nur ein kleiner Moment, ein einziges Flackern, in dem sie zu sehen war, ehe sie die Beherrschung zurück erlangte um wieder vollkommen eins mit dem Schatten zu werden. Kaum jemand hätte diesen kleinen Moment mitbekommen könnte, denn sie stand abseits, versteckt zwischen Zellen.

Und so Schritt sie dann einfach still auf die Zelle zu, in welcher Experiment 099 ihre Verhöre immer abhielt. Lautlos, wie ein Raubtier schlich sie hinter dem Käfig entlang und ihre glühenden Augen fixierten den bereits entstellten Körper. Viel bringen würde es wohl nicht mehr, doch trotzdem konnte sie sich ein wenig Spaß nicht entgehen lassen. Ruhig und gelassen trat sie aus den Schatten hervor, ihre Augen fixierten alleine Experiment 045. Sie war diejenige, welche Experiment 001 am nähsten Stand, am längsten Vertraute war. Deswegen war es klar, dass sie als erste anfangen würde. Wer auch immer etwas dagegen sagen würde, hätte sofortig ihre Krallen am Hals.

USK 14 - Folterszene, auf eigene Gefahr:
 
Die Anderen würden es nicht mögen, wenn sie ihnen den ganzen Spaß nehmen würde und so nickte sie nur Experiment 099 kurz zu. Ehe sie sich wieder in den Schatten begab, um über ihren Anführer zu wachen. Denn momentan schien niemand in seiner Nähe zu sein.

Angesprochen: Experiment 045 (NPC), indirekt Experiment 099 @Onyxstern
Erwähnt: Experiment 001, Experiment 099, indirekt die anderen Vertrauten

________________________________________________________________________



Meine liebste Gefährtin und Oma ist Castiel aka. Karonchen

I am watching you..:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Zellenräume   

Nach oben Nach unten
 
Die Zellenräume
Nach oben 
Seite 2 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 12 ... 22  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Dreams :: RPG - Forgotten Experiments :: Labor-
Gehe zu: